Montag, Februar 6, 2023
StartNewsEklat! ÖVP NÖ nennt 772.800 Menschen »falsch«

Eklat! ÖVP NÖ nennt 772.800 Menschen »falsch«

Ein eigenwilliges Demokratieverständnis zeigte die Volkspartei am Montag. In einem Wahlvideo äußerte man sich abfällig über 60 Prozent der Niederösterreicher.

 

 

Wien, 17. Jänner 2023 | „Wann genau hat man verlernt, was Demokratie bedeutet?“ – „Spannendes Demokratieverständnis“. So knapp vor einer Wahl will man als Partei selbstverständlich nicht Kommentare wie diese erhalten. Bei der Volkspartei Niederösterreich trudelten allerdings genau solche Reaktionen am Montag ein. Man hatte sich einen gehörigen Shitstorm eingefangen. Grund: Der Pressesprecher der Johanna Mikl-Leitner-Partei hatte einen neues Wahlvideo für die kommende Wahl am 29. Jänner hochgeladen.

Der 15-Sekunden-Spot beginnt mit einem jungen Herrn, der berichtet, dass er eigentlich gar nicht wählen gehen wolle. Nach einem kurzem Schnitt wechselt die Kamera zu einer jungen Frau, die am Statement ihres Vorgängers ansetzt: „Aber wenn die Falschen hingehen, wird der falsche (sic!) Landeshauptmann“.

772.800 Menschen für Volkspartei falsch

Und eben jener Satz lässt im Netz derzeit die Wogen hochgehen. Schließlich bezeichnet die Volkspartei, so die aufgebrachten Kommentare, alle nicht ÖVPler in Niederösterreich als „falsch“. Nach aktuellen Umfragen, bei denen die Volkspartei in Niederösterreich bei rund 40 Prozent liegt, würde die ÖVP somit 772.800 Menschen als „falsch“ bezeichnen. Teilweise fassungslos reagierte die Kommentarspalte, ob die Volkspartei wirklich gerade 60 Prozent der Niederösterreicher als die “Falschen” bezeichnete.

Dass der Wahl-Slogan der Partei ausgerechnet „Miteinander weiter“ lautet, sorgte angesichts der Aussage im Video für noch weitere Verwunderung. Denn “Miteinander” sieht für viele anders aus.

Generell sorgt der Niederösterreich-Wahlkampf im Moment mit kuriosen Szenen für Schlagzeilen. Erst herrschte große Verwunderung über Mikl-Leitners seltsame Wahlveranstaltung, kurz darauf zog SPÖ-Kandidat Franz Schnabl mit seiner “der rote Hanni”-Finte nach.

(bf)

Titelbild: HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

Mehr zu den Themen

Benedikt Faast
Benedikt Faast
Redakteur für Innenpolitik. Verfolgt so gut wie jedes Interview in der österreichischen Politlandschaft.
LESEN SIE AUCH

175 Kommentare

175 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
ralph
18. 01. 2023 14:11

Das sind diese berühmten freudschen Versprecher, mit denen haben sich Faschisten schon immer ungewollt entblößt.
Was ich nur nicht ganz verstehe, das checkt jeder.
Wenn sich aber n Billyboy auf die Bühne stellt, sich über Faktoren auslässt welche aufzeigen sollen wie man die Welt rettet und so nebenbei bemerkt… der Faktor P, die Population muß bis 2030 drastisch runter… ist das definitiv kein freudscher Versprecher, die Rechnung war, wie präsentiert, recht schlüssig… doch nachgefragt hat keiner ob er auch meint was er da von sich gibt. Und schon gar keiner hat nachgefragt, wie er sich denn einen Populationseinbruch von mindestens 15%, wie er es sagte, denn vorstellt…
Haben alle Fanboys nur brav geklatscht… ein paar hundert Leute im Saal. Jetzt rechne man mal nach, wie viele zu Ihrer eigenen Wegreduktion applaudiert haben.
Zugegeben, ist mir damals auch nicht aufgefallen. in der Retrospektive ist es aber schon eine merkwürdige Sache.

Zuletzt bearbeitet 19 Tage zuvor von ralph
mahler
18. 01. 2023 7:13

Frau Mikl-Leitner, tut das auch gut?

https://www.falter.at/zeitung/20230117/ueberhoert-uebersehen-uebervorteilt

Der Bericht der Gleichbehandlungsstelle wurde an Sie herangetragen. Warum wurde nichts unternommen?

TaurusParvus
17. 01. 2023 22:26

Wo kommt zum Ausdruck, dass die Zuordnung “falsch” die ÖVP-Meinung wiederspiegelt und dass der junge Protagonist mit “falsch” alle außer Mikl-Leitner meint?
Letzteres kann man eventuell aus der Bezeichnung “Landeshauptmann” ableiten, aber andererseits: Wenn der junge Mann das geschlechtsneitral meint, wie sonst würde er es realistischerweise formulieren? Und selbst wenn er es geschlechtsspezifisch meinen sollte, schließt er damit nur einen der männlichen Kandidaten aus, aber nicht alle.
In Niederösterreich gibt es genug Skandalöses, aber das hier scheint mir etwas konstruiert.

mahler
18. 01. 2023 7:15
Antworte auf  TaurusParvus

Wirklich jetzt? Woran man das sieht?
Am Ende des Videos kommt die Hanni mit VPNÖ. Deutlich genug?

TaurusParvus
18. 01. 2023 11:22
Antworte auf  mahler

Nein. Und wie entkräften Sie das zweite Argument?

17. 01. 2023 21:47

Mene, mene, tekel, upharsin.

nikita
17. 01. 2023 22:31
Antworte auf 

😃

Bastelfan
17. 01. 2023 19:58

die vaupen liefern eine peinliche performancd

17. 01. 2023 19:47

Ach bitte, das werden sicher mehr als 772.800 Menschen sein.

Einmal ob die ÖVP wirklich 40% bekommt ich kann mir das noch immer nicht so richtig vorstellen. Aber sonst auch. Es gibt auch noch die Nichtwähler.

TaurusParvus
17. 01. 2023 22:37
Antworte auf 

Ich fürchte wirklich, dass die ÖVP 40% macht. Bundesweit erweist sich die Wählerschaft auch nicht als überwiegend mündig und umsichtig, wie die blamable Zusammensetzung unseres Nationalrats zeigt.
Und ich höre schon den frenetischen Jubel auf Knopfdruck, wenn Mikl-Leitner ihren Erfolg erklärt angesichts dessen, dass ja alle gegen sie waren.

18. 01. 2023 8:38
Antworte auf  TaurusParvus

“…blamable Zusammensetzung unseres Nationalrates…”
Der NR besteht aus Vertretern der Regierungs-und Oppositionsparteien, was ist daran blamabel?! Der 15. März 1933 sollte besonders hierzulande in ALLEN Köpfen schon längst aufgearbeitet sein!

TaurusParvus
18. 01. 2023 11:31
Antworte auf 

Die Zusammensetzung des Nationalrats ergibt sich aus dem Ergebnis der Nationalratswahlen.

18. 01. 2023 11:37
Antworte auf  TaurusParvus

ZUSAMMENsetzung ist das Stichwort. Zum Glück ist das in unseree WAHLdemokratie (noch) so. Daran ist nichts blamabel!

TaurusParvus
18. 01. 2023 11:51
Antworte auf 

Fürwahr, das war das Stichwort. Die Konstituierung des Nationalrats findet auch unabhängig von einer späteren Regierungsbildung statt, die übrigens gar nicht Sache des Nationalrats ist. Und auch deshalb gilt die vorrangige Definition, dass der Nationalrat anhand des Wahlergebnisses zusammengesetzt ist.

Die Aufgabenteilung und Konstitution von Nationalrat und Regierung sind hierzulande schlechter in den Köpfen verankert als der Putsch von 1933. Die ÖVP hat sehr viel in die diesbezügliche Desinformation investiert.

Die Abhaltung von Wahlen steht gar nicht zur Disposition, dieses relative “Glück” hat man auch noch in Ungarn und Russland.

Und wenn ein Wahlvolk sich wie hierzulande mehrheitlich von zwei Parteien vertreten lässt, die laufend durch autoritäre Züge, Inkompetenz, Bösartigkeit und die Neigung zur Korruption auffallen, dann ist das blamabel.

18. 01. 2023 11:53
Antworte auf  TaurusParvus

Da haben Sie fast die Kurve gekriegt. Das Wahlergebnis mag für den Teil der Bevölkerung, der es nicht goutiert, blamabel sein, aber die ZUSAMMENsetzung des NR ist es nicht. Niemals.

hr.lehmann
17. 01. 2023 22:46
Antworte auf  TaurusParvus

Und umso mehr es uns triggert, desto mehr gfreit sie de Hannihex….

TaurusParvus
17. 01. 2023 22:57
Antworte auf  hr.lehmann

Das glaube ich nicht. Der ist nur ihr politisches Überleben wichtig und was die unerreichbaren 60% triggert ist ihr schnurz. Ich glaube nicht, dass Mikl-Leitner an sich bösartig oder narzisstisch ist wie manche ihrer Kollegen. Sie hat sich halt von Pröll auf den Thron setzen lassen und versucht sich dort in ihrer Inkompetenz und Tapsigkeit, aber dafür mittels des ererbten Repertoires möglichst lange zu halten.

17. 01. 2023 23:20
Antworte auf  TaurusParvus

Die (historische) Johanna die Wahnsinnige war wohl weder bösartig noch narzisstisch;
von der aktuellen Juana la Loca wage ich dies jedoch nicht unbedingt zu behaupten…
S.s.s.q.e.m.

TaurusParvus
17. 01. 2023 23:28
Antworte auf 

Welche Anhaltspunkte hätten Sie, ihr das nachzusagen?

17. 01. 2023 23:36
Antworte auf  TaurusParvus

Auf welche Johanna bezog sich Ihre Frage?
Die historische wurde als “la Loca” stigmatisiert, weil sie sich dem Geist der damaligen Zeit als Frau nicht fügen wollte und somit ungerechterweise als “Wahnsinnige” abgestemprlt würde.
Bezüglich der von Ihnen eingemahnten Anhaltspunkte, sollte eigentlich ein Blick in die (politische) Vergangenheit der unheiligen Johanna genügen.

TaurusParvus
17. 01. 2023 23:37
Antworte auf 

Auf die “aktuelle”, mit der Sie offenbar Mikl-Leitner meinen.

hr.lehmann
17. 01. 2023 23:01
Antworte auf  TaurusParvus

Kann sein, doch einen süffisanten Zynismus tragts schon auch immer zur Schau ob ihrer Machtfülle.Und in ihrem Wissen wie leicht sich annähernd die Hälfte in NÖ verarschen lassen…

TaurusParvus
17. 01. 2023 23:12
Antworte auf  hr.lehmann

Arroganz und Abgehobenheit passen zu ihr, dafür sprechen auch die “Gsindl”- und Ballkleid-Sager. Und mit diesen Zügen dürfte sie persönliche Defizite kompensieren.
Aber Süffisanz erkenne ich nicht, dafür fehlen ihr Intellekt und Selbstsicherheit. Ihre Körpersprache und ihre Rhetorik bei formellen öffentlichen Auftritten lassen bei mir keinen diesbezüglichen Zweifel aufkommen.

hr.lehmann
17. 01. 2023 23:15
Antworte auf  TaurusParvus

Ok, dann wechsle ich die Süffisanz wieder mit Schadenfreude, die sie immer wieder aufblitzen lässt wenn man ihr und ihrer Partei nicht ankann .

TaurusParvus
17. 01. 2023 23:19
Antworte auf  hr.lehmann

Ich würde sagen: wir einigen uns hierauf und dass wir die NÖ-ÖVP nicht wählen.
Aber ihren Anzeigen-Skandal ist Mikl-Leitner mit einem relativen Wahlsieg nicht los, der lässt sich nicht mit Werbe-Millionen regeln.

Samui
17. 01. 2023 19:26

” Meine” SPÖ hat nicht mehr viel Zeit sich von Grund auf neu aufzustellen.
Der Mann ” ohne” Stimme mag zwar am Neusiedler See recht gut regieren, aber Kanzler kann er sicher nicht.
PRW ist bemüht aber grottenschlecht beraten . Eine führende Sozialdemokratin die die Arbeitslosenzahlen nicht kennt ( Zib2 bei Wolf) ist leider fehl am Platz.
Jetzt muss die rote Jugend zum Zug kommen, sonst wird das nix.
Über Schnabel will ich gar nicht reden….der is einfach peinlich.
Vielleicht bewirkt ein Andi Babler einiges, auch eine Julia Herr kann es. Nicht zu vergessen ein Krainer…….der die Jungen unterstützen sollte.
Es wird Zeit eine Umstrukturierung anzugehen. Aber Zack zack zack…

olinaD trahnuK
18. 01. 2023 12:43
Antworte auf  Samui

Und Max Lercher nicht vergessen!! Dass der neoliberale Teil der Bundes SPÖlerInnen (die, begonnen hat es bei Vranz, mittlerweile leider in der Mehrheit sind) Max Lercher fallen hat lassen wie an haßn Erdapfl, weil er zu links war, kann ich ihnen bis heute nicht verzeihen. Andererseits gibt es im Grunde ja auch gar keinen linken Flügel mehr in der Bundes SP. Trotzdem kann man/ich derzeit nix anderes wählen als Rot, da sich die Grünen nach der Vergrämung von P. Pilz nun erneut unwählbar machten.

nikita
18. 01. 2023 15:47
Antworte auf  olinaD trahnuK

🎯

hr.lehmann
17. 01. 2023 22:32
Antworte auf  Samui

Ja du “sagst” es ..

17. 01. 2023 21:26
Antworte auf  Samui

Philip Kucher aus Karnt’n nit vagessan;-)

Samui
17. 01. 2023 21:53
Antworte auf 

Ja es gibt sie, die Fähigen…..
Leider haben die keinen Rückhalt km inneren Kreis der von Deutsch und Bures geführt wird.
Es ist zum Verzweifeln.

17. 01. 2023 21:53
Antworte auf  Samui

Lo sé, amigo mío….

Samui
17. 01. 2023 21:55
Antworte auf 

Leider wissen es zuwenige, mein Freund.

Bastelfan
17. 01. 2023 20:00
Antworte auf  Samui

hauptsache, den max lercher hat man in die wüste geschickt
linke brauchen die kniawachn roten nicht mehr

Samui
17. 01. 2023 20:34
Antworte auf  Bastelfan

Viele wurden schon in die Wüste geschickt. Da ist leider die Liesinger Partie daran beteiligt, die haben es bis heute nicht überwunden das die rote Jugend gegen Faymann rebelliert hat .

nikita
17. 01. 2023 21:38
Antworte auf  Samui

Doris 😤

Samui
17. 01. 2023 21:53
Antworte auf  nikita

Ja….und PRW merkt es nicht…
Oder lässt es zu….was noch ärger wäre.

Zuletzt bearbeitet 19 Tage zuvor von Samui
17. 01. 2023 22:02
Antworte auf  Samui

Aún peor (noch schlimmer):

Sie KANN gegen diese Partie nichts machen…

Schoenebner
17. 01. 2023 19:00

Und jetzt ist da nicht einmal mehr der ORF-Landesdirektor, der die Beiträge zugunsten der Hanni gestalten lässt – wie wird das nur enden?

ManFromEarth
17. 01. 2023 18:09

i.V. der heutige Tierartikel: -bei denen ist nie ganz klar wen, oder was die fressen, bei anderen ist das kein so großes Mysterium mehr
https://mfe.webhop.me/geschichte-archaeologie/urzeit/was-urspruengliche-dinos-frassen/

Samui
17. 01. 2023 17:44

Ich fürchte das wird alles nichts nützen. Hier in meiner Umgebung ist alles in schwarzer Hand. Die Leute tun das alles mit einem Grinser ab..” die Sozen san genau aso”. Was man oft hört ist: Der Kickl gehört nach oben, damit er endlich aufräumt.
Die Hannerl wird nur ganz wenig verlieren und die Blaubraunen werden profitieren.
So schauts leider aus.

17. 01. 2023 23:21
Antworte auf  Samui

Summa cum laude semper!

heronvonalexandria
17. 01. 2023 19:11
Antworte auf  Samui

Das Problem ist ja das es stimmt, es ist egal was man wählt man wird von allen verarscht. Die Demokratie hat nach Kreisky aufgehört zu existieren, wir sind nur mehr Stimmvieh um den Schein zu wahren.

Samui
17. 01. 2023 19:13
Antworte auf  heronvonalexandria

Man darf die Hoffnung nicht verlieren. Es gibt sie noch….ehrliche Politiker. Andi Babler zb.

nikita
17. 01. 2023 17:48
Antworte auf  Samui

Absolut, bei uns detto.

Gerda
17. 01. 2023 17:21

Beim “Duell” zwischen Schnabl und Landbauer am 9.1.23 auf oe24 sagt Landbauer ganz klar, daß für ihn eine Koalition mit ML an der Spitze nicht infrage kommt. Er kann nicht 5 Jahre lang ML kritisieren und nach der Wahl alles vergessen. Mit ihm wird es keine Koalition mit ML geben.
Schnabl beantwortet die Koalitionsfrage damit, daß der LH durch den Landtag gewählt wird. Er wünscht sich von der ÖVP eine personelle Erneuerung, aber “wir können uns die Personen der anderen Partei nicht aussuchen”. Damit ist wohl alles klar. Wer SPÖ wählt, bekommt Mikl-Leitner.

plot_in
18. 01. 2023 2:20
Antworte auf  Gerda

…. wünscht sich die türkise ÖVP

17. 01. 2023 22:02
Antworte auf  Gerda

Sonst alles im Lot?

17. 01. 2023 15:44

Das hilft alles nichts wenn sich die SPÖ, die eigentlich eine Alternative sein sollte, SO anstellt. Wen sollen die Niederösterreicher bitte wählen? Ja alles ist besser als ÖVP und FPÖ, aber man muss einfach sagen.

Es liegt nicht an der Stärke der ÖVP und FPÖ sondern am totalen Versagen der anderen Parteien, ganz voran der Sozialdemokraten.

Das müsste ganz Eindeutig die Stunde der SPÖ sein. Stattdessen VERLIEREN sie weiter Wählerstimmen. Einfach unglaublich. Unfassbar was da für ein grottenschlechtes Team in NÖ arbeitet.

Wie konnte das zugelassen werden?

Zuletzt bearbeitet 20 Tage zuvor von
Schoenebner
17. 01. 2023 19:01
Antworte auf 

Schade, dass die mfg sich so zerstört hat ….

Samui
17. 01. 2023 19:09
Antworte auf  Schoenebner

Gottseidank

Samui
17. 01. 2023 17:45
Antworte auf 

Das einzige was mir einfällt, ist Andi Babler mit einer Vorzugsstimme zu belohnen. Ich bitte darum.

nikita
17. 01. 2023 17:48
Antworte auf  Samui

Sowieso

Cartman
17. 01. 2023 16:50
Antworte auf 

Die Infrastruktur ist es. Es gibt zb. ein riesiges Loch östlich von Wien. Eine Apotheke in Leopoldsdorf im Marchfeld und die nächste in Hainburg an der Donau oder in Großenzersdorf bei Wien. Auch deshalb greift diese erhabene Spezies gerne zum Alkohol. Die großflächige Ausdünnung und der Abbau von Infrastruktur führt zwangsläufig zur Verdummung ganzer Regionen. Außer das tägliche Besäufniss und das sonntägliche Verprügeln der Gattin und der Kinder nach dem Kirchgang, bleibt nicht viel zur Zerstreuung. Das Marchfeld ist einfach ein Paradebeispiel für die ÖVP Wählerschaft. Veraltete, übergewichtige, meist ungebildete Halbwilde die kaum empfänglich für Argumente sind und ihr Leben, wie Generationen davor, leben. Da können Sie noch so hervorragende, schlüssige Argumente vorbringen, kommt ein ÖVPler mit einem Schnitzel und einem Bier, ist alles vergessen. Das Hauptargument dieser seltsamsten aller Bewohner ist übrigens, “das haben wir schon immer so gemacht.” Und wer denkt, Wiener seien unfreundliche Gesellen, hat das Marchfeld noch nicht kennen und lieben gelernt. Eine so hohe dichte an zurückgebliebenen Aftern findet man selten. Das ist eine der Hochburgen der schwarzen Seele. In diesem Sinne, prost….

Bastelfan
17. 01. 2023 20:02
Antworte auf  Cartman

sie kennen den bez mistelbach nicht? dort wohnen die wahren rednecks von nö

Samui
17. 01. 2023 20:34
Antworte auf  Bastelfan

Volle Zustimmung

Samui
17. 01. 2023 17:46
Antworte auf  Cartman

Doch , findet man. Im Weinviertel…..

hr.lehmann
17. 01. 2023 22:42
Antworte auf  Samui

Bei eich spült se si a gscheit ob, Respekt! Owa waunn’s amoi a Obwechslung brauchts, daunn foahrts ins schene Kopfing oder besuchts en Sauwald. Do wird eich a net fad. 😎

Zuletzt bearbeitet 19 Tage zuvor von hr.lehmann
nikita
17. 01. 2023 17:10
Antworte auf  Cartman

Leicht übertrieben, aber nur leicht.

Cartman
17. 01. 2023 17:17
Antworte auf  nikita

Wissen Sie, für mich immer wieder ein Indiz, wie viele Sportfachhändler findet man in bestimmten Regionen. Versuche sie es zwischen Großenzersdorf und Hainburg a.d. Donau. Sie werden überrascht sein. Ansonsten, eventuell, leicht übertrieben, aber ich versichere Ihnen, tatsächlich nur geringfügig.

Bastelfan
17. 01. 2023 20:03
Antworte auf  Cartman

hab mich dort einmal beim autofahren verirrt, obwohl eben wie ein nudelbrett, wie hinter den 7 bergen

nikita
17. 01. 2023 17:46
Antworte auf  Cartman

Ich weiß, wenn man sich verlaufen hat kann man nur hoffen dass ein Traktor vorbei kommt.

hr.lehmann
17. 01. 2023 22:44
Antworte auf  nikita

Da würd ich aber auch nicht bei jedem bedenkenlos mitfahrn. 🤔

17. 01. 2023 23:23
Antworte auf  hr.lehmann

Ouch!

Nerdy
17. 01. 2023 15:20

60% kommt doch eh hin. Bei jedem der Schwarz oder Blau wählt läuft gehörig was falsch.

Schoenebner
17. 01. 2023 19:03
Antworte auf  Nerdy

und wer Rot wählt, wählt auch Schwarz :-((

Sig
17. 01. 2023 14:59

Die Demokratieauffassung von Mikl Leitner ist nicht eigenwillig, die ist gefährlich und ist ein Rücktrittsgrund!

Bastelfan
17. 01. 2023 20:04
Antworte auf  Sig

sie kommt halt aus großharras, was erwarten sie von ihr?

17. 01. 2023 21:51
Antworte auf  Bastelfan

Gibt’s ein kleinharras auch?

olinaD trahnuK
18. 01. 2023 12:31
Antworte auf 

Ja, gibts. Aber liegen weit voneinander entfernt. Würd sagen, so 40-50km.

wolfi
17. 01. 2023 13:57

Die “Falschen” werden euch bald zeigen wo der Hammer hängt:
RICHTWERTANPASSUNG
Mieten steigen im April um „fette 8,6 Prozent“

17. 01. 2023 13:55

Also was ich sagen wollte…
Bitte nicht aufregen über die Ansage von Mikl-Leitner, das ist ein ganz normales Statement wie es in einer WAHLdemokratie üblich ist. “Wir werden uns noch wundern, was alles geht” hat die FPÖ angekündigt und Kurz als Profi mit seiner Sekte mustergültig umgesetzt. Weder wir noch der Koalitionspartner hat mit der Wimper gezuckt. Nun Richtung 1934 – “Unser Weg zurück” war ja der Wahlspruch des Geilomobilfahrers – werden wir wieder fassungslos zusehen, was noch daherkommt… Aber wählen? Wählen tun wir immer dasselbe.

Bastelfan
17. 01. 2023 20:28
Antworte auf 

bin gezwungenermaßen seit jahren wechselwähler

hr.lehmann
17. 01. 2023 14:03
Antworte auf 

Ich glaub sehr wohl dass die Grünen sogar mehrmals mit der “Wimper zuckten”, doch sogar wenns den Aufstand probt hätten wär alles genauso gekommen wie wir es ja erlebt haben. Nur eben ohne dem grünen Offenbarungseid.

17. 01. 2023 14:13
Antworte auf  hr.lehmann

Da ich kein Grüner bin, kann ich das alles nur von aussen betrachten. Hab mit daSchauHer dbz auch schon hitzige Debatten geführt, er hat mehr Einblick, ich bin gerade bei einem plakativen Verkaufsschlager wie “Anstandspartei” extrem kritisch. Wenn der Anstand nicht der ganz grosse Aufhänger gewesen wäre, könnte ich besser mit den Grünen umgehen. Käuflich sind nämlich ALLE. So what. Wir müssen an die ZUKUNFT denken, die Vgh ist eh schon verhaut.

hr.lehmann
17. 01. 2023 14:17
Antworte auf 

Kann ich alles so stehen lassen. Unwidersprochen.

17. 01. 2023 14:29
Antworte auf  hr.lehmann

Heute räumen Sie +erl bei mir ab, das ist nicht mehr normal 🙂

wolfi
17. 01. 2023 13:37

https://pbs.twimg.com/media/FmnGfIkWABoWgrM?format=jpg&name=large
(es gilt natürlich die Unschuldsvermutung liebste Kathi N)

wolfi
17. 01. 2023 13:54
Antworte auf  wolfi

Die “Falschen” werden verklagt gell?

nikita
17. 01. 2023 13:18

First they came for the communists,
and I didn’t speak out because I wasn’t a communist.
Then they came for the socialists, and I didn’t speak out because I wasn’t a socialist.
Then they came for the trade unionists, and I didn’t speak out because I wasn’t a trade unionist.
Then they came for the Jews, and I didn’t speak out because I was not a Jew.
Then they came for the Catholics, and I didn’t speak out because I was not a Catholic.
Then they came for me, and there was no one left to speak
for me.
Martin Niemöller, Nazi Germany

Cartman
17. 01. 2023 13:30
Antworte auf  nikita

Eine seltene Gelegenheit aus voller Überzeugung das + zu betätigen.

nikita
17. 01. 2023 13:33
Antworte auf  Cartman

🙏

DaSchauHer
17. 01. 2023 12:52

Heute sind die anderen “die falschen” mit falschem Demokratieverständnis.

Gestern waren (sind?) die anderen “das Xindl” und “der Pöbel” und werden konzertiert enteignet.

Vorgestern (ab 1934) waren die anderen als “staatsfeindlich” eingestuft – und im Standesrecht per Dollfuß & Schuschnig demgemäß verfolgt, weggesperrt, umgebracht.

Morgen werden die Anderen als “Landesverräter” gebrandmarkt werden.

Aber! “Mia san IMMER mia!”

(-> Und das global multible Horror-Krisenszenario sollte uns bitte “die Wirtschaft” lösen / ersparen. Wir warten nur mehr auf das noch zu übermittelnde argumentative Wording dazu. “G’schamsta Dienaaa”!)

hr.lehmann
17. 01. 2023 12:39

Das verstehe mal wer. Ein jeder Berater der seine Sinne noch halbwegs beisammen hat würde ihr von solchen Worten abraten. Hört sie in ihrem überbordenden Narzissmus überhaupt noch auf wem? Hab da so meine Zweifel. Man denke da auch an den Spruch mit “ihrem Geldbörsel”. Vermutlich hatts ja ihre unterirdische Wahlrede auch selber gschrieben oder zumindest darauf bestanden dass sie diese so verhaltensoriginell vorträgt….Auch bei der selten peinliche Home Story würds mich nicht wundern wäre sie federführend dafür verantwortlich gwesen.
Und jetzt vergleiche man dies alles mit den Hoppalas von PRW. Würde sie so eine Performance abliefern, wär die oft sehr überzogene Kritik an ihr zweifellos gerechtfertigt. Und es würd im Unterschied zu Mikl Leitner bei dem nicht bleiben, denn damit tät man sie unwiderruflich zum sofortigen Abschuss freigeben. Da gäbe es wohl keinen mehr der ihr den Rücken stärkt.

17. 01. 2023 15:49
Antworte auf  hr.lehmann

Das hilft alles nix. Wo sind die Alternativen? Wo bleibt eine SPÖ mit gut transportierten Inhalten in NÖ? Da ist einfach nix! Da sind nur alte Funktionäre die schon ewig das selbe machen. Und das schlecht.

17. 01. 2023 21:57
Antworte auf 

Der Schnabl, der sich vom Strohsack ein”kaufen” ließ, ist ein Horror für jeden, dem das Wohl der SPÖ wichtig ist.
Er sorgt eher für das Weh’ (no pun intended!)

Samui
17. 01. 2023 21:58
Antworte auf 

Ein Kieberer……mehr schreib ich nimma.

nikita
17. 01. 2023 15:53
Antworte auf 

Von der Bundespartei kommt auch keine Unterstützung.

Samui
17. 01. 2023 19:00
Antworte auf  nikita

Würdest Du den Dosko Freund unterstützen?
Ich hoffe, sollte Schnabel 3. werden auf seinen Rücktritt.
Da gehören neue Gesichter her.
Vorzugsstimme für Andi Babler!

nikita
18. 01. 2023 7:50
Antworte auf  Samui

Andi 👍👍👍

17. 01. 2023 13:20
Antworte auf  hr.lehmann

Falls Sie heute gut aufgelegt sind, bitte ich um ein Signal. Möchte gerne was posten, aber kein Risiko eingehen 😉 Das V-Wort kommt eh nicht vor, kein Thema heute.

hr.lehmann
17. 01. 2023 13:46
Antworte auf 

War ich wirklich so böse letztesmal? Ist mir gar nicht aufgfallen, sorry. Sie können, no na, posten was sie wollen. Meistens bin ich eh ganz bei ihnen. Nur find ich es manchmal überzogen wenn man den Saschaopa für so vieles verantwortlich macht, was so schief läuft bei uns. Und das nur weil er in seinen alten Tagen ein bisserl seine Ruh haben möcht. Für das bisserl repräsentieren und zeremonialisieren der Hofburggebräuche reichts ja. Was brauchts mehr für den gmiatlichen und ignoranzgeübten Österreicher. 😉

17. 01. 2023 13:49
Antworte auf  hr.lehmann

Danke für die Freigabe 🙂

Samui
17. 01. 2023 19:48
Antworte auf 

Seit wann brauchst Du eine Freigabe? Schreib einfach.

hr.lehmann
17. 01. 2023 13:56
Antworte auf 

Bitte sehr! Und im Umkehrschluss bedanke ich mich aufrichtig fürs verar….ich mein veräppeln..
🙂

17. 01. 2023 14:04
Antworte auf  hr.lehmann

🥂

nikita
17. 01. 2023 13:24
Antworte auf 

😃

Cartman
17. 01. 2023 12:43
Antworte auf  hr.lehmann

Falscher Adressat, pardon… Posting entfernt und bei dem richtigen Beitrag angehängt. 🙂

Zuletzt bearbeitet 20 Tage zuvor von Cartman
17. 01. 2023 23:24
Antworte auf  Cartman

Pas de quoi!

Sig
17. 01. 2023 12:18

Übrigens:

Gestern Abend wurde ich “heimgesucht”, von einem ortsansässigen ÖVPler. Er stand um 19:00 unangemeldet vor der Tür mit Wahlgeschenken und einem kontrollierenden Blick.

Ganz im Ernst, ich hatte Schiss!

In Zeiten, in denen die mafiösen Strukturen der Volkspartei deutlich wie noch nie zum Vorschein treten….braucht man nicht von Tür zu Tür gehen um Wahlwerbung zu betreiben!

Das kommt nicht wirklich gut an! Die sind ja nicht ganz dicht!

Er wollte nur nachfragen, ob wir eh wählen gehen, meinte er. Ja, wer ist denn das kleine A*****, dass er meint das würd ihn was angehen, oder gar wen wir wählen?

Wirklich, das kam massiv bedrohlich rüber, und so eine Form der Wahlwerbung gehört sofort verboten!

Liebe Leute in Niederösterreich!

Ich rate euch Wahlkarten zu verwenden. So, wie die drauf sind, sortieren die vermutlich Stimmen aus….

17. 01. 2023 13:32
Antworte auf  Sig

Hat er angeboten, den von ihm ausgefüllten Stimmzettel gleich mitzunehmen, damit man sich den Weg zum Wahllokal erspart?

Sig
17. 01. 2023 15:01
Antworte auf 

Ja darauf hätt ich gewartet…. Aber das Angebot hat er sich wohl gespart bei meinem leicht entgeisterten Blick, dass er überhaupt aufkreuzt.

Zuletzt bearbeitet 20 Tage zuvor von Sig
Samui
17. 01. 2023 22:02
Antworte auf  Sig

Mir hat mal ein schwarzer Gemeinderat erklären wollen: Du kannst SPÖ wählen und die Vorzugsstimme gibst Du unseren Kandidaten. Das gilt schon so.
So arbeitet die schwarze Brut…möchte nicht wissen , wieviele das geglaubt haben.

Cartman
17. 01. 2023 12:44
Antworte auf  Sig

(Bitte meinen folgenden Beitrag mit ein wenig Ironie betrachten…)

(1) Nicht rechtswidrig handelt, wer sich nur der Verteidigung bedient, die notwendig ist, um einen gegenwärtigen oder unmittelbar drohenden rechtswidrigen Angriff auf Leben, Gesundheit, körperliche Unversehrtheit, sexuelle Integrität und Selbstbestimmung, Freiheit oder Vermögen von sich oder einem anderen abzuwehren. Die Handlung ist jedoch nicht gerechtfertigt, wenn es offensichtlich ist, daß dem Angegriffenen bloß ein geringer Nachteil droht und die Verteidigung, insbesondere wegen der Schwere der zur Abwehr nötigen Beeinträchtigung des Angreifers, unangemessen ist.

(2) Wer das gerechtfertigte Maß der Verteidigung überschreitet oder sich einer offensichtlich unangemessenen Verteidigung (Abs. 1) bedient, ist, wenn dies lediglich aus Bestürzung, Furcht oder Schrecken geschieht, nur strafbar, wenn die Überschreitung auf Fahrlässigkeit beruht und die fahrlässige Handlung mit Strafe bedroht ist.

nikita
17. 01. 2023 13:26
Antworte auf  Cartman

Yes 😜

Sig
17. 01. 2023 13:06
Antworte auf  Cartman

Ich will ja nicht klagen und strafen.

Ich will, dass diese Form der Wahlwerbung verboten wird. Es ist eine Grenzüberschreitung.

So etwas ist echt kein Spaß!

17. 01. 2023 23:25
Antworte auf  Sig

Sollten Sie aber, klagen und stafen!

Cartman
17. 01. 2023 13:37
Antworte auf  Sig

Ich verstehe ihre Abneigung. Ein Tipp meinerseits, werbende Unternehmen müssen entsprechende Aufkleber beachten, da ungewollte Werbung eine Persönlichkeitsrechtsverletzung sowie eine Eigentums- und Besitzstörung und sogar einen Wettbewerbsverstoß darstellen kann. Momentan ist mir kein Präzedenzfall bekannt der dezidiert auf politische Wahlwerbung eingeht. Grundsätzlich könnte ich mir aber vorstellen, wenn Sie einen für Dritte “gut sichtbaren Hinweis” anbringen, dass sich auch der von Ihnen beschriebene Herr daran halten muss.

Sig
17. 01. 2023 15:04
Antworte auf  Cartman

Oh, ja herzlichen Dank! Das wäre was für die nächsten Nationalratswahlen…

hagerhard
17. 01. 2023 12:14

wie man diese övp noch wählen kann?

das sollten sich die 40 % fragen, die immer noch bei den schwarzen ihr kreuzerl machen wollen.
weil man könnt ganz leicht auf die idee kommen, dass die die falschen sind.

Sig
17. 01. 2023 12:09

Ja, so sind die drauf! Bitte, je mehr Leute das realisieren, desto besser.

Und die NÖVP überzieht erneut massiv den gesetzlichen Rahmen für das Maximalbudget im Wahlkampf!

Jeder kann es sehen, Niederösterreich ist regelrecht zutapeziert und kann kaum noch atmen, vor lauter Kleister! Hilfe!!!

nikita
17. 01. 2023 13:32
Antworte auf  Sig

In NÖ bekommt man Verfolgungswahn durch blau/gelb. Alle Medien, jeder Laternenpfahl und dann bekommt man auch noch einen vor Schmalz triefenden Brief nach Hause. Penetrant und widerlich.

Zuletzt bearbeitet 20 Tage zuvor von nikita
Sig
17. 01. 2023 15:05
Antworte auf  nikita

Es ist wirklich schon mehr ein Nötigungsversuch als ein Wahlkampf.

bmtwins
17. 01. 2023 14:28
Antworte auf  nikita

bei der ortseinfahrt von deutsch wagram haben die allen ernstes fahnenmasten in ein feld gerammt und dort prangen jetzt 3 övp fahnen……….

17. 01. 2023 22:07
Antworte auf  bmtwins

Ned wohr!

nikita
17. 01. 2023 15:50
Antworte auf  bmtwins

Auf der Strecke nach Tulln steht im Feld ein Heuwagen auf der eine meterhohe Strohpuppe mit blau-gelben Dirndl prangt. Kopf MiLei😬

hr.lehmann
17. 01. 2023 22:54
Antworte auf  nikita

Gehn’s! Schickens ein Foto davon. Tät mi wirklich sakrisch gfrein! 🙂🙂🙂

nikita
18. 01. 2023 3:01
Antworte auf  hr.lehmann

Komm leider nicht so bald wieder dort vorbei, sorry.

Samui
17. 01. 2023 17:59
Antworte auf  nikita

Hoffentlich brennt die nicht ab😉

bmtwins
17. 01. 2023 16:14
Antworte auf  nikita

passt eh – strohdumm
🙂

accurate_pineapple
17. 01. 2023 17:58
Antworte auf  bmtwins

🎯👍👍

Voit
17. 01. 2023 12:09

Diese NÖVP ist eine Geisel, auch für ganz Österreich. Jetzt so zu tun, als hätten sie nichts mit den Türkisen zu tun, ist an Frechheit nicht zu übertreffen. Bei wem war der Wunderwuzzi Staatssekretär, der sich auch immer auch als Niederösterreicher bezeichnet hat, da ja die OMI dort wohnt. Wo ist der Nehammer groß geworden, woher kommt der Sobotka, die Tanner, der Karner oder der Stocker. Die Bundesövp ist durchsucht von NÖ.

Samui
17. 01. 2023 18:01
Antworte auf  Voit

NÖ ist die Zentrale der schwarzen Brut.
Alle Sauereien gehen von da aus.

accurate_pineapple
17. 01. 2023 18:03
Antworte auf  Samui

🎯👍

Prof. Kerner Wogler
17. 01. 2023 12:06

Für mich ist jeder ÖVPSPÖGRÜNPINK- Wähler nicht nur falsch sondern auch dexxert.

Samui
17. 01. 2023 18:23
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

Stiefel geputzt?

hr.lehmann
17. 01. 2023 12:48
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

Sie meinen dass nur die Blauwähler “richtig” sind im Kopf? Da warns wohl noch nie bei einer Bierzeltveranstaltung der FPÖ. Oder ist es gerade dieses abgrundtiefe geistige Niveau dass ihnen am seriösesten erscheint? Falls ja sinds bezüglich ihrer mentalen Leistungsfähigkeit wahrlich am Boden blieben.

Prof. Kerner Wogler
17. 01. 2023 12:59
Antworte auf  hr.lehmann

Was meinst du damit konkret?

Samui
17. 01. 2023 19:02
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

Bitte stell Dich nicht dumm. Du wohnst doch im Bierzelt beim Herpferd.

Prof. Kerner Wogler
17. 01. 2023 23:37
Antworte auf  Samui

Nein in der Weinlaube beim Spritzmichl.

hr.lehmann
17. 01. 2023 22:55
Antworte auf  Samui

👍

bmtwins
17. 01. 2023 13:58
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

war es wirklich so schwer zu verstehen? naja was erwarten man von einem braunen?

17. 01. 2023 22:08
Antworte auf  bmtwins

Blaunen, darf ich submissest einfügen.

ZackZack-Leser
17. 01. 2023 12:31
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

Und welches Hundi kommt mit wedelndem Schwanzi und Bauchi-kraul Manier daher wenn die ÖVP pfeift?! – Na klar – die FPÖ. Oder ham ma vergessen was die Tiroler FPÖVP vorgestern unter der Bettdecke getrieben hat?

2 Jahre lang in der Opposition bei den Korruptions U-Auschüssen dabei, die Korruptionsskandale der ÖVP erste Reihe Fußfrei mitbekommen und sobald die ÖVP das Leckerli »Steuertrog« hinhält sagt ihr heiliger Kickl gleich: “Das freut uns jetzt aber sehr. Wir müssen “alle Optionen” offen halten.”

Zuletzt bearbeitet 20 Tage zuvor von ZackZack-Leser
Prof. Kerner Wogler
17. 01. 2023 13:03
Antworte auf  ZackZack-Leser

Ich kann mir Kickl gut als Kanzler vorstellen. Wichtig ist halt auch dass die Grünen zurückgestuhlt werden.

bmtwins
18. 01. 2023 8:18
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

Und so kommt er in deinen feuchten Träumen dann zur angelobung, pass nur auf dass hoserl ned nass wird
https://orf.at/v2/stories/2426703/

17. 01. 2023 22:10
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

Sie sollten vll Ihren Stuhl analysieren lassen, Professor!
Da findet man heute schon Sachen, die so manche Krankheit erklären.
Unglaublich, aber wahr.

Prof. Kerner Wogler
17. 01. 2023 23:42
Antworte auf 

Für Stuhlanalyse sind grüne GM zuständig. Nicht umsonst fanden es Rudi und Mücke spannend in der Kanalisation nach Viren zu wühlen. Doch leider musste man die beiden Chaoten umgehend zurückstuhlen.

Samui
17. 01. 2023 19:04
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

Ein kleiner geifender Redenschreiber als Kanzler?
Meinst Du das ernst?

Prof. Kerner Wogler
17. 01. 2023 23:44
Antworte auf  Samui

Kickl ist voll sauber, ob das Ihnen nun passt oder nicht. Sie werden damit leben müssen.

17. 01. 2023 23:59
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

Daß Herpferd und seine hetzerischen Aussagen nicht ganz “sauber” sind, wurde bereits ad nauseam durchdekliniert.
Sie, Wogler, werden sich mit dem entsprechenden Beweis eher schwer tun, so fürchte ich angesichts Ihrer bisherigen…nun ja, Absonderungen.

bmtwins
17. 01. 2023 13:59
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

genau _ her mit der Festung österreich, mauern rund um unser land, aber flott ! und dabei ordentlich die hand zum gruss erheben

Zuletzt bearbeitet 20 Tage zuvor von bmtwins
ZackZack-Leser
17. 01. 2023 13:47
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

???

hr.lehmann
17. 01. 2023 14:29
Antworte auf  ZackZack-Leser

Weiß auch nicht was rückstuhlen bedeutet. Aber vielleicht hats ja was mit Stuhlverweigerung zu tun. Wenn ja befindet sich der Professor Wogler im falschen Forum. Dürft wahrscheinlich schon zum älteren Semester zählen.

ZackZack-Leser
18. 01. 2023 8:35
Antworte auf  hr.lehmann

Ich glaub Kerner Wogler ist einfach ein FPÖ Troll. Ab jetzt gibts von mir nur mehr Fragezeichen – weil dessen Kommentare kann man eh nicht ernst nehmen.

Prof. Kerner Wogler
17. 01. 2023 23:47
Antworte auf  hr.lehmann

Sie sollten sich mit Dingen beschäftigen, die Sie auch verstehen. Wie ein pubertierendes Kind herumpöbeln kann jeder.

18. 01. 2023 0:09
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

Passiert es Ihnen des öfteren, daß Sie von Ihrer deplorablen Verhaltensweise auf diejenige anderer schließen?
Das Herumpöbeln erweist sich bedauerlicherweise als Ihre Domäne.

Samui
17. 01. 2023 19:50
Antworte auf  hr.lehmann

Irgendwie erinnert mich der Professor an den Joseph53…….🤮

hr.lehmann
17. 01. 2023 22:57
Antworte auf  Samui

Mei da Joseph! Wias dem wohl geht?

Samui
17. 01. 2023 19:06
Antworte auf  hr.lehmann

Rückstuhlen ?
Heisst das Gacki essen? Pfui……

hr.lehmann
17. 01. 2023 23:34
Antworte auf  Samui

Na i waß net, frog in Wogler…

bmtwins
17. 01. 2023 14:37
Antworte auf  hr.lehmann

ein sogeannanter ewig-gestriger ?

hr.lehmann
17. 01. 2023 14:47
Antworte auf  bmtwins

Ja eben. Viele davon sind auch schon mit Alzheimer gesegnet. Wie wenn’s sie es b’stellt hätten.

Zuletzt bearbeitet 20 Tage zuvor von hr.lehmann
Prof. Kerner Wogler
17. 01. 2023 13:53
Antworte auf  ZackZack-Leser

Es geht halt um Macht und Futtertrog. Anschober, Lunacek und Mückstein wurden zurückgestuhlt -sowie der türkise Messias.

bmtwins
17. 01. 2023 14:00
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

hmmm, wie war das mit deinen braunen als sie am futtertrog waren, wie war das nochmal auf ibiza ………. ?

bmtwins
17. 01. 2023 12:12
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

das zeigt deine wahre gesinnung, die braunen sind dir also am liebsten, na dann ordentlich hand zum grusse erheben

Samui
17. 01. 2023 19:09
Antworte auf  bmtwins

Das sind Gschichterln aus dem Keller. Der Herr Professor wurde irgendwann scheinbar zurückgestuhlt und im Keller vergessen.
Da sitzt er jetzt und schwelgt in braunen Erinnerungen.
Tragisch….

Prof. Kerner Wogler
17. 01. 2023 13:04
Antworte auf  bmtwins

Erzähl mehr von deiner Gesinnung.

Prof. Kerner Wogler
17. 01. 2023 23:53
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

Auch als Grüner werden Sie noch zurückgestuhlt. Das werden auch Sie nicht verhindern.

18. 01. 2023 0:00
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

Selbstreferentielle Gespräche oder haben Sie, angesichts vorgerückter Stunde, schon etwas zu tief ins Glas geschaut?

bmtwins
17. 01. 2023 13:58
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

sicher kein brauner, das ist mal fix

Republikaner
17. 01. 2023 11:51

Rotes Gsindl das ist und wird immer die Einstellung dieser Dollfussfaschisten sein. Seit 1934 nix verändert 40% passt.
Man könnte das Wahlrecht so abändern wie in den US REP. Staaten wo eventuell
US Demokraten der Zugang erschwert wird. Wäre überlegenswert.

Zuletzt bearbeitet 20 Tage zuvor von Republikaner
nikita
17. 01. 2023 11:45

Wir sind doch in Dollfußland, da gibt’s nur eine Partei. Auf die andarn schieaß ma, so geht Demokratie.
Es kann nur eine geben und die sagt friss oder stirb.

plot_in
17. 01. 2023 11:44

Ja, so sehen sie das. “Dann gehen die Falschen wählen.” Abgesehen von den verbissenen Gesichtern der Geflmten sind in dem Video noch weitere Fehler zu finden. “Wenn ich nicht wählen gehe, dann gehen die Falschen wählen.”, impliziert, dass ein Nichtwähler die anderen zur Wahl treibt, als ob die davon wüsssten. Das stimmt zwar nicht, ist aber aus ÖVP-Perspektive durchaus stimmig. Denn dieses “Miteinander” ist in Wahrheit eine erlebte Gegnerschaft: “Wer nicht für uns ist, ist gegen uns, kann also nur böse sein.” Aus ÖVP-Perspektive macht die Verteufleung der anderen durchaus Sinn. Abwertung der anderen soll Angst machen bei den anderen und am Ende wollen sie ein Miteinander nur mit ihrer Regentschaft akzeptieren. Das macht dieses Aggro-Video deutlich.

Ego und Aggro sind Geschwister: Wer am Ego kratzt, wird Aggro kennenlernen. Genau das ist die Botschaft dieses Clips.

John Wick
17. 01. 2023 11:23

https://www.youtube.com/watch?v=Gy6wHfuKxFg

Solche abartigen Gruselgestalten kann man in Wahrheit vergessen.

Die Problemfälle aus der Generation X und die boshaften Babyboomer sind halt die Stangenhalter von solchen Charakteren.

17. 01. 2023 11:22

Ein paar Feststellungen:

1) Die “Falle” vom unterirdischen Tiefflieger Schnabel war keine Finte. Das Plakat war normal unter den anderen zu finden. Selber Stil, selbe grottenschlechte Qualität. Das sind einfach die Plakate der SPÖ. So kann man keine Wahlen gewinnen. Das hat die Führung erst bemerkt als sie schon online waren und um den schlimmsten Schaden zu verhindern, schnell das peinlichste wieder offline genommen. Dann kam die billige Finten-Ausrede.

2) Wenn die SPÖ zumindest über 22% bekommt dann nur trotz Schnabel und nicht wegen Schnabel. Mit dieser Führung gibts nur einen Weg: Bergab in die Bedeutungslosigkeit.

3) Alle anderen Parteien (außer die SPÖ) wissen was sie tun. Die Plakate sind professionell, auch die der FPÖ, die Inhalte werden gezielt transportiert. Die ÖVP setzt wieder auf die emotionale Erpressung: “Wer ein guter Niederösterreicher ist, wählt ÖVP. Weils immer schon so war.” Das ist auch eine Strategie. Und sie hat schon 1000-fach funktioniert.

Zuletzt bearbeitet 20 Tage zuvor von
17. 01. 2023 11:28
Antworte auf 

4) Die einzig komplett disfunktionale Partei ist die SPÖ. Eine Führung die solche Wahlplakate erstellt zeigt, dass sie die Menschen niemals erreichen kann und in ihren Strukturen total versagt. Sonst würden solche Entscheidungen nicht getroffen werden. Sonst würde jemand sagen: “Nein so können wir das nicht machen. Nein, Schnabel sieht wie ein Zombie aus.”

5) Die SPÖ NÖ muss ganz ganz schnell neu aufgestellt werden. Es müssen junge Leute her. Es müssen neue Leute eingebunden werden. Alle alten Berater gekündigt. Welche Agentur auch immer die Plakate gemacht hat: Sofort entlassen. Das Team das für dieses Desaster verantwortlich ist: Alle weg, ganz voran Schnabel, Weniniger und wie die alten Säcke alle heißen.

6) Mit diesen antiken Figuren wird die SPÖ niemals mehr irgendetwas gewinnen. Jeder normale Mensch sieht das aus meilenweiter Entfernung! Nur die SPÖ selbst klebt ihre alten Granden an die Sessel fest. Man hätte Platz für neue Gesichter machen MÜSSEN. Jeder der ein bisschen was mit Politik zu tun hat, hätte sehen müssen das Schnabel die 100% falsche Wahl ist.

Eine historische Möglichkeit wird einfach in den Mistkübel geworfen.

Zuletzt bearbeitet 20 Tage zuvor von
mrsmokie
17. 01. 2023 11:55
Antworte auf 

Da stimme ich Ihnen zu.

17. 01. 2023 15:39
Antworte auf  mrsmokie

Leider ist es die traurige Wahrheit. Ich fürchte die SPÖ wird der große Verlierer dieser Wahl sein.

RLoecker
17. 01. 2023 11:16

Wenn man sich die Chatprotokolle so durchliest, dann könnte man glatt zur Erkenntnis kommen, daß die Richtigen eigentlich die Falschen sind und ein Abwählen des türkis/schwarzen Netzwerks genau betrachtet ein Segen für das Land wäre.

accurate_pineapple
17. 01. 2023 18:05
Antworte auf  RLoecker

Das sieht die schwürkise korrupte Brut sicher anders…..

LETZTE MELDUNGEN

Die Regierung kann uns nicht totschweigen.
Aber aushungern.

WIR BRAUCHEN DICH!

KARIKATUR ZUM TAG

MEISTGELESEN