Kurz setzt Staatsanwälte mit pädophilen Priestern gleich

Bundeskanzler Sebastian Kurz setzte Ermittlungen gegen seine Person mit dem Missbrauch Minderjähriger durch pädophile Priester gleich. Opposition und Koalitionspartner sind entsetzt.

Wien/Bregenz, 26. Juli 2021 | Dass pädophile Priester für Missbrauch an Kindern und Jugendlichen kritisiert wurden, habe der Kirche gut getan. Also sei es auch legitim, einzelne Staatsanwälte zu kritisieren, die gegen ihn ermitteln, findet Sebastian Kurz.

Diesen Vergleich zog der Bundeskanzler am Mittwoch im “Vorarlberg Live”-Interview. Kurz ging in seiner Kritik an Ermittlern noch weiter: “Wenn sich jemand etwas zuschulden kommen lässt, dann ist es auch legitim, das anzusprechen.” Was sich Staatsanwälte der WKStA seiner Ansicht nach zuschulden kommen ließen, führte Kurz nicht aus.

Der Bundeskanzler wischte damit die Kritik der EU-Kommision in deren aktuellem Bericht zur Lage der Rechtsstaatlichkeit in Österreich vom Tisch. Die Kommission hatte sich über politische Angriffe auf Staatsanwälte besorgt gezeigt.

Missbrauch in der katholischen Kirche

Seit den 1990er Jahren war die katholische Kirche in Österreich verstärkt mit Missbrauchsvorwürfen konfrontiert. Im Zentrum stand das erzbischöfliche Seminar in Hollabrunn, wo der spätere Kardinal Hans-Hermann Groer zahlreiche Minderjährige sexuell missbraucht hatte. Groer war wie der austrofaschistische Diktator Engelbert Dollfuss selbst Zögling des Seminars gewesen. Ausgerechnet der Großonkel von Kanzler Sebastian Kurz, Johann Kurz, war zum Zeitpunkt der Missbrauchsfälle Rektor am Seminar. Der Vater des Kanzlers, Josef Kurz, war von 1962 bis 1966 dort Schüler gewesen.

2010 richtete die katholische Kirche eine Kommission unter Leitung der ehemaligen steirischen Landeshauptfrau Waltraud Klasnic ein, die Missbrauchsfälle aufklären sollte. Die Kommission fand hunderte Opfer. Kardinal Christoph Schönborn gestand ein: „Leider wurden in der Vergangenheit zu Unrecht in der Kirche die Täter oft mehr geschützt als die Opfer.“

WKStA ermittelt gegen Kurz

Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) ermittelt gegen Bundeskanzler Kurz wegen falscher Zeugenaussage im Ibiza-Untersuchungausschuss. Kurz hatte den Abgeordneten gegenüber angegeben, nicht in die Vorgänge um die Bestellung von Aufsichtsrat und Vorstand der staatlichen Beteiligungsgesellschaft ÖBAG eingebunden gewesen zu sein. Chatnachrichten, die am Handy von ÖBAG-Chef Thomas Schmid sichergestellt wurden, widersprechen dem.

Außerdem hatte Kurz die Unwahrheit bezüglich der von ihm verwendeten Mailadressen gesagt. Bei der Befragung von Kurz’ Assistentin stellte sich heraus, dass der Kanzler dem Ausschuss eine Mailadresse verschwiegen hatte. Das ist von Bedeutung, weil Kurz angegeben hatte, alle seine Mails gelöscht zu haben, sodass er sie dem Ausschuss nicht vorlegen könne. Laut eigener Aussage rechnet der Kanzler mit einer Anklage. In einem Interview mit der deutschen “Bild” bekräftigte Kurz am Sonntag sein Vorhaben, auch bei Anklageerhebung im Amt bleiben zu wollen.

Kanzler Kurz setzt im Vorarlberg Live-Interview Staatsanwälte mit sexuellen Missbrauchstätern gleich.

Kurz verteidigt sich, indem er behauptete, die Abgeordneten hätten ihn in falsche Aussagen hineingedrängt. Tonaufnahmen aus dem Ausschuss, die ZackZack veröffentlichte, zeigen jedoch ein anderes Bild.

Opposition: “Kanzlerschaft wird an Justiz zerschellen”

Dass Bundeskanzler Kurz die Ermittlungen gegen ihn mit dem Missbrauch Minderjähriger verglich, sorgt bei der Opposition für Empörung. SPÖ-Justizsprecherin und stellvertretende Parteivorsitzende Selma Yildirim sagt auf ZackZack-Anfrage, der Kanzler suggeriere, dass die Staatsanwälte “abscheuliche Verbrecher” wären. Das sei “ein weiterer Tiefpunkt seiner Ignoranz gegenüber dem Rechtsstaat und ein neuerlicher Beweis dafür, dass er glaubt, über dem Gesetz zu stehen.”

NEOS-Justizsprecher Johannes Margreiter befürchtet, dass Kurz’ “regelmäßige Versuche, auf die Justiz einzuschlagen und sie zu diskreditieren” uns wohl “noch eine Zeit lang erhalten” blieben. Margreiter geht aber davon aus, dass die Kanzlerschaft von Sebastian Kurz letztlich am Rechtsstaat “zerschellen” werde.

Kritik kommt auch vom Koalitionspartner: Grünen-Justizsprecherin Agnes Sirkka Prammer sagt zu ZackZack, es gebe Vergleiche, die “keiner sinnvollen Kommentierung zugänglich” seien. “Der Vergleich der systematischen Vertuschung von Vergewaltigungen und schweren Misshandlungen von Kindern durch eine Organisation, die für sich allumfassende Autorität in Anspruch nimmt mit einem gesetzmäßig durchgeführten Ermittlungsverfahren einer rechtsstaatlichen Behörde gehört für mich eindeutig in diese Kategorie,” so Sirrka-Prammer.

Der Kanzler selbst reagierte nicht auf eine Anfrage zu seinen Äußerungen. Für ihn gilt die Unschuldsvermutung.

(tw)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

182 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
theshadowknows
27. 07. 2021 10:57

wirklich erstaunlich.
ich möchte endlich taten sehen herr BK. z.b. die elendige glockenläuterei abstellen, im zweiten schritt die grundsteuer exekutieren.
ach so, außer blabla passiert ja nichts

WernerB
27. 07. 2021 20:41
Antworte auf  theshadowknows

Dein persönlicher Hass kann nicht Maßstab für politisches Handeln sein.

nikita
27. 07. 2021 10:49

Was geht im Kopf des BK vor?
Alleine die Assoziation zu Pädophilie in der Kirche ist abartig, oder welche “normal” Denkende bringt das im Zusammenhang mit einer Anklage bzw. mit einem Staatsanwalt? Nicht zu fassen!

Prokrastinator
27. 07. 2021 9:23

“Wenn sich jemand etwas zuschulden kommen lässt, dann ist es auch legitim, das anzusprechen.”

Genau, Bub. Und wenn der Bub sich was zuschulden kommen lässt, dann ist das ebenso legitim. Für Staatsanwälte sogar Berufs-Pflicht.

Eigentlich gehört er schon für den Pädophilen-Sager verklagt und abgesetzt. Aber wir sind ja in Österreich, der Kanzler ist von der ÖVP (die Justizministerin scheinbar auch) und der Bub is jo sooo liab.

plot_in
27. 07. 2021 0:36

Ich denke, dass ihm da einiges durcheinandergeraten ist. Im Hinblick auf die Familie, die mit dem Internat mannigfaltig verbunden war, scheint doch auch eine gewisse familiäre Traumabewältigung reinzuspielen. Wir wissen, dass Internate damals kein Honigschlecken waren. Kurz rächt seinen Vater (unbewusster Auftrag), der ja (wieso) nur vier Jahre dort verbrachte.

Ich vermute, dass diese “Eingebung” wohl das ganze Wirrwarr ausgelöst hat. Da waren schon einige Rückgriffe auf persönliche Betroffenheit erkennbar. Die Familiengeschichte Kurz kann da schon etwas näher bringen. Und das Rumhacken eines ÖVP-Politikers auf die Kirche (“Vollgas”) ist zumindest ungewöhnlich.

Wenn dem so ist, und nur deswegen verdient eine solche Überlegung öffentliche Aufmerksamkeit, dann bedeutet dies, dass er persönliche (familiäre) Motive im Hintergrund laufen hat, die er nicht unter Kontrolle hat. Damit ist das Amt in Gefahr, wenn er nicht sachlich entscheiden kann, weil ein Racheauftrag in ihm wirkt.

Huabngast
27. 07. 2021 0:09

Abgesehen davon, dass der Vergleich mit pädophilen Priestern mehr als unpassend ist, ist er höchst bemerkenswert, lässt aufhorchen und tief blicken. Das verbindende „Element“ zwischen den Genannten und der „Auskunftsperson“ ist Missbrauch.
Missbrauch heisst, etwas oder jemanden entgegen gesellschaftlicher oder rechtlichen Normen für sich selber in Gebrauch zu nehmen. Seien es Substanzen, Recht, Macht, Einfluss oder Lebewesen.
Dass diesen Vergleich jemand zieht, der sich Kanzler einer Republik nennt, mag tragisch oder grotesk sein. Dass dieser „Jemand“ UNSER Bundeskanzler sein soll ist schlichtweg abwegig in der Bedeutung „abseits des Weges“, unangebracht und kann nicht ernsthaft in Betracht gezogen werden. Und wenn es doch so sein sollte, ist es Missbrauch. Missbrauch der Bürger. Und hier schliesst sich der Kreis.

Prokrastinator
27. 07. 2021 9:27
Antworte auf  Huabngast

Sie haben absolut Recht. Wenn man da psychologisch an der Oberfläche kratzt, gräbt man schon die ersten Leichen aus. Weiter unten wartet noch ein ganzes Krematorium.

1.Mai
26. 07. 2021 23:35

Bei der nächsten Wahl, meine Stimme gehört der MFG. Bin bereits Mitglied.

Kathreinerle
26. 07. 2021 21:54

Er kokst wohl regelmäßig …

Surfer
26. 07. 2021 21:51

Die Titanic hatte nicht ganz Unrecht….
Er wird immer kranker…
Geisteskranke gehören zum Arzt…

Cynane
26. 07. 2021 21:25

ich hinterfrage die Position des Kanzlers

nein eigentlich die Person als ganzes

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von Cynane
Huabngast
26. 07. 2021 22:26
Antworte auf  Cynane

Da braucht ma nix hinterfragen, da ist alles offensichtlich.

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 21:20

eine politik der anzeigen findet er schlecht.
wie findet er es wenn gernot blümel leuten ööfentlich klagen androht?

Huabngast
26. 07. 2021 22:27
Antworte auf  schinkenfleckerl3000

Der darf das. Frag´ nach bei Münchhausen.

plot_in
26. 07. 2021 21:44
Antworte auf  schinkenfleckerl3000

Frau Nehammer hat vor 1000 Leute wegen Facebook-Einträgen oder Facebook-Weiterleitungen zu klagen. So viele haben nämlich eine halb-falsche Meldung wiedergegeben: Dass Frau Nehammer bei Hygiene Austria arbeitet. Aber sie arbeitet bei Schütz (?) und der ist mit dem oder für dieses Unternehmen tätig. Oder war es doch der Marketing-Fuzzi, der für die ÖVP auch im Stiftungsrat des ORF ist? Wer kann sich das schon alles merken? Vorher war sie in einem Ministerium (?) oder gar im Kanzleramt (?) Büroleiterin oder sowas. Dann kam ihr Mann zu Ministerehre und da musste sie in die “Privat”wirtschaft wechseln, wegen Unvereinbarkeiten (?) oder so. Hätte ja blöd ausgesehen.

Aber der Klagswille ist fix!

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 21:47
Antworte auf  plot_in

nicht zu vergessen die rudi fussi geschichte auf der bmiseite

Ringelnatter
26. 07. 2021 20:18

Verliert da einer den Verstand?

Wien1060
26. 07. 2021 21:45
Antworte auf  Ringelnatter

Der hatte noch nie Verstand. Zwischen den Ohren ist bei ihm nur heiße Luft.

Prokrastinator
26. 07. 2021 21:12
Antworte auf  Ringelnatter

Welchen Verstand?

Sig
26. 07. 2021 19:36

Mir kommt vor, der demonstriert das richtig mit Lust, wie er seine Wählerschaft mit ihren Ängste, mit ihren Traumata und auch ihrer Unbedarftheit kontrolliert!

Ich packs nicht… Und noch weniger pack ich, dass er noch im Amt ist.

Antiparteiisch
26. 07. 2021 20:11
Antworte auf  Sig

Hätten die Roten nicht so Mist gebaut, wäre es gar nicht so weit gekommen. Jahrzehntelange Korruption, die immer wieder thematisiert wurde in den Medien, haben die Rotwähler vertrieben.
Das und noch ein paar andere Punkte.

Sig
26. 07. 2021 19:29

Kurz missbraucht jetzt nicht nur mehr den Glauben seiner Wählerschaft, sondern auch deren Missbrauchserfahrungen…. Der weiß genau, was er sagt! Und noch genauer weiß er, wie die Menschen reagieren, auf die Thematik…. 3 mal dürft ihr raten auf wessen Seite die Wähler sich schlagen!!!

Was für ein A……..!!!!

Huabngast
26. 07. 2021 22:35
Antworte auf  Sig

Man sagt, dass diejenigen Menschen andere missbrauchen, die selber Missbrauch ausgesetzt waren. Und wenn ich an Hollabrunn denke… Traumata finden ihre Fortsetzung oft über Generationen hinweg. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Wagnerfan
26. 07. 2021 19:10

Kurz schlägt iñ die Kerbe der Wiener Rechtsanwalt Kammer, die vor den Gerichten lügen,dass sich die Balken biegen. Bei Kardinal George Pell hat es sich heraus gestellt,dass sämtliche Vorwürfe der Pädophile frei erfunden waren. Anwälte agieren wie Kurz selbst mit Blendwerk vor dem Richter als Showeinrichtung und theatralischer Selbst Inszenierung.

Prokrastinator
26. 07. 2021 18:28

ZackZack, das ist Folter.

Solche Nachrichten, aber Wut und Flüche verboten…….

LeoBrux
26. 07. 2021 18:34
Antworte auf  Prokrastinator

Prokrastinator,
für Sie ist ZackZack und vor allem das Forum doch keine Folter, sondern eine Wonne.
Voller Wut, voller Flüche …
Das ist Ihre Welt! Da sind Sie zu Hause!
Österreich – gibt es eigentlich gar nicht mehr.
Österreicher – sind eigentlich nur die, die hier wüten.

Ich persönlich bleib natürlich lieber draußen. Steck nur täglich mal meine Nase rein in diese Blase hier. Ich orientiere mich an der Realität da draußen – sie geht mir nicht verloren, wenn ich mal hier etwas Schwefel-Luft in die Nase bekomme.

Samui
26. 07. 2021 18:54
Antworte auf  LeoBrux

Sie werden im Zadic Forum erwartet.
Oder habens noch keine Anweisungen bekommen. Wir erwarten Clown Leo

nikita
26. 07. 2021 19:02
Antworte auf  Samui

🤣👍

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 18:39
Antworte auf  LeoBrux

sagt der, der hier leute beschimpft

Da Loisl woas
26. 07. 2021 18:17

Da geht mir schon wieder die Hutschnur auf, wenn ich den nur sehe!

Dreamdancer
26. 07. 2021 19:20
Antworte auf  Da Loisl woas

Mir geht’s genauso wenn Ich den im Fernsehen seh schalt Ich aus oder um. Aber so lang 35% den wieder wählen würden kann I nur sagen jeder bekommt was er verdient. Mehr habe ich dazu nicht mehr zu sagen. Österreich wird zur Lachnummer im Ausland.

SebastianNetanyahu
26. 07. 2021 18:14

Sobald PolitikerInnen über den Institutionen des Staates stehen ist es keine demokratische Republik mehr. Willkommen im neuen Ständestaat, diesmal noch mächtiger durch die Unterstützung aus Washington und Tel Aviv. Kurz ist Angestellter der Republik, nicht deren Chef.

Die Frage ist wie wir aus der Situation wieder rauskommen. Welche Formen des friedlichen Widerstands gibt es noch, wenn selbst Verfassungsgerichtshof und WKStA dem Erdboden gleichgemacht werden?

Dass Unterdrückung zu Widerstand führt ist eine alte Binsenweisheit, die Frage ist wie viel Unterdrückung lässt die Bevölkerung zu, bevor der Widerstand spürbar wird. Wenn dann die ersten politischen Gefangenen zu beklagen sind, kommt es dann zu Hungerstreiks wie im H-Block bis Amnesty International Berichte schreibt und ein anderes Land interveniert oder wie werden wir diese türkise Truppe langfristig los?

plot_in
26. 07. 2021 23:55
Antworte auf  SebastianNetanyahu

Es ist wirklich vieles unsicher geworden: Dabei ist auch unsicher, ob es die WKStA schafft, ihrer Aufgabe nachzukommen, nämlich Korruption zu bekämpfen und auch zur Anklage zu bringen, wenn sich die Beweislage verdichtet. Dass Korruptionsermittlungen im politischen Umfeld häufiger stattfinden werden als bei den Spargelstechern (dort kommen andere Behörden zum Einsatz), ist eigentlich logisch. Wir erfahren jetzt, was für ein Knochenjob das ist, gegen amtierende Politiker vorzugehen (klappte bisher ja fast nur gegen amtiert habende).

Weil nicht abzusehen ist, wie das ausgeht, brauchen wir sicher zusätzlichen Widerstand. Viele Demonstrationen, Streiks. Ja auch ein Generalstreik ist denkbar. Über solche Dinge müssen wir nachdenken und reden. In Österreich! Und nicht in Bolivien oder woanders weit weg.

Wenn wir solche Maßnahmen nicht überlegen, diskutieren etc. wird auch kaum jemand mitmachen. Aber eines weiß ich: Auch die Gewerkschaften sind für einen Rechtsstaat und die Demokratie verantwortlich. Und auch das österreichische Heer hat die Aufgabe die Demokratie (!) zu verteidigen.

LeoBrux
26. 07. 2021 18:25
Antworte auf  SebastianNetanyahu

Geben wir Ihren Text einmal den Wählern Österreichs – mit der Frage:
Stimmen Sie zu?
Oder würden Sie Kurz bzw. Türkis gegen DIESE Attacke verteidigen?

Was käme da wohl heraus, SebNet?
Ich schätze, außer den Stimmen von vielen FPÖlern würden Sie kaum Zustimmung ernten. Und die FPÖler bereiten sich innerlich schon auf die kommende KKK vor – die Kurz-Kickl-Koalition. Denen dienen die Angriffe auf Kurz nur dazu, ihn weichzukochen für eine Neuauflage der Koalition. Die wollen zurück an die Macht! Um dann ganz in dem Sinne aufräumen zu können, den Sie in Ihrem Text entwerfen.

Solange Kurz mit den Grünen kooperieren muss, kann er nicht so weit gehen, wie Sie befürchten. Erst wenn er nicht mehr gefesselt ist, weil er den richtigen Partner hat, kann er loslegen.

Ich empfehle der SPÖ, sich die Koalition mit Türkis offen zu halten. Und den Grünen, so lange an der Koalition festzuhalten, wie es nur irgend möglich ist. Ungefähr im Sinne Ihrer Befürchtung, SebNet.

SebastianNetanyahu
26. 07. 2021 18:40
Antworte auf  LeoBrux

Bei allem Respekt, Sie trauen sich als Deutscher ziemlich viel Urteil über ÖsterreicherInnen zu.

Sind Sie sich bewusst, dass die ÖVP in der Vergangenheit SPÖ Mitglieder ermorden ließ? Dass Familien ihre Angehörigen im Widerstand gegen den Austrofaschismus verloren haben?

Ihre Aussage ist eine Beleidigung gegenüber allen ÖsterreicherInnen, die die Nase voll von der ÖVP haben aber nichts mit der FPÖ am Hut haben.

Wenn die SPÖ am Stockholmsyndrom leidet, dann sollte sie definitiv wieder zu ihrem Peiniger zurückkehren, ansonsten wäre es Zeit Österreich ohne türkis neu zu gestalten.

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von SebastianNetanyahu
LeoBrux
26. 07. 2021 22:52
Antworte auf  SebastianNetanyahu

Ich habe bisher nicht den Eindruck, dass Sie oder die meisten der anderen Foristen die Österreicher einigermaßen kennen – oder kennen wollen.

Hier trifft sich eine Clique von Fundamental-Frustrierten und reagiert sich ab. So ziemlich alles in Österreich scheint den Beiträgern hier zum Kotzen zu sein.

Aber ich weiß, die ZackZack-Foristen halten ihr Forum für Österreich. Da kann man nichts machen – so lächerlich das auch ist.

Es ist auch ungefährlich. Diese Links-Frustis zählen politisch nicht. Geht es an die Wahlurne, kommen sie nicht vor.

ManFromEarth
26. 07. 2021 17:37

… damals beim Rettungsschwimmerkurs hab ich gelernt: Ein Ertrinkender schlägt wild um sich und bringt damit auch Retter in Gefahr, es ist besser dem erstmal eine kräftig auf die Mütze zu geben, ihn zu retten und sich nachher bei ihm entschuldigen, falls er sich noch erinnert…

Amtsbeleidigung und Verleumdung steht im Raum, JEDER vom Pöbel wäre mindestens in Untersuchungshaft….

LeoBrux
26. 07. 2021 17:57
Antworte auf  ManFromEarth

Dann müssten schon einige von den Foristen hier in Untersuchungshaft sein, ManFromEarth.
Kurz pöbelt nur ca. 1x pro Woche, einige hier tun das täglich, und in dichter Serie.

Samui
26. 07. 2021 18:11
Antworte auf  LeoBrux

Ich hoffe Sie haben schon den anderen Artikel von Zackzack gelesen . Über Ihre Favoritin Alma.

Huabngast
26. 07. 2021 17:32

Per Weisung aus dem Justizministerium soll der Herr nun von einem Richter befragt werden. Die WKStA wollte ihn selber befragen. Nun wird dem Wunsch des Herrn entsprochen.

Oh, ist das jetzt neu, dass man sich aussuchen kann, von wem „man“ befragt werden darf? Gilt das jetzt für alle Staatsbürger? Darf man auch einen „Lieblingsrichter“ benennen?

Oder muss man denken: immer ein bisschen die Grenzen verschieben, Millimeter für Millimeter. Und eines Tages stellt man fest, dass es schon viele Meter geworden sind! Wenn da nicht eines Tages die Grenzverschiebung in den Abgrund führt!

mrsmokie
26. 07. 2021 17:27

Der ist doch nicht mehr dicht…..

ritchi
26. 07. 2021 20:00
Antworte auf  mrsmokie

der war noch nie dicht, ein beispielloser volltrottel, ich kann seine visage nicht mehr ertragen

Gustav Gans
26. 07. 2021 17:11

An die Redaktion: recherchieren Sie, die Unschuldsvermutung muss nur das Gericht äußern.
‘s wird Zeit, sich nasse Fetzn herzurichten.

LeoBrux
26. 07. 2021 17:18
Antworte auf  Gustav Gans

Ich fürchte, Gustav Gans, dass dann die Gegenseite auch zu “nassen Fetzen” greifen wird – und die sind die mehreren …
Ich glaube, das Verhältnis wird dann bei 1:10 oder sogar 1:20 liegen.
Überlegen Sie sich also nochmal, was Sie sich hier wünschen. Es könnte weh tun, wenn es sich realisiert.

(Nicht jeder, der Kurz NICHT wählt, findet ihn sooo schlimm wie Sie und die meisten Foristen hier.)

plot_in
26. 07. 2021 21:21
Antworte auf  LeoBrux

Ich bezweifle, dass die Kurz-Groupies in der Mehrheit sind. Sie sind in der krassen Minderheit. Ich konzediere aber, dass die Kurz-Groupies gewaltsamer sein werden, weil sie sich erstens “ihren Traum” nicht nehmen lassen wollen und zweitens eher mit Waffen versorgt werden.

Ja, man muss es leider zur Kenntnis nehmen, dass die Politik, die Kurz verfolgt, die Auseinandersetzung auf die Straße bringen wird, weil er sich an die Spielregeln der parlamentarischen Demokratie nicht hält und die Justiz am Gängelband spazieren führt.

Je länger Kurz im Amt ist, umso wahrscheinlicher werden (auch handgreifliche) Auseinandersetzungen auf der Straße. Ich gebe Gustav Gans dennoch recht, weil es langsam keinen Sinn mehr hat – wie man fast tägliche sieht – auf die justizielle oder parlamentarische Kontrolle zu vertrauen. Beide Instanzen werden ausgehebelt.

Die Gewerkschaften sind – zum Wohle der Demokratie – gut beraten, bereits jetzt Generalstreiks ins Auge zu fassen, um sie dann auch durchführen zu können.

LeoBrux
26. 07. 2021 22:58
Antworte auf  plot_in

Meinem Eindruck nach sind die Türkisen und ist Kurz in Österreich ziemlich populär und angesehen. Viele von denen, die ihn nicht wählen, finden ihn trotzdem nicht schlecht und gehen davon aus, dass er ein geeigneter Koalitionspartner für die Partei ist, die sie selber wählen.

Ich sehe darin ein Problem: Die Leute unterschätzen die Neigung von Kurz hin zur “illiberalen Demokratie”. Aber Kurz und Kickl werden die Leute auf diesem Weg mitnehmen – und es wird keinen größeren Widerstand dagegen geben. Die Gewerkschaften werden keinen Generalstreik machen können – mangels engagierter Beteiligter, die paar Leute, die meinen, auf die Straße gehen zu müssen, werden Futter für die Polizei und für die türkisen Medien sein …

Ich sag nicht, dass die Kurz-Groupies in der Mehrheit sind. Sie sind zahlreich genug, dass nicht Politik an ihnen vorbei gemacht werden kann. Und sie finden immer einen Koalitionspartner.

Ich hoffe, die ÖVP wird die SPÖ bzw. Grüne und Neos bevorzugen und Österreich den Marsch nach Ungarn ersparen.

plot_in
27. 07. 2021 1:04
Antworte auf  LeoBrux

Ich weiß, die Koalitionen sind Ihr Lieblingsthema. Lassen wir das bitte beiseite, da weder Wahlergebnisse vorliegen noch Koalitionsverhandlungen anstehen. Warum sollen wir unsere grauen Zellen jetzt damit belasten, wenn vielleicht erst in 3 Jahren Wahlen sind?

Wenn man etwas von vornherein abtut, dann kommt das einer Self-fullfilling-Prophecy gleich. Das gebe ich zu bedenken. Was im Moment keine geeignete Option erscheint, kann in einigen Monaten das geeignete Mittel sein. Und ja, bei Streiks müssen Menschen mitgehen: Darum appelliere ich an alle Institutionen und Verbände sich diese Option zu überlegen und auch zu besprechen (Auch die IV hat kein Interesse an einer faschistoiden Republik.).

Denn wenn das nicht gemacht wird, dann werden die Menschen auch weiter den begonnenen Umbau zu einer faschistoiden Republik mittragen. Weil ihnen von niemandem etwas zur Kenntnis gebracht wurde.

Eines kann ich Ihnen sagen: Wenn ich keine Ahnung von Politik habe und eine KollegIn sagt irgendwas von Generalstreik, dann will ich wissen, was los ist. Denn davon bin ich persönlich betroffen.

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von plot_in
LeoBrux
27. 07. 2021 13:25
Antworte auf  plot_in

Dass ein Generalstreik einfach utopisch ist und es darum sinnlos ist, auf so etwas zu setzen – daran halte ich fest, plot_in.

Österreichs Hoffnung muss man schon etwas realistischer entwickeln. Werden alle ÖVP-Wähler eine KKK (Kurz-Kickl-Koalition) mittragen? Kann eine KKK es machen wie die PiS in Polen? Wie groß wird dann der Widerstand an der Urne? In den staatstragenden Institutionen?

Ich denke, dass die Türkis-Grüne Koalition nächstes Jahr am Ende sei könnte. Was dann? Warum sollte man nicht die möglichen Szenarien durchdenken? Nur, weil kein angenehmes dabei ist?

wolfi
26. 07. 2021 16:51

Wie oft wurde der als Kind in die Luft geworfen und nicht aufgefangen? Einfach nur mehr irre!

Oberpfleger
26. 07. 2021 17:22
Antworte auf  wolfi

Einmal zu wenig!

KarinLindorfer
26. 07. 2021 16:47

Es fällt Kurz anscheinend nichts ein, womit der die Staatsanwaltschaft anpatzen kann darum kommt er mit diesem Vergleich, der mehr als hinkt. Was wirft Kurz konkret der Staatsanwaltschaft vor? Warum sagt er nicht öffentlich in diesem Interview was er für Vorwürfe hat und begründet diese? Vielleicht weil er das gar nicht kann…muss er deshalb diesen fragwürdigen, windigen Vergleich bringen? Seine “Jünger” werden wieder begeistert aufschluchzen und nicht begreifen, dass er sich feige herausredet und sonst nichts. Ein guter Journalist hätte ihn festgenagelt und direkt gefragt:” Was werfen sie der Justiz und der Staatsanwaltschaft im Besonderen vor…”

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von KarinLindorfer
Wien1060
26. 07. 2021 21:48
Antworte auf  KarinLindorfer

Dieser unausgebildete Maturant, einfach zum Kotzen

LeoBrux
26. 07. 2021 17:00
Antworte auf  KarinLindorfer

Ich weiß, Karin Lindorfer, dass Sie von mir nicht gelobt werden wollen – aber dieses Posting ist exzellent, es unterscheidet sich sehr von den allermeisten anderen hier, die einfach bloß pöbeln.

Darauf werden Sie antworten, dass die pöbelnden Foristen doch das Recht dazu haben und auch guten Grund.
ABER diese Pöbelei setzt Kurz ins Recht. (Pöbeln wird zur Normalität. Warum sollen die Politiker nicht pöbeln dürfen, wenn die Foristen es dürfen?)
Und fürs Pöbeln gibt es keine guten Gründe. Grundsätzlich nicht.

— Ein guter Journalist hätte ihn festgenagelt und direkt gefragt:” Was werfen sie der Justiz und der Staatsanwaltschaft im Besonderen vor…” —
Das ist es!

KarinLindorfer
26. 07. 2021 19:02
Antworte auf  LeoBrux

Ich lasse mich gerne loben, Danke.

leerer_Stimmzettel
26. 07. 2021 16:37

Das sind die Leute denen wir vertrauen sollen, wenn es um 3G, Impfen, Eisnchränkung der Grundrechte geht!

Vertrauen ist einfach unmöglich!

LeoBrux
26. 07. 2021 16:46
Antworte auf  leerer_Stimmzettel

Ihnen, leerer Stimmzettel, würde ich jedenfalls NICHT trauen.

Den Ärzten, die in den Krankenhäusern Covid-19-Patienten das Leben und die Gesundheit zu retten versuchen, vertraue ich aber schon. Und was sagen die übers Impfen und über die Masken und das Abstandhalten?
DAS hör ich mir an – und schenke ihm mein Vertrauen.

Strongsafety
26. 07. 2021 16:29

Na wenn er sich auf einer Stufe mit Pedo Priester stellt, dann wird er schon wissen, warum.

nikita
26. 07. 2021 16:21

Ist MeiMei im Urlaub?

LeoBrux
26. 07. 2021 16:46
Antworte auf  nikita

Sie meinen, “MeiMei” hätte Kurz vor dem dummen Fehler bewahrt?
So sehr schätzen Sie sie?

Sessa40
26. 07. 2021 16:19

Was ist das doch für eine miese, widerwärtige Kreatur. Einfach nur noch ekelerregend diese Rotznase.

accurate_pineapple
26. 07. 2021 16:21
Antworte auf  Sessa40

Sie nehmen mir die Worte aus dem Mund……..Danke!

Neun
26. 07. 2021 16:02

Was besonders schlimm ist: Kurz glaubt das wirklich!

Wer hat noch Zweifel daran, dass der Blendekanzler eine schwere Persönlichkeitsstörung hat?
Solche kranken Männer an der Spitze eines Staates haben moch nie etwas gutes gebracht.

plot_in
26. 07. 2021 21:29
Antworte auf  Neun

Schauen Sie, welche Persönlichkeitsstruktur Kurz hat, spielt im Prinzip keine Rolle. Ist er antisozial? Wir wissen es nicht. Das kann nur sein persönliches Umfeld erfahren. Ich kann es nur annehmen (und tu es auch).

Seine Politik ist antisozial, antidemokratisch (sein Politikverständnis ist vordemokratisch, ähnlich einem Fürsten aus der Renaissance-Zeit – die Serien haben es ihm vorgezeigt), rechtsstaatszersetzend (so sehr, dass Kickl eigentlich Jubelsprünge machen müsste) und perspektivenlos (Welches Programm? Welche Vision für Österreich? Wie soll Ö in 10 Jahren aussehen?).

Was er persönlich ist, ist seine persönliche Sache. Aber wie er regiert, ist unser aller Sache. Und darauf konzentrieren wir uns.

TaurusParvus
26. 07. 2021 17:42
Antworte auf  Neun

Es ist hoch an der Zeit, dass Kurz’ Verhalten einmal – wie schon bei Trump – von Spezialisten aufgearbeitet wird. Und damit meine ich nicht Politologen, denn Kurz ist im eigentlichen Sinn kein Politiker.

LeoBrux
26. 07. 2021 18:01
Antworte auf  TaurusParvus

Das sollten Sie dann aber schon mal erklären, TaurusParvus!
“Kurz ist im eigentlichen Sinn kein Politiker.”
Inwiefern?

Ich finde, er ist ein ziemlich typischer und noch dazu erfolgreicher und alles in allem kompetenter Politiker. Auch gefährlich, denn seine Agenda könnte sein, Österreich halb-autoritär umzuformen, nach dem Modell, das wir in Ungarn und Polen beobachten können.

Ist auch Orban kein Politiker? Ist auch Kaczynski kein Politiker?
Sind auch Putin und Erdogan keine Politiker?
Oder etwa Kickl?

TaurusParvus
26. 07. 2021 18:29
Antworte auf  LeoBrux

Ein Politiker hat ein politisches Programm. Ein Politiker ist in der Lage, seine Positionen und Schlussfolgerungen zu erläutern. Ein Politiker ist in der Lage, ein Vertragswerk wie jenes zur Impfstoffaufteilung in der EU zu lesen und zu verstehen. Ein Politiker ist in der Lage, Menschen zu führen. Ein Politiker ist in der Lage, tragfähige Bündnisse zu schließen. Ein Politiker ist in der Lage, die Positionen politischer Gegner zu verstehen. Ein Politiker ist in der Lage, sich Fachwissen anzueignen und seine Positionen weiterzuentwickeln.
Wir finanzieren ungeheurem Aufwand ein System aus willfährigen Medien und PR-Beratern, das den einzigen Zweck hat, zu kaschieren, dass Kurz zu nichts von alldem in der Lage ist.

LeoBrux
26. 07. 2021 18:45
Antworte auf  TaurusParvus

Kurz HAT ein politisches Programm.
Es tut mir leid, dass es nicht meines und nicht Ihres ist, aber ich hab wirklich kein Problem, sein politisches Programm zu erkennen.
Wie beim Pokern verraten Politiker natürlich nicht genau, was sie alles denken und wollen und anstreben und planen … Das gehört mit zum Spiel. Auch dem Spiel von Kurz.

Kurz erläutert den sagbaren Teil seines Programms recht eloquent. Das macht er gut, manchmal sogar meisterlich. Ein Grund für seinen Erfolg beim Publikum!

Was das “Verstehen” von Vertragswerken angeht, so wird ein Politiker sich da Spielräume offen halten. Das zu können gehört zur Kompetenz.

Menschenführung – ist eine Stärke von Kurz. Natürlich, Sie erreicht er nicht, mich auch nicht – aber er hat ein starkes Team, das führt er gekonnt. In seiner Partei ist er unersetzlich …

Als tragfähig hat sich die Koalition mit den Grünen erwiesen – trotz der dramatischen Unterschiede in den Agenden der beiden Parteien. Ein Fehler war nur, Zadic zu unterschätzen. Man hätte aushandeln sollen, dass Pilnacek voll im Amt bleiben muss und dass das Justizministerium nicht gegen Türkis ermitteln lassen darf. Da ist Kurz ein schwerer Fehler passiert.

Kurz versteht meinem Eindruck nach recht gut die Positionen anderer Parteien. Ich verstehe nicht, was Sie da zu bemängeln haben. Sie werden doch nicht meinen, Kurz müsse die Positionen anderer Parteien verteidigen oder gar übernehmen?

Fachwissen hat Kurz genug. Ich habe nicht den Eindruck, dass es ihm DARAN mangelt. Man sollte nicht vergessen, dass er, wenn er öffentlich spricht, an das Fassungsvermögen seiner Zuhörer denken muss. Da gilt es zu vereinfachen, zuzuspitzen, zu menscheln … Den Fachmann zu spielen lohnt sich für einen BK nicht.

Was die Medien angeht: Die leben davon, dass die Leute sie freiwillig kaufen und konsumieren. Die machen ihre Sache also nach dem Geschmack des Publikums. Sonst kommen sie nicht zu ihrem Geld. Was sie direkt von der Regierung bekommen, sind peanuts.

plot_in
26. 07. 2021 21:29
Antworte auf  LeoBrux

Sie kennen das politische Programm von Kurz? Raus damit. Wo soll Österreich also in 10 Jahren stehen?

TaurusParvus
26. 07. 2021 19:14
Antworte auf  LeoBrux

Welches Programm sehen Sie denn bei Kurz? Jenes, 1000 EU-Verordnungen abzuschaffen vielleicht? Oder die Lösung der Klimakrise durch den Wasserstoffmotor? Die Bekämpfung von Fluchtursachen im Ursprungsland?
Wie verfolgt Kurz diese seine Programme, welche Erfolge hat er darin erzielt?

“Beim Verstehen von Vertragswerken muss sich ein Politiker Spielräume offen halten”. Zur Erinnerung: Da ging es nicht um Spielräume, sondern um Kurz’ Behauptung, es hätte es deshalb nicht gekannt, weil es vor ihm geheim gehalten werden musste. Nur, damit Sie nicht versehentlich einen solch beispiellosen Schwachsinn schönreden.

Auf welchen Gebieten äußert sich Kurz’ Fachwissen? Verfassungsrecht war es schon einmal nicht. Pandemisches Fachwissen leider auch nicht. Mit Ökologie hat er sich vergangene Woche frisch blamiert. Aber ich werde gerne Ihnen zugängliche Quellen prüfen, die Kurz’ Expertise auf anderen Fachgebieten zeigen.

Die angeblich tragfähige Partnerschaft zwischen Kurz und den Grünen ist eine höchst eigenwillige Einschätzung von Ihnen. Ich hoffe für Sie und Ihr Umfeld, dass das nicht ernsthaft Ihr persönlicher Maßstab für eine tragfähige Partnerschaft ist.

LeoBrux
26. 07. 2021 16:16
Antworte auf  Neun

Eine Freud’sche Fehlleistung kann jedem mal passieren. Mir auch. Ihnen auch, Neun. Wollen wir also mal nicht übertreiben.

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 16:35
Antworte auf  LeoBrux

offensichtlich wissen sie nicht was ein freudscher versprecher ist. freudsche versprecher offenbar nämlich die wahren gedanken, zumindest nach freud

LeoBrux
26. 07. 2021 16:48
Antworte auf  schinkenfleckerl3000

Das tut der Kurz hier ja, unfreiwillig. Und schön verdreht.
Lesen Sie mal Meister Freuds Buch darüber. Es gibt verschiedene Varianten bei den Fehlleistungen.

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 16:50
Antworte auf  LeoBrux

sie wissen nicht was kurz unfreiwillig tut, wie auch…

LeoBrux
26. 07. 2021 17:03
Antworte auf  schinkenfleckerl3000

Der Witz bei Freud’schen Fehlleistungen ist, dass der, dem sie unterläuft, unfreiwillig etwas deutlich macht, was er gern verborgen hätte.

Kurz stellt – unbeabsichtigt und sozusagen hintenherum – die türkisen Peinlichkeiten und korrupten Taten auf die selbe Ebene wie die sexuellen Missetaten der Geistlichen.

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 21:40
Antworte auf  LeoBrux

übrigens, weils mich wurmt. der psychische und physische missbrauch von kindern ist keine missetat, sondern ein abscheuliches verbrechen. einem freund von mir ist dasselbe passiert. 2010 hat ist er, nach mehreren selbstmordversuchen, vor den zug gesprungen. markus war intelligent, fleißig, empathisch, sehr nett und außerordentlich gut aussehend, er hätte vieles im leben erreichen können. stattdessen hat er keinen anderen ausweg gesehen als sein eigenes leben zu beenden. denken sie nach, bevor sie schreiben!

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 17:28
Antworte auf  LeoBrux

“freudsche versprecher offenbar nämlich die wahren gedanken, zumindest nach freud” “Der Witz bei Freud’schen Fehlleistungen ist, dass der, dem sie unterläuft, unfreiwillig etwas deutlich macht, was er gern verborgen hätte. ”
verstehe nicht ganz warum sie widersprochen und dann recht gegeben haben.

dass kurz falsche vergleiche zieht und damit dinge, die nichts miteinander zu tun haben, auf dieselbe eben stellt ist ja das thema des artikels

accurate_pineapple
26. 07. 2021 16:05
Antworte auf  Neun

👍

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 15:52

verwundert bin ich schon lange nicht mehr, entsetzt aber noch immer

LeoBrux
26. 07. 2021 16:18
Antworte auf  schinkenfleckerl3000

Das glaub ich Ihnen nicht, schinkenflecker.
Keinem, der anonym in einem Forum behauptet, entsetzt zu sein, sollte man das einfach glauben. Es wäre naiv.

Ich halte es für eher wahrscheinlich, dass Sie sich gefreut haben.

“Wow! Wieder ein wunderbarer Anlass zum Wüten!”

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 16:26
Antworte auf  LeoBrux

ich kann ihnen versichern, über die dinge die derzeit publik werden, nicht erfreut zu sein. behauptungen/meinungen stehen auch in keinem zusammenhang mit nicks, sondern mit der grundlage der behauptungen/meinungen, leobrux.

LeoBrux
26. 07. 2021 16:38
Antworte auf  schinkenfleckerl3000

Gefühle sind – anonym und in sozialen Medien, also digital geäußert – immer verdächtig. Es kann schon sein, dass Sie “nicht erfreut” sind. Aber wieso soll ich das glauben? Ich sehe Sie ja nicht vor mir, schinkenfleckerl! Ich höre auch nicht Ihre Stimme!

Diese Pseudo-Kommunikation von Gefühlen ist ein Riesenschwindel.

Was ja nicht heißt, dass nicht gelegentlich mal jemand ehrlich ist und sich ehrlich äußert. Aber es ist schwer zu sagen, bei wem und wann und inwieweit das der Fall ist.

Ich würde das als Lehrer oder als Vater den Kindern beibringen: Glaubt NIE ein Gefühl, das anonym und digital geäußert wird!

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 16:46
Antworte auf  LeoBrux

ist leobrux ihr tatsächlicher name? sonst weiß ich nämlich nicht mehr was ich ihnen noch glauben kann

LeoBrux
26. 07. 2021 17:06
Antworte auf  schinkenfleckerl3000

Googeln Sie ihn!
Aber Ihr Misstrauen gefällt mir.
Behalten Sie Ihre Vorsicht bei – auch mir gegenüber!

Sie brauchen mir übrigens NICHTS zu glauben. Hier ist ein Diskussionsforum, und es geht um Argumente. Um Argumente sollte es jedenfalls gehen.

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 17:37
Antworte auf  LeoBrux

argumente habe ich ja zuvor schon eingefordert “behauptungen/meinungen stehen auch in keinem zusammenhang mit nicks, sondern mit der grundlage der behauptungen/meinungen, leobrux.” sie haben mit gefühlen geantwortet

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 17:30
Antworte auf  LeoBrux

warum soll ich ihnen mehr glauben schnenken, nur weil ich zu leobrux suchresultate find?. wie soll ich überhaupt wissen, dass sie leobrux sind?

LeoBrux
26. 07. 2021 17:38
Antworte auf  schinkenfleckerl3000

Dann sag ich es eben nochmal:

Googeln Sie ihn!
Aber Ihr Misstrauen gefällt mir.
Behalten Sie Ihre Vorsicht bei – auch mir gegenüber!

Sie brauchen mir übrigens NICHTS zu glauben. Hier ist ein Diskussionsforum, und es geht um Argumente. Um Argumente sollte es jedenfalls gehen.

Das hab ich geschrieben. Können Sie lesen?
Ich hab Sie aufgefordert, mir nicht zu GLAUBEN. Weil es hier nicht ums Glauben geht, sondern um Argumente. Die kann man einfach so nehmen, wie sie kommen – und dann je nach dem bewerten: ablehnen oder befürworten oder differenzieren.

Wahrscheinlich ist für Sie das GLAUBEN so selbstverständlich, dass Sie meinen Verzicht drauf nicht erfassen konnten.

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 17:42
Antworte auf  LeoBrux

mit meinen antworten wollte ich ihnen eigentlich zeigen, dass sie von anderen dinge fordern, die sie selbst nicht bereit sind zu liefern. außerdem schwankt ihre meinung, abhängig vom post auf das sie antworten

LeoBrux
26. 07. 2021 18:04
Antworte auf  schinkenfleckerl3000

Ich KANN Ihnen nicht beweisen, dass ich Leo Brux bin. Ich brauche es Ihnen auch nicht zu beweisen. Aber wenn Sie unbedingt nachforschen wollen, können Sie es selber herausfinden. Im Internet finden Sie alles, auch mein Foto, meine Adresse, meine Telefonnummer. Dann kommen Sie mal vorbei und wir trinken einen Cappucino. Ich lade Sie ein!

Mehr zu tun bin ich nicht bereit. Und wie gesagt, es ist auch nicht nötig, denn hier handelt es sich um ein Diskussionsforum, bei dem es um Argumente geht. Die sind unabhängig von dem, der sie äußert, schlüssig oder auch nicht.

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 18:09
Antworte auf  LeoBrux

da sie in diesem forum polarisieren möchte ich sie davor warnen sich selbst zu doxen. stichwort rainer winkler

LeoBrux
26. 07. 2021 18:18
Antworte auf  schinkenfleckerl3000

Ich bin ziemlich robust, schinkenflecker!
Auch mutig, wie Sie sehen.
Ich stehe eben für das, was ich schreibe.
Ich verstecke mich nicht.

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 18:19
Antworte auf  LeoBrux

das sagt rainer winkler auch

LeoBrux
26. 07. 2021 18:53
Antworte auf  schinkenfleckerl3000

Das wär was: Der ZackZack-Forums-Mob kommt nach München und stürmt meine Wohnung!
Ob ich auf meine alten Tage so ein Abenteuer noch erleben darf?

Mir täte es leid um ZackZack.

Warum sollte ich mich ins Boxhorn jagen lassen?
Ich sag hier meine Meinung. Die ist ja eigentlich nicht weit entfernt von der ZackZack-Meinung, unterscheidet sich nur darin, dass ich die Grünen stärker verteidige und stärker von Kickl warne, als Pilz und Walach das tun. Aber ich bin ein treuer Leser von ZackZack, weil ich dieses Aufklärungsmedium schätze.

Wo ist da die Polarisierung?
Sie wird betrieben vom Forums-Mob.
Die Exzesse der Foristen haben mit Pilz und Walach und den anderen ZackZacklern wohl wenig gemein.

nikita
26. 07. 2021 17:46
Antworte auf  schinkenfleckerl3000

👍👍👍

LeoBrux
26. 07. 2021 18:06
Antworte auf  nikita

nikita spielt auch hier wieder den Deppen.
Als ob er die Sache nicht verstanden hätte …
Aber der Hass frisst in ihm – und frisst allen Verstand auf.

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 18:09
Antworte auf  LeoBrux

hören sie auf leute zu beschimpfen

LeoBrux
26. 07. 2021 18:16
Antworte auf  schinkenfleckerl3000

nikita ist mein besonderer Freund.
Der versteht schon. Was sich liebt, das neckt sich.

Apropos beschimpfen: Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass hier im Forum ständig jemand beschimpft wird? Der Kurz Sebastian speziell heute.

Also, man darf Leute beschimpfen. Hemmungslos. Die Foristen beweisen es jeden Tag – hundertfach!

Das hier ist de facto ein Schimpf-Forum.

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 18:18
Antworte auf  LeoBrux

man darf dinge, die nicht in ordnung sind, nicht tun nur weil sie andere tun. habe ich zumindest als kind gelernt

LeoBrux
26. 07. 2021 18:30
Antworte auf  schinkenfleckerl3000

Sie meinen also, die meisten Foristen hier tun etwas, das nicht in Ordnung ist.
Es freut mich, wenn Sie das so sehen.

Aber wenn es um nikita geht – nun, ich bin ein schwacher Mensch, ich kann nicht anders … und muss um Verzeihung bitten.

Krieg ich mildernde Umstände?
Was soll man nur schreiben, wenn einem hier ein depperter Satz nach dem andern um die Ohren gehauen wird? Darf man das dann nicht deppert nennen?

Ich würde sagen. Wenn jemand die Entgleisung von Kurz, um die es hier geht, als deppert bezeichnet, hat er bzw. hat sie einfach recht. Es IST deppert. Das ist jetzt eigentlich keine Beschimpfung.

schinkenfleckerl3000
26. 07. 2021 18:44
Antworte auf  LeoBrux

ich meinte damit dass sie ihr verhalten mit dem verhalten der anderen rechtfertigen, obwohl sie es selbst als verwerflich ansehen, da sie es ja ständig anderen vorwerfen

LeoBrux
26. 07. 2021 15:51

Der Kurz Sebastian hat mit seinem “Vergleich” übel daneben gehauen. Was ist in ihm vorgegangen, dass ihm dieser offensichtlich für andere kaum plausible Vergleich WKStA – kirchliche Sexualtäter /Tat-Vertuscher eingefallen ist. Ein peinlicher Vorgang, von Sirrka-Prammer präzise kommentiert.

Aber nicht weniger peinlich, wenn auch nicht so bedeutsam, sind ziemlich viele der Beiträge im ZackZack-Forum.

An der interessanten Frage steuern sie alle vorbei.
Dafür gibt es viele groteske Schmähungen. Müssten denn die Kritiker des Kurz’schen Schmähens nicht eben aufs Schmähen zu verzichten?

Die Schmäher merken nicht, wie peinlich manche der Schmähungen sind, wenn man sie als nüchterner User liest.

Hemmungslosigkeit ist hier Mode.
Ein Mob bildet sich.

Wie bei Kurz, so frag ich mich auch hier: Was steckt dahinter?
Meine Hypothese: Der schmerzende Kurz-Frust wird im Gefühlsrausch ersäuft.

Und nun schmäht mal unverdrossen weiter. Bis zum Koma von mir aus!

TaurusParvus
26. 07. 2021 17:50
Antworte auf  LeoBrux

Auch wenn Kurz das Gegenteil glaubhaft machen will: Es gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen Diffamierung und Kritik. Und dieser Unterschied besteht auch zwischen Kurz und den meisten Postern.
Wenn ich z.B. schreibe, dass Kurz Anzeichen einer Persönlichkeitsstörung hat, dass er als Regierungschef inkompetent ist, dass er nicht beziehungsfähig ist, dass er autokratische Züge hat, dass er nicht vertrauenswürdig ist und dass er erheblihe Mängel in Punkto Moral und Empathie aufweist, dann kann ich das auf Nachfrage auch belegen. Von Kurz bekommen Sie nie eine Antwort auf eine Nachfrage – siehe oben.

LeoBrux
26. 07. 2021 18:12
Antworte auf  TaurusParvus

Da werden Sie sich schwer tun, TaurusParvus. Natürlich – Ihre Spießgesellen hier werden begeistert zustimmen. Die stimmen jeder Dreckschleuderei gegen Kurz zu.

Ihre Vorwürfe sind sogar dann reine Dreckschleuderei, wenn der eine oder andere Punkt bedenkenswert wäre.

Anzeichen von Persönlichkeitsstörung bei Ihnen zeigen sich im zweiten von diesen beiden Sätzen:
“Es gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen Diffamierung und Kritik. Und dieser Unterschied besteht auch zwischen Kurz und den meisten Postern.”

Auch Ihre Einschätzungen von Kurz haben mit Kritik wenig zu tun, sondern sind ganz einfach nur Diffamierung. Wenn Sie das nicht bemerken sollten, darf ich jetzt (wenn ich es so machen will, wie Sie sich selber herausnehmen) überlegen, ob Sie unter einer Persönlichkeitsstörung leiden.

TaurusParvus
26. 07. 2021 19:01
Antworte auf  LeoBrux

Sie werden sich schwer tun, Ihre Reaktion als seriösen Diskussionsbeitrag darzustellen. Aber Sie sollen Ihre Chance haben;
1. “Meine Spießgesellen” – Bitte um Nachweis, dass hier Spießgesellen von mir unterwegs sind.
2. “Meine Vorwürfe sind Drecksschleuderei” – Bitte um Benennung, welche Vorwürfe Sie meinen und um Begründung Ihrer Klassifikation als Drecksschleuderei.
3. “Ich habe Anzeichen von Persönlichkeitsstörung” – Bitte um Benennung dieser Störung und Begründung.

mrsmokie
26. 07. 2021 17:29
Antworte auf  LeoBrux

Warum denken Sie eigentlich, dass nur Ihre Kommentare nicht peinlich sind?

LeoBrux
26. 07. 2021 17:44
Antworte auf  mrsmokie

Es gibt auch noch andere, die nicht peinlich sind.
Zum Beispiel finde ich Ihre Frage durchaus nicht peinlich.

Aber ich erlaube mir, auf das Forum und die Beiträge darin einen Blick von außen zu werfen – von außerhalb der Schmäh-Blase. Dann wirken viele (nicht alle) Postings hier als billigste Pöbelei.

Peinlich eben.
Denn ZackZack erhebt ja den Anspruch auf Seriosität.

Diese Pöbel-Orgien beeinträchtigen den Ruf von ZackZack.
Der Leser sagt sich: Aha, also DAS ist das Publikum, das auf ZackZack abfährt! Billigstes dümmstes Schmäh-Theater. Wow! Was für ein Niveau! Und die Artikel erinnern dann an Fleischbrocken, die den Krokodilen oder Piranhas im Zoo vorgeworfen werden.

Schade um die gute Arbeit des ZackZack-Teams.
Immerhin, viele Klicks bringt es schon. Auch das zählt natürlich.

Neun
26. 07. 2021 16:08
Antworte auf  LeoBrux

Sie schlagen – wenn auch bei weitem gemäßigter – doch in exakt die gleiche Kerbe wie Kurz:
Weil Kritik an Kurz nicht wahr sein kann, agiert jeder Kritiker aus niederen Motiven heraus.

LeoBrux
26. 07. 2021 16:27
Antworte auf  Neun

Wollen Sie mir jetzt MEINE Kritik an Kurz als eine, die aus niederen Motiven heraus kommt, vorwerfen?

Hier meine KRITIK an Kurz:

1 die Neigung zum Autoritären;
2 die Infragestellung der Justiz und der Gewaltenteilung;
3 das Bilden einer politisch privilegierten “Familie”;
4 die Weigerung, sich von Orban und der Diktatur in Ungarn zu distanzieren;
5 das Bedürfnis ziemlich vieler Österreicher, halb-autoritär geführt zu werden;
6 die Anbetungshaltung vieler seiner Fans (beides macht 1-4 gefährlich für Österreich);
7 die die Koalition mit der FPÖ 2017-19; Nicht-Reaktion auf “Einzelfälle”;
8 dass er der in Österreich verbreiteten Xenophobie entgegenkommt;
9 die Tendenz, politisch zu polarisieren; dabei besonders seine Verachtung für alles, was sozialdemokratisch ist;
10 der Kulturkonservatismus;
11 die europa-feindliche Tendenz.

Ich lege aber Wert darauf, dass man jeden dieser Punkte sachlich diskutieren kann und dass es überlegenswerte Argumente dagegen gibt.

Nun, Herr oder Frau “neun”,
wo liegen meine niederen Motive in meiner Kritik an Kurz?

accurate_pineapple
26. 07. 2021 16:22
Antworte auf  Neun

👍

LeoBrux
26. 07. 2021 15:58
Antworte auf  LeoBrux

Ich lese grade plot_in’s Posting.
Exzellent. So würde ich es auch interpretieren.

Die WKStA hat türkise Peinlichkeiten und korrupte Handlungen aufgestöbert. Die möchte Kurz eigentlich verdecken bzw. verborgen sehen. Das geht aber nicht offen – es findet erst einmal unbewusst statt, als nicht direkt sagbares Bedürfnis in seinem Kopf. Der Vorgang kommt dann hinten herum und verdreht heraus.

Kurz hat ein schlechtes Gewissen. Gelegentlich verrät es sich. Nicht immer hat er sich genug unter Kontrolle.

Er könnte drum eine Stellung wie die von Orban gut brauchen!

Zackig
26. 07. 2021 15:42

“Wenn sich jemand etwas zuschulden kommen lässt, dann ist es auch legitim, das anzusprechen.”

Richtig Herr Kurz:
Deshalb werden wir auch nicht aufhören, im Detail über jene Dinge zu sprechen, die Ihre Person betreffen.

LeoBrux
26. 07. 2021 16:20
Antworte auf  Zackig

Leider geschieht das nur am linken Rand der Gesellschaft.
Wie ließe sich das ändern?

plot_in
26. 07. 2021 15:34

Ha, da kommt er ordentlich ins Schwitzen bei Fragen zu Ermittlungen gegen ihn. Auf der einen Seite muss er sich reinwachsen und auf der anderen Seite muss ihm was einfallen, um die anderen anzuschwärzen.

Wobei das Vertuschungssystem, wie er es analog zur r.k. Kirche beschreibt, ja direkt auf ihn und sein System gleichermaßen gedacht werden kann.

Ich vermute sogar, dass ihm da ein unbewusster Fehler passiert ist, ein freudscher Versprecher quasi über eine Assoziationskette: “Ich vertusche –> r.k. Kirche vertuschte Missbrauch –> das hat der Kirche nicht gut getan (so sagte er ohne genauen Bezug, WAS ihr nicht gut tat) –> man muss darüber reden –> die Schuldigen müssen untersucht werden (er meint also, dass die Schuldigen vor der Untersuchung feststehen) –> die Staatsanwaltschaften muss man besprechen dürfen”

Danke für die Hinweise auf die Kurzen Familienverhältnisse mit Bezug zu Hollabrunn. Da wird einem doch einiges klarer.

LeoBrux
26. 07. 2021 16:02
Antworte auf  plot_in

Das trifft den Punkt.
Ich schließe aus der perversen Drehung, die uns Kurz hier vorgeführt hat, dass er ein schlechtes Gewissen hat, und dieses hat sich da mal hintenherum geoffenbart.

Für Kurz ist es aber nicht gefährlich. Seine Anhänger haken sowas ab. Die meisten merken gar nicht, was an Kurz’ Vergleich schief ist. Andere, die es merken, zucken mit den Schultern – ja mei, circa 1x pro Monat unterläuft unserem Meister eben mal ein verbaler faux pas. Wenn’s sonst nix ist, kein Problem.

plot_in
26. 07. 2021 21:36
Antworte auf  LeoBrux

Nunja. Soweit würd ich ja gar nicht gehen, dass sie das überhaupt wahrnehmen, das Interview. Sollten es die Anhänger sehen, werden sie seine (auch körperlichen) Windungen in Erinnerung behalten. Sowas sickert schon. Ob es wahlentscheidend sein wird, ist eine andere Frage.

Was sicher wahrgenommen wird, ist sein manipulativer Beginn bei der Beantwortung: “Ihnen (!) beantworte ich die Frage gerne …” (unausgesprochen: den Missgeburten, die nicht zu mir halten, auf die werd ich zornig). Das “Ihnen” wurde betont, er hat ja NICHT gesagt: “Ihre” Frage beantworte ich gerne. Der Person antwortet er gerne, wenn sie sich loyal erweist. Und der Interviewer hat den Wink mit dem Zaunpfahl schon bemerkt und auch geschluckt.

Dieser Zugang, dieser Umgang, den Kurz pflegt, der wird in Erinnerung bleiben. Und es wird auch einige geben, die diesen “geil” finden.

Jedenfalls bietet dieses Interview viel Analysematerial.

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von plot_in
LeoBrux
27. 07. 2021 0:48
Antworte auf  plot_in

Ich würde da vor allem sagen: Geschickt, wie er das macht, der Kurz Sebastian. Er ist halt ein Könner. Es gibt in Österreich kaum einen, der ihm das Wasser reichen kann.

Ich weiß, das war jetzt eine Provokation. Aber ich halte Kurz für gefährlich, WEIL er solche Tricks sehr gut beherrscht.

Warum sollte ich es ihm seine Geschicklichkeit übel nehmen?
Ich nehme ihm seine Agenda übel.

Auch seine – eigentlich eher kontraproduktiven – Anpatzereien. Manchmal ist er unprofessionell unbeherrscht. Erst grade mal wieder, mit dem grotesken Vergleich der WKStA-Ermittlungen mit der kirchlichen Päderastie-Krise. Ob ihm noch öfter solche Fehler passieren werden?

nikita
26. 07. 2021 16:05
Antworte auf  LeoBrux

Wie war das mit deppat, schau in den Spiegel, was siehsts, an Deppaten.

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von nikita
LeoBrux
26. 07. 2021 16:22
Antworte auf  nikita

So klingt es, wenn nikita im Forum “Aua!” schreit.
Ich hatte – was er hier nicht verraten will, weil’s ihm peinlich ist – sein deppertes Posting vor die Zehen geknallt:
https://zackzack.at/2021/07/26/kurz-setzt-staatsanwaelte-mit-paedophilen-priestern-gleich/#comment-79190

nikita
26. 07. 2021 16:35
Antworte auf  LeoBrux

Du bist peinlich und sonst niemand hier. Ruf deine Süsse an und erzähl ihr deine Blähungen.

LeoBrux
26. 07. 2021 16:51
Antworte auf  nikita

So wie nikita schreibt man
“Aua! Du bist ja soo gemein!”
in einem Internet-Forum.

Der arme nikita hat schlechte Laune.
Ich bekenne mich schuldig!
Ich meine aber, nikita könnte sich schon mal um ein bisschen Niveau bemühen. Einfach nur zu pöbeln – das ist eben deppert.

Antiparteiisch
26. 07. 2021 15:21

Hehe, wird immer frecher, der Knecht.
Aber dass die Opposition entsetzt sein wollen …
Bin neugierig, wann einer WKStA mal privat klagt? Dafür drückt er sich leider noch zu vage aus.

Lojzek
26. 07. 2021 15:20

Der Typ hat afoch nur an Schuss am Hut!

nikita
26. 07. 2021 16:01
Antworte auf  Lojzek

Nicht nur am Hut

Peter_Falk
26. 07. 2021 15:15

Wird Kurz jetzt von Steve Bannon beraten?

LeoBrux
26. 07. 2021 16:24
Antworte auf  Peter_Falk

JEDER hätte ihm abgeraten, diesen Vergleich zu bringen, bzw. ihn so zu bringen, wie er ihm rausgerutscht ist.
Beim Kurz Sebastian kommt immer mal wieder was ganz schief raus. Da fehlt die innere Alarmglocke.

Surfer
26. 07. 2021 15:06

DER TYP IST KRANK, DER TYP IST KRANK…
BITTE UM. ÄRZTLICHE SACHBEWALTUNG…

nikita
26. 07. 2021 14:58

Inzwischen kommt er dem Gröfaz schon sehr nahe.
Dieser Wahn ist schon ziemlich gefährlich.

LeoBrux
26. 07. 2021 16:06
Antworte auf  nikita

Ich glaube, depperter kann man die Kurz’sche Entgleisung kaum “kommentieren”.
Was hat denn das, was Kurz da idiotischerweise gesagt hat, mit Hitler zu tun? Der hat ganz andere Sachen gesagt – und getan.

Der Hintergrund für die Äußerung von Kurz ist kein Wahn, sondern ein schlechtes Gewissen. Auf verdrehte Weise zeigt sich, dass er und die seinen Perversionen zu verstecken haben.

nikita
26. 07. 2021 16:14
Antworte auf  LeoBrux

Ich brauche keine Belehrungen aus der Nazihauptstadt und ich will auch keine Antworten auf meine Posts von einem Irren

LeoBrux
26. 07. 2021 16:31
Antworte auf  nikita

Ob Sie Belehrungen brauchen oder nicht, entscheiden in einem öffentlichen Diskussionsforum nicht Sie allein, sondern diejenigen, die hier diskutieren. Zu denen auch ich gehöre. Ich habe Sie also belehrt.

Ob Sie eine Antwort bekommen oder nicht, liegt auch nicht in Ihrer Hand. Auch ich muss damit leben, Antworten von Irren zu bekommen. Ich trag es mit Fassung.

Immerhin hab ich Sie nur als Deppen, nicht aber als Irren angesprochen. Sie sehen, ich bin da etwas rücksichtsvoller als Sie. Ich gehe davon aus, dass Sie verstehen, was ich schreibe. Wären Sie ein Irrer, bräuchte ich den Versuch nicht zu machen.

katar
26. 07. 2021 14:46

Österreicher hört ihr den Schuss noch immer nicht ? Der gehört doch Sofort in denn U-Haft und samt seiner ganzen Handlanger vor ein Gerichts Tribunal was Österreich noch nie gesehen hat eben so die Strafen !!! Untragbar und Staatsgefährdent für Österreich und jeden Bürger!

accurate_pineapple
26. 07. 2021 16:11
Antworte auf  katar

1000% Zustimmung !

LeoBrux
26. 07. 2021 16:33
Antworte auf  accurate_pineapple

Jaa! Nieder mit dem Rechtsstaat!
Das Anarcho-Politbüro pineapple/katar ordnet die Verhaftung von Kurz an!
Wozu braucht es noch eine Justiz? Es genügt, eine Polizei zu haben – oder einen Mob.

LeoBrux
26. 07. 2021 17:15
Antworte auf  LeoBrux

Was werden Sie machen, wenn demnächst Ihr Kickl mit Kurz koalieren wird? Werden Sie dann auch verlangen, dass Kickl mit ihm zusammen auf die Anklagebank kommen muss? Als krimineller Unterstützer der kriminellen Türkisen?

Ihre Tirade sollte man zweimal lesen

— Entmündigung -Erpressung der Bürger -Existenzvernichtung im großen Stil der Bevölkerung ? Gen Massen Experiment ala Genozid Spritze mit Zwang – 3 G Pass ala Nazis (wie Judenstern) Massenarbeitlosigkeit ? Kinderquälen an den Schulen mittels Verseuchten Tests und Masken – Diskriminierung anders Denkender – etc…etc… —

und dann auf ganz Europa, auf die ganze Welt beziehen. Also zB auch auf die Schweiz, auf Bayern, auf Dänemark. Überall ist es ungefähr so wie in Österreich, auf die Pandemie bezogen.
In welches Land möchten Sie gern auswandern, katar? Brasilien vielleicht?

katar
26. 07. 2021 17:30
Antworte auf  LeoBrux

Welche Triaden ?? Ich habe nur Aufgezählt was die Türkise Familia zu Verantworten hat !!!! Sag Sie mir einen Punkt der Nicht stimmt ! Alle Punke sind Verfassungs wie Grundrechtswidrig !!! Und es wurden zig vom VfHG gekippt und von der Türkiseen Truppe mit anderen Wortlaut wieder eingesetzt so schauts aus ! Wo ist da der Rechtsstaat ???? Wiir sind Österreich und kein Land da sie da aufgezählt haben ….Springen sie auch von der Brücke nur weil andere von der Brücke springen ???? Auswandern warum …..der Österreicher wird schon immer mehr munter man merkt es überall und glauben sie mir diese Regierung samt VDB und Mittäter SPÖ bekommen schon noch das was ihnen zusteht und das wird in die Geschichte eingehen ! Die Zeit arbeitet bereits für Bürger und Österreich und schön langsam aber Sicher auch die JUSTIZ!

LeoBrux
26. 07. 2021 17:50
Antworte auf  katar

Ja, wenn mal die Justiz so in Kickls Hand ist wie die Ungarische in der von Orban, DANN geht Ihr Wunsch in Erfüllung!

Nur, dazu brauchen Sie bzw. Kickl auch die türkise Familie. Sonst wird es nix mit der absoluten Mehrheit für Ihr Projekt, die Gewaltenteilung abzuschaffen und die WAHRE GUTE REINE GESINNUNG zum Maßstab der Richter zu machen.

Ich hab Ihnen auch eine Frage gestellt:
Was werden Sie machen, wenn demnächst Ihr Kickl mit Kurz koalieren wird? Werden Sie dann auch verlangen, dass Kickl mit ihm zusammen auf die Anklagebank kommen muss? Als krimineller Unterstützer der kriminellen Türkisen?

Ich versuche, für Sie zu antworten:
Wahrscheinlich werden Sie dann einfach Ihren Nick wechseln.

LeoBrux
26. 07. 2021 16:07
Antworte auf  katar

Wofür gehört er in U-Haft?
Müsste die Justiz dann nicht zuerst auf Sie zugreifen, katar?

Nun ja, bald wird Kurz mit Kickl koalieren – dann wird sich katar nicht mehr erinnern, was er jetzt über Kurz geschrieben hat.

katar
26. 07. 2021 17:01
Antworte auf  LeoBrux

Würde der Rechtsstaat funktionieren wäre diese Regierung schon lange auf der Anklagebank . Aber es besteht ja noch die Hoffnung das sich die Staatsanwälte diesen Irrsinns Aussage ala Kurz nicht mehr einfach gefallen lassen..man kann es sich zum Wohle Österreich nur Wünschen 🙂

Auf mich zugreifen ? Warum weil ich die Wahrheit schreibe ? Weil ich 40 Angestellten Lohn und Brot gebe und zu denn System Erhaltern gehöre ? Oder weil euch Linken die Wahrheit nicht gefällt ???? Na was ???

LeoBrux
26. 07. 2021 17:11
Antworte auf  katar

katar, mit Ihren beruflichen Angaben schwindeln Sie. Man merkt Ihren Postings an, dass Sie kein Verantwortungsbewusstsein haben. Auch keinen Sinn für Realität.

Mit Ihrer Hoffnung auf Kickl hab ich dann ja wohl recht, oder?
Jaaa! Der Führer wird aufräumen!

Sie stellen sich wohl eine Justiz vor, die nach Gesinnung urteilt.

Was werden Sie machen, wenn demnächst Ihr Kickl mit Kurz koalieren wird? WerdenSie dann auch verlangen, dass Kickl auf die Anklagebank kommen muss? Als krimineller Unterstützer der kriminellen Türkisen?

EmergencyMedicalHologram
26. 07. 2021 14:22

Verrückt geworden, scham- und haltlos. Und er kommt durch damit. Ein unappetlicher und verdrehter Mensch.

Oarscherkoarl
26. 07. 2021 14:09

Aha. Na ja HR. Kurz wie ist es da mit 2500 Beidlpics? Ganz normal,oder?

Sessa40
26. 07. 2021 16:25
Antworte auf  Oarscherkoarl

Einer von den 2500 wird jetzt sogar Papa.
Was der kleinen Schwuchtel das wohl wert ist?

Lojzek
26. 07. 2021 14:09

Na ja da Hawara wü um jeden Preis, weiterhin Kanzla spielen dürfen – verständlich auf ihn trifft folgende Textpassage voll zu:

‘Was ist er denn
Was hat er denn
Was kann er denn
Was red’t er denn
Wer glaubt er, dass er is’

#miesesterKanzlerallerZeiten

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von Lojzek
Edge83x
26. 07. 2021 14:08

Interessant finde ich ja die Tatsache, dass die ÖVP selbst private Nutzer von Social Media Accounts klagt und klagen würde, die solch einen Vergleich in der Öffentlichkeit ziehen würden. Da hat die ÖVP lautstark geschrien. Die ÖVP selbst darf aber offenbar ungeniert alles tun und sagen.

plot_in
26. 07. 2021 15:24
Antworte auf  Edge83x

Wenn wir bei seinen Beiträgen zur Justiz rechtsstaatliche Prinzipien (vor dem Gesetz ist JEDER gleich) anlegen, entdecken wir Widersprüche in seinen Aussagen.

Wettbewerb der Ideen? ER hat keine Ideen.
Klagswettbewerbe? Die ÖVP ist Klagsmeisterin (zum Beispiel Frau Nehammer jetzt).
Wer sich etwas zu Schulden kommen ließ, darf untersucht werden: Auf ihn selbst scheint er das nicht zu münzen.
Wer sich etwas zu Schulden kommen ließ, darf untersucht werden: Hier verdreht er den Prozess – zuerst wird untersucht, dann weiß man, ob sich jemand was zuschulden kommen ließ. Bei ihm dürfte es in seinen Gehirnwindungen so zugehen: “Ich weiß, wer schuldig ist. Und ich weiß, wer unschuldig ist. Bei den Schuldigen (die ich euch sage), dürft ihr untersuchen.”

accurate_pineapple
26. 07. 2021 16:13
Antworte auf  plot_in

👍👍👍

LeoBrux
26. 07. 2021 16:09
Antworte auf  plot_in

So ähnlich seh ich das auch.
Allerdings in einem wichtigen Punkt mit einer Ergänzung:
Kurz HAT Ideen. Es geht um die allmähliche Transformation Österreichs in eine “illiberale Demokratie” (Orban).

plot_in
27. 07. 2021 1:19
Antworte auf  LeoBrux

Echt? Und wo liegen diese Ideen auf? Wann hat er das ausgesprochen?

Selbstverständlich will er Orban noch übertreffen: Die gesamte Kommunikation ist faschistisch orientiert.

Aber, das sind keine Ideen, die er vorlegen kann, oder? Wann hat er sagen können, wo Österreich 2030 stehen soll? Wie sieht er das Land in Zukunft? Das hat er nirgends gesagt. Nur, genau darum geht es, wenn wir an die Klimakosten denken, an die Klimafolgen und den damit verbundenen Umbau der Wirtschaft. Gibt es von Kurz da irgendeine Idee dazu?

Nein.

Weil er keine eigene Vorstellung für das Land hat, musste er sich die Agenda Austria basteln. Nur leider ist der “Visionär” von dort ins Gefängnis gewandert.

Hat Hitler vor Wahlen gesagt, dass er Länder anektieren will? Nein. Hat Hitler die Kriegsproduktion für Blitzkriege angekündigt? Nein. Faschistische Kommunikation spricht das eigene Wollen nur verschleiert aus, verallgemeinert ständig (“Raum im Osten”) und kauft sich Medien.

LeoBrux
27. 07. 2021 13:32
Antworte auf  plot_in

Natürlich äußert sich Kurz auch zu den Themen, zu denen er sich äußern kann: Die Klimakatastrophe etwa wird technologisch verhindert, nicht durch “Verzicht”, etc.

Also, er hat die Idee dazu, die die meisten Konservativen in Europa dazu haben: Vertrauen wir der Technologie, der Innovation!

Aber auch das, was wir an Absichten vermuten, gehört zu den Ideen: die “illiberale Demokratie” ist ein Konzept, eine Agenda. Das nehmen auch Sie an, plot_in.

Allerdings kann er diese Agenda nur mit der FPÖ durchziehen, nicht mit SPÖ, Grünen oder Neos. Daraus ergeben sich die für uns möglichen Optionen: entweder SPÖ+Grün+Neos, oder, wenn das nicht geht, ÖVP+SPÖ oder ÖVP+Grüne(+Neos).

So einfach ist das.

nikita
27. 07. 2021 10:36
Antworte auf  plot_in

👍

j4711
26. 07. 2021 14:00

Diese peinliche Mischung aus geistiger Beschränktheit und unangebrachter Selbstüberschätzung treibt seltsame Blüten. Mittlerweile blamiert sich der Typ ja schon im Wochenrhythmus.

MeineHeimat
26. 07. 2021 14:09
Antworte auf  j4711

Ich gehe davon aus, dass an dieser Blödheit und Beschränktheit sicher … ein anderer schuld ist … der Karl Huber im gelben Haus dort am Eck …

nikita
26. 07. 2021 16:19
Antworte auf  MeineHeimat

Da Hofa woas vom 20er Haus…

accurate_pineapple
26. 07. 2021 16:14
Antworte auf  MeineHeimat

🤣👍

Ralph
26. 07. 2021 13:51

jo, wos sui ma dazu sogn. der typ hot an totalschodn. i glab ned, dass es no vü leit gibt de ned kotzn miasn wenn er die pappn aufreißt.

Suppenkasper
26. 07. 2021 13:40

Und die schwürkisen Schlafschafe wählen trotzdem wieder den kindlichen Kaiser und daran wird sich nichts ändern solange Medien geschmiert werden und MessageControl funktioniert. Die Justiz und auch die Exekutive sind unterwandert, der Bundespräsident gekauft oder blöd, der Abstand der Grünen von Anstand und Gerechtigkeit kann nur noch in astronomische Einheiten angegeben werden, die Buberlpartei weiß dass ihnen keiner etwas anhaben kann und treibt es bunter als zuletzt.

LeoBrux
26. 07. 2021 16:41
Antworte auf  Suppenkasper

Da kann man sich vorstellen, wie es in Ihrem Hirn ausschaut, Suppenkasper.
Ich vermute, Sie planen die Auswanderung.
Oder, falls kein anderes Land in Frage kommt, den Freitod.
Oder – Sie hoffen auf Kickl. Den Führer, der aufräumt.

accurate_pineapple
26. 07. 2021 16:15
Antworte auf  Suppenkasper

Sie sagen es. Leider ist es auch so……

hagerhard
26. 07. 2021 13:37

dem kurz ist offensichtlich bereits seit anfang des jahres 2020 bewusst, dass ihm von der WKStA ungemach droht.
im rückblick erscheinen seine angriffe auf die roten netzwerke in einem anderen licht.

im übrigen hat er bereits damals öffentlich vor laufenden kameras gelogen.

ich warte noch immer auf eine klage für meine behauptung, dass kanzler kurz ein lügner ist.
diesen wahrheitsbeweis würde ich gerne vor gericht antreten.

https://www.hagerhard.at/blog/2020/02/bundeskanzler-sebastian-kurz-ist-ein-luegner/

Samui
26. 07. 2021 13:35

Das ist jetzt schon mehr als bedenklich, was der Bub da von sich gibt.
Gibt’s da keinen Aufschrei in den Medien??

LeoBrux
26. 07. 2021 16:14
Antworte auf  Samui

Warum sollte es da einen “Aufschrei in den Medien” geben?
Der werte Herr Bundeskanzler hat sich mal (wieder) schief ausgedrückt, verbal daneben gehauen. Na und?

Im Forum hier hauen fast alle fast immer daneben. Aber ok, die Foristen sind nicht Bundeskanzler, sie dürfen also beliebig daneben hauen.

Anstand verlangt man nicht von sich selbst, sondern bitte immer von den anderen. Man selber ist IMMER anständig – auch dann, wenn man unanständig ist.

Und nun überlegen wir mal, Samui, WARUM gibt es keinen “Aufschrei in den Medien”? –
Weil die Leute den Kurz Sebastian mögen. Und ihm gelegentliche Entgleisungen und Fehlleistungen verzeihen.
Uns gefällt das nicht – aber mit einer Schmäh-Orgie wie hier im Forum macht man sich nur lächerlich.

Istria
26. 07. 2021 14:56
Antworte auf  Samui

Die werden bezahlt für’s nicht schreiben………

LeoBrux
26. 07. 2021 16:43
Antworte auf  Istria

Aber sie schreiben doch!
Und grad so, dass es die Leut gern lesen.
Wieso bevorzugen die Leute die Krone, zum Beispiel?
Da steht eben das, was man lesen will, und es steht so drin, wie man es lesen will.

Die Leute werden ja nicht gezwungen, die Krone (etc.) zu konsumieren.

accurate_pineapple
26. 07. 2021 16:16
Antworte auf  Istria

Genau so ist es.

katar
26. 07. 2021 14:48
Antworte auf  Samui

Die hat er doch Alle mit unseren Steuergeld gekauft !!!

Beltane
26. 07. 2021 14:06
Antworte auf  Samui

Ich bin auch einigermaßen schockiert, dass es nicht ein Riesenaufschrei gibt. Auf vol.at steht es seit bereits 4 Tagen, aber ansonsten findet man mit Google nichts, ausser diesem ZackZack-Bericht.

MarionNette
26. 07. 2021 13:30

Es ist unfassbar, wie dreist dieser ungebildete und respektlose Kanzler ist. Sind solche Vergleiche nicht rufschädigend und klagbar?

Vielen Dank für die Erwähnung der Familiengeschichte, ich kannte sie nicht. Vielleicht wäre es interessant in Richtung Hollabrunn-Geschichte weiter zu recherchieren?

Florbela
26. 07. 2021 13:25

Sind derartige Äußerungen nicht klagbar? Kein Staatsanwalt, egal bei welcher Behörde, sollte sich derartige Vergleiche gefallen lassen müssen. Jetzt wäre die Justizministerin gefragt, um sich hinter ihre Leute zu stellen.

Sinclai
26. 07. 2021 13:23

Ich sehe einen infantilen neoliberalen Kanzler auch als Problemzone und so gesehen hat er recht. Schaut’s bitte ganz genau hin liebe Staatsanwälte der WKStA…

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von Sinclai
Huabngast
26. 07. 2021 13:23

Jetzt kriecht der Lurch aus dem Erdloch!

Zugvogel
26. 07. 2021 13:22

Heilig und fehlerlos ist in Österreich nicht mal die katholische Kirche, nur unser Sebastian <3

Anonymous
26. 07. 2021 13:18

Ist dieser Kerl überhaupt noch ernst zu nehmen?

Solche Vergleiche von Kurz belegen, dass der Populist Kurz nicht mehr am Boden der Tatsachen argumentiert, sondern mittlerweile bereits bei einer äußerst bedenklichen Selbstüberschätzung angekommen ist.

Lojzek
26. 07. 2021 14:26
Antworte auf  Anonymous

‘Ist dieser Kerl überhaupt noch ernst zu nehmen?’

Na und wie!
Hallo, wo sa ma denn, immerhin vermiest der ‘Kerl’ Tag für Tag einer Vielzahl an Menschen das Leben.
Solange das so ist ham wir jede Menge ernst zu nehmen!

LeoBrux
26. 07. 2021 17:53
Antworte auf  Lojzek

Ach Lojzek, Sie Heuchler!
Was würden Sie denn ohne Kurz machen?
Es ist doch für Sie ein Vergnügen – nun ja, wenigstens eine Erleichterung – dank Kurz Frust abbauen zu können. So ein wunderbares Schmäh-Objekt!
Ohne diese Kurz-Obsession wären Sie in Gefahr, ihre Aggressionen gegen sich selbst richten zu müssen.

Huabngast
26. 07. 2021 13:17

Die Verzwegung eines jeden Hausverstandes, ein Schmutzfink und Dreckpatzler, diese Nullnummer!

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von Huabngast
LeoBrux
26. 07. 2021 17:56
Antworte auf  Huabngast

Das alles könnten Sie auch an ziemlich viele von den Foristen hier adressieren, Huabngast.

“Die Verzwergung eines jeden Hausverstandes, ein Schmutzfink und Dreckpatzler, diese Nullnummer!”
Das könnte sogar auf Sie passen.
Überlegen Sie sich das einmal! Seien Sie mal ehrlich mit sich selbst! Was machen Sie und Ihre Spießgesellen hier anderes als das, was Sie Kurz vorwerfen?

Bastelfan
26. 07. 2021 13:19
Antworte auf  Huabngast

Das wasser steht ihm schon bis an die ohrli.
Er reagiert mittlerweile so erratisch wie sein trumpie freund.

Bastelfan
26. 07. 2021 13:16

Wie krank ist der eigentlich in seiner birne?
Er gehört wegen rufmordes geklagt.

MeineHeimat
26. 07. 2021 13:12

Entschuldigung aber … was sauft der bitte für ein Getränk??? Der hat sich doch nicht mehr alle !

Lojzek
26. 07. 2021 14:28
Antworte auf  MeineHeimat

‘ was sauft der bitte für ein Getränk??? ‘
Die letzten Restln ‘Moonshine’ aus der Zeit der Prohibition …

Sig
26. 07. 2021 13:04

Bundespräsident Van der Bellen.

Der Kanzler äußert öffentlich Behauptungen, die brandgefährlich sind. Sie können den nicht im Amt lassen.

Er rüttelt am Watschenbaum…. Also bitte, soll er sie doch haben!

MeineHeimat
26. 07. 2021 13:12
Antworte auf  Sig

VdB kann … hat er uns ja schon bewiesen!