Montag, Februar 26, 2024

Der dumme Kickl

Es gibt zwei Kickl: den hasserfüllten Herbert und den dummen Karl. Beide haben ein gemeinsames Ziel und machen die FPÖ stark.

Die FPÖ hat ein Kapital: politische Dummheit. Sie blüht, wenn Verwirrung und Ängste so gewachsen sind, dass Sachargumente gegen Krachargumente chancenlos werden. Die Pflege der Dummheit ist eine Spezialität des österreichischen Boulevards, der dafür entsprechend belohnt wird.

Meist geht die Dummheit erst dann aus, wenn die Spitzen der Partei mit dem ersten Fuß im Gefängnis stehen. Bis dahin lebt es sich gut damit.

Vor Jahren habe ich im Nationalrat das Karussell der FPÖ mit „Oppositionsbank – Regierungsbank – Anklagebank“ beschrieben. Ist also alles so wie immer? Wird es nach Haider und Strache auch Kickl erwischen? Oder, andersherum gefragt: Ist Kickl der erste FPÖ-Chef, der seine Partei zwingt, am Futtertrog das Futter zu verweigern?

Es wird sich wahrscheinlich wieder zeigen: Die FPÖ kann nicht anders. Trotzdem ist es diesmal anders, aus zwei Gründen. Sie heißen „Orbán“ und „dummer Karl“.

Orbán

Zu Zeiten Jörg Haiders war das Schlimmste, was passieren konnte, eine Regierung aus ÖVP und FPÖ. Bis zum Jahr 2000 galt das als ausgeschlossen, weil jeder wusste, dass das zu einem Aufstand in der ÖVP führen würde. Wolfgang Schüssel kam mit Jörg Haider ins Geschäft, beide machten ihren Schnitt und der Aufstand blieb aus.

Mit Strache ging es einen Schritt weiter, doch das hatte nichts mit Strache zu tun. Sebastian Kurz sah, wie weit Viktor Orbán nur wenige hundert Kilometer weiter im Osten gekommen war und wollte auch dorthin. Die FPÖ nahm er mit. Hilflos musste Strache zusehen, wie Kurz immer wieder die Balkanroute schloss und sich damit die Wähler der FPÖ holte. Ein dummes Video, in dem Strache einmal nichts als die Wahrheit sagte, verpatzte alles.

Aber damals wurde die große Weiche gestellt. Wolfgang Schüssel hatte die ÖVP nach rechts geöffnet, weil er auf eine neue Arbeitsteilung der Rechten setzte: Die Staatspartei „ÖVP“ kümmerte sich um „Wirtschaft“ und „EU“, die Straßenpartei „FPÖ“ wurde abgefüttert und sorgte für den Begleitkrach. Unter Schüssel war klar, wer Chef war und die Linie vorgab.

Kurz machte den nächsten Schritt. Wie Orbán und Netanjahu wollte er aus seiner Partei die Staatspartei der nationalen Rechten machen, gegen Gewerkschaften, Menschenrechte und EU. Neben der Straßen-FPÖ sollte es mit der ÖVP eine „Staats-FPÖ“ geben.

Von Raiffeisen bis ÖAAB waren alle dabei. Die Partei war auf Linie, die Gleichschaltung von Polizei, Justiz und Medien im Gange. Der Dreibund mit Ungarn und Serbien war gerade im Entstehen, als die „Ibiza“-Welle nach Strache und Gudenus auch Kurz erreichte.

Kurz ist weg, aber die Partei marschiert auf seinem Weg weiter. Dass einer konservativen Volkspartei auch andere Wege offen stehen, scheint die ÖVP vergessen zu haben.

Karl

Karl Nehammer gehört zu den wenigen, die es nicht zu wissen scheinen: Der amtierende ÖVP-Chef kann keinen „Orbán“. Er ist kein Führer, aus einem einfachen und sehr persönlichen Grund. Man kann es zurückhaltend mit „mangelndem Talent“ beschreiben. Es ist einfach so: Karl Nehammer ist für „Kanzler“ und „Führer“ zu dumm. Er ist der dumme Kickl.

In diesem Punkt lässt sich das Wahlvolk nicht täuschen. „Vermögenssteuern treffen Häuslbauer“; „Sozialleistungsbetrüger gefährden das System“; „das Wetter war immer so“ – viele glauben fast jeden Unsinn, wenn er nur oft genug in kleinen Formaten vorgebetet wird. Aber eines glauben sie nicht: dass einer wie Nehammer „Kanzler“ kann.

Werden sie vor die Wahl gestellt, werden sich genau aus diesem Grund viele von ihnen für den schlauen und gegen den dummen Kickl entscheiden.

Karner für FPÖ

Natürlich gibt es einen Weg, Freiheitliche von der Macht fernzuhalten. Er heißt „Aufklärung über freiheitliche Tatsachen“ von ihren Hauptquartieren bis in ihre Leichenkeller. Es ist nicht schwer, über den Kampf der FPÖ gegen Vermögenssteuern und öffentliches Gesundheitswesen und für die Privilegien der Reichsten zu berichten. Es interessiert viele Menschen, wie leicht und billig man Freiheitliche kaufen kann. Sie sind die Partei der billigsten Politiker, wohl auch, weil sie den eigenen Wert kennen. Und sie sind die Partei, deren Kader rechts außen zwischen FPÖ und kriminellem Rechtsextremismus einen Pendelverkehr eingerichtet haben.

Das alles weiß ein Minister besser als alle anderen: Gerhard Karner, der Innenminister. Er hätte es in der Hand, Korruption mit allen polizeilichen Mitteln des Rechtsstaats verfolgen zu lassen. Er könnte den versprochenen Rechtsextremismus-Bericht rechtzeitig vorlegen. Aber er tut es nicht, weil er als niederösterreichischer ÖAAB-Mann gemeinsam mit Wolfgang Sobotka eine politische Mission hat: die Machtübernahme durch den Rechtsblock und die Vollendung des Projekts, das Sebastian Kurz mit dem Geilomobil an die erste Wand gefahren hat.

Deshalb hat Karner als Innenminister mit Justizministerin Alma Zadic vereinbart, dass der erste türkis-grüne Bericht über den organisierten Rechtsextremismus im Herbst 2024 vorgelegt wird – kurz nach der Wahl, als frisches Altpapier, das weder ÖVP noch FPÖ bei den geplanten Koalitionsverhandlungen stört.

Die Moral von der Geschichte

Und was ist die Moral von dieser Geschichte? Wohl eine zweifache:

Erstens lohnt es sich, den alten Fehler zu vermeiden, einen „antifaschistischen“ Wahlkampf allein gegen die FPÖ zu führen. Auch für die nächste Wahl heißt die Schlüsselpartei „ÖVP“. Nur wenn der dumme Kickl alles verliert, kann die Machtübernahme des schlauen Kickl verhindert werden. Die Überlebenswahl für Demokratie und Rechtsstaat muss gegen den gesamten Rechtsblock gewonnen werden, gegen die Straßenpartei „FPÖ“ und gegen die Staatspartei „ÖVP“.

Zweitens brauchen wir dazu unabhängige, nicht käufliche Medien. ZackZack ist eines davon. Nach einer finanziell schwierigen Situation haben wir jetzt zwei der erfolgreichsten ZackZack-Monate hinter uns. Es geht wieder aufwärts, steil zum Glück. Aber wir brauchen Mitglieder im ZackZack-Club, weil sie mit ihren 10 Euro pro Monat unsere Unabhängigkeit sichern. Und, wenn ich schon gefragt werde: Es darf auch ein bisserl mehr sein…

Peter Pilz
Peter Pilz
Peter Pilz ist Herausgeber von ZackZack.
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

151 Kommentare

  1. Es gibt nur den einen dummen Kickl, und den dummen Nehammer… Wobei “dumm” für beide gar nicht den Nagel am Kopf trifft, sondern “sozial schwach”….sie gehören zu den sozial Schwächsten des ganzen Landes.

    • Spannend, auch wenn sie sonst nichts können die AblegerInnen von der “Jungen” ÖVP, die Klientelpolitik beherrschen sie im Schlaf.

    • Ich bin ein großer Fan Ihrer einordnenden und richtigstellenden Zusammenfassungen. Ein watchblog bester Güte.

      @ Co2-Ausstoß: Das reiche 10% hat, was den Gesamtausstoß betrifft, die Einsparungen der anderen 90% mehr kompensiert. Die Mengen sind gigantisch.

      @ 30-€-Grenze: ÖVP und FPÖ haben sie eingeführt unter Kurz I, die Bonierungspflicht. Jetzt wollen sie sie wieder abschaffen. Dass die Bonierungsmanie fürn Würstelstand ein Blödsinn ist, war damals schon klar. Und die Bonierungspflicht kann man auch nicht wirklich überprüfen, gerade im Klein-Klein-Geschäft. Da wäre der Prüfaufwand groß und die jeweiligen Schäden gering.

    • Ganz, ganz großes Kino, geschätzter hagerhard, das Sie hier abliefern! *chapeau*

      Sie verbessern und übertreffen sich immer wieder verblüffend neu in Ihren professionell unterhaltsamen, faktenbezogen zusammengführt publizierten Abrissen akuelle Themenkpomplexe… (Eine Rand-Bemerkung sei mir aber dennoch gestattet: Der hier volley übernommene medial brutal gesteuerte Umgang in der öffentlichen Aufmerksamkeit zu diesem Vorzeige-Beverage-Segment Weltmarktführer könnte insgesamt mMn etwas differenzierter und sachlicher gestaltet werden. Im Grund der Sache an sich zwar richtig, erscheint’s aber doch wieder nur eine einschlägig aufgezogen lancierte Neiddebatte im typisch österreichen Lokalkolorit. Man “übersieht” (vernachlässigt) in dieser losgetretenen Jet-Set-Sommerloch-Kampagne zB die wirklich großzügigen Investitionen im Sponsoring lokalkultureller und – wirtschaftlicher Strukturen in unserem diesbezüglich vorgestrig kleingeistigen Lande. Dieses Unternehmen ließ sich nie unter die politische Knute nehmen, was ihm prompt auch stets übel genommen wurde, weil es offenbar ein Unding darstellt, ohne “die hohe Politik” in unserem Land wirtschaftlich eigenständig stabil und erfolgreich zu sein / bleiben… Ich darf das hier so herschreiben, weil ich einen gewissen Einblick – aus der kundigen Ferne – in dieses Umfeld habe. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen zu zeitgemäß klimapolitischen Optimierungspotentialen setzt aber immer noch die Politik – und sonst niemand. Mit Negativ-Kampagning, das über eigenen klimapolitischen Dilettantismus hinwegtäuschen sollte, wird’s wohl nicht viel besser, volks- und umweltdienlicher werden…)

      • … um es auf einen – zugegeben radikalen Punkt zu bringen: Dieses im weitesten Sinn Marketing-Unternehmen setzte lukrativ milliardenschwer um, einen “Energie geladenen” Lifestyle – den genau niemand essentiell wirklich “braucht” – in einen durchschnittlichen Alltag (leistbar) zu bringen und kommerziell erfolgreich weltweit umzusetzen, um ganze “Sport-Industrien” kommerziell damit zu triggern. (Und erfand dieses Produkt nicht einmal). Ein Umstand, den der populistisch grassierende politische Zeit(un)geist immmer massiver versucht auch umzusetzen – einen Zeitgeist in die Alltagswelt zu bringen, den wirklich niemand “braucht”… (zu Gunsten einer Elite auf Kosten der Allgemeinheit)

  2. Dem Himmel sei gedankt. Der dümmste Lutscher hat jetzt seinen 128. Abgang gemacht. Wenn ihm jetzt noch die sexbessesene Braunbärin folgt, die nur noch von Viagra daher phantasiert, dann könnte dieses Forum wieder eine Plattform für Gedankenaustausch auf Augenhöhe werden. Hoffen wir das Beste. Und danke an ZZ für das Hochhalten der Meinungsfreiheit. Das ist heute nicht mehr selbstverständlich. Merci.

    • Kann mir nicht vorstellen, dass auf ihre Meinung irgend Jemand scharf ist. Ist doch ohnehin nur brauner Bullshit den sie von sich geben, gespickt mit Beleidigungen, wie sie uns so eben wieder beweisen. Feste austeilen und dann beleidigt winseln wenn Frau den Spieß umdreht. Ein echter blau/brauner Kreideschlucker.

      • Du kopierst mich, Braunbär, mit dem “winseln”. Reicht es nicht zu eigenen Worten ? Du den Spiess umdrehen? Kostet mich einen Lacher. Seit neuestem bist ja eine richtige Viagra-Spezialistin geworden, wie man liest, teilst Tipps aus für die Anwendung, ist nicht meine Altersklasse, Baby. Kannst in deinen Vibrator stecken statt der Batterie und dann auf dem PC-Sessel den dicken A hin und her wetzen. Ich hab’s dir früher schon einmal gesagt, komm mir nicht frech, bei mir ziehst du den Kürzeren.

      • Wenn du mal genau nachschauen würdest, könntet du feststellen, dass meine Beleidigungen immer erst als Retourkutschen kommen. Ich bin nämlich von Haus aus ein sehr höflicher Mensch, der nie als erster mit bösen Worten anfängt. Allerdings hab ich es in meiner DNA, dass mir keiner blöd kommen darf. Ich suche nie Streit, aber ich gehe auch keinem Streit aus dem Weg. Nicht im Alltag draussen und auch nicht in einem Forum. Teste es, sprich mich höflich an, kritisiere mich oder meine Beiträge auf höfliche Art und du wirst höfliche Antworten erhalten.

        • das verstehen sie als “Höflichkeit” und immer nur antwortend nie beginnend?
          “Dem Himmel sei gedankt. Der dümmste Lutscher hat jetzt seinen 128. Abgang gemacht. Wenn ihm jetzt noch die sexbessesene Braunbärin folgt, die nur noch von Viagra daher phantasiert,”
          dumm gelaufen putin, wie soll man sie da ernst nehmen?

          • 1. Meine Antwort war für Bastelfan.
            2. Was du anführst, betrifft den Pattaya. Der ist mir oft und aufs Primitivste dahergekommen, daher kenn ich bei dem keinPardon.
            3. Du bist auch so ein ewiger Streithansll, du brauchst dich auch nicht wundern, wenn du was abkriegst.

          • @putin
            “1. Meine Antwort war für Bastelfan.” – verstehe, und deshalb darf niemand anders deine Behauptung in Frage stellen……
            “2. Was du anführst, betrifft den Pattaya. Der ist mir oft und aufs Primitivste dahergekommen, daher kenn ich bei dem keinPardon.” – dass das Samui galt war klar, aber allein die Verunglimpfung auf Pattay zeigt das wahre an meiner Behauptung
            “3. Du bist auch so ein ewiger Streithansll, du brauchst dich auch nicht wundern, wenn du was abkriegst.” – wenn man diskussion als Streithansln bezeichnet ist ohnehin was falsch gelaufen, denn das zeigt, dass ichtlich nur deine Meinung zählt und sonst nix

        • @bmtwins
          Was macht denn dieser Idiot? (ich komm auf den Ausdruck noch zurück…) Er lebt hier herinnen 24/7, um sich gnadenlos zu duellieren. Warum auch immer, ob selbst isoliert und orientierungslos, oder fremdbeauftragt… Erinnern wir uns zB an Nehammer: der setzt sich in die ZiB2 zum Wolf auch nur, um sich dort mindestens auf “Augenhöhe zu duellieren” – nicht etwa zum diskutanten eingeladenen Interview… Ein herrischer “Volkskanzler” setzt sich nicht einmal mehr ins ZiB-Studio. Der eröffnet sein ORF-Sommer-Interview gleich mit Tiefschlägen gegen den Sender und assoziiert die Atmosphäre am Interview-Ort mit Gestapo-Methoden… Wo kommt unser “Idiot” also her? Der kommt aus einer Ecke, die sich selbst duellierend drüberfahren will. Mit angestrebt eingebildeter Meinungshoheit. Nicht aber etwa Sinn geleitet qualitativ, nein, der müllt das Forum einfach mit aber-tausenden(!) Postings zu, um so eine mehrheitliche Hoheit zu suggerieren – vermutlich sein Auftrag. Bis zur Enttarnung erhob er es mit vielen Nicks zur geäusserten “Volksmeinung”, diffamiert den “Gastgarten”, sitzt (saß) aber selbst dort mit einem seiner Nicks… Will aber gleichzeitig ernst genommen werden! Ist doch verrückt oder?? Zum “Idioten” nun: Erzähl einem Idioten, das er ein Idiot sei. Sinnlos, ein Idiot versteht’s ja nicht, sonst wär’s ja keiner. Ich schrieb dem Samui deshalb schon, dass es noch dümmer als die Dummheit selbst ist, der Dummheit diskutant begegnen zu wollen. Da kannst nur verlieren dabei, weil die Dummheit an sich unbesiegbar ist. Dies richtete ich ihm bereits auch in einem Extra-Posting (das er auch kommentierte) mit dem Standard-Artikel verlinkt aus… Samui will nicht lernen, selber schuld, wenn er dann daran verzweifelt, dass die avatarisierte Dummheit hier im Forum sich in beanspruchter “Meinungsäusserung” nicht unterkriegen lässt. Klar. Sonst wär’s ja nicht die eine über Allem stehende Dummheit…

          • 😂 … war ja sooo verhersehbar, dass Sie in diesem Duktus antworten … !!! ->
            @Samui: Siehst du nun endlich, was ich auch an dich adressiert meine?? Diesen Nick regiert nur die Dummheit – und eine satte Portion Minderwertigkeitskomplex dazu…

          • ich denke das beste ist, den typen einfach zu ignorieren, sol ler sihc doch die finger wund tippen. allein wenn man seine antwort liest und er allen ernstes behauptet erst auf argumente gegen ihn “höflich zu antworten” dann weiss man ohnehin was es geschlagen hat. bei ihm ersetzt offensichtlich das in seinem post erwähnte sein gehirn

          • @bmtwins:
            Ich schlage vor, wir nehmen’s so mit, wie im richtigen Leben draussen: Wir packen sie, die Dummheit, einfach demokratisch mit dazu. Weil sie ein (nicht zu vernachlässigender) Teil der Welt nun einmal ist / war / bleiben wird – sonst sähe es apokalyptisch schließlich nicht so aus, wie es ganz den Anschein hat… 😉

  3. Deutschland führt Krieg !!
    Deutschland ist faschistisch !!

    Kann man solche Aussagen vom Putinversteher hier unbeantwortet stehen lassen?

    Freie Meinung hin und her, aber solche Aussagen schaden ZZ. Ich denke genau in dieser Richtung ist der Putinversteher unterwegs.

    • Mimimimi ….. der Putinversteher
      mimimi …. der Putinversteher
      mimimi …. PP bitte den Putinversteher sperren ….
      mimimi …. frei Meinung abschaffen …. bitte bitte PP ….. bitte freie Meinung abschaffen ….
      es ist nicht lange her, da hast du dich unter Berufung auf den Gerhard dahingehend geäussert, dass ich dir wuascht sein soll …
      Aber du hängst an jedem meiner Beiträge dran wie ein Blutegel.
      Ich aber sage dir: Du lügst und du winselst. Schon dein ganzes Leben lang lügst du und winselst.
      Wie lange willst du noch eine solche Belastung für deine Angehörigen sein?

      • @Putinversteher

        Du bist echt krank im Kopf. Ich gebe auf.
        Wenn ZZ mit Deinen Postings leben kann, hab ich hier nichts mehr verloren. Das hab ich nicht notwendig .

        Schade um das Forum , wo kranke Menschen wie Du unbehelligt andere beleidigen und beschimpfen dürfen.

        • Ist das jetzt die Ankündigung des 128. Abschieds? Beleidigte Leberwurst spielen ? Niemand im Forum, mich inklusive, hat in solchem Ausmass andere beleidigt und beschumpfen wie du, mein Lieber. Niemand. Und jetzt einen auf mimimi machen und wieder einmal davonwinseln, für wie lange diesmal? Du machst dich nur noch lächerlich, wenn ich ein Verwandter von dir wäre, ich würd sagen, na, den kenn ich gar nicht. Wenn du meinst, du hättest hier nix verloren, dann sag, ab durch die Mitte und tu dir nicht weh.

  4. Sehr dumm ist der kleine Redenschreiber sicher nicht.
    Der weiß genau Bescheid über den Klimawandel, der Mann ist viel in der Natur unterwegs.
    Ebenso über Corona. Bin sicher er hat einen grossen Bogen um Ivermectin gemacht.
    Aber seine dümmlichen Wähler wollen halt andere Sachen von ihm hören. Also macht er im Bierzelt auf Vokaki für die Blauen Dodln.
    Schon bemerkt? Er selbst trinkt keinen Schluck Bier.
    Alles nur eine grosse braune Show.
    Und viele wie zb. der Wogler sind ganz verzückt wenn der kleine Redenschreiber sie von vorn bis hinten verarscht.

    • @Sumsi
      Also ich wurde bis jetzt bloß von der hier gar nicht sooo unbeliebten und hochumjubelten aber dafür dämlichsten Regierung der zweiten Republik verarscht. Ich finde es cool dass Kickl nicht sauft. Das da nichts gutes dabei rauskommen kann sehen wir ja an Süffl. Auch der Heurigenwirt ist da nicht unbedingt ein gutes Beispiel. Die dämlichsten Wähler jedoch sind bei der ÖVP und den Grünen zu verorten. Denen sind die Anliegen der arbeitenden Bevölkerung egal und beide haben sich aber schon noch gar nie für die Anliegen der Bevölkerung interessiert.
      Deshalb wäre es mir recht wenn auch die Schwürkisen im hohen Bogen aus dem Parlament getreten werden.

      • @Chicken Wogler
        Auch wenn Du es vielleicht noch so oft behauptest , ich bin kein Grüner.
        Aber……die Grünen sind mir um vieles näher als das blaue Xsindl oder die schwarze Brut.
        Hätte ich einen Wunsch frei, würde ich mir eine Rot/Grüne Regierung ohne Kogler und Maurer wünschen, denn die Blim geht Gottseidank eh in Pension.

        • @Sumsi
          Schrecklich was Sie sich wünschen würden. Dann können Sie sich doch gleich eine erneute Auflage von Rot/Schwarz mit Hang zum Ökofaschismus wünschen.

          • @ Prof Was Rot-Grün anrichten kann und wie sehr das in kürzester Zeit in den Faschismus und sogar einen Krieg führte, sieht man mit Erschrecken in Deutschland.

          • @Putin
            Wahrlich erschreckend was sich da abspielt. Helmut Schmidt würde sich höchstpersönlich aus seinem Grabe buddeln, könnte er sehen was Scholz und Co. inkl. Brüne aus der SPD und Deutschland gemacht haben. Ferkel war natürlich auch maßgeblich daran beteiligt.
            Washalb die jauchzenden Grün- Frohlocker nicht dahin auswandern, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Da gibt es alles was die hier sooo gerne hätten. Das wär doch der Himmel auf Erden für Sumsi, baerbie und den Rest der linksradikalen Gastgartengang.

          • @Putinversteher 14:50

            Deutschland führt Krieg?
            Deutschland ist faschistisch?

            Bist Du jetzt schon komplett vertrottelt?
            Reiss Dich ein bisschen zusammen, Du bist hier eh schon als , sagen wir etwas unterbemittelt bekannt . Musst Du das jetzt noch untermauern?

  5. Wieviel SPÖ steckt in der FPÖ ? frage die Presse am 21. August 2023 und bemerkte viele Gemeinsamkeiten, ein kleiner Ausschnitt aus dem Artikel: “Schon im September 2022 verlangten die Blauen massive Pensionserhöhungen. Angepasst sollten die Zahlungen, so der Antrag, nicht via Teuerungsrate werden, sondern weit darüber hinaus anhand eines eigenen „Pensionisten-Warenkorbs“. Liege der Wert über zehn Prozent, müsse gleich viermal jährlich erhöht werden. Die Aliquotierung – sprich: das Abschmelzen von Pensionserhöhungen je nach Datum des Pensionsantritts im Jahr – müsse zudem abgeschafft werden. Das will auch die SPÖ.”
    Beide Parteien wollen hier dasselbe, den Pensionisten hilft’s.

    • Na ist ja auch kein Geheimnis, dass die FPÖ von der SPÖ abschauen muss, weil sie kein eigenes Programm hat. Das war eh noch nie anders.

          • @baer
            Ausländerhetze? Kenne keine Ausländer die hetzen, nur Inländer. Zumal Ausländer eine Verallgemeinerung darstellt. Das könnten Sie jetzt schon genauer beschreiben wenn Sie schon so ein Behauptung aufstellen.

          • @Wogler…für sie scheint ja sogar das FPÖ Partei Programm zu hoch zu sein….sie wissen doch mit Sicherheit nicht was da drinnen steht. Ich fasse es einmal für sie in einfacher Sprache zusammen:
            1. Unsere Kohle für unsere Leute (Funktionäre)
            2. Wir bescheißen die Wähler von hinten bis vorne und nach der Wahl spielen wir gemeinsam mit den Schwarzen die Hure der Reichen und färben alles blau ein damit wir uns leichter am Steuergeld bedienen können, weil unsere Wähler sind eh so dappad/verzweifelt dass sie da nicht behirnen. Lassen sie sich ruhig verarschen von denen. Viel Spaß.

      • De facto war es bei diesen Themen (Pensionserhöhungen, Teuerungsbekämpfung, Bankenabgabe) genau umgekehrt, wie sich leicht recherchieren lässt. Die Forderungen der Freiheitlichen kamen schon lange bevor Babler Parteichef wurde. Daher kann man das dem Babler nicht vorwerfen. Aber Fakten sind Fakten, Wahrheit bleibt Wahrheit ausser man richtet sich die Welt so wie du und Pippi Langstrumpf.

        • Ja das mit der “Pensionserhöhung” beweisen uns die Freiheitlichen jedes Mal aufs neue wenn sie in der Regierung hocken…..sie können sich ja weiter von denen belügen lassen wenn sie so dumm sind.

    • Da die Pensionistinnen eind große Wählergruppe sind, kriechen die Parteien ihnen vor den Wahleni in den Arsch, nach den Wahlen werden die Wählerinnrn in denselbigen getreten.

  6. Kickl (Herbert) kann es aber auch mit Andi Babler. Die beiden spannen zusammen um eine Sondersitzung im Parlament zum Thema Teuerung durchzusetzen.
    “SPÖ und FPÖ haben sich auf einen gemeinsamen Antrag zu einer Sondersitzung zum Thema Teuerung im Nationalrat verständigt.”(Standard, 17. Aug. 2023).
    Kickl geht sogar noch weiter und will “Aussetzung der Kapitalertragssteuer auf Sparzinsen und einen Zinsdeckel” (Standard, 26.08.2023), da wird Babler sicher auch mitziehen.
    Es tun sich also auch noch ganz andere Koalitionsvarianten auf. Man lasse sich überraschen.

    • Träumen sie weiter…..wenn sie Babler wollen dann müssen sie Babler wählen; mit den Braunen legt sich der bestimmt nicht ins Bett.

      • Ich träum eh nicht davon, schauen wir mal. Dosko hat es auch gemacht, Babler zeigt sich bisher recht flexibel in seinen Weltanschauungen und dass er einen Hang zum Geld hat (ein Vizekanzler kriegt ja einen 20er + Spesen), ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Ins Bett legen müssen sich die beiden ja nicht.

        • Andere Sozialdemokraten gehen da schon weiter. Mit wem liegt Tirols Chef-Sozialdemokrat denn im gemeinsamen Bett? Da gibt’s wohl keine Berührungsängste.

          • @Puttler…..Dornauer liegt mit einer hübschen Italienerin im Bett und ich denke die unterhalten sich da bestimmt nicht über Politik….Glawischnig hat ja schließlich auch das Herdpferd geküsst…😂😂😂

        • @Putin
          Flexibel? Elastisch bis verschlagen würde ich sagen. Waren seine Worte nicht “keine Koalition mit der ÖVP”…oder so ähnlich? Zur Zeit ist er jedenfalls fest am zurückrudern.
          Und Geld wird er brauchen, denn was die SPÖ bietet ist kein Programm sondern ein Forderungskatalog der aus dem Schlaraffenland stammt.

          • @Chicken Wogler
            Bin sicher Du wirst nächstes Jahr sehr zornig sein, wenn unser Bundespräsident dem kleinen Redenschreiber vor die Tür schickt.
            Aber so wirds sein…..sollte er überhaupt so weit kommen. Bis jetzt haben Deine blauen Freunde noch alles kaputt gemacht bevor sie noch regiert haben.
            See you in Ibiza……..😃

      • @baer
        Was Babler will und was nicht enscheiden aber garantiert nicht Sie. Huschhusch zu den Brünen, die brauchen jetzt dringend jede Hilfe. Denn spätestens nächstes Jahr werden die hochkantig aus dem Parlament getreten.
        Wichtig wäre halt auch die Unterbringung derer Wähler in geschlossenen, staatlichen Bildungseinrichtungen.

        • @Wogler…gehen die Argumente aus? Babler hat nix am Hut mit Kickl, den braucht er nur um seine Anliegen durchzusetzen. Das macht er genauso wie PRW damals. Und nach der Wahl kann sich Kickl schleichen oder mit Nehammer kuscheln. Schon seltsam, einerseits wollen sie eine Ehe von Kickl und Babler und andererseits meinen sie, die Wähler von Babler seien nicht zurechnungsfähig…..finde den Fehler….😃

          • @baer
            Argumente? Welche? Von Ihnen? Kenne ich nicht. Brünwähler sind nicht zurechnungsfähig. Für was hat ihn PRW benötigt? Den Misstrauensantrag gegen Kurz? Das war wohl klare Sache, oder? 🤣
            Wichtig ist bloß dass Kickl Innenkanzler wird und die Grünen hochkantig aus dem Parlament getreten werden. Der Rest ist mir mittlerweile völlig Powidl.

          • @Wogler….wir wissen, dass sie keine Argumente kennen sondern nur Kraftausdrücke…..😂😂😂Und was ist denn das, ein “Innenkanzler”? So was wie ein Diktator?

          • @baer
            Sie lügen brutal viel. Nicht umsonst ergibt sich ein eher schlechtes als rechtes Bild von Ihnen. Ich habe sooo viele Argumente, zB dass Sie bloß eine ordinäre Hetzerin sind. Welche “Kraftausdrücke” verwende ich denn, hä?

          • @baer
            Das ist der viele Hendldreck. Der verwirrt.
            Seit Wogler in seiner Anstalt die Pflege der Hendln übernommen hat, flattert er oft durchs Heim und ruft blaue Parolen.

        • @Chicken Wogler 13:07
          Ob Du das wirklich willst?
          Die Grünen bei Dir in der Anstalt?😃

          • @Wogler….nur weiter so, damit alles wissen was sie für ein Stiefellecker sind und wie die FPÖler gestrickt sind. Danke für diese Anti-FPÖ Werbung…..das ist unbezahlbar. 👍

          • @baer
            Ich werde immer die FPÖ wählen, Sie ordinärer Ladenhüter. Sie sind bloß neidisch auf meine Gummistiefel aber ob ich die leck sage ich jetzt nicht. Sie wären froh Sie hätten etwas woran Sie lecken könnten!

      • @baer 13:27
        Sowas versteht der Putinversteher nicht. Sitzt er doch nur mit miesen Typen am Küchentisch😃
        Von einer hübschen Italienerin hat er bisher nur in diversenPornokanälen was mitbekommen und ordentlich geschwitzt dabei. 😉

        • Oha. Der Dieb ist so wie er denkt, heisst ein Sprichwort. Ich lach mich krumm, wenn ich dir zusehe, wie du dich ein ums andermal selber verrätst. =))

      • Natürlich. Wenn dieser rot-blaue Schulterschluss in Sachen gegen die Teuerung und für eine Bankabgabe den Menschen im Land hilft, dann ist das vernünftige Sachpolitik anstelle von dummem Ideologie-Geschwätz.

          • Das weiss ich nicht, was das sein soll. Was soll ich mich auch lange in ein krankes Gehirn hineindenken ? Wie man sieht, forscht sie in ihrer Verzweiflung schon nach viagra. Es wird nix bringen, so eine Bissgurrn, wie man in Tirol sagt, kriegt keinen.

          • @Chicken Wogler 13:27

            Ok Wogler…..Kickl wird Innenkanzler.😃😃
            Und wer wird Aussenkanzler?
            Uiii….ich an Deiner Stelle würde mal ein bissi Pause machen, Du klingt schon etwas verwirrt.

          • @Sumsi 13:53
            Aussenkanzler brauchts keinen. Wichtig ist halt auch dass Kickl als Kanzler auch das Innenministerium unter sich hat. Darum Innenkanzler. Eigentlich logisch, denn ein Kanzler sollte sich hauptsächlich mit der inneren Sicherheit beschäftigen anstatt diese zu beschädigen. War Ihnen der Nehammer keine Lehre?

  7. Nehammer und die Seinen sind die einzigen die Kickl in die Regierung heben werden , wenn sie genug Mandate haben. Alles andere sind ja nur Ablenkungsmanöver. Das ist das Hauptthema , das muss rübergebracht werden , damit niemand mehr sagen kann , ja wenn wir das gewusst hätten…….Es ist ja nicht nur der Karner , der den Austrofaschismus huldigt…..

  8. Tja PP, die Schwürkisen wird es wohl immer in einer Mehrfachpackung geben, da kommen wir wohl nicht drum herum. Forderungen- König Heurigenwirt war halt auch bloß eine Eintagsfliege und ist ja mittlerweile überall am zurückrudern, wo er halt seinen Mund zuerst schon sehr weit aufgerissen hat. Vielleicht koalliert er noch mit dem schlauen Kickl…was ich ihm aber nicht zutraue da er mehr mit dem dummen Kickl gemeinsam hat. Und deshalb schwanz mir schon ganz übles: Schwürkis/Rot und evtl noch Brün…
    Das JM geht so od. so zurück an die ÖVP und was das bedeutet kann sich jeder selber ausrechnen.
    Wichtig war halt bloß Kickl verhindern, aber der eher ungebildeten Wählerschaft reicht dieses Stichwort als Wahlprogramm völlig aus um sich dafür weitere 5 Jahre für verarschen und ausnehmen zu lassen.

    • Würd ich nicht sagen. Babler – Kickl scheint mir nicht völlig ausgeschlossen zu sein.

    • @critical
      Die Brünen sind Faschos bis da hinaus, das wusste man aber schon davor, gilt diese ja als Verbots- u Bevormundungspartei und zwar mit allen Mitteln. Schau dir bloß einmal das Woarznschweinderl an und was die schon alles angerichtet hat und noch im Schilde führt… Die gehört genau da hin wo die hergekommen ist und zwar nicht in eine Regierung.
      Wichtig ist bloß sämtlichen Müll den die eingeführt haben schnellstens wieder rückabzuwickeln.
      Nicht umsonst sind die auf Landesebene aus allen Regierungen getreten worden und nach der Aktion von Smokie Joe in Vorarlberg wird der Wallner nicht mehr so dumm sein und diese in sein Bettchen lassen.

      • Na ja, manche Leute muss man leider bevormunden, weil sie zu deppad sind zu begreifen, dass eine ansteckende Krankheit ansteckend ist….leider muss man die behandeln wie kleine Kinder……..ist eh ein trauriger Umstand….

        • @baer
          Sie weisen extrem faschistische Züge auf. Das ist nicht mehr normal. Solche Fälle müssen dringend in eine von mir schon lange geforderten staatlichen, geschlossenen Sondereinrichtung für demokratische Sozialisierung untergebracht werden.
          Manchmal reicht aber auch schon eine gsunde Watschn.

          • @ Prof Das ist es ja, was ich seit langem hier darstelle, dass solche angeblichen Sozialdemokraten wie Baer und Konsorten faschistischer sind als alle Blauen und zu allem bereit sind wie damals vor fast 100 Jahren. Die hängen sich ein rotes oder grünes Mäntelchen um und schreien nach dem autoritären Staat. Genau von solchen Leuten werden der neue Faschismus ausgehen, hat schon Hannah Arendt gewarnt. Und es ist exakt so gekommen.

          • @Putin
            Bin derselben Meinung. Bei der baerenthalerin ist das ganz ausgeprägt. Man merkt doch schon förmlich deren besessenen Drang und den Wille alles und jeden bevormunden zu wollen. Arrogant, überheblich, herablassend, mit Schaum vorm Mund, und poltert und wütet ordinär daher, dass es schlimmer nicht mehr geht. Nur gut dass die nichts zu melden hat und man die lediglich im Forum deibeln lässt. Man will sich gar nicht erst vorstellen was diese alleine in einer Gemeindevertretung anrichten könnte. Der würde ich alles zutrauen.

          • @Wogler…. sind sie jetzt angfressn? Och, das tut mir aber leid….bin jetzt furchtbar traurig….😂😂😂

          • @baer
            Wirklich abstoßend wie vulgär Sie dazu noch sind. Wen wunderts da noch dass man Sie als Ladenhüter handelt -erklärt aber auch weshalb Sie sich mit solchen Medikamenten auskennen. Das ist ja nicht bloß widerlich, sondern schon richtig abscheulich.

        • @Wogler….warum so sauer? Wollte ihnen doch nur helfen…kann Menschen nicht leiden sehen und außerdem scheint tote Hose aufs Gemüt zu schlagen, wie sie uns hier ständig beweisen….sie können doch ruhig zugeben, dass sie diesbezüglich Hilfe brauchen. Ist ja nichts Schlechtes, ist doch besser als wenn sie hier ständig rumstänkern deswegen….😀 vielleicht können sie ja dann auch einmal nach Pattaya fliegen und müssen nicht ständig neidig auf Samui sein.

          • @baer
            Sauer? Ich? Sind Sie betrunken? Was labern Sie denn heute für Müll? Ist ja noch schlimmer als sonst.
            Nicht umsonst fordere ich schon lange die Einführung der gsundn Watschn als Bildungsmaßnahme. Bloß weil Sie ein frustrierter Labdenhüzer sind brauchen Sie Ihr selbstverschuldetes Unglück nicht auf andere zu projizieren. Ich mag Thailand nicht. Wieso sollte ich neidisch auf den Sumsi sein? Ich habe eine tolle Frau im Gegensatz zu Ihnen.

          • @baer 13:08

            Jetzt muss ich mich wohl wirklich schlau machen, was es mit Pattaya auf sich hat.
            Der Putinversteher schwärmt ja regelmäßig davon. Ich kenne Bangkok sehr gut und das alte Ko(h) Samui. Pattaya hat mich nie interessiert, angeblich ein Axelshirt mit Goldkette Revier.
            Aber wenns dem Putinversteher da gefällt, was solls. Jedem das Seine.

    • @ critical Ja selbstverständlich haben die Grünen die faschistischen Denk- und Handlungsweisen gezeigt.

  9. Bitte nicht vergessen. Lt. Umfragen werden 70% der öster. Wähler die Kickl FPÖ nicht wählen.
    Ich hoffe noch immer auf die Vernunft der Österreicher und am Ende des Tages ( Nationalratswahl) auf unseren Bundespräsidenten.

    • Ich weiß nicht ob man auf die Vernunft der Menschen noch hoffen soll/kann….Im braunen Innviertel gabs aktuell mal wieder ein Rechtsradikalentreffen…mit dabei: Martin Sellner, der wegen antisemitischer Reden aus dem Nationalrat entfernte Johannes Hübner von der FPÖ und der Bundessprecher der MFG Joachim Aigner, dem die “vernünftigen” Wähler noch bis 2027 einen Sitz im Landtag nebst fürstlichem Salär und üppiger Parteienförderung verschafft haben. Von der ebenfalls anwesenden “Wutwirtin” die von sich behauptet keinesfalls rechtsradikal zu sein, einmal ganz zu schweigen. 😐

      • @baer

        OÖ ist in dieser Hinsicht echt arm ( braun) dran.
        Leider wird es sie wenig trösten, dass NÖ fleißig den OÖern nacheifert.

        • Na ja, geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid…..🙁 trotzdem ist dieser Erzkonservativismus gepaart mit Ewiggestrigen schwer auszuhalten.

    • @Sumsi
      Das finde ich jetzt nicht sooo schlimm weil mindestens 86.1% die Grünen überhaupt nicht ausstehen können. Wichtig ist deshalb bloß diese mittlerweile extrem verhassten und käuflichen und deshalb korrupten Öko- Marxisten aus dem Parlament zu treten.
      Das hofburger Wirtschaftswunder hat genau das zu tun was eine Mehrheit will. Wenn ihm das nicht passt wird er ganz demokratisch aus der Hofburg fliegen und zwar hochkantig. Wir sind hier in Österreich und nicht in Nordkorea, dass das klar ist.

      • @Chicken Wogler
        Ich wiederhole mich. Ca.70% der öster. Wähler würden Kickl nicht wählen. Das ist doch die Mehrheit, oder? 😉

      • @ Wogler…..Großmäuliges bla, bla, bla……….wie immer bei ihnen, hasstriefend und geifernd das Maul weit aufgerissen, dass man runter sieht bis in die braune Seele….🤮

        • @baer
          Kotzen Sie sich woanders aus oder essen Sie halt mal weniger, Sie von Hass, Unzufriedenheit und Boshaftigkeit Mensch Sie ordinärer. Machen Sie halt eine Diät Frau Langdorf 😉

          • @ Wogler…..gehen ihnen mal wieder die Argumente aus? Wirds jetzt wieder sexistisch….? Das kann ich auch…..sie lächerliches Würstchen von eine Mann….nun? 😀

          • @baer
            Sexistisch? Was soll das sein? Kenne ich nicht.
            Würstchen? Aha, jetzt komme ich mit. Nicht umsonst habe ich Ihnen eine Diät vorgeschlagen. Das nennt man also sexistisch, ok. Man lernt halt nie aus aber i demfall ist sexistisch eh gut. Bloß mit Ihrer ordinären Art sollten Sie zurückfahren, sonst meint noch jemand dass Sie die Meinl-Reisinger sind.

          • @ Es dürfte wohl jedem klar sein, was der Dame abgeht. Haben schon mehrere Foristen im Laufe der letzen 3 Jahre bemerkt. Man merkt es ja 100 Meter gegen den Wind, in welchem Bereich die Traurigkeit herrscht.

          • @ Puttler…auch an sie der Rat….Viagra hebt nicht nur die Stimmung….😂😂😂😂 ihr Denkvermögen wird zwar dann mangels Blutfluss im Gehirn noch schlechter….aber is eh schon wurscht bei ihnen….

    • Ja und bitte nicht vergessen: Es sind nur Umfragen. Und Umfragen gibt es nicht um Wählerinteressen abzubilden sonder v. A. um Wähler zu beeinflussen und zu lenken.

      Hat schließlich einen Grund, dass so viele ÖVP Minister Steuergelder für gefakte Umfragen verprassen. Bei der FPÖ wirds nicht viel anders sein….

  10. Ich schätze die ÖVP wird Kickl zum Kanzler machen. Seine Fans werden jubeln weil sie nicht kapieren, dass ein Kanzler eigentlich keine wirklich großen Kompetenzen hat und die ÖVP wird, nachdem sie die FPÖ mit Jobs abgefüttert hat, die Schlüsselressorts kassieren und weiter machen wie bisher. Kickl ist dann dort wo er hinwollte, er hat in Wirklichkeit ein Amt als Propagandaminister wie seinerzeit schon Kurz. Er muss nicht beweisen, dass er etwas kann. Das Verbreiten von heißer Luft ist für einen Kanzler ausreichend, wie Kurz bereits bewiesen hat. Die ÖVP ist dagegen ohne staatstragenden Kanzlerdarsteller nichts. Die Ministerien werden wieder mit unfähigen Bundesländer- Parteigängern der ÖVP und mangels Personalressourcen noch unfähigeren Partei(wider)gängern der FPÖ besetzt und damit gute Nacht Österreich, rette sich wer kann.

  11. Ich befürchte, dass sich die Vaupen aus keiner Regierung mehr verdrängen lassen, denn nicht nur der Herr Karl, sondern speziell das Wahlvolk in Ö ist extrem dumm, das der Propaganda der rechten Schmierblätter dauererliegt.
    Wenn es um Geld/Macht geht, ist die Vp zu allem bereit, gegen den Pöbel.

    • “Wahlvolk in Ö ist extrem dumm …” schreibst du. Jetzt probier’s mal mit der Logik: Du gehörst zum Wahlvolk, ergo ……

      • Ich definiere es gerne etwas genauer, damit auch sie es verstehen: Jene Wähler die rechtsradikale, faschistische, korrupte und unfähige Parteien wie die FPÖ und ÖVP wählen stehen in dringendem Verdacht, nicht besonders intelligent zu sein.

        • Aber immer noch ungenau, weil das gibts auf der linken Seite genauso.
          Ich behaupte mal – die Ideologie vernachlässigend – dasselbe xxxxxx *Selbstzensur*.

          • @criticalmind ..wüsste nicht, dass es auf der “linken Seite” in Österreich eine faschistisch, populistische, nationalistische Partei mit autokratischen Zügen gäbe. So was gibt in Österreich ausschließlich auf der rechten Seite.

        • @baer
          Der Putinversteher hat sich ja als treuer Nichtwähler deklariert. Das heisst, es is ihm wuascht.😃
          Leute die weit das Maul über die Politik aufreissen und dann gar nicht wählen, sind mir sowieso suspekt.

          • Es gibt Leute die reißen über alles weit den Mund auf …..😉schätze der hat sich einfach hierher verirrt und ist irgendwann draufgekommen, dass er hier eine billige Bühne hat….

          • Mir sind vielmehr Leute suspekt, die das Maul weit aufreissen und dann nur Lügen herausquellen wie bei dir.

        • @baer
          Schon komisch. Bis jetzt waren bloß SPÖ- Legenden mit RICHTIGEN Nazis befreundet und hielten denen sogar noch die Stange so wie zB Kreisky. Von Korruption bis hin zu Gefängnisstrafen und sogar Toten um diese Partei. Also lehnen Sie sich bloß nicht sooo weit aus dem Fenster.

          • Ich lehne mich hin wo ich will….sie kommen immer wieder mit den selben alten unsinnigen Argumenten weil sie keine neuen haben. Traurig, sehr traurig… Wogler wenn man nicht mehr drauf hat sollte man das nicht auch noch öffentlich machen, hat ihnen das die Mama nicht gesagt?

        • @ Warum lässt du den Basti-Fan nicht selber antworten. Melde dich doch einfach dann, wenn du gefragt wirst.

  12. PP, Sie zählen zu den wenigen Politikern in Ö mit analytischem Durchblick, gepaart mit Nichtkäuflichkeit.
    Schön langsam verstehe ich des Surfers abgrundtiefen Hass auf das grüne Wendehälslein, das in der Justiz anscheinend vieles unter Verschluss hält.

  13. Ich erlaube mir, Pilz’ens Meinungskommentar auf eine mMn etwas übergeordnete Ebene bringen zu wollen:

    Wie hier völlig richtig angeführt, entbehrt es nicht einer gewissen Ironie, dass dieses gegenwärtige, elendig verlogen offenbarte RegierungsChaos im Lande einer einzigen ausgesprochenen, realpolitischen Wahrheit entspringt, die unter fragwürdigen Umständen auf Ibiza dokumentiert wurde. Diese Malaise aber alleine HC & Konsorten zuschreiben zu wollen, wäre viel zu billig und zu kurz (ja, auch jenem!) gefasst.

    Es sollte auch noch viel öfters und plakativer darauf hingewiesen werden, dass dieser bereits fertig vorzulegende Bericht zum Rechtsextremismus bis frühestens !nach der nächsten NR-Wahl zurückgehalten wird, was übrigens in frappant ähnlicher Analogie auch für den versprochenen “unabhängigen” Bericht der Historikerkomission zur Effen-Partei-Historie gilt… Dafür entblöden sich Karners & Co nicht, den aufgedeckten Sozialmißbrauch am unteren Ende der sozialen Gesellschaftsskala prominent und knallhart ahnend auf die Agenda der Tagespolitik zu stellen. (in den letzten 5 Jahren waren es insges. 89 Mio im Vergleich zu den 612 Mrd im Sozialbudget, enspricht also ~1,3% – nicht einmal ein unbedeutender Fliegenschiss im Vergleich zum Sozialmissbrauch beim CAVG-Skandal. Gilt auch für die Abermillionen, die im Sumpf korrumpiert operierender Bau-Kartelle jährlich dem Staat entgehen…)

    Was unterscheidet einen Wahlkampfmodus von umgesetzter Realpolitik grundsätzlich? Ich würde behaupten, dass ersteres weitgehend Werte orientiert visionär ausgelegt, letzteres überwiegend aber interessensorientiert angelegt ist. Daraus resultierend also die allgemeine – nicht nur überwiegende! – Unzufriedenheit über die Fortschrittsverweigerung in der politischenGestaltung der reaktionären Kräfte hierzulande. Das Stimmvieh jedoch geht überwiegend aus indivduell persönlichen Interessen zur Wahlurne. Niemand wird seine Präferenz am Zettel für eine altruistisch “übergeordnete” Werte-Gesellschaft” ankreuzen, wie es “anderen” damit wohl geschehen würde, wenn seine parteiliche Wahl in einen mitregierend gestaltenden Stimmenanteil käme. Jetzt ist aber leider so, dass das geheuchelt ideologisch beworbene Werteprofil in realitätsfernen, abstrusen Visionen geframe’t erfahrungsgemäß im krassen Widerspruch zur alltäglichen Wirklichkeit klientelhaft, partiell ausgerichteter Interessenspolitik steht. Neben dem zum Fremdschämen schon unverfrorenen porumpierten Nepotismus werden permanent dazu noch Feindbilder kultiviert, die einzelnen Gesellschaftgruppen separiert, auseinander divisiert, entsolidarisiert, wenn nicht seggregiert und gegeneinander schamlos ausgespielt. Das ist das eine staatstragende Politik, oder eher mafiös strukturierte Straßenpolitik im territoialen Gang-Setting?

    Wie wäre es nun zB, wenn man darüber – in allen Wählerschichten – darüber einmal nachsinnte, ob diese nachweislich das demokratische Staatsgefüge nachhaltig zerstörend interessensgeleitete Politik wieder durch eine allgemein grundsätzlich Werte orientierte ersetzen würde? Am besten gleich ab sofrt, rechtzeitg VOR der nächsten NR-Wahl?? (Ok, der korrumpierte MedienMainstream wird’s wohl nicht anstossen…)

    • – es sind natürlich 1,45 ‰ (Promille!) Sozialmissbrauch vom Ressort Budgetanteil
      – CAVG-Skandal ist natürlich der COVAG-Skandal (~10% vom BIP mit 80% Förderungsanteil für 7% Antragstellerinnen)

      • Kann mich gar nicht mehr erinnern, wann in diesem Land das letzte Mal so etwas wie umgesetzte Realpolitik gemacht wurde……muss unter Kreisky gewesen sein. Jedenfalls in Zeiten in denen die ÖVP nichts zu melden hatte und die FPÖ nicht vorhanden war….

  14. nehammer gegen kickl lautet also angeblich das duell

    dabei ist die vermutung, dass es sich dabei nur um ein scheingefecht handelt nicht von der hand zu weisen. övp und fpö lenken damit die aufmerksamkeit auf sich und lassen damit erst gar keinen platz für inhalte und notwendige sinnvolle diskussionen über die echten probleme unserer gesellschaft aufkommen.

    wenns dann vorbei ist packeln die zwei wieder miteinander und verkünden mit leidender miene, dass leider keine andere lösung machbar ist. der wählerwille wird wieder schuld sein.

    mehr und ausführlicher dazu noch heute – stay tuned

    • Bin derselben Auffassung. Die Razzien bei den Rechtsextremen, die da angegangen werden, sinbd ein Schuss vor den Bug gegen die FPÖ, dass sie es nicht zu weit reiben sollen. Im Sommergespräch signalisierte Kickl, dass er nicht unbedingt Kanzlker sein müsse, es reiche ihm den “Lead” zu übernehmen. Die ÖVP wiederum signalisiert, dass sie mit der FPÖ nur unter einem ÖVP-Kanzler kuschelt. Thematisch unterscheiden sie sich kaum noch. Regierungsinstrumente fallen beiden nicht mehr ein. Sie sind verschwunden. Statt dessen packen sie Herrschaftsinstrumente aus und verstehen den Unterschied nicht – oder aber sie verstehen den Unterschied, dann ist es Absicht.

      • @plot
        Die Rechten drängt es an den grossen Trog. Die kleineren Tröge ( Stmk) sind schon geleert.
        Der irre Zar kann momentan auch nicht viel spenden ….also muss man in den Bund um wieder richtig abzucashen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

ZackZack gibt es weiter gratis. Weil alle, die sich Paywalls nicht leisten können, trotzdem Zugang zu unabhängigem Journalismus haben sollen. Damit wir das ohne Regierungsinserat schaffen, starten wir die „Aktion 3.000“. Wir brauchen 3.000 Club-Mitglieder wie DICH.