Sonntag, Juni 16, 2024

Nach Skandal: Vorarlbergs Landeshauptmann Wallner kehrt zurück

Nach Skandal:

Nach dem die Wirtschaftsbund-Affäre öffentlich wurde und er selbst ins Visier der Justiz geriet, verabschiedete sich Markus Wallner (ÖVP) in den Krankenstand. Jetzt soll er zurückkommen. 

Bregenz, 03. September 2022 | Der Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP), der sich seit gut zwei Monaten im Krankenstand befindet, wird in sein Amt zurückkehren. Das sagte die stellvertretende Landesvorsitzende der ÖVP, Martina Rüscher, am Freitag im “Vorarlberg heute”-Sommergespräch des ORF.

Einen Zeitpunkt nannte Rüscher nicht. Sicher sei aber, dass er Landeshauptmann bleibe, “er ist aus meiner persönlichen Sicht auch der Beste für dieses Amt.” Zwar hatte es bereits Mitte August Spekulationen gegeben, dass er im Oktober ins Amt zurückkehren könnte, offiziell wollte das aber zuvor niemand bestätigen.

Krankenstand nach Wirtschaftsbund-Affäre

Als Grund für Wallners Krankenstand waren “ungewöhnliche Anstrengungen” genannt worden. Neben Covid und den Folgen sowie der Teuerung waren die innerparteilichen Turbulenzen gemeint, die sich aus der Wirtschaftsbund-Affäre ergaben.

Wallner selbst geriet ins Visier der Justiz, weil er um Inserate für die Wirtschaftsbund-Zeitung geworben und dafür politisches Entgegenkommen versprochen haben soll, was der Landeshauptmann stets vehement bestritt.

(apa/red)

Titelbild:  DIETMAR STIPLOVSEK / APA / picturedesk.com

Autor

  • Stefanie Marek

    Redakteurin für Chronik und Leben. Kulturaffin und geschichtenverliebt. Spricht für ZackZack mit spannenden Menschen und berichtet am liebsten aus Gerichtssälen.

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

21 Kommentare

21 Kommentare
Meisten Bewertungen
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Jetzt: Die Klagenwelle gegen ZackZack!

Denn: ZackZack bist auch DU!