ÖVP-Abgeordnete: Teuerung nur ein »Gefühl«

Die Teuerung bilden wir uns doch nur ein. Zumindest wenn es nach einer ÖVP-Abgeordneten geht. Das „Gefühl“, dass wir uns nichts mehr leisten können, herrsche nur, weil die Opposition es uns einredet.

 

Wien, 18. November 2022 | Die Teuerung befindet sich auf einem 70-Jahre-Hoch. 11,5 Prozent betrug sie im November. Im Supermarkt stiegen die Preise teilweise sogar noch höher. Von Strom- und Gaspreis gar zu schweigen.

Teuerung ein “Gefühl”

Vielleicht aber bilden wir uns die Teuerung auch einfach nur ein? So sieht das zumindest die ÖVP-Abgeordnete Angela Baumgartner. In einer Rede am Dienstag im Parlament legte sie ihre Sicht der Dinge dar und das war einigermaßen kurios. Denn die Leute hätten ihr zufolge nur „das Gefühl, dass sie sich gewisse Sachen nicht mehr leisten können, dass sie sich den Alltag nicht mehr leisten können“.

Doch Baumgartner lieferte auch direkt die Antwort, wieso die Menschen dieses „Gefühl“ der Teuerung hätten: Die Opposition sei schuld daran. Die ÖVP-Abgeordnete: „Aber warum haben wir dieses Gefühl, dass wir uns gewisse Sachen nicht mehr leisten können? Dank Ihnen, liebe Opposition. Weil sie nur Hetze betreiben und nur ungute Stimmung betreiben.“

Laut ÖVP bilden wir uns die Teuerung nur ein. from Austria

Auf der Social-Media-Plattform “reddit” schloss man sich sarkastisch der Abgeordneten an. “Einfach ab sofort reich fühlen – Problem gelöst”, kommentiert etwa ein Nutzer.

Vielleicht fühlt Baumgartner die Teuerung auch weniger, weil sie der „unguten Stimmung“ der Opposition wenig Gehör schenkt? Vielleicht liegt es aber auch am monatlichen Nationalratsabgeordnetengehalt von 9.375,66 Euro. Man weiß es nicht.

(bf)

Titelbild: Screenshot/ ORF

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

211 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Gonzo
19. 11. 2022 22:15

Scheinboa is Intelligenz a nua a Gfüh. Tät gean wissn, wea dem gscheadn Bauantraumpe eigredt håd, dass gscheid is.

accurate_pineapple
20. 11. 2022 11:01
Antworte auf  Gonzo

👍🤣

Lojzek
19. 11. 2022 9:09

Es ist hinreichend geklärt, dass uns die Politbagasch mim Gesäß ins Gsicht foaht (inkl. frisch aufgebrühtem Oaschwossa).
Rund 2 Jahre, kriegen wir von dieser Regierung noch voll ab.
Eine Reihe an bodenloser Meldungen und Wortspenden stehen uns also noch bevor.
Und so frank sollten wir uns gegenüber schon sein, dass der Österreicher:innen schon übertrieben geduldig ist, und sich recht viel in den Koffer scheißen lässt und artig Danke sagt.
Und nur so ermöglichen wir es den Herrenmenschen:innen mit uns so umzuspringen – ich meine, wir regen uns hier in einem Forum auf, welches von Politkern nur am Rande wahrgenommen wird und selbst wenn sich ein/e Politiker:in mit den hiesigen Reaktionen befassen würde, dann würde es ihm/ihr max. ein müdes süffisantes Lächeln kosten …
Doch danach gings es in der gleichen Tonart weiter und zwar deshalb weil die Herrenmenschen- und innen sich einmal mehr sagen würden ‘loss doch motschgern, zu mehr reichts eh ned, mehr traun sie sich eh ned,’

HelZwe
19. 11. 2022 14:30
Antworte auf  Lojzek

Bedankt Euch bei denen die den Türkisen Messias und die Grünen Fanatiker gewählt haben!

criticalmind
19. 11. 2022 11:00
Antworte auf  Lojzek

2 Jahre, das klingt ja wie eine Drohung ? Es ist zu befürchten, daß die Unbequemes und Grauslichkeiten gegen unsereins durchpeitschen.
Die Grün*Innen wissend, am absteigenden Ast zu sein.
Die ÖVP wird sich schwer von der Macht trennen können, nach Jahrzehnten.
Pech – die haben sich gegenseitig ausgesucht.

Lojzek
19. 11. 2022 12:53
Antworte auf  criticalmind

‘2 Jahre, das klingt ja wie eine Drohung ?

Its not a threat
thats a spoiler.

hr.lehmann
19. 11. 2022 9:39
Antworte auf  Lojzek

Ja wenns nur im Forum von zackzack so ablaufen würde wärs natürlich kein Problem für die ÖVP. Doch ist es bei Twitter, Facebook, ORF Forum etc. nicht viel anders. Nicht zufällig fiel die ÖVP von 37% Zustimmung auf nur mehr knapp über 20. Und Personen wie diese Trutsch’n beschleunigen diesen Abwärtstrend in dramatischer Marnier. Stimmt schon, der Durchschnittsösterreicher lässt sich viel gefallen bis er wirklich aufmuckt. Nur kann er sich eben auch drauf verlassen dass sich asoziale wie unfähige Politiker meist selbst wieder abmontieren. Die Not ist für die Meisten halt nicht so groß dass man dies nicht mehr abwarten möchte und die Ärmsten unter uns fehlen die Mitteln um daran was zu ändern. Leider.

Lojzek
19. 11. 2022 9:47
Antworte auf  hr.lehmann

‘Stimmt schon, der Durchschnittsösterreicher lässt sich viel gefallen bis er wirklich aufmuckt.’

Bis er aufmuckt …
Ja da werdn no gnug Kubikmeter die Flüsse entlang rinnen, bis es soweit is, weil bisher is eben no nix gschengn und schnö wird ah nix sei …

Danielle Durand
19. 11. 2022 9:16
Antworte auf  Lojzek

Ich hoffe nicht (und glaube es auch nicht). Es wäre übrigens die erste Regierung seit der Verlängerung der Legislaturperiode von 4 auf 5 Jahre, die selbige ausschöpft. Als erstes bescheidenes Zeichen der Würdigung des jämmerliche Zustandes unseres politischen Systems sollte der NR ehebaldigst eine Herabsetzung auf 3 Jahre mit nötiger Verfassungsmehrheit beschliessen.

Lojzek
19. 11. 2022 9:27
Antworte auf  Danielle Durand

Na nie.
Weder is ane no is andere wird passiern …
Bis zum Schluss werdns uns auße eitern – das beste aus beiden Welten hat gelernt in irgendeiner Form zu koexistieren, besser gsagt sich zsammzuraufn und bis zum Schluss durchzuwurschtln, die Alternative wäre ansonsten die politische Versenkung, daher gezwungenermaßen durchwurschtln, denn, den Wurschtl kan kana daschlogn.
Und mit viel ‘Glück’ werden aus 5 bloß 6 Jahre wie beim Bundespräsidenten.

Zuletzt bearbeitet 16 Tage zuvor von Lojzek
Voit
19. 11. 2022 9:08

Hoffentlich gibt es bald Neuw3, damit wir diese niederösterreichen Schädel nicht mehr im NR haben. Zuallererst den Unsympathler Sobotka entfernen

hr.lehmann
19. 11. 2022 9:50
Antworte auf  Voit

Marco Pogo und seine Bierpartei sollten jetzt schon unermüdlich auf die Wunden der Schwarzen drücken. Sollten sie es damit schaffen über 10% der Wähler zu überzeugen wirds wirklich eng für die Despoten. Zusammen mit einer neu aufgestellten grünen Truppe und einer SPÖ die endlich Nägel mit Köpfen macht ,(und endlich mal an einem Strang zieht) könnten sie das Zünglein an der Waage für eine politische Wende in unserem Land darstellen. Hoffe das dies nicht nur ein schöner Traum ist.

HelZwe
19. 11. 2022 14:35
Antworte auf  hr.lehmann

Die Grünen noch einmal in einer Regierung ist ein Alptraum!!!

Dealer
19. 11. 2022 9:00

Hatte zufällig die Parlamentssendung geschaut und dabei gesehen, wie sich diese Dame hier und die Frau Tanner innig im Parlement umarmten. Sie schienen meinem Eindruck nach zumindest sehr viel MITGEFÜHL für einander dabei gehabt zu haben…

hr.lehmann
19. 11. 2022 10:00
Antworte auf  Dealer

Vielleicht hat ihr die Tanner gestanden dass sie sich eh noch genug leisten kann und sich die Teuerungsnot nur eingebildet hat, weil die Opposition so viel Angsthetze betreibt. Da hat sich Rührung mit Erleichterung “gepaart”.

Voit
19. 11. 2022 9:09
Antworte auf  Dealer

Kommen ja aus dem gleichen Stall

hr.lehmann
19. 11. 2022 10:04
Antworte auf  Voit

Stall passt gut. Die Vermutung um welchen es sich handeln könnte spare ich hier aus bevor ich die Tierfreunde wieder gegen mich aufbringe.

nikita
19. 11. 2022 14:10
Antworte auf  hr.lehmann

😃🥛

Danilo
19. 11. 2022 8:05

Man könnte auch sagen, sie hatte ihre Tage, die ÖVP meine ich, denn die Tage der Österreicher Verarscher Partei sind gezählt!
Diese Schmierenkomödie mit dem abgehalfterten Ensemble findet Claqueure nur mehr in den eigenen Reihen! Die korrupten Koalitionäre, Nehammer und Kogler, mißbrauchen das Parlament als Löwingerbühne, auf der der letzte exhibitionistische Akt des eigenen Untergangs zelebriert wird!

Danilo
19. 11. 2022 8:26
Antworte auf  Danilo

St. Pölten ist das Neue Knittelfeld!
Zu einer glaubhaften Neustrukturierung ist die gesamte ÖVP auf Grund der systemimmanenten korrupten Strukturen nicht in der Lage! Auch Johanna ist für einen glaubhaften Neuanfang, aus den gleichen Gründen, zu schwach!
Mikl Leitner hat NÖ von der ÖVP, dem sinkenden Schiff, abgespalten! Das ist auch die Spaltung der gesamten ÖVP! Die Namensänderung auf VPN soll die „dummen“ Niederösterreicher in gewohnter Manier täuschen. Es ändert sich trotzdem NICHTS!
Im Gegenteil in NÖ steht die Verarschung der Bürger jetzt voran!
Verarscher Partei Niederösterreich‘s

Danielle Durand
19. 11. 2022 8:28
Antworte auf  Danilo

Wurden Raiffeisensparbüchel in der Luft zerrissen?

Danilo
19. 11. 2022 21:53
Antworte auf  Danielle Durand

Wenn wir hier über die korrupte Politik sprechen, wird das korrupte Zusammenspiel von Politik und Wirtschaft viel zu wenig beleuchtet!
Erst dieses Zusammenspiel gibt der Korruption ihren Sinn! Benefit!
Einige Kartelle sind auch heuer aufgedeckt worden. Denken wir nur an Porr, und damit auch an die Verflechtung Haselsteiners mit den Neos!
Auch die Neos kennen keine Skrupel!
Die Kartelle betrügen den Staat bei der Vergabe öffentlicher Aufträge! Schon einfache Beamte als Informanten erleichtern den Betrug. Diese korrupte Praxis wird österreichweit praktiziert!
Österreichs Budget wäre mehr als ausgeglichen und der von den Bürgern erarbeitete Wohlstand wäre gesichert, wenn diese korrupten Schweine, Einzelpersonen, Parteien und Unternehmen, Österreich nicht seit Jahrzehnten in Mafiamanier bestehlen würden!
Das ÖVP Beinschab – Tool diente der Meinungsmanipulation das österreichweite, Korruptions – Tool ist der systemimmanente Diebstahl an den Bürgern dieses Landes!

Zuletzt bearbeitet 16 Tage zuvor von Danilo
accurate_pineapple
20. 11. 2022 11:07
Antworte auf  Danilo

👍👍👍

Danilo
19. 11. 2022 8:33
Antworte auf  Danielle Durand

Lesen sie meine Posts, dann finden sie die klare Antwort auf ihre Frage!

Entscheidend sind die Wähler!

Buntspecht
19. 11. 2022 6:39

Was glaubt die schwarze Partie, werden Millionen Österreicher tun, wenn diese den wöchentlichen Einkauf nicht mehr schaffen? Die Entscheidung ansteht, heizen oder hungern und dann mitbekommen, wie die ÖVP-Gierschlünde, mit den letzten, von der Masse abgepressten Euronen, aus dem Vollen schöpfen und Freunde bedienen. Bei den kommenden Wahlen wird daher ein Grossteil der Wähler, zwangsläufig abwandern.

DieHausfrau
19. 11. 2022 6:26

pöhse opposition! ganz pöhse opposition! ihr, die ihr da diese illusionen hervorruft. wie könnts ihr da inflationen herbeireden. teuerungen sowieso. und könnts ihr endlich mit diesem erbärmlichen armutsgesülze aufhören? armut ist peinlich und aus. gehts den grossbauern-glysophat-bauernseppeln gut – gehts euch erst recht gut. ihr undankbares pack. und ihr, die da diese MRK so dogmatisch seht – pah – wehe ihr hinterfragts noch die kinderrechte. diese jungen, die sich da gefühlt eine scheissjugend einreden. ihrer ausbildungsrechte beraubt werden und sich gefühlt goar nix mehr leisten können. wer braucht schon schulsportwochen, sportunterricht und kultur ist sowieso überbewertet. drum die alte KLOburger weisheit: wer schulden hat – wird freundlich gegrüsst. das tullner 11. gebot: ihr sollts euch nicht täuschen. (aber vieleicht war das achtl schlecht, das sie auf der terrazza mim chefdirigenten beim güldenen flügerl lüpften…)

nikita
19. 11. 2022 11:49
Antworte auf  DieHausfrau

👏👏👏

TU-Student
19. 11. 2022 5:54

Wieso haben immer noch so viele Angst vor der DIREKTEN Demokratie (nach Schweizer Vorbild) und der Transparenz (nach skandinavischem Vorbild) ?

Sie sind so. Sie sind alles so. Sie leben in ihrer eigenen Blase. Sie schauen auf uns herab.

Sie haben aber leider die Macht, solange wir an Veränderung durch Wahlen und die Legitimität einer Zwangsvertretung und Vormundschaft, die sich komplett vom Bürger, Steuerzahler und Wähler entfremte hat, glauben und das “Demokratie” (= Volksherrschaft) nennen.

Wir herrschen nicht, sondern wir werden beherrscht und dabei auch noch verachtet und ausgenutzt.

Ebenso hat das System den Nachteil, dass es keinen Automatismus gibt, der die Freiheit sichert – denn Einschränkungen, die vom Volk “geschluckt” wurden bleiben meist bestehen, egal wer nachfolgt.

Dann wäre da noch der Unwille jedes politischen Akteurs, sich selbst (bzw. seinen Politiker-Stand) bei Macht oder Gehalt einzuschränken.

Wahlen ändern kein gewachsenes Polit-Klima.

Sig
19. 11. 2022 4:43

Ich bin überzeugt, die Narrische glaubt fest an das, was sie da schwadroniert.

Martin100
19. 11. 2022 1:37

A typische, fertige, wahnsinnige schwarze und zu dem noch eine Bürgermeisterin von Sulz im Weinviertel!!!
Ich hoffe die jagen die Alte zum Teufel!!!
Gegen wie viele Pfosten ist die mit ihrem Schädel gerannt???
Sind wirklich ALLE von der ÖVP so rotzdeppert???

Bastelfan
19. 11. 2022 6:41
Antworte auf  Martin100

Aus jahrzehntelanger erfahrung tät ich sagen: typisch weinviertel, bzw typisch nö provinzlerin.
Wenn man wenigstens sagen könnte: denn sie wissen nicht, was sie tun.
Sie wissen es, sie sind opportunistisch vernagelte hintertupfinger.

nikita
19. 11. 2022 11:58
Antworte auf  Bastelfan

Da ist doch auch die Gemeinde in der Nähe in der eine palästinensische Familie kein Haus kaufen durfte, oder irre ich mich?

TU-Student
19. 11. 2022 5:57
Antworte auf  Martin100

Es sind nicht nur alle von der ÖVP so, sondern es sind alle so. Linke Politiker können sich aufgrund ihrer ideologischen Ausrichtung so etwas dreistes nicht leisten – aber sie leben auch in ihrer eigenen Blase und kümmern sich um Dinge wie Gürtelpools statt um die sozialen Probleme der Menschen.

Ausnahme eventuell die KPÖ, die einen eigenen Sozial-Fonds für Bürger hat und wo es eine Selbstbeschränkung beim zu üppigen Gehalt gibt.

accurate_pineapple
20. 11. 2022 11:17
Antworte auf  TU-Student

Die KPÖ beackert die Themen, die eigentlich der SPÖ zustehen würden.
Man hört in keinem einzigen angefütterten Mainstream Medium etwas über das soziale Engagement KPÖ in Graz, Salzburg….
Nur wenn ein Statement eines KPÖ lers zu einem Thema politisch- medial zum Ausschlachten dient um Wählerstimmen zu generieren , liest man von der KPÖ.
Es ist so zum Kotzen…..

Bastelfan
19. 11. 2022 6:42
Antworte auf  TU-Student

Die schwarzen sindd mit abstand die ärgsten.

Sig
19. 11. 2022 4:44
Antworte auf  Martin100

Ja.

Luftblaserl
19. 11. 2022 4:07
Antworte auf  Martin100

Ich durchschau Sie!
Das ist eine Fangfrage.
Übrigens: rotzdeppert finde ich cool 🙂

plot_in
19. 11. 2022 1:58
Antworte auf  Martin100

Gaaanz sicher ^^ Das sind sie. +

hannessy
19. 11. 2022 1:19

Es ist wahrlich erschreckend, welche Personen im Nationalrat sitzen und dort auch noch vor das Mikrofon treten dürfen. Ist notorischer Eskapismus mittlerweile schon Voraussetzung, um bei der ÖVP ein “Leiberl” zu haben (d.h. in die oberste Volksvertretung entsandt zu werden)? Politiker*innen wie diese(r) Hinterbänkler*in zerstören mit ihren polemischen Sprachabsonderungen das Vertrauen in die demokratisch gewählten Politikvertreter nachhaltig. Ich persönlich gehöre nicht zur Gruppe der primär Betroffenen. Aber was muss sich ein*e Alleinerzieher*in mit Mietwohnung, Gasheizung und schlimmstenfalls berufsbedingt benötigtem KFZ denken? Bild ich mir das wirklich nur ein, dass die Mieten überproportional steigen, dass sich der Gaspreis vervierfacht hat und der “Sprudl” auch um 60 Cent mehr kostet als früher. Der Bedarf an Strom, Essen und Kleidung etc. entspringt wohl auch nur dem unnachvollziehbaren Gefühl eines Mangels, verbunden mit dringlichem Wunsch, diesen zu beseitigen.

Bastelfan
19. 11. 2022 6:46
Antworte auf  hannessy

Und als verhöhnung von uns steuerzahlern goldenes klavier, blöde reden führend quf uns anstoßen.
Wann wird er endlich zurückgetreten, der sobotka?

HelZwe
19. 11. 2022 14:49
Antworte auf  Bastelfan

NIEMALS, der klebt fester an seinem Sessel als die fanatischen Idioten auf der Ringstraße!

plot_in
19. 11. 2022 1:58
Antworte auf  hannessy

Alles nur Einbildung. So geht ÖVP.

nikita
18. 11. 2022 23:14
Bastelfan
19. 11. 2022 6:49
Antworte auf  nikita

Karl “Carlo” wilfing, der poysdorfer grinsekater, der adabei in jeder gemeindezeitung, im bezirksblattl, in der nön.
Zum abgewöhnen.

Kritiker123
18. 11. 2022 23:03

Die Logik dieser bodenständigen “Volks”vertreterin der ÖVP :

“Ich kann nicht feststellen, dass etwas teurer geworden ist, denn ich kaufe immer noch nur um 500 Euro pro Woche ein. Besser gesagt, ich lasse einkaufen, denn für solche Banalitäten habe ich als Spitzenpolitikerin keine Zeit!”

Bastelfan
18. 11. 2022 22:16

seltener trumpel

hr.lehmann
18. 11. 2022 22:17
Antworte auf  Bastelfan

Das natürlich auch 👍

criticalmind
18. 11. 2022 22:12

Zu der Aussage kann man sich selbst schlau machen:
Stichwort: Psychose und Projizieren – Dann kommt zu der Aussage der “Aha” Effekt.
Im Gegenzug kann sich jeder selbst ausrechnen daß das eigene Gehalt mit der Teuerung nicht mithält.

Sinclai
18. 11. 2022 21:51

I leb in ana Wolk’n,
und die is mei eig’ne Welt……
https://youtu.be/GTmg7egqvjw

hr.lehmann
18. 11. 2022 21:35

Die blöde Kuh redet so als wenn sie eigentlich nur Botschaften an Ihresgleichen aussenden möcht . In diesem Rahmen dürfts ja auch zutreffen was sie so meint . Den Pöbel und die Superreichen ignorierts einfach um die Granden da nicht zu verärgern.

criticalmind
18. 11. 2022 22:13
Antworte auf  hr.lehmann

Wie kann man Kühe nur so beleidigen ?

mrsmokie
18. 11. 2022 22:05
Antworte auf  hr.lehmann

Bitte die Kühe nicht mit der vergleichen. Ich lebe am Land.

hr.lehmann
18. 11. 2022 22:11
Antworte auf  mrsmokie

Ja sorry, sie schaut eben so aus. Möcht aber dazu feststellen dass die meisten Kühe natürlich intelligenter dreinschaun.

nikita
18. 11. 2022 21:42
Antworte auf  hr.lehmann

Richtige Bezeichnung!

hr.lehmann
18. 11. 2022 22:03
Antworte auf  nikita

Gell, schlicht aber gut 🙂

nikita
18. 11. 2022 22:31
Antworte auf  hr.lehmann

Trampl wäre vllt noch zu überlegen gewesen. 😜

Zackig
18. 11. 2022 21:32

Von einer langjährigen Raffeisenbank Mitarbeiterin darf man natürlich nicht verlangen, dass sie mit dem Begriff „Inflation“ etwas anfangen kann.

Bei ihrer HAK Matura hat Baumgartner die Prozentrechnungen wahrscheinlich auch nur „gefühlt“.

Bastelfan
18. 11. 2022 22:17
Antworte auf  Zackig

man kann ja mit 150 juros gut leben…

nikita
18. 11. 2022 22:40
Antworte auf  Bastelfan

Oh, jetzt weiß ich warum sie mir so bekannt vorkam. Sie ist die Inkarnation der Hartinger-Klein.

hr.lehmann
18. 11. 2022 22:54
Antworte auf  nikita

Eher wie ihre beste Freundin mit der’s immer auf Aufriss geht. Die Beate mit ihrem Schweinchenkostüm und sie mit schwarzen Spitzen.. 😑

nikita
18. 11. 2022 23:00
Antworte auf  hr.lehmann

Brrrr
Da fällt mir sofort die Gehrer dazu ein. Pinkes Glitzerpapier umgearbeitet zu einem Jopperl.😬
Ich muss aufhören 😵‍💫

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von nikita
Bastelfan
19. 11. 2022 6:53
Antworte auf  nikita

Ja, hörns auf, sonst fällt mir gleich der gehrer generalsekretär (gelernter hauptschullehrer) von gehrer (der liesl) hermann helm, aus der unmittelbaren nachbarschaft von obersulz ein.
Leute, hier sind die größten talente der övp daheim.
Ausser natürlich im waldviertler meidling.

nikita
19. 11. 2022 12:01
Antworte auf  Bastelfan

😃👍

hr.lehmann
18. 11. 2022 22:34
Antworte auf  Bastelfan

Die ÖVP hat doch schon seit jeher so getan als wenn es in Österreich keine Armen gibt. Wie haben doch alle gejubelt wie der Schüssel gmeint hat dass wir eisern sparen müssen.

Bastelfan
19. 11. 2022 6:53
Antworte auf  hr.lehmann

Der eiserne gartenzwerg.

Dealer
18. 11. 2022 20:07

Zur nur gefühlten Inflation:
Ein vermutlicher Worstcase Österreicher:
Familienvater eine vier köpfigen Familie in einer Mietwohnung:
Die Gaspreisheizung kostet nun das Dreifache
Die Strompreisrechnung macht das Doppelte aus.
Der Mietpreis wurde schon über 20 Prozent erhöht.
Die Einkaufspreise für die lebensnotwendigen Lebensmittel auch schon weit über 10 Prozent
Das Unternehmen wo dieser WorstCase Österreicher gearbeitet hatte, ist gerade in die Insolvenz geschlittert und sollen nun zahrliche Mitarbeiter mit unserem Worst Case Mitarbeiter freigesetzt werden. Gott sei Dank gibt es ja noch die Kündigungszeit…
Gestern gab der Kühlschrank seinen Geist auf und der Frau brachen ein paar Zähne heraus, als ihr ein Kind zufällig im Spiel mit dem Knie dagegen prallte…

accurate_pineapple
20. 11. 2022 11:23
Antworte auf  Dealer

Kleine Korrektur: der tägliche Warenkorb hat sich um gute 20 % verteuert, nicht nur über 10 %

Bastelfan
18. 11. 2022 22:18
Antworte auf  Dealer

und dann noch die mickrige abschöpfung der übergewinne
eine schande, du nehammer balkenroutenschließer

Dealer
19. 11. 2022 14:11
Antworte auf  Bastelfan

Ja, danke für diese Ergänzung!
Ich hatte auch noch vergessen, dass der vorher geschilderte”Worst Case Österreicher” auch noch immer keinen Klimabonus erhalten hat (auch mir wurde dieser nun für März nächsten Jahres angekündigt…)

nikita
19. 11. 2022 14:18
Antworte auf  Dealer

Waaas!?

Zuletzt bearbeitet 16 Tage zuvor von nikita
Dealer
18. 11. 2022 20:08
Antworte auf  Dealer

Wohhin kann sich dieser Mann nun aber wenden?
Wer wird ihm helfen?
Die Gewerksschaft?
Herr Kocher?
Die Regierung?
Die SPÖ oder gar die NEOS?
Zur Caritas?

Was soll der arme Mann aber nun wirklich machen?
Was soll er seiner Familie sagen?

Vielleicht sollte er nun Asyl ansuchen?

Helmut1931
18. 11. 2022 23:52
Antworte auf  Dealer

Die Lobbyisten in Brüssel haben ihre Ziele erreicht!
Die Politiker sind gekauft, die Konzerne lassen sie in ihren nationalen Parlamenten noch zappeln, damit die Medien ihre Bilder kriegen!
Phagozyten haben keine Wahl!

Dealer
19. 11. 2022 8:54
Antworte auf  Helmut1931

Ja dass man diese dabei auch noch schwer verdienenen Korruptionshelfe als “Lobbyisten” bezeichnet hat und darf und das alles damit auch noch hoffähig machte, schert noch immer nicht wirklich auch nur Irgendjemanden?
Da hat sich noch immer dagegen ankgeklebt?

nikita
18. 11. 2022 19:56

Sulz kommt von Sulze und Sulze kommt von Sumpf und Sumpf klingt wie dumpf.

Not amused
18. 11. 2022 19:45

Zeigt wieder einmal mehr wie abgehoben diese Schwarzen Kröten sind

Bastelfan
18. 11. 2022 22:19
Antworte auf  Not amused

bitte, kröten sind lieb, im gegensatz zu den blacks

der Beobachter
18. 11. 2022 19:14

Ein weiterer Beweis für die Abgehobenheit und die sich immer weiter öffnende Kluft der “Politelite” zu uns Pöbelianern. Auch Winzerkanzler Kogler hat in der näheren Vergangenheit zu besagtem Thema, schon von lediglich medialer Hysterie gesprochen. Zum Glück hat der Bruxist in der Hofburg ein probates Mittel gegen die sich exponentiell entwickelnde Armut präsentiert und wurde mit zusammengebissenen Zähnen die Systemwahl gewonnen…
Es muss dringend heller werden!

Schlimmdasganze
18. 11. 2022 18:42

Muß weh getan haben, das Anrennen!

Lojzek
18. 11. 2022 18:54
Antworte auf  Schlimmdasganze

Uns sollte das wenigstens zu denken geben – wobei ich da meine Zweifel habe …
Diese Damen und Herrenmenschen und innen foahrn uns bei jeder sich bietenden Gelegenheit, während all dieser Krisen, mitn Oarsch (inkl. frisch aufkochtn Oarschwossa) ins Gsicht, wie’s eana passt.

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von Lojzek
mrsmokie
18. 11. 2022 18:18

Ein Sammelbecken an geistigen Kleingärtner:Innen – allerdings noch abgehoben dazu. Frau Obergfühl-Mit vollen Hosen ist leicht stinken. Sie können mir aber gerne Ihre Übergewinne als NR Abgeordnete überweisen. Weil verdienen dürften Sie das Geld wohl eher nicht.

Lojzek
18. 11. 2022 18:11

Man stelle sich vor der Krieg würde auf Europa überschwappen …
Die Wahnsinnige vom Ölberg würd da inmitten von zerbombten Häusern und zerstörter Infrastruktur glatt und ungeniert eindruckn, dass des ois nur a Mamamorgana warat …

Amberg
18. 11. 2022 18:11

A jo, der Sager “Moskau zündet kein Silvesterfeuerwerk” ist genauso “gefühlskalt oder tot” wie die Aussage von dieser Frau.

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von Amberg
Dealer
18. 11. 2022 17:54

Warum braucht es dann eine Übergewinnsteuer?
Hat vielleicht der Putin eine Sonderdividende dorthin bezahlt?

Dealer
18. 11. 2022 17:59
Antworte auf  Dealer

Wie aber berechnet sich diese Sondergewinnsteuer?

Normalgewinn 100 Prozent
Übergewinn nochmals 100 Prozent (Punkte)
Also 200 Punkte

Normalerweise bei einem Einzelunternehmen würden nun Steuern von ich sage einmal 40 Prozent anfallen, also 80 Prozent und dann würden noch 120 Prozent übgrig bleiben.

Wenn nun diese Übergewinnsteuer eingehoben wird, wie viel wir dann die Gesamtsteuer?
Beispiel:
40 Prozent vom Normalgewinn, dann bleiben 60 Prozent
und dann nochmals 40 (Sogar von 30!!! ist hier die Rede) vom Übergewinn, was die gleiche Rechnung wäre.
Wenn ich das nun zusammenzähle würden aber wieder die gleichen 120 Prozent übrig bleiben?

Wer weiß das aber ganz genau?
(Natürlich gibt es dann noch GmbH, Aktiengesellschaften, Stiftungen, Konstrukte, etc. wo man sich das auch noch anschauen müsste?

der Beobachter
18. 11. 2022 18:56
Antworte auf  Dealer

Lieber Dealer, Sie haben diese Mogelpackung schon erkannt…
Es muss dringend heller werden!

Dealer
18. 11. 2022 20:01
Antworte auf  der Beobachter

Lieber Herr “der Beobachter”, danke für das Feedback, – war mir nämlich wirklich nicht sicher.

Damit aber wird es eine noch größere Mogelpackung wenn man die anderen Energiepreise an den Gaspreis auch noch weiterhin (nach über einem Jahr der gegenteiligen Ankündigung bereits) angepasst läßt, was für mich ohnehin schon einen nicht nachvollziehbar Marktmanipulation, bis hin zu einem offen und politisch legitimierten Monopol, gewesen war.

Nur ganz nebenbei möchte ich noch erwähnen, dass wenn meine vorher ausgeführtes Berechnungsmodel eben stimmt, dann der EU Vorschlag sogar noch eine Redzierung dieser Berechnung darstellen würde?

Da haben unsere Verantwortlichen auch noch dankenswerter Weise auf das EU Zusatzmogelpaket verzichtet?

der Beobachter
18. 11. 2022 20:36
Antworte auf  Dealer

Lieber Dealer, wieder richtig. Die Mogelpackung beinhält nicht nur eine intransparente Berechnungsform, sondern weist auch eindrücklich auf die Möglichkeit einer Abschöpfung hin – alles klar? Die Energiepreise, inklusive Rohöl befinden sich längst auf Vorkrisenniveau, ja liegen sogar noch darunter. Die sich daraus logischerweise ergebenden Vergünsigungen werden an uns versklavte Pöbelianer nicht weitergegeben. Diese Tatsache bildet den wahren Skandal. Den Konzernen wird weiter die Möglichkeit geboten, nicht marktkonform zu agieren und Milliarden an Spekulationsgewinnen zu lukrieren, weil eben nicht mehr die Politik das Entscheidungsprimat innehat, sondern das Kapital. An eine notwendige Änderung des verbrecherischen Merit-Order-Systems wird nicht gedacht…
Die EUVerantwortlichen (verantwortlich im wahrsten Sinne des Wortes…) sind lediglich Mitreisende bei dieser für uns fatalen Talfahrt. Durch diese Enwicklung bedingt wird uns Pöbelianern jegliche Möglichkeit auf Ersparnisse genommen und dadurch die Abhängigkeit für gnädigerweise genehmigte Gutscheinpolitik erhöht. Die neue Normalität normalisiert und das so lange, bis wir Pöbelianer aufstehen und dagegen opponieren. Noch allerdings gelingt es den Politmationetten mit Blendgranaten von den bevorstehenden Ereignissen abzulenken…
Es muss dringend heller werden!

accurate_pineapple
20. 11. 2022 11:37
Antworte auf  der Beobachter

…und jetzt noch schnell soviel wie möglich bei dem auslaufenden Geschäftsmodell Öl/Gas herauszupressen und Profite sichern………
Mich stört es auch, dass in den angefütterten Medien nicht einmal die niedrige Zinspolitik der EZB mit den exzessiven Anleihenkäufen von maroden Staaten (Banken?) und Unternehmen sowie Börsenspekulationen eine der Hauptursachen der Inflation sind. Aber nein, nur der Ukraine krieg ist schuld.
Wir werden von vorne bis hinten angelogen und ausgesackelt……

Dealer
18. 11. 2022 21:21
Antworte auf  der Beobachter

Lieber Herr “der Beobachter”!

Wie immer den Nagel auf den Kopf getroffen.
Für mich ist das aber auch ein weiterer wichtiger Baustein dieser größten Unvereilungsaktion der österreichischen Geschichte?
Vermutlich sogar im Verhältnis der Einwohner und der hier bewegten Summen die größte, welche welteweit ja möglich war und wurde.

Wenn das nun einigermassen geschickt gemacht wurde (hier fehlt mir leider die 360 Grad Perspektive der Gesamtbevölkerung und Wählerschaft) und auch die gekauften Medien entsprechend dazu weiter konzertieren, dann müsste eine abslute Mehrheit von der ÖVP bei den nächsten Wahlen auch schon gesichert worden sein, ausser deren Wähler haben das vielleicht nicht verstanden, was ich aber nicht glaube, wenn sie ihre Bilanzen, ihre Gehaltsaberchnungen und ihre prallen Geldbörsen betrachten werden können…

Da können wir uns nur noch zurücklehnen und mit großer Freude und Genugtuung noch weiter diese aktuelle Sendung Licht ins Dunkel genießen, welche ja ihrem ständigen Wunsch auch entsprechen sollte…

der Beobachter
18. 11. 2022 21:55
Antworte auf  Dealer

Lieber Dealer, der Untertan muss wieder dorthin verwiesen werden, wo er hingehört und für Gaben der Obrigkeit dankbar sein – werden. Ist alles nur eine Sache der richtigen Erziehung.
Zur Spendenindustrie habe ich ein gespaltenes Verhältnis. Vom Vatikanspendeneuro ist mittlerweile bekannt, dass 5 Cent den Bedürftigen zuteil werden…
Wie das bei uns aussieht, können Sie sich sicherlich gut vorstellen. Hilfen übergebe ich prinzipiell Bedürftigen immer persönlich, da lasse ich keine bigotten Geschäftemacher partizipieren.
Es muss auch hier heller werden!

Dealer
19. 11. 2022 8:57
Antworte auf  der Beobachter

Das heißt mit anderen Worten, dass bei Spenden der “Schutzgeldanteil” am Höchsten ist.
Vielleicht sollten diese Spendenhelfer lieber eine Woche pro Jahr vor Ort am Geschehen helfen und direkt spenden?
Stellen sie sich vor, dann könnten sie an ihrem Beispiel vom Vatikan die Wirkung mehr als verzwanzigfachen?

seppl
18. 11. 2022 17:44

Was soll man dazu sagen dumm? abgehoben?arrogant? Und die Grünen sind um nichts besser.

Danilo
18. 11. 2022 17:26

ÖVP: „Hetze und Ungute Stimmung“
Erst wurde Kurz das Opfer von Medialer Hetze und verließ, wegen der Unguten Stimmung Koglers, Posten und Land! Und der Dumme, Dumme Pöbel glaubte daran!

Der Dumme, Dumme Pöbel erkennt nicht wie sehr sich unsere korrupte Familie müht, die Schwarzen Kassen zu füllen und Almosen für dieses undankbare Volk zu verstreuen. Unsere milden Gaben, die Perlen, die wir unter den Pöbel streuen werden von der Opposition auch noch schlecht gemacht. Diese Schweine!
Wir, die Österreicher Verarscher Partei sorgen uns um die Psyche der Dummen, Dummen, Dummen Bürger! Unsere Hauspsychologin Frau „Dr. Baumgartner“ möchte ganz Österreich kurieren! Am Besten auf der Baumgartner Höhe, im Wagner Jauregg also Kepler Universitätsklinikum, … Ab in die Neurologie!

Und wer uns, die „Österreicher Verarscher Partei“ nicht wählt, ab in die Gummizelle!
ÖVP, wir spenden unser letztes Ballkleid und streuen Perlen vor die Säue!

Drioler
18. 11. 2022 17:10

Die hat ja nun fast schon das geistige Niveau der grünen Sigrid Maurer und der roten Juli Herr. Gute Nacht Österreich !!!

wolfi
18. 11. 2022 17:21
Antworte auf  Drioler

Der schwarzen Sigi Maurer (hat heimlich gewechselt) scheinbar!

Amberg
18. 11. 2022 17:23
Antworte auf  wolfi

Geh, die Sigi weit entfernt von so einen Pfusch.

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von Amberg
Amberg
18. 11. 2022 17:12
Antworte auf  Drioler

Nein. Sowas findet sich nur in den rechten Kreisen wie Övp und Fpö.

Amberg
18. 11. 2022 16:53

Irre die Frau.

wolfi
18. 11. 2022 16:49

Eben alle feiern groß-ihr bildet euch das alles nur ein:
Die gesamte Bevölkerung von Sulz war eingeladen um auf dem Platz vor dem Gasthaus Schlegl in Obersulz den 50. Geburtstag ihrer Bürgermeisterin, der Nationalrätin Angela Baumgartner, zu feiern.

Amberg
18. 11. 2022 17:08
Antworte auf  wolfi

Wir sollten feinfühlig werden gegenüber Menschen die es in diesen Zeiten besonders hart trifft.

Amberg
18. 11. 2022 16:52
Antworte auf  wolfi

Mein Gefühl sagt mir, das ich dir nicht mehr schreiben muss, weil alles nicht echt ist!

wolfi
18. 11. 2022 17:22
Antworte auf  Amberg

Ok

wolfi
18. 11. 2022 16:43

Angelika Baumgartner auf ihrer Facebookseite: Oktober 2022
Gerade jetzt, da wir in einer Wirtschaftskrise sind, verstärkt durch Energie-, Sicherheits- und Inflationskrise sind……bla,bla,bla
(geh-das bilden sich doch alle nur ein…..)

Vurscht
18. 11. 2022 16:39

also diese kasperlikinder aus dieser partei sind das duemmste, was die menschliche natur in unseren breitengraden heraus bringt. da hat doch jeder penner mehr in der birne, egal, was er sich reingezogen hat.

ManFromEarth
18. 11. 2022 16:39

i.V. der heutige Tierartikel: -manche verändern sich durch “Bejagung”, andere lernen nichts dazu, mitunter ist die Evolution schneller
https://mfe.webhop.me/umwelt-natur/tiere/hoerner-von-nashoernern-wurden-durch-bejagung-kleiner/

Amberg
18. 11. 2022 17:34
Antworte auf  ManFromEarth

…genau da fängt es bei mir an das ich wütend werde und mein Weib durchkommt (hoffentlich)….

ManFromEarth
18. 11. 2022 19:33
Antworte auf  Amberg

…. jetzt fehlt mit der Kontext… 😅

Amberg
18. 11. 2022 20:43
Antworte auf  ManFromEarth

… easy und smart…na ja, vielleicht hätte es eine Rückbildung des Horn`s auf der Nas nicht gegeben hätte sich das im Sinn und Wort nicht anerkannte Matriachat manifestiert….(:

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von Amberg
ManFromEarth
18. 11. 2022 21:14
Antworte auf  Amberg

Danke, jetzt funkts ein wenig.. . 😅

Republikaner
18. 11. 2022 16:37

An alle Kritiker diese Frau sie hat vollkommen recht. Beim Kaufmann meines Vertrauens gibt es seit ca. 3 Monaten kleinere Einkaufswagen und bei meinem wöchentlichen Einkauf geb ich fast immer den selben Betrag aus und der kleinere Enkaufwagen ist schnell voll.😂😂😂Man kann fast sagen ich spür die Teuerung nicht.

Hubs
18. 11. 2022 16:55
Antworte auf  Republikaner

Nächste Woche gibt es nur mehr Einkaufskörbe.

wolfi
18. 11. 2022 16:29

Die ÖVPler sind so 2004 Sylvia Fuhrmann im Parlament:
“Wenn’s hier um zehn Euro geht, und ich zum Billa gehe und mir dort drei Wurstsemmeln kaufe, zahle ich auch zehn Euro – da verstehe ich nicht, warum man hier jeden Euro zwei Mal umdreht”, so Fuhrmann.

Gerda
18. 11. 2022 18:02
Antworte auf  wolfi

Fuhrmann ist als Grünberger bei Rosam in die PR-Agentur eingestiegen. Sehr erfolgreich ihr Weg.

Bastelfan
19. 11. 2022 6:56
Antworte auf  Gerda

Wurschtsemmelhaubenbewertung.

Zwickts_mi
18. 11. 2022 16:03

Die nächste geistig unbewaffnete ÖVP Abgeordnete! Wo nimmt die ÖVP nur diese ????? her?

Bastelfan
19. 11. 2022 6:57
Antworte auf  Zwickts_mi

Pool nö, mit fokussierung auf weinviertel.

baer
18. 11. 2022 16:21
Antworte auf  Zwickts_mi

Aus Niederösterreich…..

Piter_Pelz
18. 11. 2022 20:13
Antworte auf  baer

A echte Oaschpartie

Bastelfan
19. 11. 2022 6:57
Antworte auf  Piter_Pelz

Wie recht sie haben,

DaSchauHer
18. 11. 2022 16:27
Antworte auf  baer

Da sollten wir etwas genauer werden.
Die kommt aus der “Niederösterreich-Partei”.
Die ist nur irgendwann einmal zur ÖVP übergelaufen…
(Wäre überhaupt interessant zu hinterfragen,
ob diese Niederösterreich-Partei bei den anstehenden
Landtagswahlen mit diesem Slogan reüssieren würde?
Oder dieser welt- & realitätsfremde Sager nicht vielmehr bloß
für profane Vaupen-Parlamentsrhetorik ersonnen wurde.
Wir werden es vermutlich nie erfahren
– weil der Eine nichts vom Andern weiss…)

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von DaSchauHer
Bastelfan
19. 11. 2022 6:58
Antworte auf  DaSchauHer

Aber ja doch, bei den gscherten wählerinnen.

Amberg
18. 11. 2022 16:30
Antworte auf  DaSchauHer

…ich bin da mal nicht kleinlich sondern denke eher an die Ozeane und an Schweden und Finnland!

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von Amberg
DaSchauHer
18. 11. 2022 16:32
Antworte auf  Amberg

Und an die vielen Menschen dort im Land Afrika…!

Amberg
18. 11. 2022 16:44
Antworte auf  DaSchauHer

Die Pseudo-Kommunistische-Chinesische-Regierung ist ein Zustand ähnlich wie in Nordkorea.

Amberg
18. 11. 2022 16:37
Antworte auf  DaSchauHer

…ich habe mich schon immer gefragt warum mir Geld wurscht ist. Nö, eine viel tiefere oder höhere Eigenschaft verbindet mich mit dem Menschen auf ihren Kontinenten.

Amberg
18. 11. 2022 16:23
Antworte auf  baer

…Bolschewiki?….

Republikaner
18. 11. 2022 16:01

Dumm Dümmer ÖVP

HelZwe
19. 11. 2022 15:42
Antworte auf  Republikaner

Dumm Dümmer = Österreichische Wähler!

Bastelfan
19. 11. 2022 6:59
Antworte auf  Republikaner

Dumm, dümmer, nö partei.

Donnerwetter
18. 11. 2022 15:17

Ist diese Frau Baumgartner ein Mitglied dieser angeblichen Wirtschaftspartei? Dann versteht man ihre Aussage besser, denn rechnen haben die meisten ÖVP Mitglieder nicht wirklich gelernt. Die haben es ja nicht einmal geschafft, die Wahlkampfobergrenze einzuhalten.

Und falls sich Frau Baumgartner diesen Kommentar durchliest: Hier ein Beispiel: 1 Kilogramm Billigmehl kostete vor kurzem 0,45 Cent, jetzt kostet es 0,90 Cent. – Eine kleine Hilfe für sie, Frau Baumgartner: Das entspricht dem doppelten Preis.

Bastelfan
19. 11. 2022 7:00
Antworte auf  Donnerwetter

Die övp ist eine mogelpackung.
Immer gewesen,

mrsmokie
18. 11. 2022 18:20
Antworte auf  Donnerwetter

Im Centbereich kennen sich diese Abgehobenen leider nicht aus. Erst ab vierstelligen Eurobeträgen

Voit
18. 11. 2022 15:15

Grundvoraussetzung für ein Mandat bei den Türkisen scheint ein sehr niedriger IQ zu sein.

accurate_pineapple
20. 11. 2022 11:46
Antworte auf  Voit

🤣👍
steuerbar würde ich noch hinzuzufügen

Bastelfan
19. 11. 2022 7:01
Antworte auf  Voit

Im weinviertel haben sie die qual der wahl.

ralph
18. 11. 2022 14:53

I glab de oide gspiart si nimma.

Plueschhamster
18. 11. 2022 18:22
Antworte auf  ralph

Du sogstas

Senhorita pedreiro
18. 11. 2022 14:51

Gefühlte 19% würden noch immer die ÖVP wählen – unfassbar!

HelZwe
19. 11. 2022 15:46
Antworte auf  Senhorita pedreiro

Sag ich ja, dumm dümmer = Österreichische Wähler!!!

accurate_pineapple
18. 11. 2022 14:50

Dekadenter Trampel. Versuch doch mal mit 1400 netto in einer Mietwohnung, die zum 3.mal in einem jahr angehoben wurde , in einer Stadt wie Salzburg dein Auslangen zu finden.

Senhorita pedreiro
18. 11. 2022 16:45
Antworte auf  accurate_pineapple

Dekadenter Filigran-Trampel !

RLoecker
18. 11. 2022 14:43

Wie im Krieg: wenn die Moral der Truppe am Boden ist, dann kommt der Seelsorger und erzählt, daß es eh nicht so schlimm ist.

Bastelfan
19. 11. 2022 7:01
Antworte auf  RLoecker

Ja, die falschen prediger.

Danielle Durand
18. 11. 2022 14:42

Ich glaube Polaschek könnte uns das Teuerungsgefühl gut erklären so daß es auch der Pöbel versteht.

Piter_Pelz
18. 11. 2022 20:17
Antworte auf  Danielle Durand

Der Heini scheint sehr viel dümmer geworden zu sein, seit dem er sich die Federn hat stutzen lassen…
Sochn gibt’s.

siegmund.berghammer
18. 11. 2022 14:35

Genau deswegen bleibt zu hoffen, dass bei kommenden Wahlen die FPÖ mit einer satten Mehrheit ausgestattet wird. Die Richtung stimmt, siehe die wöchentlichen Umfragen…..
https://gazette-oesterreich.at/2022/11/18/die-politik-umfrage-der-woche-59/

Bastelfan
19. 11. 2022 7:02
Antworte auf  siegmund.berghammer

Ihr iq unterscheidet sich von einem vpler nicht einmal marginal.

Samui
18. 11. 2022 21:49
Antworte auf  siegmund.berghammer

Medikamente vergessen?

Piter_Pelz
18. 11. 2022 20:19
Antworte auf  siegmund.berghammer

Werter Berghammer!
Verraten Sie uns doch bitte, was Sie so nehmen.
Ich frage für einen Freund.
Besten Dank!

Franz Stephan H.
18. 11. 2022 17:06
Antworte auf  siegmund.berghammer

Haben sie einen Huscher? “Gazette-Österreich”….

Piter_Pelz
18. 11. 2022 20:17
Antworte auf  Franz Stephan H.

Ich nehme an, das war eine rhetorische Frage.

Amberg
18. 11. 2022 17:10
Antworte auf  Franz Stephan H.

Ein Fall von danach “ich habe ja nichts gewusst”

kkika
18. 11. 2022 16:48
Antworte auf  siegmund.berghammer

Die Spesen- vulgo Betrugs- Partie bleibt uns hoffentlich erspart.
Und diese “gazette….” wird von einem “VAPO-Menschen” gemacht – also weit rechtsrechts und radikal – für sowas hat niemand mehr einen Bedarf.

Republikaner
18. 11. 2022 16:15
Antworte auf  siegmund.berghammer

Diese Hoffnung wird uns hoffentlich nicht einmal streifen.
FPÖ gehört in die Kategorie ÖVP um keinen deut besser eher schlechter.

Bastelfan
19. 11. 2022 7:03
Antworte auf  Republikaner

Ums arschleckn noch ärger.

baer
18. 11. 2022 14:53
Antworte auf  siegmund.berghammer

Um dann was zu tun? Mit der ÖVP koalieren und sich von derselben über den Tisch ziehen zu lassen? Was wollen sie mit dieser Deppenpartei? Die sind genauso korrupt und noch unfähiger als die ÖVP.

Gerda
18. 11. 2022 18:09
Antworte auf  baer

Welche meinen Sie mit “Deppenpartei”, die Grünen?

Bastelfan
19. 11. 2022 7:04
Antworte auf  Gerda

Das trifft sie hart, was?

Amberg
18. 11. 2022 18:20
Antworte auf  Gerda

Fpö. Froagns net deppart!

Kritiker123
18. 11. 2022 14:33

Wie bitte?

Die Teuerungen gibt es nicht,
den Klimawandel gibt es nicht,
die Korruption in der ÖVP gibt es nicht.

Das ist die Meinung unserer “Volks”vertreter von der ÖVP.

Da kann nur mehr sagen: ABWÄHLEN, diese Traumtänzer!

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von Kritiker123
Gerda
18. 11. 2022 14:23

Angela Baumgartner ist seit 2014 Bürgermeisterin der Gemeinde Sulz im Weinviertel und war von
2000 – 2017 Angestellte bei der Raiffeisenkasse Zistersdorf-Dürnkrut.
Anscheinend sind die Sulzer mit ihr zufrieden.

Bastelfan
19. 11. 2022 7:05
Antworte auf  Gerda

Typisch weinviertler dirndl halt.

DaSchauHer
18. 11. 2022 15:01
Antworte auf  Gerda

| Durch meine Arbeit in der Region und das Dorfleben habe ich einen starken Bezug zu den Menschen. Das war und ist mein Antrieb mich politisch zu engagieren. Ich will mich einbringen und gestalten … |

Aus ihrer “Homepage”, sehr komplex und umfangreich gestaltet, kostete mindestens “gefühlte” 100.000 € aus schwarzen Kassen bezahlter IT-Kompetenz… 😉

(oder wie Rene Benko sagen würde: “Ein Betrag, wie aus einer jenen unzähligen Spenden, welche ich altruistisch jährlich an caritative, gemeinnützige Vereine überweise.”)

https://www.angelabaumgartner.at/ueber-mich/

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von DaSchauHer
Bastelfan
19. 11. 2022 7:07
Antworte auf  DaSchauHer

Stammt aus einer weinviertler bauernfamilie.
Dafür kann sie nichts.
Dass sie nichts dazugelernt hat, dafür kann sie alles.

Plueschhamster
18. 11. 2022 18:25
Antworte auf  DaSchauHer

Sie hat sogar Email für Kontaktaufnahme. Ein großer Fehler 😀

Bastelfan
19. 11. 2022 7:08
Antworte auf  Plueschhamster

Schade um die lebenszeit, die ein mail an die kostet.

Amberg
18. 11. 2022 15:14
Antworte auf  DaSchauHer

… “Tief verwurzelt mit der Heimat und geprägt durch meine Eltern, die wussten, dass das Leben einem selten etwas schenkt.”…undankbar bis in die Wurzeln!

baer
18. 11. 2022 15:09
Antworte auf  DaSchauHer

Ist das kotzig, würg. Da wird ja so ziemlich jedes Klischee bedient.

Bastelfan
19. 11. 2022 7:09
Antworte auf  baer

So sind sie eben im winequarter. Direkt aus dem sulzer museumsdorf auferstanden.

Cartman
18. 11. 2022 14:59
Antworte auf  Gerda

Und ihre Adresse? Hinterholz 8?

baer
18. 11. 2022 15:06
Antworte auf  Cartman

👍

DaSchauHer
18. 11. 2022 14:17

Wieder eine in dieser “Familie”, die sich all zu gerne “dem Gefühl hingibt”, dass politisch konkrete einer transparenten, nachhaltigen Lösung harrende Aufgabenspektren, welche permanenter, kooperativ Konsens orientierter Parlamentsarbeit bedürfen, mit einer einseitig Message gesteuerten PR-Kampagne im korrumpierten Medien-Mainstream zu bewerkstelligen sei: “Mann müsse halt nur jene Themen öffentlich gebührend forcieren, welche inflationäre (faktisch enteignende und Eigentum auffressende) Folgeerscheinungen aus fehlgeleitetem Politikverständnis resultierend, ausklammern.” In other words: Wir sollten nur so tun als ob, ganz ernst und “seriös”, dann wird die bedrohliche Faktenlage existenzieller Nöte im staatsbürgerlichen Alltag kein Thema, weil unter der öffentlichen Wahrnehmungsgrenze kaschiert. In der Kernaussage dieses femininen Aparatschiks ist vermutlich “Das Gefühl, die öffentliche Wahrnehmung hat der Politik zu folgen – und nicht umgekehrt!” (oder so ähnlich) gemeint…

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von DaSchauHer
baer
18. 11. 2022 14:29
Antworte auf  DaSchauHer

Ist doch sehr nett von der Dame, dass sie uns sagt was wir zu fühlen haben. Erleichtert das Leben ungemein und wir können uns dann auf das Wesentliche konzentrieren, nämlich im Hamsterrad weiterzulaufen um diesen Moloch an politischer Korruption und Faschismus weiter zu füttern.

DaSchauHer
18. 11. 2022 14:24
Antworte auf  DaSchauHer

Faschismus schert sich nämlich einen Dreck um mehrheitsfähige, öffentliche Stimmungslagen, weil es solche in diesem Weltbild einfach nicht zu geben hat. Die (regelmäßige) Ausnahme sind Hetze und Abwertungen extern “erkoren” zugeordneter Gefahrenlagen… (zB Zuzug, oder jene, die im pol. korrekten migrantischen Hintergrund jahrelang Steuern zahlend irgendwann einmal auch ein politisches Mitspracherecht erhoffen…)

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von DaSchauHer
Bastelfan
19. 11. 2022 7:10
Antworte auf  DaSchauHer

Mich wundert, dass dollfuß kein weinviertler war.

Amberg
18. 11. 2022 14:50
Antworte auf  DaSchauHer

yes

Amberg
18. 11. 2022 14:06

Es ist nur ein imaginäres Gefühl das es diese Frau gibt!

accurate_pineapple
18. 11. 2022 14:52
Antworte auf  Amberg

🤣👍

baer
18. 11. 2022 13:57

Was ist denn das für eine? Kennt man die? Ah so, eine Mitläuferin die nach der nächsten Wahl ohnehin ihren gut dotierten Posten verliert weil der dann von einem der alten weißen Männer der ÖVP besetzt wird, die dann den ärmlichen Rest dieser Partei darstellen. 😃

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von baer
Amberg
18. 11. 2022 14:08
Antworte auf  baer

Mein “Gefühl” sagt mir das diese Frau nicht existent ist! 😃

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von Amberg
baer
18. 11. 2022 14:16
Antworte auf  Amberg

Ein Geist im Nationalrat? Der noch dazu Unsinn verzapft? Wow….diese ÖVP ist wirklich mit allen Wassern gewaschen, klammert sich an die Macht mit allen Mitteln. 😉 Jetzt muss ich wirklich einmal googlen was der Geist für einen Background hat.

baer
18. 11. 2022 14:20
Antworte auf  baer

😂😂😂 Wow…die Frau kommt aus einem Niederösterreichischen Stall. Jetzt bin ich aber echt überrascht. Dieser Bauernbund bringt immer noch die größten Kapazunder hervor, Wobei die Frauen da fast noch die Männer übertreffen wie man an obigem Beispiel eindrucksvoll sieht.

Amberg
18. 11. 2022 14:47
Antworte auf  baer

Na ja, tu da nicht alle Frauen in einen Sack! Die Befruchtung findet nicht am Feld statt. Matriarchat und Patriachat wird überbewertet. wait…es sollte nicht Ann and Pat heißen, sondern Mat and Pat 😂

baer
18. 11. 2022 15:01
Antworte auf  Amberg

Mit Mat and Pat hat die ÖVP aber so ihre Schwierigkeiten…dann doch lieber eine gstandene Bäuerin aus Niederösterreich die in ihrer Heimat fest verwurzelt ist…bla, bla, bla…..ist auch besser fürs Image als Beidlpics….und mutmaßlich schwule Parteiführer……obwohl wenn die uns die Leviten liest, wir sollen uns halt nicht so anstellen wegen der Teuerung….dann hat das schon wieder was von einer Domina…auch wieder nicht so gut.

Cartman
18. 11. 2022 15:06
Antworte auf  baer

Manche würden für ordentlich ausgeführte Peitschenhiebe dementsprechend gut bezahlen. Ich würde fast meinen, da gäbe es auch einige unter den ÖVP-Sympathisanten.

Bastelfan
19. 11. 2022 7:12
Antworte auf  Cartman

Hat man da nicht einmal einen vp spitzenpolitiker gefesselt in einem käfig aus einem ministerium getragen?

baer
18. 11. 2022 15:17
Antworte auf  Cartman

Vielleicht würde der Partei generell ein Imagewandel helfen aus dem Umfragetief rauszukommen? Stelle mir gerade den Hörl mit Tigerslip und schwarzer Maske im Nationalrat vor. Eine Partei die sich um die Belange der sexuell unzufriedenen kümmert ….die Wählerschaft würde vermutlich die gleiche bleiben..

Samui
18. 11. 2022 21:52
Antworte auf  baer

Wieso fällt mir jetzt die Karoline ein?

Bastelfan
19. 11. 2022 7:13
Antworte auf  Samui

Eisiger blick, dominaähnlich?

Piter_Pelz
18. 11. 2022 20:44
Antworte auf  baer

Ihnen grau(s)t vor gar nix?

Bastelfan
19. 11. 2022 7:14
Antworte auf  Piter_Pelz

Ask the minister of economy.

Plueschhamster
18. 11. 2022 18:27
Antworte auf  baer

Danke für das Kopfkino. Jetzt bekomme ich das Bild nimma weg.

Amberg
18. 11. 2022 19:04
Antworte auf  Plueschhamster

halloo, eh klein geschrieben 😂 mein Ego ist erwacht, ohne mich hätte baer nicht und du hättest kein Kopfkino….

Cartman
18. 11. 2022 15:33
Antworte auf  baer

Ein Teil der Wählerschaft unter Garantie. Da wäre beispielsweise der evolutionärer Vorteil einer Einschränkung der Sehstärke. Kurzsichtigkeit fördert zuweilen die sexuelle Appetenz. Da gäbe es garantiert den einen oder anderen Kandidat bzw. Kandidatin innerparteilich.

Bastelfan
19. 11. 2022 7:15
Antworte auf  Cartman

Die kurzsichtigkeit schreitet schon bei kindern rasant voran.

baer
18. 11. 2022 16:17
Antworte auf  Cartman

Die Sehkraft ist bei denen sowieso eingeschränkt durch das Brett vor dem Kopf.

Bastelfan
19. 11. 2022 7:15
Antworte auf  baer

Balken.

Amberg
18. 11. 2022 15:06
Antworte auf  baer

Was hat diese Frau mit einer Domina zu tun? Die fühlt sich ja selbst nicht.

Cartman
18. 11. 2022 13:20

Im Parlament, fürchte ich, herrschen weltfremde Zustände. Wer seine eigene Individualität als Absolutismus wahrnimmt, der ist weltfremd, es gibt genauso viele Individualisten wie Meinungen. Diese Meinung ist mehr als entbehrlich, ebenso wie die gesamte Bundesregierung. Dieses abgehobene, weltfremde Ungeziefer gehört endlich, ach ich schreibe lieber nicht weiter….

Bastelfan
19. 11. 2022 7:16
Antworte auf  Cartman

Ungeziefer: lingua tertii imperii.
Das ausgemerzt gehört.
Also, erst überlegen, bevor man tippt.

Cartman
19. 11. 2022 8:55
Antworte auf  Bastelfan

Warum denken Sie, habe ich diesen Satz nicht beendet? Sie können sich durchaus darauf verlassen, meine Wortwahl ist der Partei, die ich hier anspreche, mehr als angemessen. Das ich gerne an Grenzen schreibe, ist bei mir normal. Das ich zu den “Linken” gehöre, können Sie in zahlreichen meiner Kommentare nachlesen. Ich danke Ihnen trotzdem für den Hinweis.

Danielle Durand
19. 11. 2022 8:23
Antworte auf  Bastelfan

… für Interessierte – Victor Klemperer, LTI https://www.reclam.de/detail/978-3-15-020624-9/Klemperer__Victor/LTI, auch seine Tagebücher sehr lesenswert.

Zuletzt bearbeitet 16 Tage zuvor von Danielle Durand
Amberg
18. 11. 2022 14:09
Antworte auf  Cartman

Ja, des kaunst laut sogn.

Lojzek
18. 11. 2022 13:19

Als ich zuletzt nach einer unruhigen Nacht aufstand und mir zunächst die Frage beantwortete was das für eine schlaflose Nacht war, wunderte ich mich über jenen Traum, in dem es darum ging, dass mich sämtliche meiner Rechnungen auf einmal erdrückten …
Dann sah ich mir meine Rechnungen durch und stellte fest, dass mich sämtliche Rechnungen erdrücken.

#fantasypricewargotreal

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von Lojzek
Lojzek
18. 11. 2022 13:37
Antworte auf  Cartman

Ah, des büd i ma bloß ei …
A poa Reparaturkriagln und die Wöd schaut wieder leiwand aus.
Und meine Rechnungen …
… die hot ma wer untergjubelt, so schauts aus.

bmtwins
18. 11. 2022 13:04

abgehobenes verschissenes pack

accurate_pineapple
18. 11. 2022 13:18
Antworte auf  bmtwins

🎯👍👍👍

Franz Monz II
18. 11. 2022 12:59

es gibt lei mehr Depperte im Parlament – bitte klebts s zua. Die gute Frau geht wohl selber nicht einkaufen, sondern nippt mit m Sobi am Dach Champus und mit m Heli wird s Essen heran geflogen…

Bastelfan
19. 11. 2022 7:18
Antworte auf  Franz Monz II

Ob sie weiß, wieviel (dirndl) ballkleider sie im bauernschrank hängen hat?