Montag, Februar 6, 2023
StartMeinungNehammers Nummern

Nehammers Nummern

Vielen ist nicht bewusst, dass Österreich zunehmend von Nummern beherrscht wird. Daher beschreibe ich heute den aktuellen Stand von Regierung und ÖVP auf diese Art. Damit – und mit der Liste der Nummern – ergibt sich ein klares Bild.

 

Sonntag, 27. November 2022  Morgen für Morgen geht Nr. 64 in sein Büro bei Nr. 68. Sein Chef, Karl Nehammer, erwartet ihn schon. Nehammer will einen Plan, wie man aus dem Schlamassel herauskommt. Aber Nr. 64 muss ihm sagen, dass das nicht so einfach wird, aus vielen Gründen:

  1. Es ist schlimm genug, dass Nr. 10 und Nr. 62 ausgepackt haben. Aber wer ist der nächste? Stimmt es, dass Nr. 85 wackelt? Weiß eigentlich jemand in Nr. 68, ob Nr. 8 und Nr. 63 halten? Auch von Nr. 45 hat man schon länger nichts mehr gehört. Nr. 1 und Nr. 5 wissen zum Glück zu wenig. Aber da sind noch Nr. 12 und Nr. 86, die Heikles aus dem Finanzministerium, vor dem nicht nur Nr. 72 und Nr. 95 zittern, verraten könnten.
  1. Wer sind die nächsten? Sobotka? Der hat schon seine Beschuldigten-Nummer im BMI-Chats-Verfahren, gemeinsam mit seinem Kabinettschef Michael Kloibmüller. Die beiden werden hier nur zur Vermeidung von Missverständnissen nicht unter ihren Nummern geführt.
  1. Oder vielleicht die nächsten Prominenten in den Chefetagen des Boulevards, die Regierungsinserate von Nr. 64 und Nr. 61 zugeschoben bekommen haben sollen? Müssen nach Nr. 66 und Nr. 67 auch andere wegen ihrer Geschäfte mit Nr. 10, Nr. 64 und Nr. 68 das Schlimmste befürchten?
  1. Vielleicht aber – falls sich die WKStA die illegalen Finanzierungen der Kurz-Wahlkämpfe und die Finanzierung der ÖVP über „Inserate“ vornimmt – auch der damalige ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer selbst?
  1. Was passiert, wenn das Firmenhaus von Nr. 95 zusammenbricht? Wen reißt es im Finanzministerium, wen unter Investoren und Banken und wen in Nr. 68 mit?
  1. Kann sich Nr. 75 weiter darauf verlassen, dass Sigi Maurer hält?
  1. Kann sich Nr. 67 weiterhin darauf verlassen, dass die grüne Mediensprecherin Eva Blimlinger Nr. 66 den Zugang zu Förderungen aller Art ermöglicht und nur nicht käufliche Medien von Förderungen ausschließt?
  1. Wer wird für Nr. 11 als nächster in die Chefetage von Nr. 68 einziehen? Lässt Nr. 64 schon demnächst Nr. 65 nachkommen?
  1. Wann holt Nehammer nach Nr. 64 mit Nr. 46 auch den Kopf der Nr. 11-Gruppe in sein Team?
  1. Und was plant Nr. 11 selbst? Hat er Nr. 64 nur vorgeschickt, um zu sondieren, ob die Zeit für ihn bald wieder reif ist? Wartet Nr. 11 noch die Niederlage von Nr. 68 in Niederösterreich ab? Und: Gibt es schon grünes Licht von Raiffeisen?

Das wirtschaftliche Überleben könnte nicht nur bei Nr. 69, Nr. 70, Nr. 95 und vielleicht auch bei Nr. 72 von der Antwort auf diese Frage abhängen.

Auf freiem Fuß

Seltsamerweise sind von Nr. 1 bis Nr. 95 alle auf freiem Fuß. Nicht wenige von ihnen bestimmen als große Nummern nach wie vor den Kurs der Regierung und die Meinung am Boulevard mit. Die Haftgründe „Fluchtgefahr“ und „Verdunkelungsgefahr“ gelten offensichtlich nur für Whistleblower wie Julian Hessenthaler.

Für Nr. 11, Nr. 46, Nr. 64, Nr. 75, Wolfgang Sobotka und Nr. 68 geht es in den nächsten Monaten um alles. Schafft Nr. 11 die Rückkehr, dann bestimmt er den nächsten Justizminister. Ist der Rechtsstaat schneller, ist mit großer Wahrscheinlichkeit für die meisten von ihnen alles vorbei. Dann kann auch von den letzten Kanzlern der ÖVP nicht mehr bleiben als ein paar Nummern.

p.s.: Alle regelmäßigen Leserinnen und Leser von ZackZack wissen natürlich genau, wer sich hinter den einzelnen Nummern der „Liste der Offizialdelikte mit bekannten Tätern“ im großen WKStA-Akt 17 St 5/19 d  verbirgt. Für alle, die auf Nummer „Sicher“ gehen wollen, gibt es morgen früh die LISTE DER GROSSEN NUMMERN, natürlich auf ZackZack.

p.p.s.: Ich deponiere hier, wie es sich gehört, 95 Unschuldsvermutungen. Falls weitere fällig werden, soll es an ihnen nicht mangeln.

Aktualisierung am Montag, 28. November 2022, 8.30 Uhr:

Liste der großen Nummern:

Offizialdelikte mit bekannten Tätern“

im WKStA-Strafakt 17 St 5/19 d  

Nr. 1                HC STRACHE (Ex-FPÖ-Vizekanzler)

Nr. 5                Johann GUDENUS (Ex-FPÖ-Klubobmann, mit Strache im “Ibiza-Video“)

Nr. 8                Hartwig LÖGER (Ex-ÖVP-Finanzminister)

Nr. 10              Thomas SCHMID (Ex-Generalsekretär BMF, ÖBAG)

Nr. 11               Sebastian KURZ

Nr. 12              Eduard MÜLLER (Sektionschef BMF)

Nr. 45              Gernot BLÜMEL (Ex-ÖVP-Finanzminister)

Nr. 46              Stefan STEINER (Chefstratege von Sebastian Kurz)

Nr. 61              Johannes PASQUALI (BMF, ÖVP)

Nr. 63              Sophie KARMASIN (Ex-ÖVP-Ministerin und Meinungsforscherin)

Nr. 64              Gerald FLEISCHMANN (Kommunikationschef Nehammer/ÖVP)

Nr. 65              Johannes FRISCHMANN (Ex-Mitarbeiter von Fleischmann)

Nr. 66              Helmuth FELLNER (Österreich, oe24)

Nr. 67              Wolfgang FELLNER (Österreich, oe24)

Nr. 68              ÖVP (Bundespartei, Beschuldigte nach Verbandsverantwortlichkeitsgesetz)

Nr. 69              Mediengruppe „Österreich“ GmbH

Nr. 70              oe24-GmbH

Nr. 72              Siegfried WOLF („Investor“)

Nr. 75              August WÖGINGER (Klubobmann ÖVP)

Nr. 85              Johann Georg SCHELLING (Ex-ÖVP-Finanzminister)

Nr. 86              Michael K. (BMF)

Nr. 95              René BENKO („Investor“)

Für alle hier Genannten gilt selbstverständlich die Unschuldsvermutung.

Titelbild: APA Picturedesk

Mehr zu den Themen

Peter Pilz
Peter Pilz
“Guten Journalismus kann man nicht kaufen. Wir haben jetzt schon gezeigt, dass es geht. Mit einem ganz besonderen Team und mit tausenden Menschen, die uns unterstützen.”
LESEN SIE AUCH

78 Kommentare

78 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
28. 11. 2022 10:09

ZZZ So geht das nicht das sind doch alles Nullen höchstens doppel 00 .

der Beobachter
28. 11. 2022 1:49

Lieber PP, solange der bigotte Bruxist und gleichzeitiges Familienmitglied in der Hofburg in Einklang mit der Beitragstätertruppe der Pseudos weiter an dieser korrupten Stabilität festhalten, wird sich die Nummerierung der Verdachtsfälle aufsummieren. Selbiges sollte uns Pöbelianer aber nicht weiter stören, da auf das justitielle Familienmitglied ebenso Verlass ist. Die unzähligen Ermittlungen gegen Sobotka wurden bis auf einen Fall mittlerweile alle eingestellt, ah ja, zu Sobotka möchte VdB nichts sagen. Verständlich, denn Angst ist ja ein bekannter Motivationsfaktor. Die restlichen Verdachtsfälle aus der zweiten und dritten Reihe werden die Justiz jahrelang beschäftigen und schließlich der Vergessenheit anheimfallen. Der Eine oder andere unwichtige Sündenbock wird geopfert werden, das wirds dann wohl gewesen sein. Im Anschluss geht es wieder ans Geldverdienen.
Wenn der Weisenrat und davon ist auszugehen, die Suppe gegen den BastiBoy als zu dünn befinden wird, ist auch selbiger “gre

der Beobachter
28. 11. 2022 1:52
Antworte auf  der Beobachter

enwashed”. Fleischmann ist für die absehbare Vorgangsweise bereits in Stellung gebracht, ein für viele navie Pöbelianer böses Erwachen könnte folgen. Selbiges gilt für die Pseudos. Inzwischen fettgefressen, abgehoben und ebenso korrupt wie die schwarze Borgata, werden selbige aber weich und mittlerweile reich, berechtigterweise fallen und in die politische Bedeutungslosigkeit verschwinden. Ein neuer Koalitionspartner ist gefragt.
Es lebe die immerwährende Stabilität…
Einstweilen gute Nacht Österreich!

Dealer
28. 11. 2022 7:41
Antworte auf  der Beobachter

Sehr gut analysiert und wieder auf den Punkt gebracht.
Wir haben eine Mafia bis hinauf in allen Staatsspitzen und hinein in alle wichigen Behörden, Ämtern und Gemeinden und vor allem in die Justiz, aber noch mehr in die dafür gekauften Medien und sie sind nicht nur mächtig, sondern werden immer noch mächtiger und vor allem immer noch dreister, denn sie haben ja auch absolut nichts mehr zu verlieren? Oder doch?
Gott schütze dieses Land und die restlichen in dieser Organisation tätigen Pöbelianer!

Surfer
27. 11. 2022 14:18

Die Nummer eins, Kicklnachfolger müsste man wie die Fussballer mit Nummern verstehen…
Er müsste die 14 bekommen….
Als “BK” und damals IM erster verantwortlicher für die vier tote die er beim Attentat mit zu verantworten hat da er es NICHT verhindert hat….
Für mich ABSICHT das Kurz es danach wie gemacht politisch ausschlachten konnte und 14 der EU die schuld zuschob.

Vier tote hat er zu verantworten….und die Justiz schweigt…
Wenn sie nachweisen können das er es wusste was leicht wäre wäre er voll mit verantwortlich und vor Gericht zu stellen….
Wer einen geplanten Anschlag oder Mord weiẞ und nicht verhindert oder anzeige macht sich schuldig und muss vor Gericht….

Was sagt Zadic dazu….sie schweigt um ihren gut bezahlten job zu bewahten was eindeutig korruption ist…

ManFromEarth
27. 11. 2022 14:11

Diese Zusammenstellung ist ziemlich fraktal (danke P.P.!), richtig verwirrend und in sich selbst ähnlich.
Benoît B. Mandelbrot hat für solche konfusen Konstellationen eine mathematische Lösung gefunden, die Mandelbrotmenge. Mathematisch ziemlich komplex, grafisch aufbereitet eine Sensation in vielen Ebenen. Chaosforschung wäre hier wohl auch angebracht, fraktale Dimensionen durchziehen die Türkiser.
https://mfe.webhop.me/forschung-wissenschaft/wissenschaft/sternengeschichten-fraktale-dimensionen/

Dealer
27. 11. 2022 18:32
Antworte auf  ManFromEarth

Toller Beitrag, wo ich mich an meine Schulzeit erinnert gefühlt habe, aber dort wurde diese Thematik leider nicht so professionell und anschaulich doziert.
Hoffentlich wird diese kriminelle Organisation nicht so groß und so kompliziert in die Tiefe gehend, sonst müsste man dieses Wissen dann dann wohl auch noch zur Anwendung bringen?

ManFromEarth
27. 11. 2022 19:30
Antworte auf  Dealer

Dank an Florian Freistätter…:! 😉
Mandelbrotmengen und Apfelmännchen waren eine Sensation als die Graphik gut genug wurde um die darzustellen. Seinerzeit bin ich da richtiggehend hinein gefallen…..😂
Leider sind die Verflechtungen hier wohl ähnlich, sich selbst ähnlich bis in unergründliche Tiefen, von ganz oben bis ganz unten wie ein Fraktal…. 😟

Dealer
28. 11. 2022 7:44
Antworte auf  ManFromEarth

Eine unfassbare und tiefe Sicht, welche auf den ersten Blick kaum vorstellbar ist und auch wenn man es ein wenig durschaut hat einem noch immer ein wenig misstrauisch darauf schauen läßt, vor allem wenn man es mit Begriffen wie der Unendlichkeit zu tun kriegt, an welche ich selber aber nicht glaube.
Für mich ein weiteres Wunder dieser unfassbaren “Schöpfung”
Für sie aber wieder dieses ebenfalls unfassbaren Zufalls?

ManFromEarth
28. 11. 2022 17:15
Antworte auf  Dealer

Unglaublich und Unendlich, allerdings nur mit der Formeln der Menschen, die Natur kennt die Begriffe nicht, mehr als 16 sind in der Biologie meist nicht drinnen, außer vielleicht Hagelkörner und einige Mineralien, da gehen ein paar 100.
Regeln zu erkennen hat erstmal mit Schöpfung nichts zu tun, die irgendwann zu verstehen auch nicht…… Wer die Gelegenheit hat Billionenfach zu würfeln, der kann jedes funktionierende Ergebnis erreichen, nicht funktionierende werden unmittelbar verworfen und kommen so nie in die Welt.
Unsere Welt funktioniert, wären nur einige Parameter anders, würde es uns nicht geben um es zu bemerken. Wahrscheinlich haben die meisten der Big Bangs kein Universum geschaffen, vielleicht weil nur 1 Parameter anders war….😉

Gonzo
27. 11. 2022 14:05

Håd da Sobotka die Numma “00”? …weus eahm imma fua die Tia scheißn.

Dealer
27. 11. 2022 18:35
Antworte auf  Gonzo

Ja solche Nationalratspräsidenten haben es wahrlich schwer, auch im Privatleben…

mrsmokie
27. 11. 2022 15:25
Antworte auf  Gonzo

:-)))

Surfer
27. 11. 2022 13:01

Die Haftgründe „Fluchtgefahr“ und „Verdunkelungsgefahr“ gelten offensichtlich nur für Whistleblower wie Julian Hessenthaler.

Nicht vergessen….das neue Whistleblowergestz…
Wer illegale Parteifinanzierung oder korruption aufdeckt wird dank ÖVP und grün Nach einer Gesetzesreform Strafrechtlich verfolgt….
Das pikäre daran….ja die Grünen mit dem Justizministerium schützen jetzt Verbrecher….danke grüne Lulus und Justizministerin….Verbrecher unter einer Decke….

Gerda
27. 11. 2022 14:14
Antworte auf  Surfer

Wozu braucht in Whistlblower in Österreich gefälschte Papiere?

Dealer
27. 11. 2022 13:19
Antworte auf  Surfer

Guter Einwand mit dem Whistlblowergesetz meiner Meinung nach.
Obwohl das schon lange klar auf dem Tisch liegt, gibt es aber noch immer keine Reaktion von der Justizministerin. (Man kann nur hoffen, dass es nicht in einem direkten Zusammenhang mit der nicht nachvollziehbaren Einstellung ihres Plagiatsverdachts geht, aber allein dass ihr, aber auch der Opposition und den Medien kein Kommentar wert ist, sagt für mich zumindest sehr viel)
In diesem Fall liegt das Gesetz aber nicht einmal auf dem Schreibtisch zur Entscheidung der ÖVP?
Aber auch der Immunitätserlass ist noch immer kein Thema und wäre es für mich mehr als nur interessant zu wissen, ob dieser ERLASS die Ermittlungen beeinflusst und wann ja, wie und wenn nein, warum nicht?
Vielleicht ist das aber auch der Grund warum jedes Verfahren gegen Herrn Waldäusel eingestellt wird und man verkauft uns diese Einstellungen mit damit falschen Begründungen?
Aber auch das große Schweigen zu diesen Thematiken von der FPÖ wäre mit diesen undurchsichtigen Vorgängen zumindest erklärbar?
Eine weitere Abstufung von der Wahldeomkratie ist längst überfällig und auch interessant ob und wann diese erfolgt, oder warum eben nicht erfolgt?

Servus
27. 11. 2022 12:56

Meine Sonntagnachmittagbeschäftigung ist gesichert. Ich werde mich durch die Nummerncodes durcharbeiten wie seinerzeit die Briten, die den Sigmacode geknackt haben. Die hatten es aber tatsächlich schwerer weil die es zum Großteil mit Unbekanntem zu tun hatten. Da habe ich es leichter.weil alle türkisen Nummern sattsam bekannt sind.

Servus
27. 11. 2022 13:14
Antworte auf  Servus

Es war natürlich die Enigma Verschlüsselung der deutschen Wehrmacht. Wie komme ich nur auf Sigma? War das ein Freudscher weil ich an Nr. 95 gedacht habe?

plot_in
27. 11. 2022 13:29
Antworte auf  Servus

😀

Surfer
27. 11. 2022 12:46

p.p.s.: Ich deponiere hier, wie es sich gehört, 95 Unschuldsvermutungen. Falls weitere fällig werden, soll es an ihnen nicht mangeln.

Das die 95, in Wahrheit sinds eh weit mehr weil Verfahren daschlong oder nicht eingeleitet wurde, noch immer ohne anklage frei rumlaufen liegt nur an EINER, an der grünen Justizministerin die der korrupten Justiz vorsteht und kriminelle wie korrupte Politiker nachweislich schützt.

ÖVP nähe Richterin sprach Pilnacek mit der Urteilsbegründung: ja es war Amtsmissbrauch aber er habe aus besten Gewisse gehandelt frei…
Zeigt was für sie das beste Gewisse bedeutet….kriminell sein….

Die Justiz beginnt am Kopf bei Zadiz an zu stinken….und die Korruption stinkt bis in den Himmel….

Sinclai
27. 11. 2022 12:41

Ich bin dafür das 007 die Sache hier ein für allemal erledigt. Die einzige Nummer die hier noch zieht…

Error 404
27. 11. 2022 11:33

In Kürze dürfen wir ein Kerzerl anzünden für eine runde Zahl, den Hunderter. Es wird spannend, wer sich mit der Zahl 100 schmücken darf. Hundert Unschuldsvermutete, und da sind noch so viele Nullen aus dem Repertoire des Gernot Blümels :-))

Cartman
27. 11. 2022 11:14

Das ist der Lauf der Zeit. Der moderne Mensch ist zuallererst Nummer, Kaufkraft, 
Rechnungsempfänger und Steuerzahler. Tatsächlich ist der Mensch aber keine Nummer und doch möchten viele die Nummer eins sein. Der Ausweg, auf Nummer Sicher gehen und gleich mehreren Teufeln die Seele verschreiben.

*geschrieben von Steuernummer 14****7*

Surfer
27. 11. 2022 12:49
Antworte auf  Cartman

In unserer Firma sind wir auch nur Nummern…wenn wir den Service anrufen müssen wir unsere Nummer sagen, Namen Interessiert die nicht, wenn wir wegen arbeit komunizieren geht das über Telegramm….wir kennen die Person dahinter gar nicht und für sie sind wir Techniker Nummern….
Sehr unpersönlich und kalt…

Dealer
27. 11. 2022 13:22
Antworte auf  Surfer

Auch beim BKA und weiteren Behörden erfährt man nur die Nummer der Bearbeiter und nicht den Namen.
Man stimmt sichdamit wohl auf die Totaldigitalisierung ein?
Stellen sie sich die volkswirtschaftslichen Einsparungen vor, wenn man anstatt des vollen Namens nur noch ein Nummer sagen, oder schreiben muss?

Sig
27. 11. 2022 11:02

https://www.derstandard.at/story/2000141211070/das-dilemma-der-spoe

Da bitte, da haben wir es schon.

Einmal mehr hat… steckt die SPÖ in einem Dilemma….

Nicht wir, die Leute im Land sind die Hauptbetroffenen diverser Dilemmas, nein…Es ist die SPÖ, die in einem Dilemma steckt.

Nicht die ÖVP und die Grünen, nein… Es ist die SPÖ, die in einem Dilemma steckt.

Ganz logisch, also hab ihr das jetzt auch alle ordentlich verinnerlicht, oder müssen sich die Journalisten im Land noch ein bisschen mehr anstrengen, beim SPÖ runterschreiben, damit das auch alle “kapieren”, dass die SPÖ in einem Dilemma steckt!

kkika
27. 11. 2022 13:08
Antworte auf  Sig

Der übliche Unsinn im Standard.

Surfer
27. 11. 2022 12:52
Antworte auf  Sig

Naja, der Standard und SPÖ….über korrupte Politiker oder Justiz wird kaum berichtet….dürfte an den Millionen liegen die sie von der Regierung als Werbegelder bekommen….nach der Krone an zweiter Stelle….
Und sowohl wie damals Pilz, seine Liste Jetzt oder rot sind die eh ihre Lieblingsfeinde auf die sie gerne dreschen….

Dealer
27. 11. 2022 13:24
Antworte auf  Surfer

Ja die Chefin dort fährt ja wie ihr Kollege im ORF auch gemeinsam mit den Politikern dort auf Urlaub.
Wenn das wirklich so wichtig ist um Kontakte zu pflegen, dann frag ich mich, warum sie nicht auch mit Politikern anderer Parteien auf Urlauf ging? – Jedes Jahr eine andere Partei?

plot_in
27. 11. 2022 12:36
Antworte auf  Sig

Das war der gefühlt 87. Kommentar im Standard zum Thema “Das Dilemma der SPÖ”. Ich hab gar nicht mehr reingelesen.

ManFromEarth
27. 11. 2022 10:55

i.V. der heutige Tierartikel: -in einem Wolfsrudel haben die Mitglieder auch sowas wie “Nummern”, nicht anders als hier, sind die “Leitwölfe” oft von Parasiten befallen und stehen im Bann dieser
https://mfe.webhop.me/umwelt-natur/tiere/wolfsverhalten-im-bann-von-parasiten/

wolfi
27. 11. 2022 10:41

Nehammers und Gewesslers Nullnummer: (es ist gar kein Gasliefervertrag sondern eine Absichtserklärung)
https://pbs.twimg.com/media/FijoZE6WYAAINad?format=jpg&name=medium

Dealer
27. 11. 2022 13:25
Antworte auf  wolfi

Toll das wenigstens beim Lesen von Postings zu erfahren und nicht über die Qualitätsmedien.
Aber wenn die Qualitätsmedien etwas nicht berichten, schweigt meist auch die Opposition dazu, oder bilde ich mir das nur ein?

Hubs
27. 11. 2022 18:30
Antworte auf  Dealer

Es berichtet auch ZZ nicht. Man erfährt es nur von Personen die hier kommentieren.

ZackZack-Leser
27. 11. 2022 10:28

Seltsamerweise sind von Nr. 1 bis Nr. 95 alle auf freiem Fuß.
Ich möchte ja kein “Tüpfleschiessa” sein aber »seltsam« find ich das eigentlich nicht.
Wir leben in einer 08/15 Wahldemokratie im 21. Jhdt. und wir sollten uns endlich mal eingestehen, so schmerzhaft dass auch sein mag & trotz aller zivilgesellschaftlicher Errungenschaften die wir hervorgebracht haben, dass der Mythos vom “Gleichheitsprinzip” einfach genau das ist – ein Mythos. Mit allem was geschieht & geschehen ist und so oft uns der eingelullte Gala-Dinner-Kulturschmankerl Professor aus der Hofburg auch noch einreden will “So wären wir nicht” – Österreich ist näher an Justizwillkür dran als an einem funktionierendem Rechtsstaat.
Und selbst wenn einer aus den Reihen der Oberschicht, aus den Reihen der Mächtigen, der Industriellen mal verurteilt wird – vor harten Strafen müssen sich diese Leute nicht fürchten.

der Beobachter
28. 11. 2022 1:32
Antworte auf  ZackZack-Leser

Lieber ZackZack-Leser, genau so ist es. Noch unlängst waren Sie nicht überzeugt welche Rolle Zadic für die Familie spielt. Niemand von den BigPlayern der schwarzen Borgata muss sich ob ihrer Verbrechen vor justitieller Ahndung fürchten…
Es muss dringend heller werden!

Bastelfan
27. 11. 2022 12:16
Antworte auf  ZackZack-Leser

Drum hat man eben die fußfessel eingeführt.

ZackZack-Leser
27. 11. 2022 10:32
Antworte auf  ZackZack-Leser

Erinnern wir uns zb an Ernst Strasser – Verurteilt zu 3 Jahren Haft wegen Bestechlichkeit.
nach 8. Wochen bekam er Freigang um bei einer Beratungsfirma zu arbeiten.
nach 6 Monaten bekam er eine elektronische Fußfessel & durfte die Justizanstalt Simmering verlassen.
nach Verbüßung von zwei Drittel der Haftstrafe wurde dem Antrag auf bedingte Entlassung stattgegeben.

Servus
27. 11. 2022 13:28
Antworte auf  ZackZack-Leser

Aber auch der wäre noch immer nicht verurteilt worden, wenn ihm die Bestechlichkeit nicht in Brüssel durch zwei britische Journalisten vorgeworfen worden wäre, die das aufgezeichnet hatten. Da hatte die Union ein Auge auf die österreichische Justiz. Sonst würde der sich bis heute hinter der Unschuldsvermutung verstecken. Jetzt genügt es schon wenn wir wissen, dass wir in eine Wahldemokratie zurückgestuft wurden, wo die Justiz situationselastisch arbeitet.

Gerda
27. 11. 2022 13:25
Antworte auf  ZackZack-Leser

Erinnern wir uns an Leopold Gratz, der wegen falscher Zeugenaussage zugunsten des später wegen 6-fachen Mordes verurteilten Freundes zu einer Geldstrafe (450.000,– Schilling) verurteilt wurde.
Oder an Karl Blecha, der wegen Beweismittelfälschung und Urkundenunterdrückung zu neun Monate bedingt verurteilt wurde. 1999 wurde Blecka Präsident des Pensionistenverbandes.
Erinnern wir uns an Hannes Androsch, falsche Zeugenaussage zu seiner Steuercausa, Geldstrafe 900.000,– usw. Bekamen alle keine Haftstrafen!

HarryX
27. 11. 2022 17:46
Antworte auf  Gerda

Für falsche Zeugenaussage bekommt niemand in Ö in Haft und wegen den anderen Delikten wohl auch kaum jemand.
Warum Sie in diesem Kommentar zur ÖVP die SPÖ bzw. deren ehemaligen Politkier ins Spiel bringen, bleibt unklar.

Hubs
27. 11. 2022 18:33
Antworte auf  HarryX

Eventuell möchte Gerda aufzeigen, dass es nicht nur die Schwürkisen waren und sind, sondern auch die so “sozialen” Roten?

plot_in
28. 11. 2022 1:51
Antworte auf  Hubs

Das ist daneben gegangen, wenn Gerda das gewollt hatte. Wir haben aktuelle Verfahren am Laufen, Gerda erzählt von jenen von vor 40 und 50 Jahren. Das ist durchschaubar, nur weils von einer anderen Partei als der ÖVP kommt. Nun, wenn man aus den letzten 40 Jahren nichts mehr findet, und also gezwungen ist, zu den ganz alten Verfahren zurückzugreifen, dann muss die SPÖ in den letzten 40 Jahren wohl dazugelernt haben. Auch die SPÖ war in der Regierung in den letzten 20 Jahren.

ZackZack-Leser
27. 11. 2022 10:39
Antworte auf  ZackZack-Leser

oder wir erinnern uns an Josef Martinz, gestand den Tatvorgang der illegalen Parteienfinanzierung ein – zu viereinhalb Jahren wegen Untreue verurteilt.
Er trat seine Haft im Mai 2014 an – im Oktober 2014 war er Freigänger, im August 2015 bekam er eine elektronische Fußfessel, im Jänner 2017 – also nicht einmal nach 3 Jahren -wurde er entlassen.

ZackZack-Leser
27. 11. 2022 10:44
Antworte auf  ZackZack-Leser

Und dann schauen wir uns an wie die Justiz mit Tierschützern, Hinweisgeber und normal Sterblichen umgeht…..”Rechtsstaat”?! – ja klar.

ZackZack-Leser
27. 11. 2022 10:51
Antworte auf  ZackZack-Leser

Und schaut man noch genauer hin, wie die Justiz mit den Schwächsten unserer Gesellschaft umgeht wird es nur noch gruseliger. Migranten, Leute mit Migrationshintergrung, Obdachlose, Arbeitlose etc. – die brauchen den Richter nur einmal blöd anschauen und erhalten + ein Jahr Ehrenrunde.
Dazu fällt mir auch der Fall von 2016 ein, wo eine Frau potenziell lebenslang in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen wurde, weil sie im Zuge ihrer Festnahme mit ihren Händen gegen die Brust einer Polizeibeamtin geschlagen hatte.
Konterkariert vom Justizwachebeatmen der beim spazieren einen Hund erschoß und dafür eine Geldstrafe erhielt.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von ZackZack-Leser
Dealer
27. 11. 2022 13:27
Antworte auf  ZackZack-Leser

Ja ja der Massnahmenvollzug in Österreich.
Auch so ein Thema von Dauerunterdürkung zahlreicher Menschenrechtsverletzungen und weiter keinem Ende in Sicht…
Da könnte man wohl noch ein paar Nummern mehr generieren…

Danilo
27. 11. 2022 10:15

Wie sagte schon Waltraud Klasnic:
„Wer ohne Schuld ist, möge freiwillig vor den ÖVP-Ethikrat treten!“
Diese Forderung kommt der Selbstauflösung gleich!
Nachdem es in der ÖVP keine Ethik gibt, lautet mein Rat an Klasnic, machen sie sich nicht mitschuldig, treten sie zurück!
Freiwillige Vortreten!
Kurz, Mikl-Leitner, Tanner, Hanger, Sobotka, Nehammer, Totschnig

Superbia, Avaritia, Luxuria, Ira, Gula, Invidia, Acedia

Wie immer man diese korrupte, staatszersetzende Schwarze Brut nennen mag, moralisch betrachtet begeht jeder Bürger der sich von diesem Schwarzen Klan nicht distanziert eine Achte Todsünde!

plot_in
28. 11. 2022 1:52
Antworte auf  Danilo

Hat sie das echt so gesagt? Wenns wahr ist: Nachdem noch niemand freiwillig vor diesen Rat trat, ist das ja ein komplettes Schuldeingeständnis aller. 😀

Hubs
27. 11. 2022 18:35
Antworte auf  Danilo

Wer keine Ethik kennt, hat auch keinen Ethikrat oder ist das ein Ratespiel, den Begriff “Ethik” erraten.

Dealer
27. 11. 2022 13:30
Antworte auf  Danilo

Bei dieser Frau Klasnic habe ich auch immer ein ungutes Gefühl und das seit vielen Jahren schon. Diese ist für mich wohl auch schon lang ein Teil dieses Systems?
Gerade tagte dieser Ethik Rat und fast gleichzeitig feierte der Herrn Fleischmann (ich kenne leider seine Nummer nicht) auch noch ein Comeback? Zumindest auf mich wirkt das sehr eigenartig und wäre zumindest eine Frage an die Frau Klasnic wert?

Bastelfan
27. 11. 2022 12:20
Antworte auf  Danilo

Die frau landeshauptmann ade ist prominenter teil der vp, oder wie immer diese partei sich nennen mag.
Die müssen der fp wirklich alles nachmachen, auch das umbenamsen, und bleibt doch immer die tiefschwarze brut.

hr.lehmann
27. 11. 2022 17:57
Antworte auf  Bastelfan

Mit ihrer Opferschutz Kommission hat sie ja bewiesen wessen Geistes Kind sie ist. Verhöhnung der Opfer, tatsächlichen Rechtsbeistand ausbooten und politischen Schutz höchster Würdenträger der Kirche gewährleisten war da ihr Hauptmotiv. Eines der übelsten Zeugnisse von vorgetäuschter christlich sozialer Politik. Ihren “Platz im Himmel” hat sie sich damit wohl kaum gesichert.

mrsmokie
27. 11. 2022 9:58

Herr Pilz – Wenn Ihre Aufzählungen und Vermutungen eintreten, dann sollte man vielleicht schon eher 150 Unschuldsvermutungen reservieren.

Bastelfan
27. 11. 2022 12:22
Antworte auf  mrsmokie

Ausser, die vp gewinnt bei der nächsten wahl in form einer schwürkisen tsunamiwelle.
Die us reps hatten auf eine rote welle gehofft, und es wurde eine rote ebbe.

Lojzek
27. 11. 2022 9:56

War so, is so, wird scheinbar immer so sei …
A poa wenige steign allen anderen mit die Stiefe ins Gnack.

#hurnstiefeallergie

Republikaner
27. 11. 2022 9:43

Sehr geehrter Herr PP ich schätze ihre Artikel,und freue jeden Sonntag darauf. Aber dieser heutige Sudoku Artikel ist eher anstrengend als informativ.

Servus
27. 11. 2022 13:35
Antworte auf  Republikaner

Nehmen Sie doch Papier und Bleistift und versuchen sie doch den Code zu knacken. Das ist kurzweilig und zeigt obendrein wie gut Sie sich beim türkisen Mafiaclan und seinem Umfeld auskennen.

Bastelfan
27. 11. 2022 12:22
Antworte auf  Republikaner

Mal was anderes.

Dealer
27. 11. 2022 9:12

Wird spannend, wenn die Nummern veröffentlicht werden.
Bin nämlich schon sehr gespannt, welche Nummer unsr BP hat?

HarryX
27. 11. 2022 17:48
Antworte auf  Dealer

Ist der leicht auch korrupt?

Hubs
27. 11. 2022 13:17
Antworte auf  Dealer

000 mit Querstrich.

hr.lehmann
27. 11. 2022 12:45
Antworte auf  Dealer

Auf Grund enttäuschter Erwartungen bzw. Verursachung von diversem Frust ist man als Amtsträger noch lange nicht Gegenstand staatsanwaltlicher Ermittlungen. Auch wenn sie sich das als leidenschaftlicher “VdB Kritiker” gut vorstellen könnten. Alle strafrechtlich relevanten Unterstellungen gegenüber seine Person sind im besten Falle im Reich von Verschwörungsphantasien zu finden. Gut dass Solches in einem halbwegs funktionierenden Rechtsstaat keine Rolle spielt.

Dealer
27. 11. 2022 13:11
Antworte auf  hr.lehmann

Ich glaube, da haben sie mein Posting zu wortwörtlich gemeint.
Ich hatte es nämlich mehr sarkastisch gemeint und weil unser BP nach seinen vollmundigen Ankündigungen und trotz dieser seit dieser Zeit weiter hervorgekommenen Unfasslichkeiten nun wieder begonnen hat zu schweigen, wie schon vor seiner Neuwahl genauso.
Ich wollte damit eben andeuten, dass er sich damit mitschuldig macht und das auf diese sarkastisch formulierte Weise…

27. 11. 2022 12:46
Antworte auf  hr.lehmann

Gaaanz feine Klinge!

Danilo
27. 11. 2022 10:18
Antworte auf  Dealer

Unser BP ist die Nummer Eins! Van der Bellen, unser Primus inter pares!

Servus
27. 11. 2022 13:39
Antworte auf  Danilo

Sind Sie sicher dass der Nehammer die Nr. 1 ist?

Dealer
27. 11. 2022 13:12
Antworte auf  Danilo

Das ist ein Wiederspruch. Ein erster unter Gleichen kann nicht die alleinige Nummr eins sein.
Aber ich verstehe was sie damit ausdrücken wollten und pflichte ihnen bei

Danilo
27. 11. 2022 15:10
Antworte auf  Dealer

… unter seinesgleichen. ✔️
.

baer
27. 11. 2022 9:12

Eine Liste der ÖVPler mit Korruptionshintergrund 👍 Bei NR. 75 würde mich der Ermittlungsstand interessieren. In OÖ hört man nix darüber. Der Günstling von NR. 75ers Gnaden ist auch noch immer im Amt.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von baer
baer
27. 11. 2022 16:35
Antworte auf  nikita

Aaaahhhhh……ich hasse diese widerlichen, (volks) dümmlichen Anbiederungsversuche….😠 so als gäbe es in Oberösterreich nur Bauerntrampel und Junker der Provinz……

nikita
28. 11. 2022 1:40
Antworte auf  baer

👍

Bastelfan
27. 11. 2022 12:25
Antworte auf  nikita

Warum haben die vp weiber immer so einen schlafzimmerblick? Die bringen ja die augen kaum auf.
Plakolm, was wird sie machen nach der wahl? Bierzeltkellnerin im reschen dirndl?

Bastelfan
27. 11. 2022 9:00

Nr 11 zählt nicht.
Sobotka, die absolute 0-nummer der republik.
Blimlinger unerträglich und untragbar.
Sowas war einmal chefin der angewandten.

Hubs
27. 11. 2022 9:10
Antworte auf  Bastelfan

Für mich sind das alles Nullen oder zum Großteil Doppelnullen.

Bastelfan
27. 11. 2022 12:25
Antworte auf  Hubs

Das sowieso.

HS71
27. 11. 2022 8:43

Sind die Nummern auch schon die Zellen in den Gefängnissen???😅
Oder nur Wunschdenken???

LETZTE MELDUNGEN

Die Regierung kann uns nicht totschweigen.
Aber aushungern.

WIR BRAUCHEN DICH!

KARIKATUR ZUM TAG

MEISTGELESEN