Freitag, April 12, 2024

Hanger stiehlt Kurz im U-Ausschuss die Show

Das ist eine Unterüberschrift

ÖVP-Fraktionsführer Andreas Hanger verhinderte gleich zu Beginn der Befragung eine Antwort von Sebastian Kurz im U-Ausschuss. 

Wien, 28. September 2022 | Sebastian Kurz ist am Mittwoch als erste Auskunftsperson im ÖVP-Korruptionsuntersuchungsausschuss geladen. Der Start der Befragung kam aber wohl nicht nur für ihn unerwartet.

Wie es üblich ist, fragte der Vorsitzende die Auskunftsperson, in diesem Fall Kurz, ob er ein einleitendes Statement abgeben wolle. Doch noch bevor Kurz antworten konnte, kam die Unterbrechung: “Herr Vorsitzender!”

Hanger verhinderte Antwort von Kurz

Alle Blicke wandten sich ÖVP-Fraktionsführer Andreas Hanger zu, der aufzeigte wie ein Schüler, der unbedingt als erster auf die Frage des Lehrers antworten will – obwohl er gar nicht dran ist. Vorsitzender Friedrich Ofenauer von der ÖVP erteilte seinem Parteikollegen daraufhin sichtlich verwirrt das Wort. Auch unter den anderen Abgeordneten gab es skeptische bis ungehaltene Blicke und hochgezogene Augenbrauen.

Hanger hatte zwar bereits bei seinem Eingangsstatement vor den Medien gesagt, er werde heute für besonders viele Geschäftsordnungsdebatten sorgen. Dass aber bereits vor dem Statement der Auskunftsperson unterbrochen wird, hat sich bisher noch niemand getraut.

Hangers Lieblingsthema im U-Ausschuss: Fragen, die seiner Meinung nach nicht vom Untersuchungsgegenstand gedeckt sind und die nicht zugelassen werden sollten. Auch gegenüber den Medien nutzte er bereits die Formulierung “Wir werden ausschließlich Fragen zulassen, die vom Untersuchungsgegenstand gedeckt sind.”

Keine Befugnis Fragen (nicht) zuzulassen

Es ist allerdings nicht seine Aufgabe, zu entscheiden, welche Frage zugelassen ist oder nicht, sondern die des Vorsitzes oder des Verfahrensrichters. Das weiß Hanger, wie er selbst sagte. Es gehe ihm lediglich um deren “Verpflichtungen”. Er habe sich die Fragenprotokolle von Rainer Seele (Ex-OMV-Chef) und Axel Melchior (Ex-ÖVP-General) angesehen und finde, da sei sehr viel gefragt worden, was seiner Meinung nach nicht zulässig sei.

“Das Rederecht, Frau Abgeordnete Tomaselli, lass ich mir auch von dir nicht nehmen!”, reagierte Hanger in seinem Redefluss ungehalten auf einen Zwischenruf der grünen Fraktionsführerin.

Krainer forderte Ordnungsruf

“Herr Vorsitzender!”, tönte es da gleich darauf auch aus den Reihen der SPÖ. Jan Krainer versuchte, Hanger zu unterbrechen. Als er endlich dran war, beschwerte er sich prompt: “Das war keine Wortmeldung zur Geschäftsordnung, die Befragung hat noch nicht angefangen. Ich verlange einen Ordnungsruf für Hanger und wenn der Herr Hanger sich heute zu Wort meldet, dann bin ich dafür, gleich in eine Stehung zu gehen.”

Hanger bekam schließlich keinen Ordnungsruf. ÖVP-Ofenauer bedankte sich für dessen Erklärung, man kenne die Geschäftsordnung. Kurz verzichtete übrigens auf ein Statement und wollte gleich mit der Befragung beginnen.

(sm)

Titelbild: ZackZack/Chrstopher Glanzl

Stefanie Marek
Stefanie Marek
Redakteurin für Chronik und Leben. Kulturaffin und geschichtenverliebt. Spricht für ZackZack mit spannenden Menschen und berichtet am liebsten aus Gerichtssälen.
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

17 Kommentare

    • ….Parasiten ist ein gutes Sprichwort…wie gut das es da die Klatsche gibt die solchen unangenehmen Zeitgenossen umweltfreundlich den Gar aus macht….😉

  1. Die Familie hält zusammen, das ist sehr schön, Herr Hanger! Vlt möchten Sie Herrn Kurz den Rat geben, einen Zahnarzt oder gleich die Zahnklinik aufzusuchen. Ich mache mir Sorgen, denn seit geraumer Zeit fehlen ihm rechts (wo sonst) sowohl oben, als auch unten, die Beißerchen, wie man auf dem heutigen Foto eindeutig erkennt. Das ist auf Dauer schlecht für den Kiefer, Sie wissen eh: Biss + Gegenbiss… sollte in der ÖVP nicht nur verbal gelebt werden, sonst kommt es in späteren Jahren, in denen befindet sich der Gesalbte ja mittlerweile, zu einer notwendigen Kieferkorrektur. Einen Teil könnte die von Kurz zum Glück noch nicht aufgelöste Krankenkasse beisteuern, aber am Geld dürfte es bei ihm trotz vieler anderer Defizite ja nicht mangeln.

  2. Viel Spass bei der NÖ Wahl liebe Hanni!
    Der Innen- und Außenbereich von Geschäften (inkl. jener für Gebäudefassaden, Schaufenster und Werbeanlagen) wird zwischen 22:00 Uhr bzw. Betriebsschluss und 06:00 Uhr nicht beleuchtet.
    Ebenso müssen Heizungen im Außenbereich von Unternehmen (z.B. Heizschwammerl oder beheizte Sessellifte) ausgeschaltet werden.
    Ebenso dürfen Türen von Geschäften, die öffentlich zugänglich sind, nicht dauerhaft offen gehalten werden, sofern dies ohne Umbau möglich ist.
    Eine weitere Auflage betrifft die Auszahlung von Boni: Für das Jahr 2022 soll an Vorstände und Manager von Unternehmen, die Energiekostenzuschuss bekommen, kein oder nicht mehr als die Hälfte des Bonus des Vorjahres ausgezahlt werden.

    Alle Förderungen werden transparent gemacht: Ab einer Zuschusshöhe von 10.000 EUR wird die Förderung offengelegt.

  3. Der einzig logische Schluss aus dieser “Eingangs-Show-Einlage”?

    “Wer Kurz angreift, oder in Frage stellt, stellt automatisch die ganze türkise, schwarze (je nach dem, wie es wem beliebt, zur Not auch Wahl-Namens-Listen) System-Familie damit in Frage…”
    -> MIA SAN MIA!

  4. Die erwartbaren Kurz-Antworten zusammengefasst:

    – Dazu habe ich keine Wahrnehmung
    – Das lag nicht in meinem Verantwortungsbereich
    – Das kann ich nicht bestätigen
    – Das weiß ich nicht mehr
    – Das ist mir beim besten Willen nicht mehr erinnerlich

  5. Wechseln Phrasen und Floskeln ihre Besitzer, wird das Talk-Show genannt. Es ist ohnehin keinerlei Substanz zu erwarten. Vielmehr eine obszöne Tragikomödie auf Kosten der Steuerzahler, die ironischerweise auch die Handlungen die zu diesem “Untersuchungsausschuss” führten, zusätzlich zu bezahlen haben.

  6. Danke für diese wichtige Info, auch was die Stimmung dort anbelangt.
    Der Lifeticker des Standards wird damit auch immer mehr zum Korruptonszuticker, denn dort erfährt man praktisch nichts wirklich Konkretes was dort wirklich abgeht.
    Aufhören kann man da nur mehr schreiben

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt: Polizeiäffäre "Pilnacek"

Denn: ZackZack bist auch DU!