Montag, Juni 17, 2024

Wiener Gastro-Gutscheine – Kurz lobt Bürgermeister Ludwig

Wiener Gastro-Gutscheine

Sebastian Kurz lobt die Aktion “Gastro-Gutscheine für alle Wiener” von Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ). Während ansonsten schon mal Fake News über Wien gestreut werden, hatte er diesmal anerkennende Worte für das rote Wien übrig.

Wien, 15. Mai 2020 | Ist die Welt jetzt völlig durchgedreht? Kaum zu glauben, aber Norbert Hofer wird zum Falter-Fan – während eines TV-Duells mit Werner Kogler lobte der Rechtsaußen das Wiener Wochenmagazin mehrmals.

Ludwigs Aktion ein „guter Ansatz“

Aber jetzt wird es noch heftiger: Gestern zeigte Sebastian Kurz Bewunderung gegenüber Wien-Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ). Der Kanzler lobte Wien und die SPÖ – das gab’s wohl noch nie.

Im Kanzler-Interview auf der Fellner-Plattform „oe24“ wurde Kurz auch noch auf die Gastro-Gutscheine angesprochen, die Michael Ludwig allen Wienern versprochen hatte. Und zur großen Verwunderung hatte der Kanzler Lob für die Aktion des Wien-Bürgermeisters übrig:

„Ich halte das für einen guten Ansatz. Ich bin froh, wenn dadurch die Konjunktur und die Gastronomie belebt wird.“

Abwechslung zu Fake-News-Kampagnen

In den Archiven müsste man wohl weit zurückblicken, um ein Wien-Lob von Sebastian Kurz zu finden. Meist ist Wien von den Türkisen ausgewählt, um alles Schreckliche darzustellen. Kein Wunder: Die meisten türkisen Wähler leben nicht in Städten und wissen wenig über den urbanen Alltag.

Dass das Wien-Bashing der Türkisen allerdings meist aus Fake News besteht, hat ZackZack erst letzte Woche aufgedeckt.  Anerkennende Worte zu Wiens Bürgermeister, der die Stadt bisher souverän durch die Corona-Krise geführt hat, waren höchste Zeit.

(ot)

Titelbild: APA Picturedesk

Autor

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

Jetzt: Die Klagenwelle gegen ZackZack!

Denn: ZackZack bist auch DU!