Samstag, Februar 24, 2024

ZackZack am Freitagmorgen – 23. September 2022

23. September 2022

Was am Freitagmorgen wichtig ist: ÖFB-Elf chancenlos in Paris, Spanien bekämpft Inflation mit Reichensteuer, Reisebus stürzte über Hang – vier Schwerverletzte und die ÖVP hat wohl einen neuen Generalsekretär gefunden.

Wien, 23. September 2022 | Österreichs Fußball-Nationalmannschaft spielt in der Nations League gegen den Abstieg aus Topliga A. Im vorletzten Gruppenspiel verlor die klar unterlegene ÖFB-Auswahl am Donnerstag in Paris gegen den ersatzgeschwächten, aber blendend aufgelegten Weltmeister Frankreich mit 0:2 (0:0).

ÖFB nun gegen Abstieg

Paris | Damit muss zum Abschluss am Sonntag (20.45) in Wien gegen Kroatien ein Sieg her, gleichzeitig benötigt man einen Punktgewinn von Dänemark gegen die Franzosen. Kylian Mbappe (56.) und Olivier Giroud (65.) trafen für “Les Bleus”, die zwar die NL-Titelverteidigung schon vor der Partie abschreiben hatten müssen, zumindest aber den Klassenerhalt jetzt wieder in eigener Hand halten.

Spanien will Inflation mit Reichensteuer bekämpfen

Madrid | Die spanische Regierung will ab kommendem Jahr vorübergehend das reichste Prozent der Bevölkerung zusätzlich besteuern, um die Maßnahmen zur Inflationsbekämpfung zu finanzieren. Es sei wichtig, dass “wir die Hilfen finanzieren können”, die zur Unterstützung der “Mittelschicht und der Arbeitnehmer” eingerichtet wurden, sagte Finanzministerin María Jesús Montero dem Fernsehsender La Sexta am Donnerstag.

Die Regierung werde zwei Jahre lang eine Steuer auf die “großen Vermögen” Spaniens erheben, die “nicht mehr als ein Prozent” der Bevölkerung betreffen, sagte Montero weiter. “Wenn wir über reiche Leute sprechen, sprechen wir über Millionäre”, fügte die Ministerin hinzu. Zur Höhe des Steuersatzes oder der Steuereinnahmen machte sie keine Angaben.

Steiermark: Reisebus stürzt über Hang – Vier Schwerverletzte

Bad Mitterndorf | Vier Schwer- und 15 Leichtverletzte hat es Donnerstagabend bei einem Busunfall im steirischen Salzkammergut gegeben. Der Reisebus mit insgesamt 32 Insassen war in der Nähe von Bad Mitterndorf einen Hang hinuntergestürzt und hatte sich überschlagen. Wie die Landespolizeidirektion Steiermark der APA Freitagnacht auf Anfrage mitteilte, wurden die Verletzten in umliegende Krankenhäuser gebracht und die restlichen Businsassen von der Feuerwehr in Kainisch versorgt.

Unfallbeteiligte befinden sich laut Polizei keine mehr an der Unglücksstelle, die Bergungsarbeiten wurden “soweit in der Nacht möglich” aufgenommen.

Stocker soll neuer ÖVP-Generalsekretär werden

Wien | Die ÖVP scheint sich auf die Nachfolge ihrer kürzlich zurückgetretenen Generalsekretärin Laura Sachslehner verständigt zu haben. Wie die “Krone” Donnerstagabend online berichtete, dürfte der Nationalratsabgeordnete Christian Stocker (62) das Amt in der Bundespartei übernehmen. Laut der Zeitung soll die Entscheidung am Freitag bekanntgegeben werden. Aus der Partei gab es dazu auf APA-Anfrage keine Bestätigung und auch keinen weiteren Kommentar.

(bf/apa)

Titelbild: HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

Benedikt Faast
Benedikt Faast
Redakteur für Innenpolitik. Verfolgt so gut wie jedes Interview in der österreichischen Politlandschaft.
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

28 Kommentare

    • Die Medien streiten noch darum, wann denn nun das Kind gezeugt wurde….na ja, dem Kind wirds egal sein weil öffentlich wird es seinen Vater vermutlich ohnehin verleugnen.😉

  1. Der 62-Jährige wurde von Nehammer bestellt und ist dessen “Wunschkandidat”? Das wird ein kurzes Schauspiel, Nehammer wird ihn wieder mitnehmen, bei seinem Abgang nach den Wahlen in Tirol?

  2. Solange neoliberale Parteien wie die ÖVP eher eine schmutzige Gesinnung, als schmutzige Manschetten akzeptieren, jeden Kebab Stand finanztechnisch in die Bestandteile zerlegen, aber die Sigi Wolfs von Steuern befreien, ihren Grosspender-Millionären wie Pierer (Abschleicherliste!) die Ausbeutung von Arbeitnehmern per zugeschnittenem Gesetz ermöglichen, diese den Reichtum der Reichen auf Kosten der Armen weiter vorantreiben dürfen, sage ich STOP! Daher Reichenbesteuerung

  3. Spanien – Reichensteuer gegen Inflation
    Eine importierte Inflation, also ein exogenes Problem, mit einer endogenen Massnahme zu bekämpfen, kann auch nur einer sozialistischen Regierug einfallen. Das Problem wird dadurch zwar nicht gelöst, aber ein quälendes ideologisches Ziel kann so mit medialen Getöse erreicht werden und lenkt damit von der eigentlchen volkswirtschaftlichen Inkompetenz ab. Und die Inflation bieibt vorerst bestehen.

    • Wissen sie, ich halte es für legitim reich zu werden, allerdings nicht unter Ausschöpfung aller Mittel. Und wenn ich mir so anschaue, wie viele Leute dadurch reich werden und wurden, das sie einerseits die Umwelt zerstören und andererseits Autokraten mit Atomwaffen in den Händen Tür und Tor öffnen, dann halte ich eine Reichensteuer für eine ausgesprochen gute, ja sogar sehr lehrreiche Idee. Unter dem Motto: “Auch ich bin für mein Handeln verantwortlich auch wenn ich dadurch reich geworden bin!”. Da reiche Leute ja gerne für sich in Anspruch nehmen eine Arte Elite zu sein und auch gerne die dazugehörigen Privilegien genießen ist selbstverständlich auch eine gewisse Verantwortung zu tragen.

      • Nachtrag: Da der Krieg in der Ukraine noch weiter andauern wird, bzw. die wirtschaftlichen Verwerfungen sich noch länger nicht in Luft auflösen werden, auch weil sie schon lange vor der Ukrainekrise bestanden, ist der Ruf nach einer raschen Lösung ebenfalls eine ideologische Träumerei. “Business as usual” wirds noch lange nicht, vermutlich nie mehr geben, auch weil uns der Klimawandel ins Haus steht. Ist also besser, sie verabschieden sich endgültig davon und damit auch von ihren Feindbildern.

        • Mein Feindbild ist die verlogene Politik. Gegen eine klare Diskussion habe ich nichts, solange Argumente und Gegenargumente objektiv gewürdigt werden. Auch nicht bei heiklen bzw. schwierigen Themen. Aber ich habe etwas dagegen, wenn politische Entscheidungen mit falschen Begründungen populistisch durchgesetzt werden. Im konkrten Fall nutzt die Reichensteuer nämlich gar nichts, Der Staat wird aufgrund der teuren Importe ärmer. Auch wenn innerhalb des Staates dann populistisch Vermögen verschoben werden.

          • Wie gesagt, die teuren Importe werden uns noch länger erhalten bleiben die Gründe dafür siehe oben. Eine schnelle Lösung ist illusorisch. Ein Populist ist derjenige der den Leuten was anderes erzählt. Wenn der Staat nicht darauf reagiert dann wird irgendwann das Volk versuchen die Dinge zu ändern und das ist meist mit Gewalt verbunden. Ich denke das würde den Reichen auch nicht besonders gefallen, Stacheldraht um Villen ist nicht besonders hübsch….

          • Gated communities. In vielen Staaten bereits ganz normal. Wird bei uns auch kommen. Warum? – Importierte soziale Disparitäten.zusammen mit lokalen Versäumnissen.

            Es gibt viele Gründe warum Reiche immer reicher werden. Jedenfalls ist Wegnehmen nur für den eine Lösung, der sich vorher nicht mit den Ursachen auseinandergesetzt hat bzw. diese nicht verstanden hat. Damit sind wir wieder bei der fachlichen Qualität der Politiker.

          • Ich würde es an der Stelle nicht als Wegnehmen sondern als Beitragen bezeichnen. Übrigens sprechen sich sehr viele, sehr Reiche dafür aus, dass ihre Spezis mehr beiträgt auch weil sie nicht hinter Stacheldraht leben wollen. Und ein Lebensstil von “Koste es was es wolle weil ich kanns eh bezahlen” ist anhand der unglaublichen Umweltprobleme ohnehin obsolet. Z. B. die schönsten Flecken der Erde mit Luxusimmobilien zuzubauen die dann leer stehen nur weil man sein Geld schließlich irgendwo bunkern muss….Ja Baustellen gibts genug auch im Sinne der Gerechtigkeit. Für einen überbordenden Lebensstil hat unsere Erde keinen Platz mehr und das gilt auch und vor allem für die Reichen.

          • Sag ich ja, zu viele Menschen auf der Erde. Und das ist die Ursache fast aller Probleme. Deswegen fordere ich seit Ewigkeiten einen Bevölkerungszuwachsstopp. Und genau nichts passiert. Seit ich zuschaue, ist die Weltbevölkerung um knapp 5 Mrd. Menschen gewachsen. Und die optimistischstenen Prognosen gehen von weiteren 3 Mrd. aus. Ade Umweltschutz, ade Bewegungsfreiheit.
            Und ja, natürlich darf die soziale Disparität nicht so gross werden, sodass ein sozialer Unfriede ausbricht. National lässt sich das regeln, global ist es schon lange zu spät. Aber die Ursache müsste woanders bekämpft werden. Vermögensabschöpfung ist nur Symptombekämpfung.

          • Na ja, den anderen das Lebensrecht abzusprechen damit einige in Saus und Braus leben können……?

          • Wie viele sollen leben?
            Die, die wir wirklich wollen? Die, die wir nicht vermeiden konnten? Oder alle, die wir kriegen können?
            Wirklich gebraucht werden die vielen Menschen von der gesamten Menschheit nicht mehr. Kolonialisierungen gibt es nicht mehr oder noch nicht wieder, und für Kriege sind sie mir zu schade. Die Produktion und Dienstleistung wird zunehmend automatisiert und die Forschung kann auch nicht alle aufnehmen.

  4. das nennt man generationenwechsel
    auf die 28jährige sachslehner folgt der 62jährige stocker.
    man könnts aber auch verniederösterreicherung nennen.

    und ausserdem sollt man festhalten:
    österreich muss spanien werden.

  5. Wichtigste heute, Strache wurde Papi, jetzt wissen wir warum der Vigra brauchte, unfassbar wie der Typ ist 😅🤣😂

    • Wäh pfui deibl….was für ein mieser Typ….ein Lügner und Betrüger sogar in der Ehe….unfassbar.

        • Strache hatte kein Niveau, das ist Richtig. Weder vor Ibiza noch nach Ibiza. Als Politiker hechelte er um Anerkennung, als Mann um Selbstbestätigung und neuerdings als Bettler um Almosen!
          baer hat absolut recht. Kann mich der Aussage nur anschließen:
          Wäh pfui deibl….was für ein mieser Typ….ein Lügner und Betrüger sogar in der Ehe….unfassbar.

        • Der Strache ist also kein mieser Typ der seine Ehefrau belogen und betrogen hat in dem er eine andere Dame schwängerte während “seine” Philippa schon das Aufgebot bestellte? Na Gott sei Dank, hat sich die vermeintliche “schoafe” Oligarchin auf Ibiza rechtzeitig aus dem Staub gemacht …..nicht auszudenken……

    • Erst Prosecco Käufe durch den Leibeigenen, Fahrten und Hotelzimmer ebenfalls auf Parteikosten, wird Kickl, ähnlich dem Vatikan, jetzt auch die Alimente zahlen?

Kommentarfunktion ist geschlossen.

ZackZack gibt es weiter gratis. Weil alle, die sich Paywalls nicht leisten können, trotzdem Zugang zu unabhängigem Journalismus haben sollen. Damit wir das ohne Regierungsinserat schaffen, starten wir die „Aktion 3.000“. Wir brauchen 3.000 Club-Mitglieder wie DICH.