Widerruf Benko

»Breaking Bad« Vöcklabruck

ÖVP-Stadtrat aus Partei ausgeschlossen

„Alkohol oder Psychopharmaka?“ – das ist auch weiterhin eine geflügelte Frage in der ÖVP. Ein Vöcklabrucker ÖVP-Stadtrat dürfte das zu wörtlich genommen haben. Er wurde aus der Partei ausgeschlossen.

 

Vöcklabruck, 23. September 2022 | MDMA, Kokain, Cannabis und Amphetamine, es ist eine bunte Bestellliste, die ein Vöcklabrucker ÖVP-Stadtrat im Darknet aufgegeben haben soll, berichtet die „Kronen Zeitung“. Am Mittwoch fand am Welser Landesgericht ein Prozess dazu statt. Für den Beschuldigten setzte es eine – nicht rechtskräftige – fünfmonatige bedingte Verurteilung. Dem nicht genug, soll er, wie die Tageszeitung berichtet, gemeinsam mit einem Komplizen technische Geräte aus dem Salzkammergut Klinik gestohlen und weiterverkauft haben. Die Geräte sollen einen Wert von rund 180.000 Euro gehabt haben.

Misstrauensantrag

Die ÖVP-Fraktion brachte bereits vor Bekanntwerden der Drogen-Geschichte einen Misstrauensantrag gegen den Stadtrat ein, über den am Montag in der Gemeinderatsitzung abgestimmt werden soll. Im Gemeinderat dürfte er trotzdem bleiben – als wilder Mandatar.

Die oberösterreichische Landespartei sagt dazu: „Die OÖVP-Fraktion in Vöcklabruck hat auf das Bekanntwerden der Verfehlungen rasch und konsequent reagiert. Auch der Ausschluss aus den Teilorganisationen wird gerade vorbereitet. Damit ist der Betreffende dann nicht mehr Parteimitglied. Die offenbaren Handlungen und Vergehen sind untragbar. Es ist keine Vertrauensbasis mehr gegeben.“ Bei der Vize-Bürgermeisterin ist die „Erleichterung groß“, dass die Sache nun endlich am Tisch liegt. Für den Lokalpolitiker gilt die Unschuldsvermutung.

(bf)

Titelbild: breakingbad-generator

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

3 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
DaSchauHer
23. 09. 2022 13:52

Schade, ein “politisches Talent” ging verloren… (kriminelle Energie wäre nämlich genug vorhanden) 😉

baer
23. 09. 2022 13:53
Antworte auf  DaSchauHer

Dürfte sich um ein wirkliches Ausnahmetalent gehandelt haben….

Cartman
23. 09. 2022 13:28

Das hat er sicher alles auf der politischen Akademie der ÖVP gelernt.