Stocker wird Sachslehner-Nachfolger

62-Jähriger soll ÖVP »zukunftsfit« machen

Nachdem die ehemalige Generalsekretärin Laura Sachslehner ihren Posten mit einer gehörigen Abrechnung gegen die eigene Partei verließ, wurde nun ein Nachfolger gefunden. Der 62-jährige Abgeordnete Christian Stocker soll die ÖVP wieder „zukunftsfit“ machen, sagt Karl Nehammer.

Wien, 23. September 2022 | Mit einem Donnerwetter räumte Laura Sachslehner vor knapp zwei Wochen ihren Posten als ÖVP-Generalssekretärin. Den aktuellen Asyl-Kurs der ÖVP könne sie nicht mehr mittragen, begründete die 28-Jährige damals bei einer kurzgehaltenen Pressekonferenz. Die ÖVP hätte ihre Werte verkauft.

Hanger-Kompagnon wird Nachfolger

Nun hat die Partei offiziell ihren Nachfolger präsentiert. ÖVP-Chef Karl Nehammer ernannte den seit 2019 im Parlament als Abgeordneter fungierenden Christian Stocker zum neuen ÖVP-General.

Stocker ist derzeit Sicherheitssprecher für die ÖVP im Nationalrat, zudem sitzt er für die ÖVP-Fraktion im ÖVP-Untersuchungsausschuss. Bereits im Ibiza-Untersuchungsausschuss übernahm er gemeinsam mit Fraktionsführer Andreas Hanger die Verteidigungsphalanx für türkise Auskunftspersonen.

“Zukunftsfit”

Nehammer lobte Stocker bei seiner Bestellung am Freitag in einer Aussendung als seinen „Wunschkandidaten“. Der 62-jährige Jurist kommt aus Wiener Neustadt in Niederösterreich und solle die Weichen für eine „zukunftsfitte Volkspartei“ stellen.

Stocker kenne die Partei und ihre Strukturen “in- und auswendig und ist in unseren Landes- und Teilorganisationen bestens vernetzt”, frohlockte Nehammer: “Er wird die starke, besonnene und kompetente Stimme der Volkspartei sein”. Auch ÖVP-Klubchef August Wöginger jubilierte: „Bereits seit Beginn seiner Tätigkeit als Mandatar und dann auch als Bereichssprecher war die Zusammenarbeit hervorragend – ich freue mich, dass wir diese auch mit ihm als Generalsekretär fortsetzen werden können.”

(bf)

Titelbild: HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

28 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Bastelfan
24. 09. 2022 8:45

Jo eh, wr neustadt, der hort der vp wunderwuzzis.

ManFromEarth
24. 09. 2022 1:39

Manchmal, besonders jetzt, ist es Zeit zum Energiesparen, ältere “Systeme” brauchen das schon mal.
Die Physik gibt einige Hinweise dazu, besonders auch beim Duschen:
https://mfe.webhop.me/allgemein/energie-sparen-beim-duschen/

maruh
23. 09. 2022 19:18

mit 62 ist die zukunft aber a überschaubar

bitter für de jungen
oba joa. ihr woits des so

Surfer
23. 09. 2022 16:28

“Zukunftsfit”, wie die korrupte und kriminelle Familie ihre Zukunft sieht….

wildemalve
23. 09. 2022 15:10

wer wettet mit, ich sage die ÖVP kommmt in Tirol unter 25%……..der Stimmen…….

Piter_Pelz
23. 09. 2022 19:38
Antworte auf  wildemalve

Eines der Gratisheislpapiere hat die virolen Arschlöcher heute bei 27 Prozent.
Die Richtung (abwärts) stimmt!
Jawoi Viroi!

DaSchauHer
23. 09. 2022 16:31
Antworte auf  wildemalve

25% + 1-kom(m)a-irgendwos…

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von DaSchauHer
Samui
23. 09. 2022 16:48
Antworte auf  DaSchauHer

Irgendwie fürchte ich , dass die Tiroler noch umschwenken…..Richtung Schwarz.

DaSchauHer
23. 09. 2022 16:50
Antworte auf  Samui

… dann schick ma’s zu den Bayern… 😉 (DIE würden Kulleraugerl machen… 😏)
Den Hörl schubsen wir kurz in den Ring zum Sparing für den Söder – und die Sache wär gegessen… (Der Bayernkönig rülpst dann nicht einmal, nachdem er ihn dort richtig resch und fesch vernascht hat)

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von DaSchauHer
Samui
23. 09. 2022 22:46
Antworte auf  DaSchauHer

👍😃

Cartman
23. 09. 2022 17:15
Antworte auf  DaSchauHer

Sparring ist eine furchtbar coole Sache.

23. 09. 2022 13:54

Vlt wechselt Sachslehner als Stocker-Nachfolgerin in den Untersuchungsausschuss, dann wären Raufereien inkludiert.

Charles
23. 09. 2022 13:50

Soll nicht auch grad ein 78 Jähriger Österreich Zukunftsfit machen?

Sig
23. 09. 2022 12:54

https://www.derstandard.at/story/2000139332988/wie-populistisch-ist-die-spoe

Das bedeutet, es ist populistisch nicht die Klappe zu halten während die Bundesregierung den Großteil der Bevölkerung in die Armut treibt?

Bravo!

Cartman
23. 09. 2022 11:52

Mancher bringt Freude, wohin er auch geht, ein anderer, wann immer er geht.

RLoecker
23. 09. 2022 11:45

Warum nicht gleich Andreas Khol? Besser kann keiner die Zukunft der ÖVP repräsentieren.

Bastelfan
24. 09. 2022 8:47
Antworte auf  RLoecker

Lüssel, die zukunftshoffnung.

Plueschhamster
23. 09. 2022 21:10
Antworte auf  RLoecker

Gruselige Vorstellung!!

accurate_pineapple
23. 09. 2022 12:10
Antworte auf  RLoecker

Sie haben ‘sarc. off’ vergessen …..

baer
23. 09. 2022 11:53
Antworte auf  RLoecker

😂😂😂 👍

BigR
23. 09. 2022 11:35

Man sagt, die Tirol Wahl bewirkt den Abgang Nehammers, ich glaube das nicht. Vor der NÖ Wahl wird gar nichts passieren. Dann wird ML eben einen Neustart mit Koalitionsregierung in NÖ ausrufen. Nehammer wird nicht so bald gehen. Etwas anderes ist, wenn er auf 15% in den Umfragen fällt, dann wackelt sein Posten erheblich.

DaSchauHer
23. 09. 2022 11:28

“Zukunftsfit” im Gestern (bleiben)???

Mir kommt dieser “bis in die Landes- und Teilorganisationen bestens vernetzte” Herr eher wie ein routiniert abgestumpfter Altenpfleger vor, der im konservativen Geriatrium “Zum neoliberalen Burgfrieden” diesen faschistischen, im Endstadium siechenden “Demenzkranken” (Patienten ÖVP) im Rollstuhl “mobilisierend” durch den Burg-Park-Hain schiebt…

Was im perpetual betonierten Reformunwillen am 100 Jahre alten Zeitgeist könnte schon “zukunftsfit” gemacht werden? Als “Wunschkandidat” im Steuer geschonten Old-Economy-IV fossil gegängelten Lobbyist:innen-Verein kann er aber ungelogen durchgehen. (Möglicherweise wurde es Nehammer, Wöginger & Co da auch kurz mal schlecht, als sie ausnahmsweise hier die Wahrheit sagten, und sich mutmaßlich dabei auch “vor dem katholischen, christlich-sozialen Herrn am Kreuze hängend” kurz bekreuzigten…)

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von DaSchauHer
baer
23. 09. 2022 11:58
Antworte auf  DaSchauHer

😬

DieHausfrau
23. 09. 2022 11:22

genau! lassts wieder die erfahrenen männer ran und business as usual.

hagerhard
23. 09. 2022 10:22

wir wissen ja wie entscheidungen in der övp funktionieren.
da kommt einfach ein anruf von der hanni und schon ist ihr wunsch erfüllt.
so auch offensichtlich im fall stocker.

https://www.hagerhard.at/blog/2022/09/befehlsausgabe/

baer
23. 09. 2022 10:21

Kann mir in etwa vorstellen, wie dieser Mann agieren wird….dürfte sich auf dem Niveau eines Herrn Sobotka bewegen….🤢 Mit dem werden wir noch viele Freude haben…

Bastelfan
24. 09. 2022 8:52
Antworte auf  baer

Wo isser eigentl7ch, der soberl?

matrilinear
23. 09. 2022 10:19

Der 62-Jährige wurde von Nehammer bestellt und ist dessen “Wunschkandidat”? Das wird ein kurzes Schauspiel, Nehammer wird ihn wieder mitnehmen, bei seinem Abgang nach den Wahlen in Tirol?