Sonntag, April 21, 2024

NÖ: Mutmaßlich rechte Extremisten wollten in ÖVP-Zentrale eindringen

Drei mutmaßlich rechte Extremisten sind am Tag der niederösterreichischen Landtagswahl auf die Parteizentrale der Volkspartei in St. Pölten geklettert. Laut Polizei wollten sie in das Gebäude einsteigen.

St. Pölten, 29. Jänner 2023 |Das Trio soll ein Transparent enthüllt und Flugzettel zu Grenzschutz und Migration verstreut haben. Die drei Verdächtigen “werden vernommen”, teilte Roland Scherscher, Leiter des Landesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung, auf APA-Anfrage mit. Dem Trio droht eine Anzeige.

“Politiker einsperren”

Die Partei informierte über einen “Sturmversuch rechtsextremer Extremisten auf die Parteizentrale der Volkspartei NÖ”. Die Polizei sei “rasch zur Stelle” gewesen, hieß es.

Die APA erfuhr, dass auf dem Dach ein Transparent mit der Aufschrift “Politiker einsperren” entrollt wurde. “Die ÖVP ist der Feind der Österreicher”, hieß es auf Flugzettel. Vorgeworfen wurde der Partei etwa “Wählerbetrug beim Thema Grenzschutz und Migration”.

Nach Angaben der Polizei verweigerten die drei Männer die Aussage. Das Trio soll laut Exekutive versucht haben, über eine Tür auf dem Dach in das Gebäude einzusteigen.

(bf/apa)

Titelbild: HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

Redaktion
Redaktion
Die ZackZack Redaktion
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

3 Kommentare

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt: Polizeiäffäre "Pilnacek"

Denn: ZackZack bist auch DU!