Samstag, April 20, 2024

ZackZack am Montagmorgen 03. April 2023

Erster SPÖ-Abgeordneter im Team Doskozil, Finnland-Wahl: Marin-Partei nur Dritte und so beliebt ist Spinat am Gründonnerstag.

Wien | Was am Montag wichtig ist:

Erster SPÖ-Abgeordneter im Team Doskozil

Wien | Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil hat bei seinem Anlauf auf den SPÖ-Vorsitz bekannte, wenn auch nicht überraschende Unterstützung bekommen. Max Lercher, Bundesgeschäftsführer unter Christian Kern, outete sich in einem Social Media-Video Sonntagnachmittag als Wähler Doskozils. Davor hatte auch die niederösterreichische Nationalratsabgeordnete Melanie Erasim in der ORF-Sendung “Hohes Haus” angekündigt, für den Landeshauptmann zu stimmen.

Damit ist das Lager Doskozils am Wochenende weiter gewachsen. Schon unter seinen Unterstützern, die er am Freitag einreichte, fanden sich mit den Burgenländern Maximilian Köllner und Christian Drobits und der Niederösterreicherin Petra Tanzler drei weitere Nationalratsabgeordnete. Auch der langjährige Klubobmann Josef Cap sah Doskozil im “Hohen Haus” als chancenreichste Option für die SPÖ.

Für Lercher ist die Frage zentral, wer eine schwarz-blaue Mehrheit am besten verhindern kann. Es gehe ja nicht nur um die Sozialdemokratie, sondern um die Republik. Dieser Hoffnungsträger ist für ihn Doskozil, weil er ihm zutraue, das Land und die Partei zu einen. Für den Fall einer Niederlage des Landeshauptmanns will der Nationalratsabgeordnete Konsequenzen für sich ziehen. Welche das sein werden, ließ er offen.

Der frühere Bundesgeschäftsführer betonte in dem Video, dass die Partei auf das Fundament, das die Bewegung trage, nämlich die Basis, vergessen habe: “Die Sozialdemokratie hat in sich Machtblöcke, die sich nicht um die Interessen der Leute kümmern sondern nur um sich selbst.”

Finnland-Wahl: Marin-Partei nur Dritte

Helsinki | Die konservative Nationale Sammlungspartei ist bei der Parlamentswahl in Finnland erstmals seit zwölf Jahren stärkste Kraft geworden. Die Sozialdemokraten von Ministerpräsidentin Sanna Marin kamen trotz Zugewinnen hinter den Konservativen sowie der rechtspopulistischen Partei Die Finnen nur auf Platz drei. Das stand Montagnacht nach vorläufiger Auszählung aller Stimmen fest. Für eine Mehrheit im 200 Sitze fassenden Parlament werden mindestens drei Parteien benötigt.

Die Konservativen kamen auf 20,8 Prozent der Stimmen und 48 Mandate, die Rechtspopulisten auf 20,1 Prozent und 46 Sitze, die Sozialdemokraten auf 19,9 Prozent und 43 Mandate. Dem Vorsitzenden der Sammlungspartei, Petteri Orpo, werden nun die größten Chancen ausgerechnet, neuer finnischer Ministerpräsident und damit Nachfolger der seit Ende 2019 regierenden Marin zu werden. Marin regiert bisher mit einer aus fünf Parteien bestehenden Mitte-links-Koalition.

So beliebt ist Spinat am Gründonnerstag

Wien | Drei von zehn Personen in Österreich essen am Gründonnerstag immer Spinat, rund ebenso viele zumindest fallweise. Das hat eine Umfrage im Auftrag des Lebensmittelunternehmens Iglo ergeben. Gründonnerstag ist der fünfte Tag der Karwoche, Christen gedenken des letzten Abendmahles Jesu am Vorabend der Kreuzigung. Dem Brauch zufolge essen viele Menschen an dem Tag grünes Gemüse – obwohl sich die Bezeichnung Gründonnerstag eigentlich vom Wort “greinen” (weinen, klagen) ableitet.

Mit dem Alter steigt das Traditionsbewusstsein: Ein Viertel der 18- bis 29-Jährigen isst immer am Gründonnerstag Spinat, am häufigsten wird er von über 50-Jährigen verspeist (35 Prozent). Und entgegen der verbreiteten These, Spinat wäre nicht unbedingt kindertauglich, wird in Haushalten mit Kindern das Gericht gerne serviert, sogar etwas häufiger als im durchschnittlichen heimischen Haushalt (31 Prozent immer, 30 Prozent fallweise).

“Spinathochburgen” finden sich am Gründonnerstag vor allem im Süden: Jede bzw. jeder Zweite in Kärnten und knapp vier von zehn Steirern halten sich fix an die Speise-Tradition. Weniger damit anfangen kann man im Westen. Drei Viertel der Menschen in Vorarlberg und rund sieben von zehn Tirolerinnen und Tirolern halten sich nicht an den Brauch. Wien ist laut Umfrage gepalten: Hier kommt 50 Prozent kein Spinat auf den Tisch, die andere Hälfte hält es zumindest flexibel.

Titelbild: ROLAND SCHLAGER / APA / picturedesk.com

Redaktion
Redaktion
Die ZackZack Redaktion
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

149 Kommentare

  1. Liebes ZZ Team….ich glaube wir haben heute hier für ein paar Klicks gesorgt. Vielleicht hilft Euch das.
    Mein besonderer Dank geht an Toni Maroni der auch für einige Lacher gesorgt hat.

  2. Dem Vernehmen nach will Südafrika aus den römichen Verträgen aussteigen, weil es der Ansicht ist, dass der IStGH parteiisch ist.
    Die Nachrichten vom Zerfall der heiligen westlichen Allianz werden mehr und die Gründe sind nachvollziehbar.

    • Was soll man von Südafrika erwarten?
      Putin hat ein Kriegsschiff vor der Küste Südafrikas liegen.
      Das wissen Sie aber schon. Und wie es mit der Loyalität von afrikanischen Ländern , bzw. deren Führung aussieht wissen Sie sicher auch , oder? 😉
      Da ist nichts zu erwarten…noch dazu wo China immer mehr Einfluss in Afrika gewinnt.
      Ich weiß jetzt nicht genau ob mir das wirklich gefällt.

  3. Was sicher interessanter als der Spinatkonsum ist: Am Wochenende gab es weltweit grosse Friedensdemonstrationen, die grössten in den USA, wie zu Zeiten des Vietnamkrieges.
    Kein einziges grosses Medium hat darüber berichtet.
    Was Medien beabsichtigen, ersieht man vor allem darin, worüber sie nicht berichten.

  4. Bei den Finnen spielen die Grünen mit ca. 7 Prozent offenbar keine Rolle. Damit erklärt sich auch warum die Finnen als die glücklichsten Menschen auf der Welt gelten.

      • Gut dass diese Seite nicht den ganzen Tag konfrontiert wird. Denn für einige aktuell abwesende Foristen wärs gewiss unterhaltsamer als uns lieb ist.

          • Alles Maulhelden, die im Moment Oberwasser verspüren. Werden vom Beleuchter ins Licht geholt.
            Abschließend erwähnt würde ich sagen die sind summa summarum nur amüsant.

          • Hab noch schnell ein paar Zeilen an den Forumsbeleuchter verfasst ….im PP Kommentar…..
            Weil er wird hier wieder erst nächtens erscheinen, wo normale Leute schlafen.

          • ……aha, wenns finster ist dann macht der das Licht an…..🤔..na ja, ich hab eh nicht vor irgendwas an den zu verfassen….wir sind nicht kompatibel habe ich festgestellt…..

          • Ja haha, wie man dich kennt 😂. Muss zugeben, das mit zärtlich über den Kopf streicheln hat was..Besonders wenn man es sich bildlich vorstellt…😁

          • Na vielleicht taucht ja bald einer ihrer geistigen Gefolgsleute auf, dann bekommen sie auch ein par “Rülpser”….

          • Darfst nicht dabei sein beim Kopferl streicheln?
            Frag mal….vielleicht darfst eh.

        • Aktuell Abwesende? Schlafende?
          Lass sie kommen…….bringen Klicks für ZZ.

    • Hatten die Finnen nicht mal eine der höchsten Selbstmordraten überhaupt? Da sind noch immer zuviel Grüne unterwegs wies scheint…

  5. Unsere Zukunft wird nicht in Wien bestimmt, damit ist unsere Hinterhofpolitik ziemlich irrelevant.
    Die US-Dominanz nimmt schneller ab als bisher gedacht. Brasilien und China verstärken die Zusammenarbeit unter Ausschluss des USD. Saudi-Arabien steht vor dem Beitritt der BRICS+. Das US-Sanktionsregime bröckelt – Syrien und Ägypten vereinbaren in Kairo eine engere Zusammenarbeit. Japan kauft russisches Öl über der verhängten Preisobergrenze…. Wir laufen dem falschen Hegemon hinterher und laufen Gefahr, die globale Transformation zu verpassen.

    • Und was genau freut Sie so sehr an einer eventuellen Schwächung der USA?
      Sollten wir Vasallen von der Diktatur Chinas oder des irren Zars werden?

        • Bis Europa wirklich komplett eigenständig sein wird, werden noch Jahre wenn nicht Jahrzehnte vergehen. Alleine im militärischen Bereich beginnt erst jetzt eine zarte Annäherung.
          Solange die EU blind wirtschaftlich orientiert ist, keine Sozialpolitik zulässt wird das nix.
          Darum brauchen wir, noch, die Nato und die USA.

        • Europa wird erst eigenständig sein, wenn es die weitgehende Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern erreicht hat. Der Besitz von fossilen Energieträgern ist gleichbedeutend mit Macht und Einfluss. Es ist also völlig unerheblich in wessen Arme wir uns als Europäer legen. Und so lange das so ist, werden alle EU Politiker nichts ausrichten können, egal wer das ist.

          • Das..und wenn sich Europa wirklich als Einheit sieht.
            Sozial, wirtschaftlich und auch militärisch.

          • Sollten wir es irgendwann schaffen aus dem Zeitalter der fossilen Energieträger auszusteigen, werden wir vielleicht gar nicht mehr so viele Militärbündnisse brauchen.

          • Da wäre ich mir, nach den Vorkommnissen in der Ukraine, heute leider nicht mehr sicher.
            Irgend ein Narr wirds immer wieder probieren…..

          • Ja, man müsste auch noch das nationalistische Gedankengut in den Köpfen der Menschen ausradieren können.

          • Das dürfte wohl nur ein frommer Wunsch sein. Weil nämlich für alle bekannten alternativen Energieerzeugungen Materialien und Stoffe vonnöten sind, bei denen China Weltmarktführer ist. Sei es Lithium, Batterien für E-Autos, seltene Erden, Materialen für Windräder, Solarzellen usw usw., bei allen alternativen Energieträgern und Erzeugern geht absolut nichts ohne China. Von wegen unabhängig.

          • Wir werden es von China kaufen. China braucht Geld ohne Ende, weil es davon abhängig ist. So einfach ist das.

          • Jetzt wird er gleich behaupten, es wäre sinnvoll das Geld abzuschaffen und den Tauschhandel wieder einzuführen….na wegen dem Schwab und der Sache mit dem Great Reset….

          • ….aha, dann also lieber weiter mit den Fossilen????? Schon mal gehört, dass diese Materialien für die Erneuerbaren sehr lange halten und sehr oft wiederverwertet werden können im Gegensatz zu den Fossilen die einfach verpuffen????

      • Es könnte ja sein, dass es dich interessiert, wo “deine” Information und Meinung erzeugt worden sind, von wem, warum, wie und wann.. und warum Medien immer ähnlicher werden.
        Empfehlenswert für alle die an Information interessiert sind und gerne über Hintergründe und Cui bono Wissenwertes suchen

        https://swprs.org/die-propaganda-matrix/

        • Wir werden alle gelenkt? Wollen Sie mir das mitteilen?
          Jeder halbwegs gebildete Mensch kann sich heute aus einer Vielzahl von Informationen etwas heraus holen.
          In jede Richtung.
          Es gibt aber immer noch eine Überzeugung der man , wenn gebildet, treu bleibt.
          Ich bin ein sozial denkender Mensch……nicht mehr und nicht weniger.

          • Ein “sozial denkender Mensch” ….. ausser wenn halt jemand eine abweichende Meinung hat, dann ist es vorbei mit sozial denkend ….. oder noch viel schlimmer als das …… wenn sich einer nicht impfen und bosstern lassen will ….. dann wird aus sozial denken Mensch im Handumdrehen ein Faschist.

          • Jemand der sich nicht impfen lässt ist sicher kein Faschist, aber ein veritabler Dummkopf. Aber wenn sie sich lieber als Faschisten sehen, von mir aus.

          • Das hast du (wieder einmal) falsch verstanden. Faschist ist der, im Beispiel der Samui, der nicht Impfbereite verfolgen will, denunziert, diskriminiert und ausgrenzt. Nicht der Impfunwillige, sondern der, der ihn verfolgen will. Und wer der Dummkopf bei den C-Impfungen war und ist, sieht man von Monat zu Monat klarer. Das sehen heute sogar frühere Befürworter so. Bei dir dauert es halt immer etwas länger, bis die Erkenntnis nach Oberösterreich durchdringt. Musst halt mal was anderes lesen als Standard, Falter und Krone, dann geht dir ein Licht auf. Probier es. Der Vergleich macht dich sicher. Dummkopf.

          • …..Mund auf und einen auf dicke Hose machen gell? Den Rest kommentiere ich nicht, weils schlicht Schwachsinn ist.

          • Die Gastgartengang zeigt immer offensichtlicher ihre faschistische Gesinnung und die Verhetzungs- und Spaltungsabsichten. Braucht’s bald einen neuen Namen ?

          • 😃😃😃Auch schon paranoid?
            Du Armer.
            Sag mal, warum macht Euch Ihr Rechten hier im Forum so ins Hoserl wegen einer Gastgartengang.
            Keine Angst……niemand will Euch wehtun.
            Obwohl…
            ……….

          • Du bist nur ein Maulheld hier in einem Forum. In einem wirklichen Gastgarten würde ich mit dir gar nicht reden, sondern dir einfach eine auf das dreckige Maul hauen.

          • Da müsstest aber noch ein bissi wachsen.
            Danke aber für dieses Post , das genau zeigt was für ein primitiver Angeber Du bist.
            Tja wenns Hirn nicht vorhanden ….sprechen die Fäuste

          • …ja, die fürchten sich sogar vor einem Bärchen….🧸 aber nur wenn sie alleine sind…

          • Danke nicht nötig, ich gehöre nicht zu denen die hier rausgeflogen sind, im Gegensatz zu ihnen….sagen sie, wie lange dauert denn eine solche Sperre üblicher Weise….? Vielleicht hätte sich ja die “faschistische” Ärztin auch einen neuen Namen zulegen sollen, damit sie nicht von ihren “armen Opfern” zu Tode gehetzt wird??? Na was meinen sie? Checken sie überhaupt noch, was sie da eigentlich zusammenschreiben?

          • Wenn die sogenannte Gastgartengang faschistischer Natur ist kann zackzack wohl nur ein Faschomedium sein. Weil uns hat hier noch keiner gesperrt. Stell mir die Frage warum dann sie und ihre Meinungsclique sich hier so wohl fühlen? Wollens leicht gar den Anfängen wehren?

          • Das kann er nicht beantworten, schließlich setzt die Frage voraus, dass man überhaupt weiß was das ist, Faschismus. Bei den Meisten hier hege ich da so meine Zweifel….

          • 😃Kommt das vom Ivermectin? Deine Verwirrung meine ich.
            Schau lieber Toni. Die MFG hats zerbröselt. Die blaue Belakowitsch wurde der Lüge in der Zib2 überführt. Der kleine Redenschreiber hat Ivermectin empfohlen….daran sind Menschen gestorben.
            Und jetzt kommst Du und willst das Thema am köcheln halten . Warum wohl?
            Weil Ihr komischen Corona Schwurbler nichts anderes mehr habt. Das ist Euer Lebensinhalt. Es gibt Krieg in der Ukraine, es gibt den Klimawechsel…es gibt die Teuerung.
            Und Du reitest mit ein paar anderen Schwurblern das entwurmte Corona Pferd.
            Armselig…..

          • Er ist halt ein Anhänger der Volksentwurmung. 😁 Scheint eine neue politische Bewegung zu werden.

          • Es gibt mittlerweile wirklich so etwas wie eine Ivermectin Sekte, das ist kein Witz. Die Leute schlucken es gegen alles und geben es sogar ihren Kindern…..vielleicht hat Toni da eine Adresse…🙄

          • Geht’s noch primitiver?
            Das Forum sieht jetzt genau welch Geisteskind Du bist. Du schlägst wild um Dich da Du argumentativ total überfordert bist.
            Hör lieber auf zu posten, bevor Du hier endgültig zur Lachnummer verkommst und wieder einen neuen Nick brauchst.
            Ich nenne Dich ab sofort nur mehr:
            Toni Maroni……die faule Kastanie.

          • Das Forum sieht ….. weil du weisst, was das Forum sieht?
            Das Forum wird es bald nicht mehr geben, Pattaya, und schuld daran seid ihr Faschos von der Neigungsgruppe. Ihr müllt hier alles zu. Das ist vermutlich auch der Grund, warum immer weniger Leute auf ZZ gehen.

          • Na Du bist hier sicher nicht als Lockvogel angestellt😃😃😃
            Als komischer Vogel eventuell ….

          • Eigentlich war das hier eine gepflegte Unterhaltung über Politik bevor sie aufgetaucht sind und wieder irgendwelchen Verschwörungsmüll von sich gegeben haben….👎 Genau das ist der Grund warum hier niemand mehr posten will. Genauso wie die braunen ungustiösen Dauerrülpser. Keinen halbwegs gebildeten Menschen interessiert so etwas, genau so wenig wie ihr gönnerhafter Proletensprech und die dicke Machohose die so voll ist, dass sie ihnen bis zu den Knien hängt….🤮

          • …Pattaya…kenn ich nicht. Ist das da, wo der Toni die Taimädchen auf einen Drink einlädt?

          • Aha, sind wir jetzt beim Nazisprech….ham ma ja fast schon alles durch, gell Toni….Fäkalsprache, Schlüpfriges, die Beleidigung älterer Mitmenschen, dem anderen androhen ihm eine in die Goschn zu haun ….der Macho fehlt heut noch ein bisschen….mit Bärchen und so….

          • Deine politische Bewegung ist dagegen nicht neu. Du gehörst zu den Alt-Faschisten, braun halt wie ein Bär oder braun wie …..

          • ….sie können ja gerne mitmachen, würde gut zu ihnen passen, besonders das mit der Sch…..

          • Dann beschweren sie sich aber nachher nicht wieder darüber, dass sie “ausgegrenzt” werden….echt ..

          • Ach Toni…..wen interessiert denn eigentlich Deine Meinung?
            Du darfst hier Schwachsinn schreiben…..zeigen welch Geisteskind Du bist.
            Freu Dich. Im wahren Leben bist ein Mitläufer der rechten Partie.

          • Dich interessiert es. Du bist mein treuester Fan hier. Niemand schreibt mir so viele Antworten wie du. Wegen Mitläufer: Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass du mit deiner Grundhaltung damals zu den ersten gehört hättest, die hinter den Nazis hergesabbert hätten. Mit Begeisterung hättest du Leute verfolgt und ins KZ bringen lassen. So einer bist du.

          • Du hast , wie immer keine Ahnung.
            Aber weisst Du was Du hast?
            Mein Mitleid…..

          • Danke. Mitleid von Faschisten kann ich entbehren. Bemitleide lieber deine Fascho-Freunde vom Gastgarten.

          • Also doch. Angst vor der Gastgarten Gang.
            Ich sag Dir was. Du hast recht.
            Wir sind Dir auf der Spur.
            😃😃😃
            Oweh bist Du krank.

          • Angst vor einem Fascho-Hosenscheisser wie du es bist? Angst vor einem inkontinenten Gruftie mit Rollator? Vjor dir hat nicht einmal ein Kindergärtler Angst.

          • Achtung Deine Rechtschreibung leidet soeben.
            Aufgeregt? Ängstlich?
            Ach Toni Maroni….lass es…Du bist im Moment überfordert.

          • Nimm deinen Rollator und flieg wieder nach Pattaya … zum Sabbern dort reicht es vielleicht noch …

          • Was hast Du eigentlich immer mit Pattaya?
            Kennst Dich da aus?
            Kaufst Du Dir da Zuneigung?
            Ich meine ja nur, scheinbar hast Du da einschlägige Erfahrung….sonst würdest ja nicht dauernd davon schreiben.
            Mag Dich hier niemand? Sehnsucht nach Pattaya?

          • Interessant, wie man merken kann, wenn man dich erwischt hat. Super. In Samui warst du nämlich gar nie, das kennst du nur vom Hörensagen.

          • Du hast mich erwischt? Bei was? Ob ich auf Koh Samui war oder nicht tut doch gar nichts zur Sache, oder?
            Es ist ein Nick…sowie Toni Maroni. Oder?
            Vielleicht war ich auf Koh Samui, vielleicht aber auch nicht. Spannend. Was genau willst den wissen Toni Maroni?
            Ich weiß dass Du ein rechter Trittbrettfahrer bist. Und gegen solche schreibe ich hier.
            Ich kann nix dafür dass Du Dein Leben nicht im Griff hast. Das ist schon alleine Deine Schuld.
            Der Frust über Dein eigenes Leben spricht aus Deinen Posts.
            Ich wiederhole: Du hast mein Mitleid Toni Maroni.

        • So gut wie jeder lässt sich mehr oder weniger manipulieren. Darum ist auch die Meinungsbildung die wichtigste Kriegsstrategie geworden. Und natürlich sind so ziemlich alle Menschen davon überzeugt, dass sie selbst nicht manipuliert werden können, ich auch.

      • Die mussten aber gerade wieder eine Niederlage einstecken, da Marin in Finnland wahrscheinlich Geschichte ist. Wie Ardern in Neuseeland. Schwab und seine Hintermänner haben nicht nur Erfolge.

  6. Schwarz Blau kann nur verhindert werden wenn linksliberale Wähler, die aus aktuell naheliegenden Gründen angewidert von der Politik im stand by Modus verweilen, wieder inspiriert und eingeladen werden für die Sozialdemokraten einzustehen. Wer könnte dies zu Stande bringen? Ein Dosko mit Max Lercher im Schlepptau? die nur davon reden die Schwarzen auszubremsen, jedoch völlig offen lassen ob dann nicht Rot Blau das Erfolgsrezept dafür sein könnte? Dosko meint das seine von ihm kolportierte Abneigung gegen Kickl genügt, um auch die linksorientierten Rotwähler zu überzeugen, regiert aber aktuell mit der FPÖ in BL. Und wenn er dann, wie so oft, erklärt wie prima das kombiniert, kann man erahnen wie adäquat er es empfinden möge mit einem Ehrenmitglied von Marko Germania die Schicksale Österreichs zu lenken. Wenn diesen Herrn wirklich was dran liegt dass die SPÖ wieder eine ernstzunehmende Alternative zum vorherrschenden Rechtsruck darstellen könnte, sollten sie Babler nicht im Weg stehen.

      • ….ich glaube ich werde mich wenns so weiter geht wieder politisch umorientieren. Diese teilweise propagierten Stereotypen vom Bauhackler usw. gehen einem gelegentlich auf die Nerven. Vielleicht sollte die SPÖ überlegen, ob sie nicht dafür sorgen sollte, dass die Spezies des gemeinen Bauhacklers endlich aus stirbt und durch hochqualifizierte Facharbeiter ersetzt wird.

        • Wenn der Kern sich ein bissi vom Dosko distanzieren würde, wäre eine Kanditatur von Kern gar nicht so schlecht.
          Der Österreicher ist gut im Vergessen, also sollte man seinen, etwas unrühmlichen Abgang auch vergessen können.
          Ich denke Kern kann es.

          • Könnte er sicher als gelernter Populist und Manager. Doch sehnen sich heutzutag beinah alle nach (authentisch) ehrlicher sozialdemokratischer Handschrift. Abseits der inzwischen üblichen Bauerfängerei. Doch ist es ja nun müßig solche Spekulationen bez. Kern anzustellen, da dieser ja gestern endgültig abgewunken hat.

          • Ja und wenn ers doch machen würde? Lieber als Dosko oder die inzwischen zu sehr von außen beschädigte PRW, wärs mir dann letztendlich auch. Aber Babler als Signal für einen reinigenden Neuanfang würde ich am meisten präferieren.

          • Ich mag den Babler sehr, ein echt anständiger Politiker. Aber wie soll er die Verkrustung alter Sesselkleber im inneren roten Kreis lösen ohne eine entsprechende Lobby zu haben?
            Kern könnte das……und einen Babler….einen Kowall….eine Blaha ins Team holen.
            Ich weiß …..ich träume ☹️

          • …man sollte die Zeit zurückdrehen können und dann diesen sch…. Waldbauernbub vorsorglich wegsperren….sorry dass ich mich jetzt vergesse. Gerade als man dachte, jetzt läuft der Laden Österreich wieder, ist diese Kröte auf der Bildfläche erschienen…..😑

          • Was ist ehrliche authentische sozialdemokratische Handschrift?
            Ehrlich? Ich weiß es nimma.
            Wir trauern alten Zeiten nach, wo Grün noch Grün war….wo Rot wirklich Rot war……
            Wo schwarz immer schon für die Unternehmer war und nicht für die Hackler( das ist gleich geblieben ) …und niemand was von den Neos wusste.

          • Kompromisslosigkeit bezüglich Sozialpolitik für “Abghängte” und korrekter Umgang in der Migrationspolitik. Es sollten nicht mehr Persönlichkeitsprofile ( Verkaufswerte) der Spitzenkandidaten im Vordergrund stehen sondern die sozialdemokratische Bewegung an sich. Als geeinigtes starkes Team, ohne vorgeschobenen Personenkult.

          • 👍 Kern hätte die größte Bandbreite an Wählern von allen. Er ist vom Corona Thema verschont geblieben, ebenso weitgehend vom Migrationsthema. Ich denke der könnte glaubhafte Sacharbeit liefern ohne sich populistisch nach rechts zu bewegen Davon abgesehen versteht der Mann etwas von Wirtschaft und das ist bei jeder erdenklichen Koalitionsvariante sehr wichtig, weil diesbezüglich weder die ÖVP und schon gar nicht die FPÖ was drauf haben….aber manche mögen ihn halt nicht….weil er Slim Fit Anzüge trägt und nicht volksdümmelt…..🤷‍♀️..

      • Wenn Babler glaubhaft vermitteln kann dass ihm Sozialpolitik für unterprivilegierte Wählerschaft vordergründig am Herzen liegt, wird er bestimmt auch Bastelfans Gunst erobern können. 😉

    • Eine Koalition der SPÖ mit der FPÖ im Bund würde ungefähr so ablaufen: Die FPÖ würde schwachsinnige, populistischen Forderungen stellen. Die SPÖ kann da nicht mit, weil sie im Gegensatz zur machtgeilen ÖVP wesentlich mehr Rückgrat hat. Das Ergebnis sähe dann so aus, dass die FPÖ das ganze dann gewinnbringend ihrer unbedarfte und frustrierten Wählerschaft als “Verrat am Volk” durch die SPÖ verkaufen würde.

        • Die SPÖ ist sowieso immer schuld sogar wenn sie in Opposition ist…..wenn die ÖVP das behauptet ist das aber relativ egal, weil sie der SPÖ keine Wähler wegnimmt. Bei den Blauen ist das anders, das ist der große Unterschied. Deshalb glaube ich, dass eine Koalition SPÖ/FPÖ für die Roten politischer Harakiri wäre, so wie die Bevölkerung derzeit drauf ist….

      • Ja, aber beim Thema “Österreicher” zuerst und dann ganz ganz lange nichts, könnte man durchaus einen Konsens finden. Und das würde wohl jedem Sozialdemokraten gelingen der eine Zusammenarbeit mit Rechtsaußen für angebracht hält.

        • ….die FPÖ würde trotzdem behaupten, es wäre noch viel mehr gegangen im “Kampf” gegen diese bösen Ausländer, aber die SPÖ hätte alles verwässert. Und mit Gickl regieren geht sowieso nicht. Weil im Gegensatz zu dem war der HC bei seinem Amtsantritt als Vice schon sehr weichgespült. Die FPÖ Wähler sind aber geil auf ihren Gickl. Sollte der nicht angelobt werden oder die SPÖ ihn nicht akzeptieren, dann hat man den gleichen Effekt…dann kommt wieder das Mantra von der Missachtung des Wählerwillens, Verrat am Volk, bla, bal, bla….blaue Propaganda eben.

          • Dieses Paket ist bestimmt schon vorsorglich geschnürt. Wenn es aber beiden den Weg zur Macht ebnet, Kickl lediglich das Innenressort anzubieten, könnten anfangs wohl auch alle damit leben. Sogar der Herbert der sich dann wenigstens wieder seinen unvollendeten Herzensprojekten widmen könnte. Wenn aber die FPÖ nach den Wahlen vor der SPÖ liegt, wird zuerst die ÖVP erpresst und liefern die nicht, würd sich der Dosko vermutlich auch gern im Innenministerium breitmachen. Das heißt wenn sich Kickl dazu breitschlagen lässt. Und der Lercher? Ja dieser könnte ja dann das Kulturressort bekleiden und seine “Stoakogler und Konsorten protegieren 😅

          • Ja sorry, geh aber lieber mal vom Schlimmsten aus. Dann kanns nämlich nur besser werden. So gesehen bin halt auch ich ein gelernter Österreicher. 😅

          • Ich gehe sowieso immer vom Schlimmsten aus, deshalb habe ich auch immer einen Plan B. Was jetzt nicht heißt, dass ich pessimistisch bin….. aber auch ein Leben ohne Politik ist möglich……das wäre in dem Fall mein Plan B, weil auswandern tue ich sicher nicht, nur weil die Österreicher beschlossen haben, geschlossen ihr Hirn in den Mistkübel zu schmeißen….😑

          • Mein Plan A und B ist meine finanzielle Unabhängigkeit. Die sich meine Frau und ich hart erarbeitet haben.
            Mittlerweile ist es fix in Österreich zu bleiben.
            Vertreiben von irgendwelchen Redenschreibern oder Pseudo Ärzten der Blauen lass ich mich sicher nicht.
            Wir ( Österreicher) sollten eigentlich dieses ganze blaubraune Xsindl vertreiben.
            Diese Partie schadet nur unserem Land.

  7. Zieht jetzt Finnland den Antrag auf NATO-Beitritt zurück?
    Die Ex-Ministerpräsidentin hatte eine Gedenkveranstaltung für Stepan Bandera (siehe wikipedia) in der Ukraine besucht.

    • Wahrscheinlich nicht, der US-Druck ist schon ziemlich gross. Aber mit etwas Glück werden das keine Kriegshetzer wie die deutschen Grünen oder mit noch mehr Glück sogar Friedensbefürworter.

  8. Danke dass ihr nach wie vor der Felsen in der Brandung seid! Doppelt interessant wird ja der kommende Salon Pilz am 28. April mit Nikbakshs. Auch er hat einen Teil der korrupten Sch$%#e im Journalismus abbekommen und sich NICHT brechen lassen. Auf seine Meinung zur Presseförderung – ausgeheckt von der Spinatpartei – bin ich schon gespannt…

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt: Polizeiäffäre "Pilnacek"

Denn: ZackZack bist auch DU!