Das war die Razzia-Anordnung, die Kurz stürzte

Zum Downloaden

Vor einem Jahr, am 6. Oktober 2021, führten Ermittler Razzien in der ÖVP-Zentrale, dem Kanzleramt und dem Finanzministerium durch. Es war der Anfang vom Ende der Kurz-Episode. ZackZack blickt zurück und stellt die Anordnung der WKStA erneut zur Verfügung.

Wien, 06. Oktober 2022 | Es ist der 6. Oktober 2021. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) hegt schweren Verdacht gegen die türkise Spitze in Partei, Finanzministerium und Kanzleramt, aber auch gegen die Fellner-Brüder und bekannte Meinungsforscherinnen. Es gibt mehrere Razzien, etwa im Kanzleramt oder der ÖVP-Zentrale in der Wiener Lichtenfelsgasse.

Verdacht: Gekaufte Macht

Es drohen gleich mehrere Imperien zu implodieren. Verdacht: Steuergeld-Inserate für positive Berichterstattung in Fellner-Medien und Umfragen, die auf „Oe24“ geradezu feierlich aufbereitet wurden. Hat sich Sebastian Kurz den Wahlsieg 2017 erkauft? Dreh- und Angelpunkt ist laut Staatsanwaltschaft das Finanzministerium (BMF), wo zu diesem Zeitpunkt ein gewisser Thomas Schmid als Generalsekretär fuhrwerkt.

Neben ihm hat die WKStA auch BMF-Abteilungsleiter Johannes Pasquali, Kanzlerberater Stefan Steiner, Mediendompteur Gerald Fleischmann, Kanzlersprecher Johannes Frischmann und Bundeskanzler Sebastian Kurz im Visier. Hinzu kommen die Meinungsforscherinnen Sophie Karmasin und Sabine Beinschab. Sie sollen dem BMF Scheinrechnungen für „Studien“ gestellt haben.

Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung.

ZackZack bringt Stein mit ins Rollen

Als ZackZack die Hausdurchsuchungs-Anordnung hochlädt, verbreitet sie sich wie ein Lauffeuer, andere Medien ziehen nach. Auch die Grünen scheinen langsam zu verstehen, was die Stunde geschlagen hat: Kurz kann nicht mehr gehalten werden. Der denkwürdige Auftritt des Kanzlers in der „ZiB2“ tut sein Übriges.

Grünen-Parteichef Werner Kogler ist es, der Kurz letztlich innerhalb der Koalition über die Klinge springen lässt. Der Türkisen-Messias sei amtsunfähig, man habe das Kurz selbst auch klar gemacht, sagt der Vizekanzler. Auch die mächtigen schwarzen Landesparteien, die Kurz jahrelang hofierten, lassen ihn plötzlich fallen.

Die Anordnung findet sogar Eingang in eine Parlamentsdebatte. NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger übergibt Kurz-Nachfolger Alexander Schallenberg den Wisch, der wiederum wirft ihn demonstrativ auf den Boden. Schallenberg ist ursprünglich nur als Sesselwärmer für eine Kurz-Rückkehr eingeplant. Mit der Zeit wird der ÖVP aber klar: Es ist vorbei. Kurz ist Geschichte.

Klicken Sie auf den Button unterhalb des Textes und lesen Sie nochmal die 104 Seiten, die Kurz zu Fall brachten.

(wb)

Titelbild: ZackZack/Christopher Glanzl

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

15 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Dealer
7. 10. 2022 9:18

Das ist ärger und auf kriminellen Nivau wohl die höchste Form einer mafiösen Organisation?
Da muss man aber auch noch wissen, dass diese Medien für die Opfer aus diesen kriminellen Handlungen keine einzige Zeile übrig haben?
Wie wird das wohl alles einmal in die Geschichte eingehen müssen und bestimmt dort in unseren Geschichtsbüchern vorkommen und stehen müssen und als Warnung für die zukünfigtigen Generationen dienen und wohl auch noch die weitere Gesetzlage hierzu noch völlig umdrehen?

Auch sind aus meiner Sicht sämtliche Wahlen manipuliert und damit ungültig und betrifft das auch die aktuellen Wahlen, wo auch noch die Wahldemokratieabstufung eine weitere Bestätigung liefert und keine Frage wert war beim Wahlkampf von ihrgend einem Medium, was alles weiter bestätigt.

Aber auch die Tirol Wahl war ein noch viel dreisteres Husarstück, als man hier bereits lesen kann

mahler
6. 10. 2022 17:39

Mich würde interessieren wie Beinschab davon erfuhr, sodass si noch schnell googelt, wie man Android löscht.

Sig
6. 10. 2022 16:56

WAS IST EIGENTLICH BEI DER RAZZIA DER RECHNUNGSHOF-WIRTSCHAFTSPRÜFER RAUSGEKOMMEN, DIE DIE ÖVP-PARTEIZENTRALE AUSEINANDER GENOMMEN HABEN???

HM???

hagerhard
6. 10. 2022 13:01

2 monate später wars dann überhaupt vorbei mit der kanzlerschaft.
da war er dann ex-ex-kurz-kanzler

in seiner abtrittsrede – die irgendwie a bissl wie von einer sprechpuppe ohne irgendwelche emotionen rübergekommen is – hat der er gesagt, er sei weder

„Heiliger, noch Verbrecher“.

ersteres wird der vatikan entscheiden, zweiteres die österreichischen gerichte. und ich schätz amal, das wird beides nicht zu seinen gunsten ausfallen.

wie es dazu kam:
https://www.hagerhard.at/blog/2021/12/tilt-game-over/

Moneymaker
7. 10. 2022 6:55
Antworte auf  hagerhard

Da wird nicht viel dabei rausschauen.

Bastelfan
6. 10. 2022 14:18
Antworte auf  hagerhard

Emotionslose sprechpuppe, war und ist er das nicht immer schon?

Samui
6. 10. 2022 13:44
Antworte auf  hagerhard

I hope so

DaSchauHer
6. 10. 2022 12:51

Nach der Lektüre zum Inhalt der WKSTA Anordnung dieser Hausdurchsuchungen stellt sich für einen steuerzahlenden Zivilisten eigentlich nur mehr die Frage: “Alkohol, oder doch Psychopharmaka?”

Tun wir jetzt weiter offiziell Mainstream medial so “als ob eh nichts gewesen wäre bzw. fast nix passiert sei”?

Sollten ALLE diese protokollierten Protagonist:innen in diesem umstürzlerisch konspirativen Schattenspiel nun jeweils einer hinlänglichen Einzelhaft-Maßnahme zugeführt werden, um dort in aller Stille in kontemplativer innerer Einkehr deren Erinnerungslücken bzw. “Wahrnehmungsfähigkeiten” zum Austro-kratischen Masterplan zu re-freshen???

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von DaSchauHer
DaSchauHer
6. 10. 2022 13:12
Antworte auf  DaSchauHer

… und was einen Zivilisten am meisten (ver)wundert: “Hat das BMI wirklich(!) so viel gesetztl. “Interpretationsspielraum”, um strateg. Stabsstellen (u.a. fahnenflüchtige Bussal-Werfer) in diesem Umsturz-Projekt nicht zwangs-vorführen lassen zu müssen???

“Zwickts mi, i man i tram. Des derf net woar sein, wo samma daham”???

Warum reicht es zur angeordneten Untersuchungshaft nur beim kleinsten (geschwärzten) Glied in dieser veruntreuend bestechlichen, staatsstreichenden Kette? “Roten Netzwerken” geschuldet etwa?

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von DaSchauHer
Moneymaker
7. 10. 2022 6:58
Antworte auf  DaSchauHer

jetzt tuns doch bitte ned dermassen übertreiben von wegen Staatsstreich und so

Re Mario
6. 10. 2022 12:02

Kein Nacheil ohne Vorteil….jetzt muss der Basti nicht mehr so früh aufstehen……

Bastelfan
6. 10. 2022 14:19
Antworte auf  Re Mario

Wie es einem exex gebührt.

Republikaner
6. 10. 2022 13:17
Antworte auf  Re Mario

Wieso ist er Wiener geworden 😂😂😂

Samui
6. 10. 2022 17:24
Antworte auf  Republikaner

👍😃

Bastelfan
6. 10. 2022 14:19
Antworte auf  Republikaner

lol

Das ist eine Testüberschrift

Das ist eine Unterüberschrift

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

15 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Dealer
7. 10. 2022 9:18

Das ist ärger und auf kriminellen Nivau wohl die höchste Form einer mafiösen Organisation?
Da muss man aber auch noch wissen, dass diese Medien für die Opfer aus diesen kriminellen Handlungen keine einzige Zeile übrig haben?
Wie wird das wohl alles einmal in die Geschichte eingehen müssen und bestimmt dort in unseren Geschichtsbüchern vorkommen und stehen müssen und als Warnung für die zukünfigtigen Generationen dienen und wohl auch noch die weitere Gesetzlage hierzu noch völlig umdrehen?

Auch sind aus meiner Sicht sämtliche Wahlen manipuliert und damit ungültig und betrifft das auch die aktuellen Wahlen, wo auch noch die Wahldemokratieabstufung eine weitere Bestätigung liefert und keine Frage wert war beim Wahlkampf von ihrgend einem Medium, was alles weiter bestätigt.

Aber auch die Tirol Wahl war ein noch viel dreisteres Husarstück, als man hier bereits lesen kann

mahler
6. 10. 2022 17:39

Mich würde interessieren wie Beinschab davon erfuhr, sodass si noch schnell googelt, wie man Android löscht.

Sig
6. 10. 2022 16:56

WAS IST EIGENTLICH BEI DER RAZZIA DER RECHNUNGSHOF-WIRTSCHAFTSPRÜFER RAUSGEKOMMEN, DIE DIE ÖVP-PARTEIZENTRALE AUSEINANDER GENOMMEN HABEN???

HM???

hagerhard
6. 10. 2022 13:01

2 monate später wars dann überhaupt vorbei mit der kanzlerschaft.
da war er dann ex-ex-kurz-kanzler

in seiner abtrittsrede – die irgendwie a bissl wie von einer sprechpuppe ohne irgendwelche emotionen rübergekommen is – hat der er gesagt, er sei weder

„Heiliger, noch Verbrecher“.

ersteres wird der vatikan entscheiden, zweiteres die österreichischen gerichte. und ich schätz amal, das wird beides nicht zu seinen gunsten ausfallen.

wie es dazu kam:
https://www.hagerhard.at/blog/2021/12/tilt-game-over/

Moneymaker
7. 10. 2022 6:55
Antworte auf  hagerhard

Da wird nicht viel dabei rausschauen.

Bastelfan
6. 10. 2022 14:18
Antworte auf  hagerhard

Emotionslose sprechpuppe, war und ist er das nicht immer schon?

Samui
6. 10. 2022 13:44
Antworte auf  hagerhard

I hope so

DaSchauHer
6. 10. 2022 12:51

Nach der Lektüre zum Inhalt der WKSTA Anordnung dieser Hausdurchsuchungen stellt sich für einen steuerzahlenden Zivilisten eigentlich nur mehr die Frage: “Alkohol, oder doch Psychopharmaka?”

Tun wir jetzt weiter offiziell Mainstream medial so “als ob eh nichts gewesen wäre bzw. fast nix passiert sei”?

Sollten ALLE diese protokollierten Protagonist:innen in diesem umstürzlerisch konspirativen Schattenspiel nun jeweils einer hinlänglichen Einzelhaft-Maßnahme zugeführt werden, um dort in aller Stille in kontemplativer innerer Einkehr deren Erinnerungslücken bzw. “Wahrnehmungsfähigkeiten” zum Austro-kratischen Masterplan zu re-freshen???

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von DaSchauHer
DaSchauHer
6. 10. 2022 13:12
Antworte auf  DaSchauHer

… und was einen Zivilisten am meisten (ver)wundert: “Hat das BMI wirklich(!) so viel gesetztl. “Interpretationsspielraum”, um strateg. Stabsstellen (u.a. fahnenflüchtige Bussal-Werfer) in diesem Umsturz-Projekt nicht zwangs-vorführen lassen zu müssen???

“Zwickts mi, i man i tram. Des derf net woar sein, wo samma daham”???

Warum reicht es zur angeordneten Untersuchungshaft nur beim kleinsten (geschwärzten) Glied in dieser veruntreuend bestechlichen, staatsstreichenden Kette? “Roten Netzwerken” geschuldet etwa?

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von DaSchauHer
Moneymaker
7. 10. 2022 6:58
Antworte auf  DaSchauHer

jetzt tuns doch bitte ned dermassen übertreiben von wegen Staatsstreich und so

Re Mario
6. 10. 2022 12:02

Kein Nacheil ohne Vorteil….jetzt muss der Basti nicht mehr so früh aufstehen……

Bastelfan
6. 10. 2022 14:19
Antworte auf  Re Mario

Wie es einem exex gebührt.

Republikaner
6. 10. 2022 13:17
Antworte auf  Re Mario

Wieso ist er Wiener geworden 😂😂😂

Samui
6. 10. 2022 17:24
Antworte auf  Republikaner

👍😃

Bastelfan
6. 10. 2022 14:19
Antworte auf  Republikaner

lol