Montag, März 4, 2024

Selenskyi fordert erneut NATO-Beitritt

Der ukrainische Präsident Selenskyj hat vor dem Hintergrund des russischen Angriffskrieges einmal mehr einen zügigen NATO-Beitritt seines Landes gefordert.

Kiew | „Das ist genau der Moment, in dem die russischen Annahmen, dass jemand in der NATO immer noch Angst vor Russland hat, völlig zunichtegemacht werden sollten“, sagte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyi am Mittwoch in seiner seit Kriegsbeginn täglich stattfindenden Videoansprache. Er verwies darauf, dass er bereits mit Polens Präsident Andrzej Duda eine gemeinsame Linie für den kommenden NATO-Gipfel in Vilnius, der für Juli angesetzt ist, skizziert.

Ängste und falsche Rücksichtnahme gegenüber Moskau befeuerten „die aggressiven Ambitionen Russlands“, so Selenskyj. Doch gerade die Ukraine trage zur Stärkung der NATO bei, erklärte er. Das Land beweise, wie diese russische Aggression zu neutralisieren sei.

Ruinen wieder aufbauen

Außerdem kritisierte der ukrainische Staatschef, dass die beschlossenen Sanktionen gegen Russland international immer noch unzureichend durchgesetzt würden. Würden die Sanktionen konsequent durchgesetzt, so könne Russland die Ukraine nicht mehr beschießen, argumentierte er.

Und er berichtete über den Status Quo zu den Vorbereitungen hinsichtlich einer Wiederaufbaukonferenz für die Ukraine, diese wird in London abgehalten werden. Man müsse, so Selensyi, alle Ruinen in der Ukraine wieder neu aufbauen: „Wenn die Ruinen verschwinden, verliert nicht nur der Angreifer, sondern auch die Idee der Aggression“, sagte er.

Titelbild: SERGEI SUPINSKY / AFP / picturedesk.com

Redaktion
Redaktion
Die ZackZack Redaktion
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

38 Kommentare

  1. Selbstverständlich wird die UA in der NATO sein. Gleich nach Ende des Krieges = nachdem RU sich vertschüsst hat. Das ist die einzige Sicherheitsgarantie, die auch hält. Man bedenke: RU gab eine Sicherheitsgarantie für die Integrität der Ukraine ab = Budapester Memorandum. Und was das wert war, sehen wir spätestens jetzt. 2014 haben wir ja verschlafen.

    Die entscheidende Frage ist, wann. Orban schätzte es so ein, dass die UA ohne NATO-Truppen die rus Truppen nicht vertreiben wird können. Das ist wahrscheinlich und lässt einen direkten NATO-Einsatz irgendwann denkbar werden. Wenn es um die rus Vertreibung geht. Doch das ist keineswegs sicher.

    Man muss festhalten: RU will die UA nicht erobern, sondern vernichten. Das ist ein immenser Unterschied. Die Eroberung bietet auch gleichzeitig etwas an, eine PAX RUSSIANA etwa , die hernach Prosperität ermöglicht. Derartiges hat RU nie in Aussicht gestellt. Von Anfang an ging es RU um die Vernichtung der UA. In der ersten Phase um die Übernahme, um die Institutionen zu übernehmen und das Land hernach ausbeuten zu können. Deswegen der Marsch auf Kiev. Das ist gescheitert, hätte aber bei Erfolg die Vernichtung, Auslöschung der Ukraine als Staat bedeutet. Also kam Plan B zum Zug. Nachdem die Vernichtung des Staates nicht geklappt hatte, wird nun die Vernichtung des Landes angestrebt. Das heißt: Alles dem Erdboden gleich machen. Dabei ist es den Kreml-Herren egal, wie viele sterben, egal wie viele Russen dabei draufgehen, das Ziel ist, das Land zu zerstören, also zu vernichten. Koste es, was es wolle. Die Staudammsprengungen (ja, es sind schon mehrere) dienen nicht nur, die Front zu halten, sie dienen auch dazu, das Land zu vernichten. Also läuft alles nach Plan B. Wenn der Süden fertig ist, so der Plan B, dann wird m Norden weitergemacht. Darum werden dort in Belarus jetzt taktische Atomwaffen stationiert. Dem Süden sollen die Kämpfe um Saporischa ein endgültiges Ende machen: Verstrahlt bis in die Ewigkeit. Das wäre RU ein Segen.

    Es hat also gar keinen Sinn, dass die UA irgend ein Gebiet rückerobert, weil es dem bösartigen Feind nicht um Eroberung geht. Ein rückerobertes Gebiet, z.B. Saporischa, wird dann einfach verstrahlt. Die Strategie der UA muss also eine andere sein.

    RU muss sein Vernichtungskrieg so viel kosten, dass es von von seinen Vernichtungszielen zurücktritt. Das gelingt durch Aushungern RUs (wofür die Sanktionen wertvoll sind auf lange Sicht) und durch Zermürbung. Dafür sind offensive Attacken ebenso notwendig wie das taktisch sinnlose Halten von Stellungen (Bachmut), wenn dem böswilligen Feind großer Schaden zugefügt werden kann. Im Gegenteil ist es für die UA wichtig, dass RU Saporischa hält, denn solange sie es halten, solange werden sie keinen ndirekten Atomschlag ausüben. Geländegeiwnne spielen deswegen keine Rolle, weil es RU niicht darum geht, Gelände zu gewinnen oder zu halten. Maximale Zerstörung des Landes ist nun das Ziel, weil die Zerstörung des Staates gescheitert ist.

    Wenn also der Preis zu hoch wird für RU, dann ziehen sie sich zurück. Wann wird der Preis zu hoch? Wenn das Leben der Kreml-Mafia in Gefahr gerät. Diesbezügliche Anzeichen häufen sich. Wenn RU z.B. nicht mehr in der Lage ist, den Sold zu bezahlen, dann wird es wirklich eng.

    • @plot
      RU will die UKR “entnazifizieren”. Auch hier im Forum gibt es viele “Entnazifizierer”.
      Nicht umsonst sollten sich diese schleunigst auf den Weg gen Moskau machen.

      • Für ein solches Vorhaben, wie Sie es beschreiben, braucht man Städte nicht niederbomben. Es ist sogar vollkommen wirkungslos, weil man nicht erkennen kann, wen man damit zerbombt. Für ein solches Zel, wie Sie sagen, müsste anders vorgegangen werden. Die Taten strafen die Aussagen Lügen.

  2. @wolfi 17:42
    Du bist ein Feigling auch noch . Egal von wo auf der Welt Du eine Anzeige machst , ist es mit Deiner Anonymität vorbei.
    Also plausch nicht Wolfi……zeig mich an. Ich hab kein Problem damit. Deine Postings sind alle im Archiv, ebenso wie Deine Andeutungen gegen gewisse Politiker die Du nie beweisen konntest. Du hast Dich ja hier sehr , als Wichtigmacher und Gerüchte Streuer wichtig gemacht. Alles im Archiv.
    Also mein rechter ” Freund”….ich erwarte Deine Anzeige.

      • @Chicken Wogler
        Echt? Hab ich das vergessen?
        Egal….Du wärst eh nicht strafmündig.

        • @Sumsi
          Bitte nicht das Mundwerk sooo weit aufreissen, sonst fallen Ihnen Ihre Fünften noch raus und das ohne zutun physischer Einwirkung in Form von Streicheleinheiten von @wolfi.
          Sie sind halt ein Tier da kann man nichts machen 🤣🤣🤣

      • Sumsi Samui hat mit allem recht was er schreibt- allerdings weiss ich nicht ob rrrechtskundig ist….. (in aller Hinsicht)
        Lassen wir ihn weitertoben….

  3. Samui: bitte unterstütze den armen Mann!
    Die italienische Ferienvilla des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj wurde angeblich an Russen vermietet. Ausgerechnet das hatte der Politiker in seinem Haus aber ausdrücklich verboten.

  4. Aufgrund der Aussagen von Samui (rechtes Arschloch usw samt Drohung gegen meine Person sehe ich mich gezwungen Anzeige zu erstatten- es sei denn das Posting Samuis wird umgehend gelöscht oder er wird gesperrt)

    • @ wolfi
      Ja bitte, mach eine Anzeige. Dann bist Du nicht mehr anonym und ich bekomme die Gelegenheit vielen Menschen zu zeigen wer Du bist. Nur zu……

      • Ausserdem hab ich keine Zeit für Sie- muss meine Schnorchelbrille für Kroatien putzen- ein Schlauchboot kann ich mir ja nicht mehr leisten!
        Übrigens Samui: Wir werden jeden Tag 80 -200 Liter Diesel verbrauchen die nächsten beiden Wochen! Haben sie Lust mitzukommen?
        Warte auf ein Treffen wie von Ihnen vorgeschlagen!

          • Samui: Ihr Problem ist dabei, dass die Anzeige aus Kroatien erstattet werden könnte- dann bin ich für sie trotzdem anonym!
            Aber ich lass es gut sein- auch der Samui darf hetzen! Egal- er ist wirklich nicht so wichtig!
            Und: Dumm ist Samui auch nicht- und außerdem ist Samui überhaupt spitze! Und verliert in seinen Postings niemals die Nerven!

  5. Was haben die Waffenlieferungen gebracht?
    Krieg dauert an, 70% des BIPs und 25% der Fläche verloren, aber am schlimmsten: Hunderttausende tote junge Soldaten!
    Aber niemand scheint diese Frage zu stellen: Ist die Frage, wer über die Ostukraine herrscht, wirklich wichtiger als Menschenleben?
    Und nein-dieser Komiker darf niemals in ein militärisches Bündnis aufgenommen werden!

    • 70.000 toten ukrainischen Soldaten stehen 250.000 toten russischen Soldaten im Jenseits gegenüber. Dieses Verhältnis wird den gesamten Krieg über gleich bleiben. 1:3 Eine Generalmobilmachung kommt für die Kreml-Mafia nicht in Frage, weil sie ihren alsbaldigen Tod bedeuten würde. In RU ist niemand mehr amused über diese sehr spezielle Operation. 400.000 Russen haben sie bereits verschlissen, die Verwundeten und Verkrüppelten mitgezählt.

      wolfi, Sie gehen wie Wagenknecht davon aus, dass es weniger Tote gäbe, wenn die UA kapitulierte. Aus rus Perspektive stimmt das wohl. Es würden weniger rus Bürger hingemetzelt werden. Dafür umso mehr ukrainische Bürger:innen. Das Verhältnis würde sich nur umdrehen. Die Zahl bliebe gleich. Da ist es besser, wenn die Kreml-Herren ihre eigenen Leute abschlachten, wir belassen es lieber bei diesem Verhältnis wie gehabt. Ja, es ist grausam, so viele Tote zu verantworten. Zu verantworten hat die Toten, die wohl in die Million gehen werden, wenn RU sich nicht vertschüsst, RU, der Aggressor.

  6. Oba was vorbei ist, ist vorbei, Baby Blue:
    Mit der großen Gegenoffensive wollte Kiew binnen 48h das Asowsche Meer erreichen. Diese 48h sind reichlich vorbei, Zeit für eine Zwischenbilanz,
    Verluste: 7.500🇺🇦Soldaten und über 100 Panzer.
    32.500🇺🇦Soldaten sind noch übrig.
    Frage mich nur mehr wohin Euer Kriegsheld flüchten wird?

    • @wolfi Du bist nicht nur sehr dumm , sondern auch ein Anhänger eines Irren. Bis jetzt haben mich Deine Postings eher amüsiert.
      Aber was Du jetzt hier von Dir gibst ist einfach nur mehr widerlich.
      Du kannst froh sein, hier anonym sein zu dürfen.
      Dich rechtes Arschloch würde ich mir gerne mal vornehmen.

        • @wolfi
          Nein…ich bin nicht krank. Ich stelle nur fest wie widerlich Du hier rechte Positionen verbreitest.
          Es ist egal wer über die Ostukraine herrscht?
          Es wäre Dir auch egal wenn eine fremde Macht zb.über das Burgenland herrscht?
          Du bist ein widerlicher rechter Typ, und wenn ich dafür gesperrt werde dann soll es so sein. Es sind Arschlöcher wie Du, die unser Land kaputt machen.

      • Es ehrt mich sehr von einem so netten Menschen wie Sie es sind geliebt zu werden!
        Vielleicht können wir uns ja auf ein Spanferkel in Kroatien treffen- sie Mutiger!

      • @Sumsi
        Bitte sperren Sie doch Ihre Futterluke in Ihrem angeblichen, zumindest fortgeschrittenen Alter nicht so weit auf. Das ist ja zum fremdschämen.

    • Was für ein Blödsinn. Sie kennen die Ziele der UA? Aus welchem Forum denn? ^^ Das Asowsche Meer. Das ist sowas von egal. Gebetsgewinne sind sowas von 19. Jhdt. Darauf hat sich die UA nie festgelegt. Schon gar nicht mit Zeitplan. Warum also verbreiten Sie Fake-News?

  7. Er muss das immer in Erinnerung rufen. Ich verstehe ihn. Was soll er denn machen?
    Der irre Zar bringt Zivilisten um und zerstört Wohnhäuser. Selensky braucht Hilfe. Dringend!
    Irgendwann gibt’s einfach zuwenig ukrainische Soldaten die den Terroristen aus dem Kreml bekämpfen können.
    Putin hat Leid und auch Zorn gebracht. Er muss gestoppt werden.

    • Alles teil der große Plan. Egal welche Land, alle machen mit.
      KI und quantum computer wird arbeitskraft-Mensch ersetzen.

    • Man muss sich, vor allem wenn es darum geht, Verhandlungen mit RU zu führen, vor Augen halten: Selenskij ist angetreten, um eine Verhandlungslösung mit RU herbeizuführen. Das war sein Wahlprogramm. Allein Putin hat sich geweigert, mit Selenskij zu verhandlen. Es gab das Normandie-Format, das Putin teilnehmend konterkarierte, als einzige direkte Begegnung der beiden, die Putin zuließ.

      Auf poltischer Ebene war schon klar, dass Putin andere Ziele verfolgte als den Frieden. Welche genau ist jetzt erst wirklich klar.

  8. Die khazaren haben die gesamte planet infiltriert.
    Alles wird kontrolliert und dominiert, oder assimiliert.
    erinnert mich an Borgs Ideologie

Kommentarfunktion ist geschlossen.

ZackZack gibt es weiter gratis. Weil alle, die sich Paywalls nicht leisten können, trotzdem Zugang zu unabhängigem Journalismus haben sollen. Damit wir das ohne Regierungsinserat schaffen, starten wir die „Aktion 3.000“. Wir brauchen 3.000 Club-Mitglieder wie DICH.