Sonntag, Juni 16, 2024

Plante Lena Schilling Wechsel zur Linksfraktion? Für KPÖ wäre das “WählerInnentäuschung”

Die KPÖ stellt in Abrede, dass es seitens der Partei einen Austausch mit Lena Schilling über einen allfälligen Wechsel zur Linksfraktion gab. Für Bundessprecher Tobias Schweiger wären solche Gespräche “völlig jenseitig”.

Ein neuer Bericht des “Standard” zur Causa Schilling lässt derzeit die Wogen hochgehen: Demnach soll Lena Schilling, grüne Spitzenkandidatin für das Europäische Parlament, mit einer ehemaligen Vertrauten darüber gesprochen haben, nach der EU-Wahl zur Europäischen Linksfraktion zu wechseln. Belegt werden die Gespräche mit einer eidesstattlichen Erklärung der Informantin sowie Chats, die dem “Standard” vorliegen. Laut deutschen Nachrichtenmagazin “Spiegel” dementiert Schilling solche Erwägungen.

ZackZack fragte beim Bundessprecher und Presseverantwortlichen Tobias Schweiger nach, ob ihm derartige Gespräche bekannt seien. Immerhin würde Schilling bei einem allfälligem Wechsel in die Europäische Linksfraktion in jenem Klub sitzen, dem eigentlich die KPÖ angehören würde. Schweiger bestreitet eine Kenntnis darüber: “Vonseiten der KPÖ kann ich das vollumfänglich verneinen, dass es solche Gespräche gegeben hätte. Das wäre völlig jenseitig, so etwas zu diskutieren und WählerInnentäuschung.” Auch der EU-Spitzenkandidat der KPÖ, Günther Hopfgartner, lässt gegenüber ZackZack ausrichten, von derartigen Gesprächen, wie im “Standard” berichtet, nichts zu wissen.

Seit zwei Wochen steht die Spitzenkandidatin und die grüne Parteispitze massiv unter Druck. Der “Standard” berichtete über eine Reihe von Vorfällen, bei denen Schilling gegenüber Dritten Gerüchte und Unwahrheiten verbreitet haben soll, die mitunter zu schweren Konsequenzen für die Betroffenen führten. Im Fall des Ehepaares Bohrn Mena – das mit der neuesten Enthüllung des “Standard” laut der Zeitung ausdrücklich nichts zu tun hatte – gab es sogar eine Unterlassungserklärung und nun auch eine Klage gegen Schilling auf Widerruf. Bislang hielt die grüne Spitze ihrer Kandidatin eisern die Stange, ob die neuste Entwicklung etwas ändern wird, bleibt abzuwarten.

Autor

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

175 Kommentare

175 Kommentare
Meisten Bewertungen
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Jetzt: Die Klagenwelle gegen ZackZack!

Denn: ZackZack bist auch DU!