Donnerstag, Mai 23, 2024

Nachtclub: Staatsbürgerschafts-Tarock 

Zu Gast bei Thomas Nasswetter ist die Landesparteisekretärin der SPÖ Wien, Barbara Novak.

Wien | Die Hürden für die Staatsbürgerschaft sind aus Sicht der SPÖ Wien viel zu hoch. Zehn Jahre Mindestaufenthaltsdauer seien zu lang. Die Mindestverdienstgrenze von 1.110 Euro mit Stand Jänner 2023, nach Abzug der monatlichen regelmäßigen Kosten wie Miete, Kreditraten etc., können viele einfach nicht aufbringen, vor allem in den meist schlecht bezahlten „Systemerhalterberufen“. Kinder, die in Österreich geboren sind und ihr „Heimatland“ maximal aus dem Urlaub kennen, sind ebenfalls stark benachteiligt.

In dieser Ausgabe des Nachtclubs kommen neben dem Hauptthema Zugang zur Staatsbürgerschaft auch Themen wie Demokratie, Partizipation der Bürger an der Stadtpolitik, Anspruch und Wirklichkeit der SPÖ-Politik in Wien und die Rolle der MA35 beim Prozess der Staatsbürgerschaftsverleihung zur Sprache.

Die Döblingerin Barbara Novak ist seit 2018 Landesparteisekretärin der SPÖ Wien und seit 2001 Abgeordnete zum Landtag und Mitglied des Wiener Gemeinderates. 18 Jahre, von 2003 bis 2021, war sie Sprecherin für Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Digitalisierungspolitik.

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

Jetzt: der Pilnacek Laptop!

Denn: ZackZack bist auch DU!