Donnerstag, April 25, 2024

Pro und Contra: Peter Pilz über Rechtspopulismus

Am Dienstag war ZackZack-Herausgeber Peter Pilz zu Gast beim Puls4-Format “Pro und Contra”, bei dem es um den vermeintlichen “Siegeszug des Rechtspopulismus” ging. Rechtspopulismus würde an den echten Problemen der Menschen vorbeireden, so Pilz.

Bei der abendlichen Diskussionssendung im Wiener Puls4-Studio waren neben ZackZack-Herausgeber Peter Pilz auch die deutsche Journalistin Cathrin Kahlweit von der Süddeutschen Zeitung, Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und der rechtskonservative deutsche Publizist und Journalist Roland Tichy geladen. Es ging um den Höhenflug der Rechtspopulisten in Europa und weshalb dieser problematisch ist.

Hier die Top-Ausschnitte im Überblick:

Pilz über Kickl:

Pilz über den Erfolg der FPÖ:

Pilz über Problemlösungen rechter Parteien:

Pilz über Umverteilung:

Die ÖVP nach der Wahl:


Die ganze Sendung können Sie bei Puls4 direkt nachsehen.

Titelbild: Puls4 “Pro und Contra” vom 16.01.2024, Screenshot

Redaktion
Redaktion
Die ZackZack Redaktion
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

18 Kommentare

  1. Diese Ausschnitte sind herzeigbar, meine ich

    Die Argumtentationen, aber auch die Motive der Vertreterin der Süddeutschen Zeitung, welche bisher ja von den Zuständen in Österreich nicht nur profitierte, sondern diese auch erzeugte (aber auch verhinderte) sehe ich da schon ein wenig skeptischer

    • Wer hat des gestrige TV Duell Cap gegen Veit Dengler gesehen?
      Unfassbar, dass ein solches Massensterben diesen Herrn Dengler aber schon nicht die Bone berührt
      Ein großes Lob an Herrn Cap, welcher mir mehrfach vom Herzen sprach
      Unfassbar, dass es solche Zeitdokumentationen in dieser Zeit überhaupt gibt…

  2. Pilz über Kickl….
    Tausche Kickl gegen Nehammer bist auch dort….und Kickl hat keine vier unschuldige Tote zu verantworten wie Nehammer der danach noch die Familien der Opfer verhöhnte.
    Ich bin überzeugt das Kickl nicht weggesehen hätte bis es den Anschlag gab nur um es Politisch auszuschlachten wie Neh und Kurz es taten….
    Das bis heute keine Staatsanwaltschaft ermittelt hat….nur eine “interne” Untersuchung gab beweist eines, das selbst sie wissen das es absicht war….
    Wäre es eine private person sässe er wegen mittäterschaft in Haft…

  3. Diese Chuzpe musst einmal haben, sich live hinzusetzen und die “besten Umfrage-Beliebtheitswerte aller Zeiten” für die rechts-rechte Koalition reklamieren, die ihm (und dem Ohrwaschlkaktus) die Beinschab 85%ig zusammenfabulierte und der Fellner, Dichant und das Styria-Universum nebst Lokalblattln in diesem Syndikat volksverblödend im Dauerfeuer unters Volk streuten, generös gesponsert u.a. unter Blümchen’s FMI-Ägide…

    Vegessen die Jahre im zelebrierten Saus und Braus verprasster Effen Parteikassengelder im Loch des Spesen-Säkels. Vergessen Ibiza mit der Vereinsmaierei zur illegalen Parteifinanzierung am Recnungshof vorbei, der die WKStA nicht nachgehen konnte, weil’s Gesetz dazu fehlt und einstimmig ausser den Grünen Antragsstellern abgelehnt wurde…

    Heut is’ er “ruiniert” (die Sporttaschen auch ein Loch und gähnend leer?) und winselt um vermisste Verfahrenskostenersätze, wissend, dass JEDER andere aus der zweiten Reihe schon zB mindestens eine Bedingte ausgefasst hätte…

    Das einzige was er rausbringt, wenn er gefragt wird, sind Ausländer raus Attitüden…

    “Jo,jo, haben’S Ihna heut schon (wieder) angedient, Sie Loser? Jo,jo?”

    Da kannst ja nur mehr den Kopf schütteln bei der Bagage…

    (Bin auch neugierig, welchen topseriösen Strohmann – oder ein diskretes Stiftungskonstrukt? – die schwarze Hausbank aufstellen wird, wenn’s dem Benko seinen Krone-Kurier-Anteil abknöpfen werden, nach dem sie ihn feierlich filetierten. Ob da der Wickl mit seinen Gönnern nicht auch noch ein Wörtchen mitreden möchte, die Kantarre wieder ein wenig anzulegen…)

  4. Und einen hab ich noch: (diese britischen Populisten)
    Trotz Kritik in der eigenen Partei stimmt eine Mehrheit im britischen Parlament für das Asylgesetz des Premiers. Irregulär eingereiste Migranten dürfen demnach einfach nach Ruanda abgeschoben werden.

    • Würde ihnen das gefallen? Die Leute einfach abschieben? Die Menschenrechtskonvention einfach aushebeln? Vielleicht auch noch die in der zweiten und dritten Generation abschieben, so wie das der braune Dreck Sellner propagiert? So ein Pech für sich, dass die Menschenrechte bei uns in der Verfassung verankert sind. Wie wärs denn damit, einmal legale Fluchtrouten für diese Leute zu schaffen, dann bräuchte keiner illegal einzureisen und Leib und Leben zu riskieren. Oder haben sie da wieder Angst, dass ihnen einer was wegnimmt?

  5. Ja dieser immer dieser Rechtspopulismus- der gehört verboten sofort!
    Brisante Studie aus Holland
    Unbegrenzte Migration zerstört den Sozialstaat (Bild.de)

    • Wir haben aber keine unbegrenzte Migration. Wie kommen sie eigentlich darauf, dass wir so was hätten? Jedes Land hat Gesetze und Vorschriften die regeln wer im Land bleiben darf und wer nicht. Wer eine Aufenthaltsgenehmigung erhält und wer nicht. Wussten sie eigentlich, dass während des Holocaust auch deshalb so viele Juden zu Tode kamen, weil sie kein Land aufnehmen wollte? Viele Länder stellten unüberwindbare Hürden für ein Visum bis es letztendlich zu spät war und die Menschen in die Gaskammern wanderten. Nett oder? https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1134385/umfrage/hauptexillaender-juedischer-fluechtlinge-aus-dem-deutschen-reich/

      • Nachtrag: Die Gründe dafür waren die selben wie heute. Die Bevölkerung hatte Angst, dass ihnen die Juden was wegnehmen könnten. In dem Fall Arbeit, schließlich war Weltwirtschaftskrise und die Arbeitslosigkeit ein großes Übel.

          • Also ich hab schon jede Menge kennengelernt von diesen Flüchtlingen. Probleme gabs allerdings wenige. Am ehesten noch mit den Jugendlichen. Die allermeisten von denen sind ohnehin froh, wenn sie ihre Ruhe haben.

  6. https://orf.at/stories/3346025/ Passt doch, Marco statt Maurer, Lederjacke statt Kostümchen. Wie sein Turbobier schmeckt weiß ich allerdings nicht. Aber ich denk ma, mit dem haben auch ein par Gickl Fans ihre Freude und die ex. Grün Wähler sowieso. 😁

  7. Gut erkannt Herr Pilz, die Leute suchen nach dem größten Prügel um sich endlich Gehör zu verschaffen. Denen gehts aber nicht nur um Dinge wir Inflation die man durch Ausschütten von Steuergeld “bekämpft” hat, was für ein Wahnsinn! Die Leute haben mit ihrem Steuergeld für die Unfähigkeit der Regierung bezahlen müssen! Nein es geht auch um die alltäglichen Gängeleien und Schikanen, um überbordende Bürokratie, nicht funktionierende Verwaltung und Überregulation. Das alles macht das Leben in Österreich teilweise nur noch mühsam. Mit dieser vermaledeiten Impfpflicht wurde dem Ganzen dann noch überhaupt die Krone aufgesetzt, unter dem Motte, ihr lasst das mit euch machen sonst machen wir euch das Leben zur Hölle, wurden die Menschen zu einer medizinischen Behandlung geradezu gezwungen. Dazu dann noch verbale Entgleisungen verschiedenster ÖVP Politiker und in vielen Menschen regte sich dann fast zwangsläufig der dringende Wunsch nach Vergeltung für diese Vergewaltigung. So etwas macht die Menschen auf Dauer müde und depressiv und im Endeffekt dann aggressiv. Mangels Möglichkeiten auszubrechen versuchen viele ihre Aggressionen eben irgendwie los zu werden und da kommt die FPÖ ins Spiel. Aber erinnern wir uns, die Grünen waren auch einmal eine Partei die aus Widerstand und Wut geboren wurde, nur eben auf der anderen Seite des politischen Spektrums. Kickl ist nicht blöd, der weiß genau wie das geht, während die Grünen nach der nächsten Wahl die Sessel räumen müssen, nachdem sie es geschafft haben sogar ihre Stammwähler zu verprellen mit ihrer grenzenlosen Überheblichkeit.

    • Zur “grenzenlosen Überheblichkeit” der Grünen kommt aber auch noch die vollkommene Rückgratlosigkeit gegenüber dem Koalitionspartner. Im urchristlichen Sinn haben sie den ÖVPlern nach jeder Riesenwatschen auch noch die andere Seite hingehalten. Mag löblich sein, diese Haltung hat in der Politik aber nichts verloren. Insbesondere, wenn man sich mit einem vollkommen skrupellosen Partner ins Koalitionsbett gelegt hat. Für mich – der ich in der Vergangenheit fast ausschließlich grün gewählt hat – ist diese Partei erledigt. Mangels wählbaren Alternativen spiele ich mit den Gedanken, mich der vermutlich wieder größten Wählerschicht anzuschließen. Den Nichtwählern.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt: Benkos Luxusvilla in Italien

Denn: ZackZack bist auch DU!