Über 17.000 Fälle

Allzeithoch bei Infektionszahlen

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in den letzten 24 Stunden sprunghaft angestiegen. Laut Gesundheitsministerium wurden am Mittwoch 17.006 neue Fälle eingemeldet. Ein Allzeit-Rekord.

Wien, 12. Jänner 2022 | Nach 11.516 Neuinfektionen am Dienstag, schießen die Zahlen am heutigen Mittwoch deutlich in die Höhe. Laut Gesundheitsministerium wurden am Mittwoch 17.006 neue Fälle verzeichnet. Experten rechneten bereits die letzten Wochen mit einem steilen Anstieg. Grund ist die Ausbreitung der Omikron-Variante, zudem wirken sich Schulbeginn und die hohe Zahl der Urlaubsrückkehrer in dieser Woche auf das Infektionsgeschehen aus.

Lage in Spitälern stabil

Ob die Omikron-Variante Auswirkungen auf die Spitalsbelegung hat, ist noch unklar. Zuletzt war die Zahl der Patienten in den Spitälern stabil. Der bisherige Höchstwert an Neuansteckungen wurde am 19. November 2021 mit 15.809 Fällen dokumentiert.

Europa entwickelt sich immer mehr zum Epizentrum von Omikron. Laut einer aktuellen Hochrechnung der WHO dürfte sich innerhalb der kommenden zwei Monate schon über die Hälfte der Menschen in Europa bereits mit Omikron infiziert haben.

(red)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

103 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
13. 01. 2022 8:42

Milch und Brot gemma jetzt mit dem Personalausweis einkaufen oder wir fasten? Welcher perfide Geist steckt hinter diesen „Anordnungen“. Ist da nicht wer vom wilden Affen gebissen? Und wo ist da der grüne Anstand? Im Gesundheitsministerium?

Unbekannt
13. 01. 2022 11:34
Antworte auf 

Wer hätte vor 2 Jahren gedacht, dass freiwillige Experimentteilnehmer einmal mit gezücktem Handy ihren QR Code über ihren Teilnehmerstatus einem Wirten ins Gesicht drücken, um ein Schnitzerl mit Bier zu bekommen? Und jetzt kommen auch noch Schuhverkäufer, Papierkassiererinnen und Schraubenzähler dazu. Niemandem fällt auf, wie völlig verrückt das ist.

Der grüne Anstand ist mit Freda und Günther begraben worden. Die Reaktion von Mittelfinger-Maurer auf den Anti-Impfpflichtprotest aus den eigenen Reihen spricht Bände.

actual
13. 01. 2022 6:46

Das Plenum, Regierung incl.: Lügenproduzenten, Lügenverteiler und Lügenkosumenten:
Das waren noch Zeiten, als der Präsident des Nationalrates seinen Untertanen (unsere Volksvertreter) wegen des Wortes “Lüge” zur Ordnung rief. Abgesehen davon, dass auch er mit der Wahrheit auf Kriegsfuß steht und diese sogar aus dem UA verbannen wollte, ist die Lüge zum demokratischen Begriff verkommen.

CarpeDiem
12. 01. 2022 22:34

Heute 12.1.2022: 241 “Covid-19 belegt” auf Intensivstation. Mückstein – heben Sie den Lockdown der Ungeimpften auf, Corona ist mittlerweile eine Epedemie und keine Pandemie mehr. Ihr Narrativ fällt in sich zusammen, dank Omikron ist der gesundheitliche Spuk in ein paar Wochen vorbei. Der politische dauert evtl. noch länger, wenn das Verfassungsgericht weiterhin vor sich hinschläft.

Ach ja, nachdem sie in ihren Kreisen schon stolz verkünden dass die 2G-Regel und das Narrativ der Pandemie der Ungeimpften bis ins Jahr 2023 aufrecht erhalten werden soll frage ich mich schon wie sie das begründen wollen. Der “Vorsorge” kann es nämlich nicht gelten, sonst wären Sie auch ihre Zigaretten los. “Vorsorglich, um andere nicht zu gefährden.”

Samui
12. 01. 2022 22:00

War gerade gute Sendung auf orf1.
Über die Verschwörer.
Zu empfehlen.

CarpeDiem
12. 01. 2022 22:18
Antworte auf  Samui

Staatsfunk. Wird boykottiert. So wie manches andere auch.

Samui
12. 01. 2022 22:31
Antworte auf  CarpeDiem

Passt. Schau Dosen TV….Eher Dein Niveau

Sessa40
12. 01. 2022 19:39

Wenn man die Kommentare gewisser Dauerposter hier liest kommt man zum Schluss, das der Covidismuss der drei und vierfach Geimpften eine Hirnkrankheit sein muss.

actual
13. 01. 2022 6:49
Antworte auf  Sessa40

Man n sollte von sich nicht auf andere schließen!

Wagnerfan
12. 01. 2022 19:38

Kein Wunder, wenn der Kanzler, selbst an Corona erkrankt, die Pandemie aus seiner’QUARANTAENE: managt.

Oarscherkoarl
12. 01. 2022 19:37

Morgen geh ich wieder testen.
Nur dass ihr das wisst.

12. 01. 2022 23:41
Antworte auf  Oarscherkoarl

Ja, danke, das wollten alle unbedingt wissen, was du morgen tust. Weil es dermassen interessant ist. Und was planst du übermorgen? Bitte, lass uns teilhaben an deinem Leben.

12. 01. 2022 17:40

Bist du narrisch, die Impfung muss ja super helfen, wenn wir ständig neue Allzeithochs erreichen ^^. Und die Politversager so: Wir brauchen sofort mehr davon!!!11!EinsEinsElf!!! Am besten 4x pro Jahr boostern!!!! Die Impfung wirkt!!!11!! Lassen Sie sich impfen!!11EinsElf!!!!

Oarscherkoarl
12. 01. 2022 19:43
Antworte auf 

Ach sie sind so ein Dummlack.
Ich lasse mich impfen weil ich
a) Lungenkrank bin (verursacht durch keine Kontrolle damals)
b) mehrfache einschränkungen habe

Mein Leben will ich genießen, mir geht Covid auch schon auf die Nerven, nona,

Vielleicht könntet ihr Covidioten auf mich und Leute die leicht angreifbar sind schützen!
Nein.
Das ist euer Credo.
Wir sind die Mehrheit, nur an Idioten.

Error 404
13. 01. 2022 5:37
Antworte auf  Oarscherkoarl

Vor Omicron sind alle gleich, Geimpfte und Ungeimpfte. Geimpfte können wie Ungeimpfte infiziert werden und die Infektion weitergeben. Schützen können Sie sich nur selbst.

12. 01. 2022 21:14
Antworte auf  Oarscherkoarl

Niemand hat etwas dagegen, dass Sie sich impfen lassen. Aber warum sollen sich andere impfen lassen, die das nicht wollen? Was haben Sie davon?

Why need the protected to be protected from the unprotected by forcing the unprotected to use the protection that did not protect the protected in the first place?

Sie haben Angst vor Corona. Möge die Impfung Sie schützen und Sie keine ernsthaften Impfschäden bekommen.

Andere fürchten mögliche Impfschäden.

Warum sollte Ihre Angst berechtigt sein und die anderer nicht?

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Grete
rhizomatic
12. 01. 2022 23:36
Antworte auf 

Haben Sie Angst vor Ihren eigenen Schwurbelgeschichten?

13. 01. 2022 10:25
Antworte auf  rhizomatic

Könnten Sie mir erklären, was an meiner Antwort an Oarscherkoarl Schwurbelgeschichten sein sollen? Ich habe es nämlich nicht verstanden.

Error 404
13. 01. 2022 5:56
Antworte auf  rhizomatic

Ich habe eher Angst vor dem, was die von der WHO erklärte Pandemie mit uns macht. Mit uns meine ich die Gesellschaft, die Politik, aber auch das Individuum. Das steht in keiner Relation zur statistischen Wahrscheinlichkeit, an Covid-19 schwer zu erkranken oder zu sterben.

In Israel erkranken jetzt viele an der “gewöhnlichen” Influenza, auch Kinder. Wird jetzt bei jeder Grippewelle Panik geschürt?

Die wahre Pandemie, nämlich das metabolische Syndrom darf wüten, denn Big Food und Big Soda wollen weiterhin die Gewinnmargen zulasten unseres Gesundheitssystems machen.

Und was mir noch Angst macht, dass Kritiker wie Grete, die sich intensiv mit der Materie auseinandersetzt, als Schwurbler diskreditiert werden. Das einzige, was Ihr vorbringen könnt, ist das Narrativ nachzuplappern, ohne wissenschaftliche Evidenz zu liefern und tituliert dann Kritiker als wissenschaftlichsfeindlich, weil sie Eure Position mit wissenschaftlichen Studien ins Wanken bringen.

Lojzek
12. 01. 2022 19:51
Antworte auf  Oarscherkoarl

‘Vielleicht könntet ihr Covidioten auf mich und Leute die leicht angreifbar sind schützen!’

Wow, wer so höflich um etwas bittet, braucht sich nicht wundern, dass auf eam gschissn wird!

Samui
12. 01. 2022 22:06
Antworte auf  Lojzek

Heute bist ja wieder sehr primitiv.

13. 01. 2022 10:30
Antworte auf  Samui

Wollten Sie Ihre Antwort eigentlich an Oarscherkoarl senden?
Nun, man muss ihm zugute halten, dass er Angst hat. Da kann es sein, dass man ausfällig wird.

12. 01. 2022 14:49

Allzeithoch auch z. B. bei den Selbstvergiftungen von Schweizer Kindern. Wie die Schweizer Vergiftungsinformationszentrale gestern veröffentlich hat, sind die absichtlichen Selbstvergiftungen bei Kindern und Jugendlichen um über 40 % angestiegen. Aber das sind ja nur Kinder, da ist es ja wurscht, die muss man nur schnell impfen, ansonsten alles egal.

Unbekannt
12. 01. 2022 17:07
Antworte auf 

Das sind nur lästige Kollaterlschäden. Die Menschenretter interessieren ja auch keine hungernden Kinder in 3. Weltländer mehr, die sie durch ihre Maßnahmensucht zusätzlich produziert haben.

rhizomatic
12. 01. 2022 21:09
Antworte auf  Unbekannt

Absichtliche Selbstvergiftungen und hungernde Kinder in der dritten Welt.
Das wird ja immer skandalöser!

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von rhizomatic
12. 01. 2022 22:08
Antworte auf  rhizomatic

Der Skandal daran ist, dass dir das wurscht ist. Du denkst nur an dich selber. Aber dann weinerlich Solidarität einfordern.

Error 404
13. 01. 2022 5:59
Antworte auf 

Nur ein Covid Toter ist ein guter Toter :-(((

rhizomatic
12. 01. 2022 23:56
Antworte auf 

Ganz im Gegenteil.
Ich finde es gut, dass Sie da neue Fakten bringen.
Immer das gleiche, alte Geschwurbel wird ja auf Dauer langweilig.

13. 01. 2022 11:26
Antworte auf  rhizomatic

Wie wahr!

12. 01. 2022 20:20
Antworte auf  Unbekannt

Das ist einfach. Daran gibt es a) ja auch nichts zu verdienen. Zweitens kann man b) ideologisch kein Kapital daraus schlagen. zu a) Warum werden denn hierzulande Kinder genötigt oder gezwungen sich impfen zu lassen, obwohl Corona gesunden Kindern nichts anhaben kann? Der Aktienkurs der Pharma-Firmen gibt die Antwort. Wie sagte ja schon Egon Bahr: “In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.” Weil c) Pseudo-Moral ein Kennzeichen von Heuchlern und Opportunisten ist.

12. 01. 2022 16:26
Antworte auf 

Hören sie auf die Kinder zu instrumentalisieren für ihre Agenda. Das ist schäbig.

Error 404
13. 01. 2022 6:14
Antworte auf 

Die Kinder werden in krimineller Weise von Pfizer, Moderna und JJ instrumentalisiert. Bei der Impfung für Kinder geht es NICHT um die Gesundheit der Kinder sondern um den Haftungsausschluss nach dem Public Preparedness Act 2005 (PREP Act) und Corona Virus Aid, Relief, and EcAct 2020 (CARES Act). Das ist schäbig, denn seit der Zulassungsstudie von Pfizer mit 1300 Kindern weiß Pfizer, dass zumindest ein Kind, Maddie Garray, epileptische Anfälle bekam und jetzt ihr Leben lang im Rollstuhl sitzt und eine Ernährungssonde braucht. Das bedeutet, dass ein Kind aus 1300 so schwere Nebenwirkungen oder schlimmer bekommt. Was noch schäbiger ist, dass Pfizer diesen Vorfall der FDA als Magenschmerzen gemeldet hat.

12. 01. 2022 22:04
Antworte auf 

Schäbig und dreckig sind einzig deine Einstellung dazu. Wenn ich mitteile, dass sich Kinder umbringen wollen, nennst du das instrumentalisieren. Kinder sind dir ja vollkommen wurscht, die können verrecken, wenns nach dir geht. Du bist echt unterste Kategorie von Mensch. Du bist Dreck.

rhizomatic
13. 01. 2022 0:22
Antworte auf 

Was soll das heißen?
Wer das jetzt nicht erkennt mit den Kindern, ist ein Untermensch?

12. 01. 2022 17:35
Antworte auf 

Bei allem Respekt: mutig ist es schon, die Impfung hoch zu preisen und gleichzeitig keine Kampagnen zu starten, die sichtbar machen, wie eine „Tröpfcheninfektion“ abläuft. Und nichts dafür zu tun, das Gesundheitswesen zu stärken. Und sich selber nicht einmal an die Abstandsregel zu halten (Bundeskanzler Nehammer) und zum Husten vorher die Maske abzunehmen, um in die blosse Hand zu husten, mit der er dann alles angreift (GESUNDHEITS-Minister Mückstein). Die Herren konterkarieren ihre Aussagen selber. Wundert sich da noch jemand? Ernsthaft?

nordenberg
12. 01. 2022 17:46
Antworte auf 

habe gerade im teletext gelesen, dass pensionierte polizisten für kontrollen reaktiviert werden, die zusätzlich zur beamtenpension um die 3.000 brutto dafür kriegen sollen. das gesundheitssystem wird nicht aufgestockt und das personal nicht besser bezahlt, aber für kontrollen haben wir das geld..

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von nordenberg
12. 01. 2022 23:48
Antworte auf  nordenberg

Bei all den x Milliarden, die angeblich zur Pandemiebekämpfung ausgegeben wurden, wurde kein einziger Euro für zusätzliches Pflegepersonal ausgegeben. Spitalsbetten wurden sogar abgebaut, ausgefallenes Pflegepersonal wurde nicht einmal 1 : 1 ersetzt. Im zweiten Jahr der Pandemie verfügen wir über weniger Personal, weniger Betten und keine Frühbehandlung. Und solchen Leuten soll man ein Pandemie-Management anvertrauen?? Wenn in einem Gewerbebetrieb Schlosser fehlen, dann sucht man Schlosser und nicht Sündenböcke. Aber diese Regierung wird immer nur Sündenböcke suchen für ihr eigenes Versagen.

Lojzek
12. 01. 2022 20:04
Antworte auf  nordenberg

Den Erwerbsarbeitslosen, könnte man sagen, gehts da so gesehen ähnlich …

12. 01. 2022 18:03
Antworte auf  nordenberg

Der Kanton Graubünden/CH verlangt von Menschen, die eine Ausbildung im Pflegeberuf gemacht haben und jetzt nicht mehr in ihren Berufen arbeiten, dass sie sich VERPFLICHTEND registrieren um im „Notfall“ einsatzbereit zu sein… Gleichzeitig verkürzt der Bundesrat die Quarantäne- und Isolationsdauer. Das „hilft“ den Arbeitgebern, z.B. im öffentlichen Verkehr. Der Zug scheint allen Orts abgefahren zu sein… was soll man dazu noch sagen, wie einordnen?

Error 404
13. 01. 2022 6:25
Antworte auf 

In der Schweiz ist das Staatsverständnis ein anderes. Politiker sind DIENER des Volkes und im Gegenzug setzt sich das Volk im Notfall für das Volk ein. Das gründet in der Tradition des Zivilschutzes, der mit dem Militär abgeglichen wird. Zur Erinnerung hat jeder Schweizer ein Sturmgewehr daheim.

13. 01. 2022 8:07
Antworte auf  Error 404

Und einen grundsätzlich respektvollen Umgang miteinander.

12. 01. 2022 22:06
Antworte auf 

Das ist natürlich ausserhalb der Legalität, wenn der Kanton das verlangen will.

12. 01. 2022 23:32
Antworte auf 

Bin ich nicht sicher. Vor Beginn der Ausbildung mussten viele (alle?) z.B. beim RK eine entsprechende Erklärung unterschreiben, womit klar war, dass sie im „Katastrophenfall“ aufgeboten würden. (Die Erwähnten sind mir persönlich bekannt.)

12. 01. 2022 23:44
Antworte auf 

Bloss gibt es keinen Katastrophenfall.

13. 01. 2022 8:10
Antworte auf 

Wenn er nicht doch noch ausgerufen wird. Oder sollten es fake news von Tele Züri sein? Hm…

13. 01. 2022 11:32
Antworte auf 

Aber ausgerufener Katastrophenfall muss nicht unbedingt ein Katastrophenfall sein.(?) Oder ist das in der Schweiz anders? Wurden in der Schweiz ebenfalls Betten abgebaut? Ich weiß es nicht. Es ist eine ehrliche Frage.

13. 01. 2022 16:04
Antworte auf 

Eine Katastrophe ist, was Regierende als solche definieren.

actual
12. 01. 2022 14:19

Boosters? “Fluronainfluenz: “Angesichts der steigenden Infektionszahlen beider Viren in der Bevölkerung ist damit zu rechnen, dass solche gleichzeitigen Infektionen nun häufiger vorkommen werden”; nichts Genaues weiß man nicht, hieß es wie üblich. Hauptsach’ gefährlich!

12. 01. 2022 16:30
Antworte auf  actual

Dass eine Infektion mit der Influenza und Coronaviren kein Schnupfen sein kann wird ihnen jeder bestätigen der schon einmal ein Influenza hatte. Schon die haut einen um da braucht man kein Corona noch zusätzlich.

12. 01. 2022 12:18

Ganz einfach. Es wurden inzw. nur ~4 Mio. geboostert. Die Maßnahmen wurden erneut verschärft. Leider gibt es trotzdem ein Allzeithoch. Wer ist Schuld? Natürlich Ungeimpfte (im Lockdown) – & die bösen doppelt-Geimpften, die ja bald zu Ungeimpften werden. So einfach ist das. Also lasst euch alle boostern, dann wird es besser. Die Pandemie ist aber erst mit dem 2. Boostern garantiert zu Ende. Das versprechen wir. Also bitte noch 1 weitere Spritze in spät. 4 Monaten. Unsere Freunde in der Politik (und Medien) sorgen schon dafür, dass dank Impfzwang alle unser Wundermittel nehmen (müssen). Thx. Eure Pharma-Lobbyisten, denen Eure Gesundheit ein großes Anliegen für uns ist. ps. Besonders wichtig ist die Impfung bei Kindern ab 5 Jahren, weil Long Covid in dieser Altersgruppe stark auftritt. Zudem schützen sie Eure Oma+Opa. Bis 11 Jahre gibt es leider immer noch 91% Corona-Leugner & Rechte. Das muss besser werden. Zw. 12-14 bzw. 15-24 Jahren sind es aber gottlob nur noch 49% bzw. 27%.

12. 01. 2022 12:23
Antworte auf 

Das ist eine einfältige Verallgemeinerung der Dinge sonst nicht. Hört sich an wie ein quengelndes unzufriedenes Kind, dass ist für einen Erwachsenen echt unwürdig was sie hier von sich gegen, sorry.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von KarinLindorfer
12. 01. 2022 11:53

Zum 1000sten Mal: Nicht die Neuinfektionen wurden ermittelt, sondern die positiv Getesteten. Eine Infektion wird durch eine klinische Untersuchung festgestellt, nicht durch einen Labortest.

12. 01. 2022 13:43
Antworte auf 

Naja, das uä. kannst Du bei den Zeugen Coronas noch so oft erwähnen. Vergebens. Sie wollen sich (und, uneigennützig und selbstlos wie sie sind, auch ihre Kinder) ja so gerne mind. 3x im Jahr impfen (Demnächst die 4. Impfung, weil ja die 3. Impfung (1. Booster) ja gegen Varianten wie Omikron wenig bis nichts nützt.). Viel Spaß. Ist sicher sehr gesund. ps. Davon abgesehen ist natürlich der PCR-Test auch fehlerbehaftet (und für Massentests nur mäßig geeignet). Dass die Fälle sehr hoch sind, ist auch deshalb klar, weil Österreich 10-20x mehr als andere westl. Länder testet. Würde man hier ansetzen, wären die Zahlen erheblich reduziert. So aber könnten Politik (und Medien) auch nicht mehr Hysterie & Angst erzeugen. Verfassungswidriger Impfzwang, FFP2-Maskenzwang im Freien, 2G, Lockdowns uä. wären dann auch in weiter Ferne.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von AsNr1
12. 01. 2022 11:59
Antworte auf 

Das ist Unsinn. Wenn sie mit einem Virus infiziert sind, dann sind sie damit infiziert egal ob sie Symptome haben oder nicht. Wenn sie Symptome haben dann zählen sie nicht mehr nur zu den Infizierten sondern zu den Erkrankten. Ist bei Hepatis nicht anders, da können sie auch ohne Symptome infiziert sein und das Jahrzehntelang und niemand würde behaupten sie sind nicht infiziert weil sie keine Symptome haben.

CarpeDiem
12. 01. 2022 22:25
Antworte auf 

wissen Sie eigentlich mit was alles Sie zur Zeit infiziert sind? Erschreckt Sie das nicht?
mal das Hirn einschalten und vor dem “Kommentar absenden” über das soeben Geschriebene nachdenken würde schon helfen.
Mittlerweile muss man sich schon fragen ob diese Nebenwirkung auch zur Impfung gehört. Ehrlich jetzt.

12. 01. 2022 14:06
Antworte auf 

Nochmal ganz langsam für die Lernschwachen: Ein PCR-Test kann ein positives Resultat zeigen, wenn der Untersuchte auch nur ein Teil des C-Virus’ aufweist. Es braucht kein vollständiges Virus dafür. Man würde in der Pathologie oder Immunologie auch nicht einmal von einer Infektion sprechen, wenn ein einzelnes vollständiges Virus nachweisbar wäre. Wir haben etwa 100 Viren mehr oder weniger permanent im Kontakt mit unserem Körper, die kann man alle unter gewissem Aufwand nachweisen. Niemand würde je sagen, dass wir täglich mit 100 Viren infiziert sind. Wenn der PCR genügen empfindlich eingestellt ist (Zyklen), dann zeigt er schon bei einem Bruchteil des Virus positiv an. Können Sie übrigens auch bei Drosten nachlesen. Das ist ja kein Aluhut. Oder bei Stadler oder bei …..

ManFromEarth
12. 01. 2022 15:03
Antworte auf 
12. 01. 2022 14:36
Antworte auf 

Das ist Unsinn. Die PCR Tests weisen sehr sicher eine wirkliche Infektion nach, keine Sorge. Dass so viele Sequenzen durchgeführt werden bis der Test positiv ist, ist ein Märchen. Der PCR weist nach wie hoch die Virenlast ist. Sollte die Virenlast sehr gering sein wird nachgetestet. Liegt die Virenlast unter 30 gilt jemand als nicht mehr ansteckend und wird aus der Quarantäne entlassen. Für sie noch einmal ganz langsam zum mitschreiben für Indoktrinierte die jeden Schas glauben den ihnen einer vorkaut.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von KarinLindorfer
CarpeDiem
12. 01. 2022 22:26
Antworte auf 

Karin Lindorfer, was haben Sie eigentlich für eine Ausbildung?

12. 01. 2022 18:06
Antworte auf 

“Liegt die Virenlast unter 30 gilt jemand als nicht mehr ansteckend und wird aus der Quarantäne entlassen.”

Bitte erklären Sie mir ganz langsam, was Sie damit meinen.

Bei PCR-Testverfahren wird das Virusmaterial in mehreren Zyklen vervielfältigt. Bei hoher Virenlast benötigt man wenige Zyklen, um ein positives Testergebnis zu erhalten. Es stimmt daher genau das Gegenteil von dem, was Sie behaupten. Aber macht nichts, auch Merkel hat das nicht kapiert.

Oder wollten Sie etwas anderes aussagen?

PublicEnemy
12. 01. 2022 16:48
Antworte auf 

Sie schreiben wissenschaftlichen Unsinn!
Der PCR Test nach Drosten et al (Detection of 2019 novel coronavirus (2019-nCoV) by real-time RT-PCI?’, Euro Surveillance, 2020; Band 25, 3. Ausgabe (Euro Surveillance 2020;25[3]:pii=2000045 auch ,,Drosten-Corman-Paper” genannt, hat leider in der praktischen Umsetzung ein paar Probleme:
Für Virusdiagnostik müssen mindestens drei Primerpaare drei virale Gene nachweisen (vorzugsweise möglichst weit voneinander entfernt im viralen Genom). Wenn sie dies nicht tun (und den meisten Tests fehlt auch die negativ-Validierung auf zB sars-cov1 od ähnl), können auch “inaktive Bruchstücke” eines Virus ein positives Testergebnis ablifern.
Daher gilt: PCR positiv =/= infektiös =/= symptomatisch =/= erkrankt.
Sie haben recht wenn sie sagen würden, ein positiver Test ist mit einer Wahrscheinlichkeit von X% ein Infizierter, das x wird dzt. heftig in der Wissenschaft diskutiert.

Unbekannt
12. 01. 2022 17:13
Antworte auf  PublicEnemy

Der PCR-Test ist die heilige Reliquie ohne den es diese neue Religion gar nicht gäbe. Es ist ein Sakrileg diesen anzuzweifeln.

PublicEnemy
12. 01. 2022 17:21
Antworte auf  Unbekannt

Bitte ich bin kein Herätiker, ich gebe nur wieder was andere Gläubige munkeln, was Ungläubige anzweifeln oder was der Herr Pfarrer Drosten (“Ich lag schon bei der Schweine-Grippe falsch, aber diesmal …”) selbst an Widersprüchen produziert, die mir das Glauben immer schwerer machen.
Aber ich werde mich heute Abend wieder 7x boostern und meinen Glauben an die Todesseuche so bestärken /sarc off

12. 01. 2022 14:53
Antworte auf 

Dieses Posting ist grundfalsch und von falschen Begrifflichkeiten durchsetzt. Weiss Frau Lindorfer wirklich mehr als Christian Drosten?

12. 01. 2022 16:33
Antworte auf 

Eines ist jedenfalls sicher. Sie haben keine Ahnung sondern plappern nach was ihnen die Verschwörungsheinis vorsagen. Und was die Begrifflichkeiten betrifft, ich habs einfach geschrieben, damit sie es auch verstehen. Weil Begrifflichkeiten nützen ihnen wenig, wenn sie nicht einmal wissen worum es eigentlich geht.

12. 01. 2022 18:25
Antworte auf 

Sind sie sicher, dass Sie wissen, wovon Sie schreiben?

Je weniger man ein Virusmaterial vermehren muss, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man es mit einer hohen Virenlast zu tun hat. Je höher also die Vermehrungszyklen sind, desto geringer die Virenlast bis hin zu einem negativen Test.

Soviel ich allerdings weiß, ist es nicht einmal genormt, bei welchem CT -Wert (cycle threshhold) jemand als positiv gilt, weil die verschiedenen Labor-Geräte nicht auf eine bestimmte Virenmenge kalibriert sind.

Samui
12. 01. 2022 15:45
Antworte auf 

Zumindest mehr wie Du

13. 01. 2022 10:35
Antworte auf  Samui

Wenn man nur blindlings einer Genossin folgt, ohne sich in der Materie auszukennen, kann eine solche Aussage wie die Ihrige ziemlich daneben gehen.
(Siehe die Antworten an KL von PublicEnemy und mir: Versuchen Sie doch, sie zu widerlegen, ohne ausfällig zu werden.)

Unbekannt
12. 01. 2022 15:01
Antworte auf 

.. oder der Säuleneilige Fauci, der die Untauglichkiet mittlerweile auch schon zugeben musste.

12. 01. 2022 16:37
Antworte auf  Unbekannt

Sie quatschen doch nur nach was ihnen einer vorsagt. Und wenn ihnen einer vorsagt, dass der Fauci ein ganz ein böser ist, dann quatschen sie auch das nach weil sie einfach keinen blassen Dunst haben wie Wissenschaft funktioniert. Es gibt nicht nur schwarz und weis. In der Wissenschaft werden auch Vermutungen und Thesen aufgestellt die sich dann als falsch erweisen was kein Problem ist wenn man in der Lage ist das zu erkennen. Zum Problem wird es erst dann, wenn diese nachweislich falschen Thesen immer und immer wieder behauptet werden wie es z.B. Leute wie der “Säulenheilige” Bakhdi samt seinen Anhängern tut.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von KarinLindorfer
PublicEnemy
12. 01. 2022 21:32
Antworte auf 

Sie haben auch bis zu drei Studien erfolgreich absolviert? . Oder zumindest eines in NAWI bis Mag/Master-Level?
Dann wären Sie kompetent über (Natur-)Wissenschaft und wie diese funktioniert zu diskutieren. An ihrer “verbissenen” Diskussion entnehme ich max ein SoWi Studium oder weniger – dann wissen sie nicht wie Wissenschaft funktioniert – sie glauben es zu wissen.
Es ist ein Unterschied ob man beim Hahnenkamm-Rennen zuschaut und meint zu wissen, wie die Ideallinie ist oder ob man selber fährt.
Just my 2 cents
P.S.: Was sind falsche Thesen?

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von PublicEnemy
12. 01. 2022 18:11
Antworte auf 

Wow!

Error 404
12. 01. 2022 20:04
Antworte auf 

Man fühlt sich in die Zeit der Hexenverbrennungen zurückversetzt, wenn man der Inquisitorin KL folgt ;-).

Martin100
12. 01. 2022 10:59

Wenn man bedenkt was diese Idioten Regierung schon alles aufgeführt hat und jetzt haben wir diese Zahlen und der Fakehammer samt Mückstein sind untergetaucht

Ekim01
12. 01. 2022 10:52

Whrsafwe im Gesundheitsministerium? Am Mittwoch um 10:00 wissen die die Zahlen vom Mittwoch schon. Werd die mal nach den Lottozahlen vom Mittwoch fragen.

12. 01. 2022 11:54
Antworte auf  Ekim01

Und bitte dann rechtzeitig veröffentlichen. Man müsste mal den Meister Popper fragen oder den Klimek, ob sie uns nicht die Lottozahlen voraussagen könnten,

12. 01. 2022 10:30

Da tw und bp gestern behauptet haben, dass die Äußerung, dass die “Impfung keinen ausreichenden Schutz böte, FALSCH sei, muss es sich bei den Fallzahlen um Ungeimpfte handeln.

Da über 70% bereits vollimmunisiert sind, haben wir dann die Herdenimmunität bald erreicht?

Wie sieht es in den Spitälern aus?

12. 01. 2022 19:58
Antworte auf 

Popper hat sich im ZiB Interview wieder einmal als der “Wirrkopf” präsentiert, der er tatsächlich zu sein scheint.
Arrogantes Arschloch!

Drachenelfe
12. 01. 2022 21:16
Antworte auf 

Ich bin dafür, dass der Bunker so schnell wie möglich gebaut wird, unsere tolle Regierung mit Gecko und all ihren Supportern sowie Szekeres, Popper & Co sich ordnungsgemäß verbarrikadieren.
Dann alles mit Störsendern versehen, sodass nichts nach draußen dringt; und gut ist.

13. 01. 2022 16:01
Antworte auf  Drachenelfe

Splendid idea!

Unbekannt
12. 01. 2022 10:28

Nachdem die ungeimpften Paria nicht aus dem Haus dürfen, kann man davon ausgehen, dass diese “Urlaubsrückkehrer” alle “geimpft” bzw. geboostert sind, so wie der “vollimmunisierte” Karli der Erste, Schmäh- und Lügenhammer.

hagerhard
12. 01. 2022 10:08

und das ist noch lange nicht das ende.
die nächsten tage und wochen werden eher ned so lustig.

12. 01. 2022 11:56
Antworte auf  hagerhard

Warum sollen die nächsten Tage u Wochen nicht lustig werden? Wir feiern wie immer, wenn die Puts anrückt, hören wir auf und feiern an anderen Orten weiter. Von euch Angsthaserln lassen doch wir uns nicht unser lustiges Leben kaputt machen.

soschautsaus
12. 01. 2022 18:06
Antworte auf 

Vergessen Ironie dazu zu schreiben?

Falls nein,also dann haben Sie irgendwas verwechselt mit Angsthaserl,weil Angsthaserl seid ihr,die sich vor eine Spritze fürchten. Impfen tut nicht weh,Corona tut sehr weh,aber ihr Angsthaserl wollt es eben lieber drauf ankommen lassen,so wie die kleinen Kinder,Augen zu halten und dann sieht mich keiner.

Meiner Ü 80 Mama hat heute was sehr tolles gesagt,ich sag es mal mit meinen Worten,die meiner Mama waren nicht so nett,aber trotzdem gut. Meine Mama hat gesagt,sie muß die Welt nicht mehr verstehen,soviele die sie so sieht wenn sie sich Bilder von Demos anschaut,sind tätowiert bis zur A..ritze,da haben sie keine Angst vor der Spritze, vor Gift in der Farbe usw. aber bei einer Spritze die das Leben vieler retten kann,da machen sie sich in die Hose.
Und wegen diesen geistigen Nackerbatzerl werden wir den ganzen Schmarrn noch lange haben und sie stehlen nicht nur den Kindern viele Jahre des Lebens,wo Kinder doch unbeschwert aufwachsen sollen und den Alten die vielleicht letzten Jahre ihres Lebens.

Also manchesmal ist es gar nicht so blöd,wenn man mal älteren Menschen zu hört! Und meine Mama ist GEGEN Impfpflicht möchte ich nur gesagt haben.

Samantha69
12. 01. 2022 13:02
Antworte auf 

Das Virus wird euch kriegen, verlaß dich drauf. Dann ist Schluß mit lustig.

Samui
12. 01. 2022 12:03
Antworte auf 

Feiert nur ruhig solange Ihr könnt. Im Krankenhaus ist dann eh Schluss damit.

12. 01. 2022 12:01
Antworte auf 

Nur Narren haben keine Angst.

12. 01. 2022 14:09
Antworte auf 

Lieber ein Narr als dauernd in die Hose machen.

hagerhard
12. 01. 2022 15:48
Antworte auf 

man kann auch vorsichtig sein, ohne ein hosenscheisser zu sein.
mei mutter hat immer gsagt:
lieber 5 minuten feig, als ein leben lang tod.

Samui
12. 01. 2022 10:57
Antworte auf  hagerhard

Doch leider wollen ein “paar” das nicht wahrhaben

hr.lehmann
12. 01. 2022 11:44
Antworte auf  Samui

Die meisten davon glauben dass sie sich sicher fühlen können da sie die Ansteckung (gefühlt) problemlos überstanden haben. So wie einst bei den Schafplattern 😜

12. 01. 2022 11:51
Antworte auf  hr.lehmann

Ich möchte hier mal auf den gestrigen Report im ORF verweisen. Er beschäftigt sich damit, warum viele Österreicher so wissenschaftsfeindlich sind, rechte wie linke. Mit wirklich sehenswerten alten Ausschnitten von PP bei Parlamentsdebatten zum Thema Gentechnik in der Landwirtschaft.

hr.lehmann
12. 01. 2022 11:53
Antworte auf 

Werd ich nachholen im Stream, danke!

hr.lehmann
12. 01. 2022 11:48
Antworte auf  hr.lehmann

Bei den Kleinen machens eine Windpockenparty und ihre Eltern haun sich auf einen Cluster zusammen. Beim Wirtn ums Eck (Privatbereich) oder in einer Schihütte.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von hr.lehmann
12. 01. 2022 11:55
Antworte auf  hr.lehmann

Schau dir den Report von gestern in der ORF TV Thek an zum Thema Wissenschaftsfeindlichkeit. Darin wirst du viele der Poster hier wiedererkennen und ihre Motivation sowie vermutlich auch viele deiner Freunde/Bekannte. Wenn man versteht, warum die Menschen so reagieren, dann ärgert man sich weniger, so meine Erfahrung.

12. 01. 2022 14:17
Antworte auf 

Was der ORF unter Wissenschaft versteht, nennt man in der Wissenschaftssoziologie “auftragsabhängige Wissenschaft”. Das hat wenig mit der unabhängigen Wissenschaft gemein. Wenn z. B. ein Klimaforscher für die Gasindustrie eine Studie anfertigt und dabei herauskommt, dass Gas super für das Klima ist, würde jeder zurecht sofort sagen, klar, dass das rauskommt, kannst du vergessen. Aber wenn Virologen und andere medizinische Fachpersonen Gelder von Konzernen, konzernverbundenen Stifungen und Interessensvertretern erhalten, kommen plötzlich keine Bedenken auf? Sind Virologen bessere Menschen als Klimaforscher? Latest news: Pfizer-Spende an das RKI, last year –> Gates Foundation spendet an swissmedic. Von den Spenden an diverse Medien wollen wir gar nicht reden.

hr.lehmann
12. 01. 2022 12:06
Antworte auf 

War ja auch selber so gepolt. Als es bei Masern noch Thema war in Italien oder bei der Zeckenimpfung. Auch wehrte ich mich gegen den Impfplan für unsere Babys und führte beherzte Debatten mit einigen Ärzten. Schulmedizin war mir nie so geheuer und wusste um den Einfluss der Pharmariesen. Nur ging mir die Verschwörungsdebatte bez. Corona zu sehr Hand in Hand mit der Trumpbewegung in der USA. Mit all der rechtsgesteuerten Realitatsverzerrung. Auch merkt man klar dass hier Mechanismen reinspielen die sich z.B. die Pegida bediente als es noch um die Flüchtlingsproblematik ging. Da verschieben sich dann die Verhältnisse und mir könnte diesbezüglich gleich wer einreden dass eine Rechtsverschwörung im Gange ist.

12. 01. 2022 12:17
Antworte auf  hr.lehmann

Genau das hab ich gemeint. Viele Leute von damals haben sich aber weiterentwickelt und PP gehört eindeutig dazu. Im Gegensatz zu vielen Altlinken (einige findet man ja hier). Und was die Rechten betrifft, dass kennen wir ja von der Klimadebatte. Ich persönlich lasse mich auch nicht gegen alles mögliche Impfen. Warum auch? Aber Hepatits und FSME sind für mich unverzichtbare Impfungen ebenso wie ich mich entschlossen habe, dass mir das Risiko bei Covid19 einfach zu hoch ist. Wenn man einmal einen an FSME Erkrankten im Koma auf einer Palliativstation gesehen hat mit den Bildern von seinen Kindern an der Wand dann braucht man ohnehin nicht mehr zu überlegen, ob man sich impfen lässt. Außer man hat irgendwann angefangen vor lauter Ideologie nicht mehr selbständig zu denken.

12. 01. 2022 14:22
Antworte auf 

Wenn früher einer heute A sagte und morgen B zum gleichen Thema, nannte man ihn einen Wendehals. Heute heisst es, er habe sich entwickelt. Wenn früher Politiker Versprechen abgegeben haben und dann nicht einhielten, nannte man diese wortbrüchige Lügner. Heute heisst es, sie haben dazu gelernt. Dieses neue Narrativ nennt man in der Philosophie “Beliebigkeit”, ich nehme mir einfach das, was mir gerade passt.

hagerhard
12. 01. 2022 15:50
Antworte auf 

wenn ich dir so zuhör, trau ich mich wetten, du hast daheim noch ein vierteltelefon mit wählscheibe.
und deine postings schickst per post.
stimmts?

Samui
12. 01. 2022 15:46
Antworte auf 

Wie darf man sowas wie Dich nennen?

13. 01. 2022 10:36
Antworte auf  Samui

Freund zB