Widerruf Benko
Titelbild

Studie:

Long-Covid ist offenbar Autoimmunerkrankung

Kanadische Wissenschaftler haben im Blut von Long-Covid-Patienten Antikörper festgestellt, die sich gegen das eigene Gewebe richten. 

Vancouver, 22. September 2022 | Long-Covid-Patienten zeigen im Blut Anzeichen einer Autoimmunerkrankung. Das haben jetzt kanadische Wissenschaftler nachgewiesen. Es bilden sich offenbar Antikörper, die gegen das eigene Gewebe gerichtet sind, berichteten Manali Mukherjee von der McMaster Universität (Ontario) und Chris Carlsten (Universität British Columbia/Vancouver) in der neu erschienen Ausgabe des European Respiratory Journal.

Sie hatten 106 Personen, die zwischen August 2020 und September 2021 an Covid-19 erkrankt waren, in ihre Untersuchung aufgenommen. Hinzu kamen 22 gesunde Probanden und 34 Personen, die an einer anderen Infektion der Atemwege gelitten hatten.

Autoantikörper im Blut

“Obwohl Long Covid mittlerweile auch von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Krankheitsbild anerkannt wird, wissen wir noch wenig über dessen Ursachen und darüber, wie wir den Patienten eventuell helfen können”, sagte Mukherjee aus Anlass der Publikation der Forschungsergebnisse.

Die Teilnehmer an der Studie wurden nach drei, sechs und zwölf Monaten eingehend befragt und untersucht. Auch Blut wurde ihnen abgenommen und auf sogenannte Autoantikörper – Antikörper, die gegen eigenes Gewebe gerichtet sind – untersucht. Das Ergebnis: 80 Prozent der Covid-19-Patienten wiesen drei und sechs Monate nach der Erkrankung zwei oder mehr solcher Antikörper im Blut auf. Erst nach einem Jahr ging dieser Anteil auf 41 Prozent zurück. In den beiden Kontrollgruppen gab es hingegen kaum bis keine Hinweise auf eine solche Immunreaktion.

Systemische Erkrankung

Die kanadischen Wissenschaftler nehmen an, dass Autoantikörper (zum Beispiel U1snRNP- and Ssb-La-Autoantikörper und bestimmte Immunbotenstoffe), wie sie bei zumindest 30 Prozent der Patienten nach Covid-19 festgestellt wurden, zu einer chronischen Entzündungsreaktion mit Erschöpfungszuständen und Problemen mit den Atemwegen führen können. Chris Carlsten: “Unsere Daten deuten – wie die Studien anderer Wissenschaftler auch – auf die Entstehung von Autoantikörpern und auf Long Covid als eine systemische Erkrankung hin.” Das rückt Long Covid auch in die Nähe von rheumatischen Erkrankungen, die ebenfalls auf Autoimmunprozessen beruhen.

(apa/red)

Titelbild: ZackZack/ Christopher Glanzl

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

23 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Ichdenkedas
22. 09. 2022 17:59

Corona Zertifikate – Note: nichtgenügend! Nur mehr Kopfschütteln was das Gesundheitsministerium und die Behörde bei den PCR Test’s und Impf Zertifikaten absondert.
Seit einigen Tagen ist wieder alles anders und geändert, ohne Vorwarnung und Vorinformation an die Bevölkerung. Jetzt ist seit neuesten im Gegensatz zu früher ein Abspeichern des PCR Test Zertifikats und Impfzertifikats als pdf nicht mehr möglich. Auch ein ausdrucken der Zertifikate auf Papier ist nicht möglich. Wie sag ich’s meinen Eltern und Großeltern wenn sie um einen Papierausdruck für den Spitals-Besuch bitten, damit sie Gnädigerweise hineindürfen.
Alle Menschen in Österreich haben kein Smartphone! Empathie geht anders!

maruh
22. 09. 2022 18:11
Antworte auf  Ichdenkedas

nochmal
ich hab meine ned nur als pdf gesehen und gespeichert sondern auch ausdrucken kann ich die

Piter_Pelz
22. 09. 2022 18:07
Antworte auf  Ichdenkedas

Ich konnte heute mein negatives Ergebnis im pdf Format ausdrucken.

Ichdenkedas
22. 09. 2022 18:17
Antworte auf  Piter_Pelz

Vielen lieben Dank für Ihre Rückmeldung! Haben Sie das in der „Grüne Pass“ app ausdrucken können. Oder so wie früher aus der SMS Meldung vom Testinstitut und Button .pdf Downloaden.
Wir haben nur mehr die grüne Pass app und da gibt es nichts zum .pdf speichern. Danke, Mit freundlichen Grüßen, NN

Piter_Pelz
22. 09. 2022 20:17
Antworte auf  Ichdenkedas

Ich habe per sms das Resultat bekommen, dann dieses am Mobilgerät als pdf heruntergeladen und an mein iPad gesendet.
Danach die App “Grüner Pass” am Mobilgerät geöffnet und damit den barcode auf meinem iPad gescannt.
Schon war das negative PCR-Ergebnis im “Grünen Pass” gespeichert.

maruh
23. 09. 2022 18:59
Antworte auf  Piter_Pelz

😄

Rasputin Rasputin
23. 09. 2022 10:17
Antworte auf  Piter_Pelz

Man kann jedenfalls sagen, dass der gesamte prozessuale Vorgang nicht trivial ist.
Volkswirtschaftlich betrachtet ist damit das BIP real um ca. 0,1% Punkte niedriger als von der Statistik Austria publiziert.

maruh
22. 09. 2022 18:55
Antworte auf  Ichdenkedas

elga
im schlimmsten fall geh zum arzt

baer
22. 09. 2022 13:31

Nicht unbedingt überraschende aber doch sehr erschütternde Nachricht. Würde auch die Häufung von Diabetes nach einer Erkrankung mit Covid 19 erklären. Das Immunsystem zerstört die Inselzellen der Bauchspeicheldrüse ….das ist ganz großer Mist. 😒

Zuletzt bearbeitet 6 Tage zuvor von baer
ManFromEarth
22. 09. 2022 17:12
Antworte auf  baer

… derer kenn ich ein paar, allerdings wurde das bei denen nach ~ einem Jahr wieder besser und es konnte auf Insulin verzichtet werden.
Als ich das vor mehr als einem Jahr hier beschrieben hab, gabs ganz schön Sturm aus der bekannten Ecke….

baer
22. 09. 2022 17:36
Antworte auf  ManFromEarth

Erinnern sie mich nicht daran….die bekannte Ecke hat momentan ein anderes Thema. Die Flüssigkeit in den Antigentests ist angeblich giftig…lt. Oysmüller auf tkp. Leider verschweigt er uns welche Flüssigkeit genau damit gemeint ist. Da die Teststäbchen ja eher eine trockene Angelegenheit sind vermute ich mal stark, das damit die Flüssigkeit in den Proberöhrchen gemeint ist. Vielleicht hätte man ja draufschreiben sollen “nicht zum Verzehr geeignet”. Jedenfalls ist das momentan der große Skandal und Brunner und Co. sowie die Petrovic sind anscheinend schon ausgerückt…. Zum Diabetes: Das sind gute Nachrichten. D. ist eine wirklich miese Krankheit, mein Vater ist daran erblindet was ihm schließlich den Lebenswillen genommen hat…echt übel.

Zuletzt bearbeitet 6 Tage zuvor von baer
ManFromEarth
22. 09. 2022 17:40
Antworte auf  baer

Etliche Bekannte hat es auch erwischt, sogar Kinder unter 12.
… es ist eine Pufferlösung, wie bei jedem anderen Test auch.
alpha-(4-(1 ,1 ,3,3-Tetramethylbutyl)phenyI)-omega-hydroxypoly(oxy-1 ,2-ethanediyl)
Natriumazid
Mischung aus 5-chloro-2-methyl-2H-isothiazol-3-one und 2-methyl-2H-isothiazol-3-one (3:1)
Die beiden letzteren sind Konservierungsmittel….

Zuletzt bearbeitet 6 Tage zuvor von ManFromEarth
baer
22. 09. 2022 18:05
Antworte auf  ManFromEarth

….so was in der Art hab ich mir schon gedacht….🙄

nikita
22. 09. 2022 17:35
Antworte auf  ManFromEarth

Sie sind aber auch ein Schwurbler😉

ManFromEarth
22. 09. 2022 17:42
Antworte auf  nikita

… hab ich schon mal gehört, allerdings schwurble ich belegbar… 😉

baer
22. 09. 2022 18:07
Antworte auf  ManFromEarth

…das behaupten alle…😉

ManFromEarth
22. 09. 2022 20:30
Antworte auf  baer

🌹 😂

nikita
22. 09. 2022 17:47
Antworte auf  ManFromEarth

Das ist ja das Fatale.😜

Summa summarum
22. 09. 2022 10:46

Wurde auch in eine andere Richtung untersucht, und zwar nach Anzeichen einer latenten Autoimmunerkrankung bei GESUNDEN Personen? Meiner persönlichen Ansicht nach ist jede Form von Erkrankung eher möglich, wenn im Körper bereits eine (auch nicht bekannte, andere) Schwachstelle vorhanden ist. Was passiert in diesem Zusammenhang mit dem aus den erworbenen Test gewonnenen Datenmaterial bei Lifebrain? Hier hat man den gesundheitlichen Status einer Millionenstadt erhalten. Nicht dass diese Infos am Weltmarkt verscherbelt werden!!

Summa summarum
23. 09. 2022 8:35
Antworte auf  maruh

Vielen Dank für den Link!
Denke mir, dass Covid wie jede andere gesundheitliche Extrembelastung eine (bereits latente) Autoimmunerkrankung AUSLÖSEN kann. Diese Latenz könnte man in den Millionen Tests herausfiltern und wissenschaftlich untersuchen, dann einen Vergleich anstellen: wieviele Long Covid Patienten hatten bereits eine derartige Immunschwäche und Covid war der AUSLÖSER für die Krankheit, die wir als Long Covid bezeichnen – bei wie vielen ergab sich LC “lediglich” als Resultat der Erkrankung an Covid. Wäre auch für Impfungen an sich interessant…

maruh
23. 09. 2022 19:00
Antworte auf  Summa summarum

was du denkst ist vollkommen irrelevant und geht mir am arsch vorbei