Mittwoch, Februar 8, 2023
StartNewsNach Sobotka-Flügel: Blimlinger will Parlaments-Orchester

Nach Sobotka-Flügel: Blimlinger will Parlaments-Orchester

Wolfgang Sobotkas 3.000 Euro Gold-Piano sprang die grüne Kultursprecherin Eva Blimlinger zur Seite. Sie will sogar ein ganzes Parlamentsorchester.

Wien, 16. November 2022 | Wolfgang Sobotkas Bösendorfer-Flügel, der den Steuerzahler monatlich 3.000 Euro kostet, erregt noch immer das Parlament. Die Opposition kritisierte den Nationalratspräsidenten für sein Leih-Piano scharf. FPÖ-Chef Herbert Kickl sprach etwa von einer „Wahnsinnsidee“ Sobotkas. Der goldbesetzte Flügel sei als Ausdruck der Bescheidenheit der Politik zu verstehen, so Kickl sarkastisch.

Drei Existenzen versus Sobotkas Golf-Flügel

SPÖ-Mandatar Christian Drobits verglich die Mietkosten für den Bösendorfer-Flügel mit den Lebenshaltungskosten armutsgefährdeter Personen. Die Existenzen von drei Menschen mit Mindestsicherung seien nach der Rechnung so viel wert wie die Ausgaben für das Klavier.

Auf Seiten der NEOS zählte Mandatar Nikolaus Scherak auf, wofür man das Geld im Sinne des Parlaments auch verwenden könne – etwa für einen Ausbau des Rechts- und Legislativdienstes oder mehr Ressourcen für die Mitarbeiter.

Die ÖVP sieht dies naturgemäß ganz anders. Als „billige Polemik“ kanzelten es die Abgeordneten am Dienstag ab.

Die türkise Abgeordnete Bettina Rausch begrüßte, dass das Hohe Haus doch auch ein Ort für Kulturveranstaltungen sei. Präsident Sobotka habe den Umbau mit Umsicht und Weitsicht gestaltet. Kultursprecherin Maria Großbauer meinte gar: “Wir brauchen ein Klavier im Parlament – auf jeden Fall.”

Grüne will ganzes Orchester für Parlament

Überraschend: Sobotka erhielt für seine Klavier-Leihe, die im Jahr auf 36.000 Euro insgesamt kommt, Unterstützung von den Grünen. Die grüne Kultursprecherin Eva Blimlinger bezeichnete die Opposition als „kunstfeindlich“. Statt nur eines Klaviers wünscht sich Blimlinger „fast so etwas wie ein Parlamentsorchester“.

„Es nimmt schon einigermaßen wunder, welche Kunstfeindlichkeit die Oppositionsparteien haben, wenn sie sich auf über ein Klavier aufregen. Ich kann nur sagen: Dem Parlament tut Kunst gut, und es tut gut, wenn es ein Klavier gibt, wenn dort gespielt wird, wenn all die Festveranstaltungen, die wir haben, durch Musik begleitet sind“, echauffierte sich die Grüne.

Blimlinger an Medien: “Richtigstellen!”

Blimlinger schoss allerdings noch am Dienstagabend nach. Nach der Berichterstattung durch den ORF über Sobotkas Klavier wählte Blimlinger auch scharfe Worte an den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Der ORF habe behauptet, dass die Finanzierung aus dem Kulturbudget käme. Blimlinger, immerhin auch Mediensprecherin der Grünen, entgegnete mit forschem Ton, dass es aus dem Parlamentsbudget käme. Die auf Twitter verlinkten Accounts hatten dabei die Klavier-Meldung zum großen Teil gar nicht gebracht. Blimlinger schalt sie dennoch: “Richtigstellen!”

(bf)

Titelbild: Screenshot: ORF

Mehr zu den Themen

Benedikt Faast
Benedikt Faast
Redakteur für Innenpolitik. Verfolgt so gut wie jedes Interview in der österreichischen Politlandschaft.
LESEN SIE AUCH

123 Kommentare

123 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
vitus
17. 11. 2022 10:09

Blimlinger bezeichnete die Opposition als „kunstfeindlich“ – es geht dabei um den Goldflügel im Parlament: Ich rege an Mandatare, die durch Wahlen Ämter erlangen, auf zwei Funktionsperioden zu deckeln; auch eine Altersgrenze, angelehnt an das Pensionsalter wäre ein Maßstab, die Volksvertretung bürgernah auszurichten.
Es kann nicht sein, dass Sippen über die Parteipolitik durch mehrere Generationen das Plenum in Beschlag nehmen. Auch sollte für die Kandidatur zum Nationalrat und dem Bundesrat eine Verwandtschaftshürde gelten, um Familienclans im Plenum zu verhindern!

Zackig
17. 11. 2022 9:24

Also grundsätzlich finde ich es schon ok, dass im Parlament auch ein Flügel im Inventar ist. Es gibt sicher genügend Anlässe, bei dem man ihn verwendet.

Was ich aber nicht verstehe, warum die Republik nicht einfach einen Flügel KAUFT. Und fertig.
Warum sollen die Steuerzahler BIS ZUM SANKT NIMMERLEINSTAG MIETE ZAHLEN?

In 20 Jahren fließen bei diesen Konditionen – die mit Sicherheit eine Indexklausel haben! – 720.000 EURO auf das Konto der Firma Bösendorfer.

Einen Bösendorfer Konzertflügel IMPERIAL 290 bekommt man um 69.000 EURO zu kaufen.

(https://pianova.com/de/suche/instrumente/fluegel/boesendorfer-290imperial-konzertfluegel-boesendorfer-imperial-290-cm-schwarz-poliert)

Also für den Betrag von 2 (in Worten ZWEI) Jahren Miete!!!!

Gerda
17. 11. 2022 11:07
Antworte auf  Zackig

Es geht ja nicht um irgendeinen Flügel. Der von der Regierung auserkorene soll ja mit 23-Karat handvergoldet sein und bewegt sich der Kaufpreis in Sphären von ca. 191.000,– Euro.
Es ist anzunehmen, daß auch dieser Flügel jährl. gestimmt werden muß und Regulierungs- und Erneuerungsarbeiten (Hammerköpfe) erforderlich sein werden.
Es ist zu hoffen, daß in der Miete wenigstens diese Kosten mitabgegolten sind. Zudem wäre ein ausreichende Versicherung gegen Schäden anzuraten.

Lojzek
17. 11. 2022 9:56
Antworte auf  Zackig

Na wenn des so is …
Das ist doch vergleichsweise eine Okkasion, eine Lappalie, a Lappal sozusagen …
Dann sollens doch gleich für die ganze Bevölkerung ‘Flügel’ bestellen, wos kost die Wöd heit foahr ma himmelwärts, und einen fetten Mengenrabatt gibts on top …

Und dann brauch ma ned ins Theater fahrn, sondern machen sich zHaus an Narrn.

Voit
17. 11. 2022 8:25

FRAU BLIMLIGER
woher kommen all diese Budgets?

Lojzek
17. 11. 2022 9:02
Antworte auf  Voit

Wurde nicht aufdeckt, dass die allesamt Geld scheißen können …

!! BRICKLEBRIT !!

ZackZack-Leser
17. 11. 2022 8:38
Antworte auf  Voit

Na großteils übers Finanzamt.

https://www.youtube.com/watch?v=ay2ooLmuxlg

Schmierblattleser
17. 11. 2022 4:41

Da fällt mir gerade ein, die Bio Tonne muss ich auch noch raus stellen. ….

Martin100
17. 11. 2022 1:55

Die nächste fertige Grüne

17. 11. 2022 18:36
Antworte auf  Martin100

Blimlinger hat fertig!

TU-Student
17. 11. 2022 0:53

Es ist einfach seine Art zu sagen: “So sind wir. Und ihr könnt nichts gegen uns machen.”

Wir sind als Bürger, Wähler und Steuerzahler genauso frei, wie die Fabrikarbeiter es bis zur Gründung von Gewerkschaften und bis zum Arbeitskampf waren. Man war “frei”, sich eine andere Fabrik zu suchen, so sie waren alle so.

Lojzek
17. 11. 2022 8:49
Antworte auf  TU-Student

Unser ganzes Leben lang können wir gegen diese ‘Freiheit’ nichts machen …
Im Grunde ist nichts geschehen wir sind zur Arbeit, alle Tage unseres Lebens verdammt und haben nebenbei die Krot zu fressen, uns jene Parallelgesellschaft an blasierten Politikern genehmigen zu müssen und zwar auch an jedem einzelnen Tag unseres Lebens.
Aber ein bissale einen Trost birgt das Ganze in sich wir bekommen immerhin durch die tägliche Neonsonne die uns in unseren Arbeitsbehausungen zugute kommt einen feschen Teint …

roithamer
16. 11. 2022 20:50

Man sollte zuerst alle Abgeordneten mit Blockflöten ausstatten, bevor man sie mit einem Klavier überfordert.

Tintenfass
16. 11. 2022 20:08

Ein Parlament ist kein Konzertsaal, Frau Blimlinger. Ist man dieser Meinung , so ist man nicht kulturfeindlich; sondern demokratiefreundlich. Man wünscht sich debattierende Abgeordnete, nicht dilettierende Musikanten.

Danilo
16. 11. 2022 20:17
Antworte auf  Tintenfass

Fiese Schmierenkomödie!
Kogler hatte von der Handlungsunfähigkeit von Kurz gesprochen!
Mittlerweile ist diese Regierung handlungsunfähig!
Das ist nur mehr eine Schmierenkomödie mit Schwarz Grünem Ensemble!

Danielle Durand
16. 11. 2022 19:04

Ich meine, sollte es tatsächlich um Kunst oder Kultur gehen, jemals gegangen sein, in dieser Angelegenheit, dann hätte es ein weniger peinliches Stück getan. Darum ging es aber niemals. Jetzt ist die Angelegenheit um eine peinliche Wortmeldung reicher. Musikbegleitung zu Festveranstaltungen, my arse.

17. 11. 2022 15:26
Antworte auf  Danielle Durand

„My arse“ hat was!
Das letzte Mal, daß ich dies hörte oder las is a scho a wengal her.
My ass! 🙂

hr.lehmann
16. 11. 2022 19:03

Schon der dritte Beitrag über Sobotka und was er mit seinem Goldflügel ausgelöst hat. Jeder redet drüber, alle sind empört und es gab hier schon über 300 Stellungnahmen dazu. Soberl seinen Ego wirds dadurch noch mehr aufblasen und er arbeitet bereits an seinen nächsten großen Coup. Vorsorglich hat er aber erst mal einen Container bestellt in den er die Massen an Fäkalien von seinem Vorgarten befördern lässt. Und für die Kosten dafür werden natürlich wir Steuerzahler aufkommen müssen.

Helmut1931
16. 11. 2022 19:38
Antworte auf  hr.lehmann

Mikl Leitner will mit dem Gestank aus Wien nichts mehr zu tun haben. Anstatt das Gas aus dem Fäkaliencontainer zur Energieversorgung einzusetzen, wird ML nach der Wahl ihr Fracking Projekt zur Förderung des sanften Tourismus im Weinviertel starten!
Wenn das Weinviertel wieder Schwarz wählt, werden die Bürger dann auch vom Schwarzen Fracking Öl überschwemmt werden!
Leider wird auch hier Rendy Wagner wieder mitziehen!

wolfi
16. 11. 2022 16:59

Sobotka besichtigt gerade das geplante Ausweichquartier des Parlaments:
https://c8.alamy.com/zoomsfr/9/4534720389d24dee804897f3fa125fe1/2hxk6dd.jpg

Helmut1931
16. 11. 2022 17:03
Antworte auf  wolfi

… geht er jetzt doch wieder nach St.Pölten. Der neue Plan? Die neue Bundeshauptstadt Österreichs?

Bastelfan
16. 11. 2022 18:07
Antworte auf  Helmut1931

hauptstadt der nö provence

bmtwins
16. 11. 2022 17:02
Antworte auf  wolfi

ich hätte da jetzt eher an bild von der JVA Wien gedacht

Helmut1931
16. 11. 2022 16:52

Die ÖVP, ein verkommenes Sittenbild
Karl hat ein Problem mit Alkohol und Psychopharmaka.
Johanna hat ein noch viel größeres Problem mit Sobotka!
Einst von ihr ins Exil nach Wien geschickt, schadet er jetzt seiner Herrin von Wien aus!
Während Johanna in Solidarität mit den Notleidenden Bürgern ihr letztes Kleid verschenkte, will der renitente Wolfgang auch in Wien seinen schwarzen Gürtel nicht enger schnallen!
Der Proll feiert mit den Grünen und Grünem Veltliner im Parlament und tanzt mit Blimlinger! Da bebt nicht nur der Goldene Flügel, das neu renovierte Parlament erbebt in seinen Grundmauern. Es bebt bis St. Pölten, ohne Kleid, ohne Gas, ohne Brot und Geflügel und auch Goldenem Flügel leiden dort die Bürger unter der Schwarzen Wiener Brut, große, auch Psychische Not!

Bastelfan
16. 11. 2022 18:08
Antworte auf  Helmut1931

der glatzerte erwin meldet sich nur mehr mit süßlichen ehehomestories

18. 11. 2022 7:23
Antworte auf  Bastelfan

Der fiese Glatzenbongo wird doch nicht gar lendenlahm geworden sein…

Helmut1931
16. 11. 2022 18:33
Antworte auf  Bastelfan

Proll! Nicht Pröll!

Danilo
16. 11. 2022 17:00
Antworte auf  Helmut1931

… doch auch Johanna tanzt und singt!
Zum Schutz vor Nehammer und Sobotka, hat sie sich auch noch umbenannt! Jetzt tanzt sie, wie einst Rumpelstilzchen, um St. Pölten und singt: Gut daß niemand weis, wie ich wirklich heiß!

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Danilo
Bastelfan
16. 11. 2022 18:09
Antworte auf  Danilo

und immer schön das ballkleid lüften

wolfi
16. 11. 2022 16:22

Grüner Thomas Blimlinger verteidigt Sobotka:
https://images.oe24.at/Screenshot+2022-11-16+153200.png/536.190.178

Gerda
16. 11. 2022 16:21

Corona hat uns 46,5 Milliarden Euro gekostet. Die Staatsverschuldung beträgt derzeit
350.853.834,236 Euro.
Was spielen da 3.000,– Euro monatlich noch für eine Rolle?
Das Ablenkungsmanöver scheint zu funktionieren.

Helmut1931
16. 11. 2022 16:27
Antworte auf  Gerda

Genau! Das ist auch die Aussage von Toni‘s und Danilo‘s Posts!
Diese Regierung befindet sich im Delirium und Österreich befindet sich im Demokratischen Nirwana!

Toni
16. 11. 2022 15:22

Wie schon damals beim Wiener Kongress: Sie singen und tanzen und spielen Klavier, aber sie arbeiten nicht. Davonjagen, die Bagage, die nichtsnutzige.

Bastelfan
16. 11. 2022 18:10
Antworte auf  Toni

tanz auf dem klimavulkan

Danilo
16. 11. 2022 15:20

Die Grünen tanzen um den Goldenen Flügel!

Während das tschechische Parlament Russland zum Terrorstaat erklärt, tanzen die Grünen! Den Grünen fällt nichts besseres mehr ein, sie tanzen in ihren Untergang!

Die Grünen tanzen um das Goldene Kalb der ÖVP!

Amberg
16. 11. 2022 15:24
Antworte auf  Danilo

ja und da Kickl verbreitet im Volk die wahnsinnige Lüge das die Neutralität im Staatsvertrag steht.

Helmut1931
16. 11. 2022 16:10
Antworte auf  Amberg

Meines Wissens spielt er nicht Klavier!
Wie kommen sie in diesem Zusammenhang auf Kickl?
Wie wir wissen ritt Kickl, zumindest als Innenminister! Sollte er tatsächlich durch‘s Parlament geritten sein, würde das wiederum den Renovierungsbedarf des Parlaments rechtfertigen!
Den Goldenen Flügel allerdings trotzdem nicht!

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Helmut1931
Bastelfan
16. 11. 2022 18:11
Antworte auf  Helmut1931

hat das pony nun einen goldenen oder einen üblichen braunen haufen hinterlassen?

Plueschhamster
16. 11. 2022 15:19

“Dem Parlament tut Kunst gut, und es tut gut, wenn es ein Klavier gibt, wenn dort gespielt wird, wenn all die Festveranstaltungen, die wir haben, durch Musik begleitet sind“….aha und alle Festveranstaltungen sind dann im Büro von Sobotka ??

Bastelfan
16. 11. 2022 18:12
Antworte auf  Plueschhamster

ich stelle mir blimli beim vogerltanz vor, oder rockt sie die bude?

Toni
16. 11. 2022 15:15

Ich habe mir auch vor drei Jahren ein Klavier angemietet, es liefern lassen und dafür einen kleinen Bruchteil dessen bezahlt, was der Sobotka und Konsorten da monatlich hinlegt. Bei mir war und ist es zwar kein Bösendorfer, aber ein günstigeres Klavier hätte es im Parlament wohl auch getan.

Senhorita pedreiro
16. 11. 2022 15:12

@blimblimblimlinger
Ein Orchester mit Pauken und Trompeten und einer Schas-Trommel müsste es werden!

Bastelfan
16. 11. 2022 18:12
Antworte auf  Senhorita pedreiro

schaßtrommel, ymmd

der Beobachter
16. 11. 2022 15:10

Verachtenswerte Frau B., ich muss Sie leider korrigieren. Nicht aus dem Parlamentsbudget kommt die Finanzierung für die Utensilien Ihrer Allmachtsphantasien, sondern ungefragt, aus den Hosensäcken von uns Untertanen. Aber ich verstehe schon, dass in der neuen Normalität eine notwendige Abgrenzung der Herrschaftskaste zu uns Pöbelianern auch anschaulich und dinglich erfolgen muss..
Einstweilen gute Nacht Österreich!

17. 11. 2022 18:44
Antworte auf  der Beobachter

Werter Beobachter!
Sie werden doch wohl nicht von Ihrem notorischen Mantra abgelassen haben, hmm?
Jedoch, wenn ich an das Ende (bzw. an die personifizierte Eleganz der Ungustlin B.) denke, ja dann kunnt’s scho sei, daß es
nix mehr wird mit dem “heller Werden” in diesem Leben.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Piter_Pelz
der Beobachter
17. 11. 2022 23:11
Antworte auf 

Lieber Piter_Pelz, keineswegs. Beachten Sie bitte aufmerksam das erste Wort meines letzten Satzes…
Natürlich muss es dringend heller werden!

Toni
16. 11. 2022 15:12
Antworte auf  der Beobachter

Man sieht es klar: Zwischen Sobotka und Blimlinger besteht hinsichtlich des Charakters und der Einstellung zur zahlenden Bevölkerung null Unterschied. Sobotka = Blimlinger = Sobotka.
Alles die gleiche Bagage.

Bastelfan
16. 11. 2022 18:13
Antworte auf  Toni

beide sind ganz offensichtlich von der muse geküsst.

wolfi
16. 11. 2022 14:53

Vorsicht liebe “Regierung”:
Die Ursachen der Französischen Revolution lagen in der Krise des absolutistischen Staates. Der König und die beiden privilegierten Stände, der Adel und die Geistlichkeit, waren nicht bereit, ihre Privilegien und ihre politische Macht mit den nicht privilegierten Bürgern und Bauern, dem dritten Stand, zu teilen.

Helmut1931
16. 11. 2022 14:48

Glawischnig – Lunacek – Blimlinger
Pilz – Chorherr – Kogler

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Helmut1931
Bastelfan
16. 11. 2022 18:13
Antworte auf  Helmut1931

wirres zeug.
pilz?

Helmut1931
16. 11. 2022 19:45
Antworte auf  Bastelfan

Nein, eine dieser Fragen, die man auch in Intelligenztests mit Logik lösen kann. Bei einfachen Fragen reicht sogar der Hausverstand!

der Beobachter
16. 11. 2022 14:56
Antworte auf  Helmut1931

Lieber Helmut1931, danke für die Präsentation unseres Kader, der österreichischen Nationalmannschaft des Handstandteams…
Es muss dringend heller werden!

Summa summarum
16. 11. 2022 18:04
Antworte auf  der Beobachter

Lieber Beobachter, Pilz wurde seinerzeit auf Grund fehlender Handstand-Qualitäten aus der Mannschaft gekickt. Wissen Sie Näheres zur Auswechslung von Maurer? Sie ist nicht (mehr) nominiert. Bin verwundert, denn sie läuft tadellos an der türkisen Leine, eine Allrounderin im ÖVP-Club.

der Beobachter
16. 11. 2022 21:59
Antworte auf  Summa summarum

Liebe Summa summarum, Gerüchten zufolge ist selbige dem Team als stille Teilhaberin in Finanzfragen verbunden…
Es muss dringend heller werden!

bmtwins
16. 11. 2022 14:52
Antworte auf  Helmut1931

hebein nicht zu vergessen, die “pop-up queen von wien”

Helmut1931
16. 11. 2022 15:25
Antworte auf  bmtwins

Sobotka on Tour könnte es statt des Überflüssigen-Pools vielleicht auch bald an stark frequentierten Kreuzungen, nicht zu hören, geben!

Man stelle sich Glawischnig, Lunacek, Hebein und Blimlinger im Whirlpool der Grünen, vor dem Westbahnhof vor!
Maurer und Zadic hätten irgend wie auch noch platz. Vorallem jetzt, wo Zadic‘s Doktorarbeit endlich in trockenen Tüchern ist!

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Helmut1931
Bastelfan
16. 11. 2022 18:15
Antworte auf  Helmut1931

aha, gehts jetzt um den wohnbaugelder und klavierzocker sobo oder um die grünlinge?

Helmut1931
16. 11. 2022 18:39
Antworte auf  Bastelfan

Schwarze Raben und Grünlinge!
Zur Info, in der Natur kopulieren sie nicht miteinander! Weil da auch nix gescheites dabei rauskommen würde!
Das ist übrigens auch einer der Gründe, warum diese korrupte Koalition nur faule Eier legt!

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Helmut1931
bmtwins
16. 11. 2022 15:34
Antworte auf  Helmut1931

wie schon unten erwähnt – ich würde mein mittagessen gerne behalten

wolfi
16. 11. 2022 14:39

Ich wäre eher für ein Drogentestlabor im neuen Parlament- was derzeit abgeht …….

Helmut1931
16. 11. 2022 18:43
Antworte auf  wolfi

So eine Line am Goldenen Klodeckel hat schon was!
Das gab es meines Wissens nicht einmal in Ho‘s Clubs!

Bastelfan
16. 11. 2022 18:16
Antworte auf  wolfi

in vino veritas.

wolfi
16. 11. 2022 14:38

Die Energie AG teilt mit: Strom wird ab 1.1.2023 in den Abendstunden um 540% teurer–kein Schreibfehler, 540%. (Von 5 c auf 32 c.) In den Tagesstunden um 337%–von 8 c auf 32 c. (Beides gerundet.) Der billige Nachtstrom wird abgeschafft.
(Aber die brauchen ganz dringend ein goldenes Klavier und Parlamentsorchester! IRRE)

wolfi
16. 11. 2022 14:32

Am besten noch einen Laufsteg für alle ÖVP Fans: (unpackbar)
https://pbs.twimg.com/media/FhrjYN_XEAUa_-0?format=jpg&name=900×900

bmtwins
16. 11. 2022 14:52
Antworte auf  wolfi

jössas, mein mittagessen legt den rückwärtsgang ein

Lojzek
16. 11. 2022 14:31

Hätt ma ned a poa Wänd im Parlament mit Klavier-Motivtapete austapezieren können …
Zur Not kann man genauso schön drauf herumklimpern, falls einem Politiker die Macke unterm Haaransatz zu blühen beginnt …
Aber is wichtigste is, es wär erheblich günstiger.

Franz Monz II
16. 11. 2022 14:04

Sag, die Grünen – was nehmen die eigentlich? Mit a bissl Gras is des nimmer zu erklären. Wir werden von Schwarz-Schwarz “regiert”. Jetzt fehlt noch der Helikopter-Ladeplatz am Dach, damit die Herrschaften der Schwarz-Grünen Korruptionsbande nicht mit dem Fußvolk vorm Hause in Berührung kommen. – Hoffentlich liest des der Sobotka nit… der is im Stand…
Diese ……öcher sehen uns als Abschaum und merken gar nicht, dass sie der letzte Dreck in Österreich sind.

Voit
16. 11. 2022 14:25
Antworte auf  Franz Monz II

Die Grünen als links zu beschreiben ist eh der totale Witz. Das war vielleicht früher zumindest teilweise so.

Bastelfan
16. 11. 2022 18:23
Antworte auf  Voit

bevor der oö loden buchner auf der bühne erschien und mit den grünalternativen koalierte.
von da an gings stimmenmäßig bergauf, ideologisch bergab, am tiefpunkt sind wir jetzt gelandet.

Alexx
16. 11. 2022 14:00

3.000 monatlich?!
I glaub, ihr habts an Pecker!

Die Leut können sich essen, Miete und Heizen nimmer leisten und ihr machts WAS bitte statt hacklen ? Klavier mieten?

Lojzek
16. 11. 2022 14:40
Antworte auf  Alexx

Ihr Glaube geht nicht weit genug, denn mit 1em Pecker is es noch lange nicht ned getan …

Summa summarum
16. 11. 2022 13:59

Die Grün-Pseudos mutieren zum Pressesprecher der ÖVP – umgekehrt kann ich diesen Enthusiasmus noch nicht feststellen.

Helmut1931
16. 11. 2022 18:48
Antworte auf  Summa summarum

Stockholmsyndrom, mitgefangen und am Ende auch gehangen!

mrsmokie
16. 11. 2022 13:44

Schämt euch alle, ihr Grünen und Schwarztürkisen – auch die Nie und Nimmer bei der ÖVP beteiligte Nö MiLei. Und mit alle grünen und schwarzen meine ich insbesondere diejenigen, die das ganze in ihrer Partei dulden. Die tragen nicht nur Mitschuld sondern womöglich die Hauptschuld, weil sie die paar in der Regierung vor lauter Parteigehorsman nicht einmal kritisieren.

Helmut1931
16. 11. 2022 13:32

Blimlinger sollte Musik im Musikverein genießen.
Im PARLAMENT IST DRINGEND ERINNERUNGSKULTUR ANGESAGT.
Nachfolgend ein kleiner Anstoß, wofür sie eigentlich gewählt waren! Denn das stand davor und noch Kurz danach auf ihrer Website!

Wir Grüne stehen für saubere Umwelt, saubere Politik und Gerechtigkeit, aber wir stehen auch für klare Haltung: Wir Grüne wollen Kinderarmut bekämpfen, nicht arme Kinder; den Zusammenhalt in der Gesellschaft stärken, nicht die Gesellschaft spalten. Und wir setzen uns ein für echte Transparenz, für gläserne Parteikassen und für wirksame Kontrolle.
Wir Grüne wollen die Interessen Österreichs und seiner gesamten Bevölkerung wieder klar in den Vordergrund stellen und uns klar dagegen stellen, wenn andere Parteien die eigenen Freunde und Klientel bedienen. 
Wir wollen die treibende Kraft …

Helmut1931
16. 11. 2022 13:33
Antworte auf  Helmut1931

… für saubere Umwelt und saubere Politik sein. Um die Zukunft mit all ihren Chancen mit Leidenschaft zu gestalten. Zukunft ist, was wir draus machen. Zukunft wird aus Mut gemacht!

„Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt. Wir brauchen eine ökologische Schubumkehr, denn die Klimakrise ist eine Existenzfrage. Nur die Grünen kämpfen für ökologische Gerechtigkeit für diese und zukünftige Generationen.“
Werner Kogler

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Helmut1931
Gerda
16. 11. 2022 13:57
Antworte auf  Helmut1931

“Die einen lügen wie gedruckt, die anderen drucken das Gelogene.”
Sobotka hat Kickl gestern dafür einen Ordnungsruf erteilt.

Helmut1931
16. 11. 2022 14:06
Antworte auf  Gerda

Hauptsache „gedruckt,“ in beiden Fällen ein guter Spiegel zum Vorhalten.

Summa summarum
16. 11. 2022 13:35
Antworte auf  Helmut1931

Vom Zettel runterlesen kann man auch im Delirium.

Bastelfan
16. 11. 2022 18:23
Antworte auf  Summa summarum

nicht einmal das schafft der trump

hr.lehmann
16. 11. 2022 19:11
Antworte auf  Bastelfan

Noch dazu wenn er es selbst gschrieben hat (er traut ja keinem mehr).

Summa summarum
16. 11. 2022 13:32

Die Grenze zwischen Genie und Wahnsinn ist sehr schmal.
Manche wähnen sich da – befinden sich aber dort.

Lojzek
16. 11. 2022 13:26

Das nennt man wohl Zeitenwände.
Das Parlament als Monument des Protzes in einer Zeit wo vieles andere (ganz besonders viele andere) in Netsch dringender bräuchte …
Stattdessen die sagenumwobensten Ideen, wie man Menschen um ihre grundlegenden Rechte prellt (siehe die Überlegungen zur EMRK) oder wie kann man Erwerbsarbeitssuchende eine noch heißere Platte bescheren im Bereich des Sanktionenregimes des Arbeitsamtes. Nicht zu vergessen die noch immer vorhandenen Überlegungen, zu einer neuen Feldstudie namens degressives ALG (in unserem schönen, geliebten Land muss niemand hungern, daher kommt man locker mit weniger finanzieller Unterstützung aus). Saus und Braus für die einen und Armut und Existenzbedrohung für die anderen.

Kanton
16. 11. 2022 13:17

Jemand wie diese Frau gehört nicht in ein öffentliches Amt. Ihre Minderwertigkeit mit Rüpelhaftigkeit und Provokation zu überspielen…
Während dessen wird die Kulturszene ausgehungert. Ganz auf schwarzer Schiene.

Helmut1931
16. 11. 2022 17:41
Antworte auf  Kanton

Übrigens: DER GOLDENE FLÜGEL WIRD AUS DEM KULTUR BUDGET FINANZIERT!
Etwa vergleichbar mit dem Beinschabtool, das vom Finanzministerium finanziert wurde!
Oder die Erhöhung des Budgets des Außenministeriums, damit Kurz mit seinen Auslandsreisen noch mehr blenden konnte!

Danilo
16. 11. 2022 13:38
Antworte auf  Kanton

Die Grünen gesamt sind eine Provokation!
Verarschte Wähler bei den Grünen und der Österreicher Verarscher Partei.

Gerda
16. 11. 2022 13:14

Die Grünen stellten Eva Blimlinger bei der Wahl zum 3. NR-Präsident als Gegenkandidatin für Norbert Hofer auf. Blimlinger erhielt 34 Stimmen, Norbert Hofer 123.

wolfi
16. 11. 2022 13:12

Nehmt doch gleich das als Parlamentsorchester:
Seit 1984 ist Wolfgang Sobotka musikalischer Leiter des Waidhofner Kammerorchesters.

Danilo
16. 11. 2022 13:40
Antworte auf  wolfi

Dann wäre der NÖ Landtag auch offiziell nach Wien zurückgekehrt und auch offiziell wieder im Parlament vertreten!

wolfi
16. 11. 2022 13:08

Wo die ÖVP-Musi spielt: Wolfgang Sobotka musiziert bei Vera Russwurm
(wer sich das Video länger als 5 Sekunden anhören kann, ist zum bewundern)

Danilo
16. 11. 2022 20:04
Antworte auf  wolfi

PP zu Sobotka
Perverser Gedanke, da höre ich lieber PP, der vor 9 Monaten noch auf seine Exfreunde hoffte. Auch diese Hoffnung wurde schwer enttäuscht.
https://youtu.be/kXVwz1ZUn9g

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Danilo
wolfi
16. 11. 2022 13:09
Antworte auf  wolfi

Facebook: Hausmusik bei den Sobotkas
(nicht zum aushalten)

ZackZack-Leser
16. 11. 2022 13:12
Antworte auf  wolfi

Vera Russwurm ….oh man, die gibts ja auch noch. 🤦‍♂️😂

Kritiker123
16. 11. 2022 13:05

Diese Frau Blimlinger hat bereits jeden Bezug zur Realität verloren.

Sie kann nicht mehr realisieren, was für die Bürger wichtig ist.

Leideer war ihre Gesinnung schon zu vermuten, als sie Zackzack aus der Medienförderung ausgeschlossrn hat.

Und solch grüne Blindgängerinnen füttern wir mir fetten Gehältern durch? . Dieses Kasperltheater nennt sich dann noch Demokratie???

Uns ist nicht mehr zu helfen!!!

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Kritiker123
Feinbein
16. 11. 2022 12:56

Ich kannte die grüne Frau gar nicht. Dank ihrer Dummheit kenn ich sie jetzt

Bastelfan
16. 11. 2022 18:24
Antworte auf  Feinbein

schon was von der angewandten gehört?

Dealer
16. 11. 2022 12:52

Zwischen welchen zwei moralischen Kultursichten der Vorgangsweise ihrer Regierung musste sich diese Frau doch entscheiden?

Servus
16. 11. 2022 12:48

Einen goldenen Parlamentsflügel und ein Parlamentsorchester sind genau das, was sich die Österreicher jetzt wünschen. Schön wäre es freilich, wenn es für die Parlamentarier Tanzkurse und Turnstunden geben würde, die sich mit Yoga und Malkursen abwechseln würden.Wer will, könnte ja auch eine Dampfsauna im neu adaptiert Parlament besuchen wo man sich gegenseitig in der Kunst der Dampfplauderei abfragen könnte. Die Türkisgrünen wissen halt Schwerpunkte in ihrer Politik zu setzen.

Bastelfan
16. 11. 2022 18:25
Antworte auf  Servus

jetzt las ich: ein goldener nasenflügel

ralph
16. 11. 2022 12:14

… leider bin ich sprachlos. Wirklich, ich würde gerne etwas zynisches dazu sagen, aber …

ZackZack-Leser
16. 11. 2022 12:04

Dass man sich nicht an einem Klavier generell, sondern an den extrem hohen Kosten für dieses unnötig dekadente Exemplar stößt, ist für Blimlinger offensichtlich mental nicht greifbar.

ZackZack-Leser
16. 11. 2022 12:15
Antworte auf  ZackZack-Leser

Der etablierte Kunst- & Kulturbereich ist einfach sowas von abgehoben, dekadent & elitär, ich glaub es würd uns ehrlich gesagt auch ganz gut tun mal ein bisschen weniger »davon« zu haben und die ganzen Mittel in echte Kulturförderung zu stecken – wieviele Klaviere & Musikinstrumente könnte man, allein mit dem Geld für den Bösendorfer Flügel, an Schulen und Kindergärten finanzieren.

accurate_pineapple
16. 11. 2022 12:54
Antworte auf  ZackZack-Leser

Genau das selbe habe ich mir auch gedacht.
A einfaches Piano täte es auch.

ZackZack-Leser
16. 11. 2022 13:03
Antworte auf  accurate_pineapple
nikita
16. 11. 2022 13:38
Antworte auf  ZackZack-Leser

👍 Hopp auf Soberl, gemma testen, spiel mal was.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von nikita
ZackZack-Leser
16. 11. 2022 12:58
Antworte auf  accurate_pineapple

Gell – auf Willhaben gibts eh genug. Manche davon sogar einfach “zum abohlen” – Stimmen muss man die Dinger nachm Transport ja eh immer, also egal ob Bösendorfer oder Fisher Price.

ZackZack-Leser
16. 11. 2022 12:59
Antworte auf  ZackZack-Leser

Das wär eine super Protestaktion – auf Willhaben ein Gratis Klavier organisieren und es dem Sobotka vors Parlament/Büro stellen. 😂 (Gold lackiert)

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von ZackZack-Leser
nikita
16. 11. 2022 13:40
Antworte auf  ZackZack-Leser

💪

ZackZack-Leser
16. 11. 2022 14:08
Antworte auf  nikita

Wie organisiert man sowas? 😀

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von ZackZack-Leser
Samui
16. 11. 2022 12:04

Blim in Action.
Alkohol oder Psychopharmaka?
Oder einfaches Andienen an Schwürkis?
Fragen über Fragen…….

ralph
16. 11. 2022 12:17
Antworte auf  Samui

Ehm… leider müssen wir nun erkennen, Drogen können nicht der Grund sein. So etwas kann keine Droge dieser Welt leisten. Nur Wahnsinn… purer Wahnsinn in Kombination mit grenzenloser Dummheit!

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von ralph
wolfi
16. 11. 2022 12:00

Das Titanicorchester würde sich anbieten- letztes Lied konnte nicht mehr zu Ende gespielt werden…..
passt genau zu diesen “Politikern”
https://youtu.be/kRYCHp1MFoI

Cartman
16. 11. 2022 11:55

Als nächstes verlangt Kardinal Pell die Wiener Sängerknaben als private Unterhaltung.

ralph
16. 11. 2022 12:22
Antworte auf  Cartman

Wenns nen politischen Nutzen hat, der wird Ihnen schon nicht den A**** aufreißen… oder vielleicht will er genau das? Egal, ein paar Kinderopfer sind jetzt auch wurscht.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von ralph
Danilo
16. 11. 2022 19:58
Antworte auf  ralph

Genau! Denn als Wähler sind sie noch nicht zu mißbrauchen!

Summa summarum
16. 11. 2022 11:54

Unser Parlament benötigt einen Parlamentsarzt, der sich mit Hormonschwankungen auskennt, das Orchester hat Generalpause.

bmtwins
16. 11. 2022 12:28
Antworte auf  Summa summarum

ich glaub da braucht es schon eher einen “seelenklempner”

Summa summarum
16. 11. 2022 12:44
Antworte auf  bmtwins

“Die letzte Generation” der Grünen… man könnte auch in Würde scheitern.

bmtwins
16. 11. 2022 13:00
Antworte auf  Summa summarum

wie nannten sie die KOA? – das beste zweier welten ……………….., na dann!

Helmut1931
16. 11. 2022 13:49
Antworte auf  bmtwins

– das beste zweier Welten ist bei denen die KORRUPTION
Das ist der gemeinsame Nenner und der Kitt, der diese Koalition noch zusammenhält.

Re Mario
16. 11. 2022 11:54

Im Zentrum ist sie den Andreas Koller angefahren , nur weil er die Printmedien vertrat……Hang zum Absolutismus die GRÜNE DAME…..

LETZTE MELDUNGEN

Die Regierung kann uns nicht totschweigen.
Aber aushungern.

WIR BRAUCHEN DICH!

KARIKATUR ZUM TAG

MEISTGELESEN