Donnerstag, Mai 23, 2024

Omikron nicht ungefährlicher als andere Corona-Varianten

Omikron ist nicht weniger gefährlich als andere Coronavirus-Varianten. Weil aber viele Menschen bereits Kontakt mit dem Virus hatten, sind seine Auswirkungen geringer. Das muss aber nicht so bleiben. 

Wien, 06. August 2022 | Die Bundesregierung hat das Quarantäne-Aus unter anderem damit begründet, dass man dem Virus mit Impfung und Medikamenten relativ gut beikomme. Dass die momentan dominierende Omikron-Variante harmloser sei als bisherige Varianten  wurde von einigen Seiten kommuniziert, von anderen Seiten wiederum verneint.

Um sich auf den Herbst vorzubereiten, wollte die Stadt Wien wissen, wie gefährlich diese Virusvariante tatsächlich ist und gab deshalb ein Gutachten bei Experten aus dem Bereich Public Health der Medizinischen Universität Wien in Auftrag. Das Gutachten, das ZackZack vorliegt, stützt sich auf Daten zu den Sterbefällen in Wien seit Beginn der Pandemie bis zum April 2022.

Sterbefälle: Omikron gefährlicher für Ältere

Das Ergebnis des Mikrobiologen Hans-Peter Hutter und des Epidemiologen Michael Kundi: Omikron ist an sich nicht weniger gefährlich als andere Virusvarianten. Ab dem Alter von 35 Jahren stieg die Gefährlichkeit in den untersuchten Fällen exponentiell. In der Gruppe von Menschen über 75 war Omikron laut Statistik sogar gefährlicher als die Delta-Variante.

In der Stellungnahme wird angemerkt, dass die Omikron-Variante wegen der relativ hohen Durchimpfungsrate in der Bevölkerung und dem Anteil bereits durchgemachter Infektionen harmloser aussieht.

Was bedeutet das? Ist Omikron nun doch gefährlicher als angenommen, oder nicht?

GECKO-Experte: “Subjektiv harmloser, aber sehr ansteckend”

Der Infektiologe Herwig Kollaritsch, Mitglied der Gesamtstaatlichen Covid-Krisenkoordination GECKO, beurteilt die Lage gegenüber ZackZack so: „Wenn Omikron auf eine Bevölkerung treffen würde, die nicht immun ist, dann würde es nicht weniger Schaden anrichten als andere Corona-Virusvarianten.“

Die epidemiologische Situation sei nun aber eine andere. Weit über 90 Prozent seien wegen der Impfung und oder bereits erfolgtem Kontakt mit dem Virus zumindest teilweise immun. Auch Risikopersonen seien jetzt mehr geschützt, da die Durchimpfungsrate in Risikogruppen sehr hoch sei und viele bereits eine Infektion durchgemacht hätten.

Obwohl Omikron damit subjektiv als “harmloser” beurteilt werden kann, sei Omikron ansteckender und damit eine “beträchtliche Belastung für das Gesundheitssystem” – wie der Infektiologe auch in einem anderen Gespräch mit ZackZack betonte.

Ohne vierten Stich wird Omikron gefährlicher

Weil die Impfung bei der Omikron-Variante außerdem infolge der “Immunflucht” des Erregers kürzer wirkt, sei es unbedingt nötig, sich den vierten Stich zu holen, „damit wir unter Omikron nicht so stark leiden.“ Denn je weniger Leute ihre Impfung auffrischen, desto größer werde die Zahl der Menschen, für die Omikron wieder gefährlicher werden kann.

Das Problem sei jedoch: “Es will keiner mehr hören. Die Leute sind nach zweieinhalb Jahren Pandemie erschöpft, wollen nicht mehr und riskieren eine Infektion, von der sie glauben, dass sie harmlos ist.“

Long Covid auch bei milderem Krankheitsverlauf möglich

Denn, wie laut Kollaritsch auch aus der Stellungnahme hervorgehe: „Omikron ist nicht so ungefährlich, wie viele es gerne hätten. Wenn der Körper beispielsweise nicht in der Lage ist, eine schützende Immunantwort auszubilden, dann kann es genauso schlimm wie eine der früheren Varianten sein.“

Was viele nicht bedenken würden: „Auch wenn die Krankheit bei einem selbst nicht so dramatisch verläuft, kann Long Covid nach einer Infektion schlimm oder zumindest sehr lästig sein und den eigenen Alltag für eine längere Zeit beeinträchtigen“, so Kollaritsch.

(sm)

Titelbild:  BARBARA GINDL / APA / picturedesk.com

Stefanie Marek
Stefanie Marek
Redakteurin für Chronik und Leben. Kulturaffin und geschichtenverliebt. Spricht für ZackZack mit spannenden Menschen und berichtet am liebsten aus Gerichtssälen.
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

232 Kommentare

  1. Wo kommen wir denn da hin wenn jetzt auch Experten zitiert werden!
    Wir wollen nur glauben, was Kickl und Belakowitsch uns erzählt haben und werden sofort grantig, wenn wir mit abweichenden Meinungen konfrontiert werden, noch dazu von Experten.

  2. Was ich an dem Beitrag vermisse, sind die Spartipps irgendwelcher Bonzen (schließlich verursachen achtlos weggeworfene Masken die man vlt. noch locker weitere Wochen tragen hätte können, Berge von Müll) …
    Also beispielsweise, Viren abkratzen statt Masken bei 90 Grad Celsius (bei gleichzeitiger Außentemperatur von 40 Grad Celsius) 4 Stund lang in da Wäschmaschin waschen.

  3. So läuft das doch die ganze Zeit, kein normaler Mensch gibt sich mehr für den Regierungsschwachsinn her, nur noch diese Witzfiguren von “Experten der Regierung” mit denen man seit Zweienhalb Jahren den Verstand beleidigt.
    Das erschütternde ist, dass die österreichischen und deutschen Medien inzwischen so unterirdisch sind, dass selbst dritte Welt Länder und manche Diktatur inzwischen eine bessere und wahrhaftere Berichterstattung hat als den Mist den man uns da ständig präsentiert.
    Dieser Zackzack Artikel ist absurde und schwachsinnige Propaganda, man ist eigentlich Sprachlos wie das möglich ist.

  4. Doch, Omikron ist weit weniger gefährlich als davor aufgetretene Varianten, die infection fatality rate ist nochmal wesentlich niedriger als die ohnehin schon niedrige IFR von Sars-Cov2, und liegt damit weit unter der saisonalen Grippe.

    Man muß sich fragen ob diese Form von gezielter Fehlinformation nicht schon strafrechtliche Konsequenzen haben wird. Inhaltlich ist es so dermaßen blanker Unsinn, dass man hier nicht von einem Irrtum ausgehen kann, sondern das ganz offensichtlich ein gezielter Versuch ist, die Bevölkerung weiterhin falsch zu informieren, und damit sinnlose Zwangsmaßnahmen aufrechtzuerhalten und Angst und Unsicherheit in der Bevölkerung zu fördern, sowie Menschen weiterhin in diese wie wir heute wissen schädliche Corona Impfungen zu treiben.

    Dieser Artikel ist so ziemlich das dümmste, was Zackzack je geschrieben hat, und widerspricht jeder auch nur halbwegs seriösen Auseinandersetzung mit dem Thema.

    • …Man muß sich fragen ob diese Form von gezielter Fehlinformation nicht schon strafrechtliche Konsequenzen haben wird….
      Probieren Sie es doch aus.
      Machen Sie doch eine Anzeige und bringen Sie Ihre Argumente vor.

  5. Unwissenschaftlich ist wohl nicht ganz so sachlich argumentiert.
    Bin 4x geimpft, trage die Maske mit Augenmaß, teste, oft mehrfach, wöchentlich.
    Hab beinahe täglich mit Infizierten zu tun, beruflich und auch privat, eine Infektion hatte ich noch nie.
    Woran liegt das wohl wenn Maske und Impfung unwissenschaftlich sind…..?
    … und nein, ich hab kein super Immunsystem, ein ganz durchschnittliches.
    Geimpfte Infizierte sind zu Hause, Ungeimpfte im Krankenhaus, Geimpfte Infizierte sind fast immer aus einem anderen Grund da. Gehen Sie in die Klinik Ihres Vertrauens und verifizieren das Vorort.
    Es ist kein Menschenrecht jeden Beliebigen anstecken zu dürfen…..

    • Oh Mann. Wo soll man da anfangen:
      1. Auch das beste Immunsystem schützt niemanden vor einer Infektion, sondern versetzt den Körper nur in die Lage schneller darauf zu reagieren.
      2. Ob Sie infiziert waren oder nicht sagt nichts über die Wirksamkeit von Impfung oder Maske aus.
      3. Bin ungeimpfter Hochrisikopatient mit Maskenbefreiung und bis dato ebenfalls nicht erkrankt. Nach Ihrer Logik würde mich die Maskenbefreiung schützen.

    • Na, dieses Recht gestehe ich ja jedem zu. Jeder soll nach Belieben Maske tragen dürfen und sich so oft impfen lassen, wie es ihm behagt. Ich habe lange darauf gewartet, endlich angesteckt zu werden. Ich brauche mich vor diesem Virus nimmer verstecken und den Schutz hat offenbar mein Immunsystem übernommen. Ich bin heilfroh, keine Maske mehr zu tragen und nicht alle paar Monate impfen zu müssen. Und wenn ichs mal bekomme, dann wird es mich nicht jucken, weil ich es nicht merke. Wer anders denkt schützt sich eh und wird von mir daher auch nicht angesteckt werden.

  6. Schade, daß Samui, baer und hr.lehmann gleich so über Sie herfallen und mit infantilen Bemerkungen jede vernünftige Diskussion unterbinden. In meinem Freundeskreis sind fast alle mehrfach Geimpften an Corona erkrankt und eine liebe Freundin kurz vor dem 3. Stich ziemlich schwer. So ist es, ob es den drei Herrschaften passt oder nicht.

    • Ich hab auch nach 3 Stichen Corona bekommen. Ohne Symptome. Ich war nicht im Krankenhaus. In meinem Freundeskreis gibt es keine Ungeimpften. Bei uns im Krankenhaus liegen aber ein paar Ungeimpfte. Teilweise schwer erkrankt. So ist es, ob es Ihnen passt oder nicht liebe Grete.

      • Ich würde Grete gerne kennenlernen. Habe aber keinen Kommentar von ihr gefunden.

    • Was heißt vernünftige Diskussion? Wenn diese/r PosterIn andeutet dass die teilweise schweren Verläufe Impfschäden sind, kann man sich kaum noch vernünftig mit dem auseinandersetzen. Zuerst haben die lieben Coronaskeptiker immer behauptet dass Omikron ein Fake ist oder ein Lercherl und alle Maßnahmen gschreddert gehören und im Handumdrehen kommens mit ganz schwerem Verläufen und dass die Impfung dran schuld ist. Schwache Basis für einen objektiven Austausch. Aber schon klar, ihnen gehts wohl auch nur ums hussen.

      • Ich habe kein Wort über Impfschäden geschrieben. Auch nicht, daß die Impfung an schweren Verläufen schuld ist. Daß die Impfung nicht unbedingt immer vor schweren Verläufen schützt, ist doch denkbar, oder? Vielleicht lösen Sie sich von Ihrem Vorurteil, jeder, der Ihnen nicht nach dem Mund redet ist ein Coronaleugner oder Schwurbler. Und hussen tu ich schon gar nicht.

        • Ja aber die oder der Schoenebner deutet es an und sie müssen diese oder jenen gleich mal bedauern da sie oder er dadurch Gegenwind erhielt. Zusätzlich tuns dann gleich mal sticheln um hier Stimmung zu machen. Beschreiben sie mir eine Zeile wo ich Schoenebner mit einer infantilen Bemerkung bedachte. Da könnenslange suchen, sie werden nichts finden. Und ob sie nun die stark manipulative Querdenker -Grete sind oder nicht, ist mir auch ziemlich blunz’n. Wahrscheinlich habens nur Wesentliches von ihr oder ihm gelernt in der Zeit, wo sie ja so unbeteiligt wie sie meinten das Forum studierten.

          • zu infantiler Bemerkung: z.B.
            Samui
            6. 08. 2022 18:43
            Antworte auf Schoenebner

            Rufen Sie bitte die Namen in ein Sackerl ( Papier) und stellen Sie es vor Ihre Türe. Sie werden dann abgeholt.
            5
            Antworten
            hr.lehmann
            6. 08. 2022 18:53
            Antworte auf Samui

            😂😂

    • Warum schicken sie ihm nicht ein Beitrittsformular für die MFG? Das wäre zumindest ehrlich.

  7. Ja, da muss ich wohl ein Riesenglück haben, denn ich fühl mich so gesund wie eh und je. Und sollte ich mich anstecken, werde ich froh sein mich “geboostert” zu haben. Ohne Impfung wär mir doch etwas mulmig zumute 🙂

  8. 😃Danke für Ihre Meldung. Ist Ihnen zuwenig Stimmung hier?
    Ich frage nur, weil Sie jetzt mit Schwachsinn da einsteigen, obwohl das bei Ihnen ja eh Part of the Game ist.😃

  9. Ja das ist unwissenschaftlich was sie das schreiben. Ich habe eine top fitte Bekannte die ist nicht geimpft und wurde bei Omikron richtig krank. Die Leute mit Drittimpfung die ich kenne haben Omicron zum Teil gar nicht bekommen. Einige von denen hatten das Virus überhaupt noch nie. Und nun? Was fällt ihnen dazu ein? Oder sind sie da um zu provozieren?

  10. Meinungs- und Redefreiheit sind Grundrechte, daran haben auch Corona-Challenge und Zelenskys Lügen nichts geändert.

  11. In Salzburg und Tirol ist ja seit Wochen schon eine neue Variante Östtreich hinkt immer hinter her.

  12. … dem Virus mit Impfung und Medikamenten?
    Richtig: “dem Virus mit injizierten Medikamenten”!
    Was hier therapiert wird, ist weder eine Impfung noch sind es Impfstoffe; es ist eine rein medizinisch/therapeutische Behandlung.

  13. Vielleicht gibt es nichts zum Herausrücken. Da hilft auch die hartnäckigste Forderung nicht.

    • Das wird leider nicht geahndet werden, die Korruptionspartei würde eine Stimme verlieren…

    • Als der Gedenkort für die Opfer des Anschlages in der Wr. Innenstadt verwüstet wurde, hat man eine 56-jährige ausgeforscht und ein Verfahren eingeleitet. Es besteht also durchaus die Hoffnung, daß dies auch in obiger Angelegenheit erfolgt.

      • Ja ich denke auch an eine eher kranke Person, was mich wundert ist, dass da niemand eingeschritten ist.

  14. Zu den hard facts:
    – Österreich: 24. Stelle weltweit | 19.200 Tote | 193 Mio Tests | Rekordinflation | Lockdowns nonstop | Bevölkerung bewusst gespalten | Vertrauensindex im Keller | Erst Impfzwang – dann ausgesetzt | Hater statt Lebensfreude | Pandemie quartalsmäßig beendet, komischerweise immer noch da;
    – Schweden: 41. Stelle weltweit | 19.400 Tote | 18 Mio Tests – weniger als 1 Zehntel | Wenig von Inflation spürbar | fast keine Lockdowns, Freiwilligkeit bei Masken und Abstand gut kommuniziert | keine Spaltung der Gesellschaft, da keine *Zwangs*maßnahmen | Entspannung und Freude bei der Bevölkerung nach der gut in den Griff bekommenen Pandemie.
    2 Länder, 2 Vorgehensweisen der Regierung bei ein und derselben Pandemie.

    • Liebe Summa summarum, in Schweden wurde ja auch nicht das System der neuen Normalität installiert…
      Es sollte dringend heller werden!

    • Kleine Relativierung: 19.200 mit oder an …. inzwischen wurde bekannt, dass etwa die Hälfte der “Covid-Patienten” bei der Einlieferung entweder nicht Covid hat oder es nicht weiß. Bitte zieh ma also mal die Hälfte ab.

        • Nach mit oder an CoVid19 aufzuschlüsseln ist leider nicht möglich, weil man oft nicht weiß, ob CoVid19 der Grund ist oder nicht. Natürlich finden Staaten die weniger testen auch weniger Leute die mit Corona verstorben sind. Die nachlässige Pandemiepolitik in Schweden hat daher wohl zu mehr als 200 zusätzlichen Toten geführt.

          Der Vergleich 24. vs. 41. Stelle finde ich irreführend, denn in der verlinkten Statistik ist nach der Anzahl der Infektionen geordnet. (Man könnte die Tabelle durch Anklicken einer anderen Spalte auch umordnen und zu einem anderen Ranking kommen). Wenn Österreich mehr als 10-fach so viel testet und trotzdem nicht einmal doppelt so viel Infizierte findet, würde ich daraus nicht schließen, dass Österreich wirklich schlechter dasteht.

          2021 hatte Österreich eine Inflation von 2,75%, Schweden 2,65% (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Inflationsrate). Dass der Unterschied 2022 größer ist, liegt daher wohl nicht an der Pandemiepolitik. Ich denke eher, das liegt daran, dass Schweden weniger stark von russischem Gas abhängig ist.

          Dass es in Schweden keinen Lockdown gab, war nur deshalb möglich, weil Schweden viel dünner besiedelt ist. Dadurch laufen sich weniger Leute über den Weg und das Virus verbreitet sich langsamer.

          In Österreich waren vor Beginn aller Lockdowns (außer dem 1.) die Spitäler überlastet und die Zahl der Neuinfektionen hat sich alle 2 Wochen verdoppelt. Keinen Lockdown zu machen hätte bedeutet, dass nur 2 Wochen später nur jeder 2. Intensivpatient auch ein Intensivbett bekommen hätte. 2 weitere Wochen nur jeder 4. und so weiter. Natürlich hört diese Entwicklung auch irgendwann auf, aber davor sterben viel zu viele Leute.

          Eigentlich wäre es auch sinnvoller Schweden mit Ländern zu vergleichen, die eine ähnliche Bevölkerungsdichte haben, zum Beispiel die Nachbarländer Finnland und Norwegen. Laut Ihrer Quelle:
          Schweden: 19.402 Tote
          Finnland: 5.251 Tote
          Norwegen: 3.623 Tote
          Jeweils mit oder an CoVid19 verstorben.

          Wieso die schwedische Bevölkerung nicht gespalten sein soll erschließt sich mir nicht. Es kann schon sein, dass diese Vorgangsweise populärer ist aber dass sich überhaupt niemand abspaltet wage ich zu bezweifeln.

          Wie man im Zackzack-Forum immer wieder sehen kann, spalten sich manche Leute ja sogar bei Fakten ab und wenn jemand die Fakten widerlegt kommt zwar keine gescheite Antwort aber beim nächsten Mal posten sie denselben Unsinn erneut.

          “Entspannung und Freude bei der Bevölkerung nach der gut in den Griff bekommenen Pandemie” dieser Satz ist wirklich kein hard fact mehr: Warum ist die Pandemie gut in den Griff bekommen wenn mindestens 200 Leute mehr sterben als in Österreich?

          Bezüglich Entspannung und Freude gehe ich davon aus, dass die Mehrheitsmeinung gemeint ist, denn die Angehörigen der 19.400 werden sich wohl nicht freuen. (Long CoVid gebe es auch noch). Woher wissen Sie die Mehrheitsmeinung der Schweden über die Pandemiepolitik? Gab es dazu eine Umfrage? Gab es eine ähnliche Umfrage in Österreich um das zu vergleichen?

          • Die Mär vom dünn besiedelten Schweden ist schon dermaßen obsolet, es müsste jedem die Schamesröte ins Gesicht treiben, der das herausholt.
            Nordschweden ist so dünn besiedelt wie die Hochalpen in Ö.
            Südschweden ist dichter besiedelt als Österreich, vielleicht mit Ausnahme Wiens und des Rheintales.

  15. Wer will diese Pandemie? Kein normaler Mensch. Gewisse politische Gruppen bedienen sich aber dieser Pandemie um dumme Menschen zu manipulieren?
    Zu welcher Gruppe gehören Sie?

    • Das nennt man Naivität. Selbstverständlich gibt es viele die diese Pandemie wollen:
      *) Politiker die damit von ihrer Unfähigkeit ablenken und ihre diversen Pläne durchboxen können
      *) Journalisten die zwei Jahre lang gelogen haben, und die Lügen unbedingt aufrechterhalten wollen
      *) Profiteure die durch Masken, Tests, Equipemnt Millionen verdient haben und unermesslich reich geworden sind
      *) Die Hersteller von Impfstoffen, und all jene die von denen Geld bekommen haben um die Propaganda weiter aufrechtzuerhalten

      soll ich weitermachen oder kannst du den unglaublichen Unsinn deiner Aussage inzwischen selbst sehen ?

  16. Same shit, different day it seems…

    I have given up…

    Feeling like a man made machine…

    Let the news reporter paint the scene…

    Because the people in the upper hierarchy were not ruthlessly conditioned to domesticate themselves…

    What if we tried to change our ways?
    Or are we too far gone to be saved?
    Should we get down on both knees and pray?
    If God was here tell me what would he say?

    Are we just slaves who are meant to obey?

    https://www.youtube.com/watch?v=0BdNjZpsWYs

  17. Was wollen sie den reflektieren? Das ist die Meinung von Fachleuten. Z.Z. ist kein Schwurbelmedium dass sich dann seinen eigen Spin daraus bastelt. Die schreiben halt einfach das, was diese Leute gesagt haben und das ist gut so. Ich bin nicht daran interessiert, dass irgend ein Journalist seinen Senf dazu gibt, egal ob er was davon versteht oder nicht.

    • Das sind keine Fachleute, sondern es sind diejenigen deren bedeutungslose und inhaltlich falsche Aussagen auf Wunsch von Politik und Zero-Covid Fanatikern in den Redaktionen ständig in den Vordergrund gerückt werden. Jeder der sich mit der Materie beschäftigt weiß, dass es inhaltich völlig absurder Unsinn ist.

  18. Was will ZZ mir mit solch einen Artikel sagen?
    X-Fach geimpft, daheim mit FFP3 Maske im Wohnzimmer mit einem Desinfektionskreis umgeben, sitzend, Narrisch Guat sehen, dann sind wir auf der sicheren Seite.
    Angst war und ist kein guter Berater.
    Angst erzeugt auch Hass, irrationale Gedanken, die keinen helfen, egal um welches Thema es geht, welche Seite es betrifft.
    Es ist höchste Zeit, sich des Lebens wieder bewusst zu werden.

    Für immer Gewaltfrei

    • Lassen sie dieses polarisieren. Das interessiert mittlerweile echt keinen mehr, auch weil nichts Gescheites dabei herausgekommen ist. Machen sie ihr Kreuzerl bei der MFG wenn sie meinen, dass sie dort ihr Seelenheil finden und ja werden sie sich des Lebens wieder bewusst, vor allem dessen Wert!

        • Da bin ich jetzt nicht ganz überrascht…..Aber zwischen polarisieren und Meinung sehe ich doch einen Unterschied und auf Parteipropaganda konnte ich hier immer schon gerne verzichten.

          • Da haben Sie einen Wissensvorsprung. Ich kenne die Hompage der MFG nicht. Mich interessiert die Meinung von Mambo0815 trotzdem,

          • Es hindert sie so viel ich weiß auch keiner daran, sie zu lesen und zu kommentieren inkl. Reaktionen anderer Forumsuser auf ihren Kommentar. 😉

          • Der scheinheilige Hinweis auf die Angst (gerne auch: Spaltung) und den Hass, die angeblich alleine durch das Zitieren von Experten generiert wird und allgemein die systematische Abwendung von jeder inhaltlichen Auseinandersetzung damit – das ist eine der Propagandamethoden wie Sie sie deckungsgleich bei der FPÖ finden.

        • Danke für Ihr Interesse, werde weiter meine Ansichten hier im Forum mit allen teilen.
          Ich werde mich nicht dem Hass oder der Angst hingeben.
          Der Hassberg ist schon hoch genug, es wird Zeit, diesen abzubauen.
          Wenn ich mir die Titelseite der kleinen Zeitung von heute anschaue, sehe ich drei wichtige wichtige Worte:
          Zuhören, sehen, reden.
          Zur Zeit verbringen ich die meiste Zeit mit zuhören und Lesen.
          Bin immer froh, wenn ich die Menschen sehe, mit dem ich mich austausche.
          Reden brauche ich selber wenig, weil im erzählten schon vieles sich klärt.

          Für immer Gewaltfrei

        • Mich auch, sehr gut mambo, den beim baer geht das noch rein wie man sieht. ps: bin 2 x geimpft und das reicht mir völlig.

    • Die Qatar Studie https://www.nature.com/articles/s41467-022-30895-3 zeigt, dass die Wirksamkeit von Pfizer bei zwei Impfungen nach drei Monaten unter 10% liegt, weitere drei Monate bei MINUS 17.8%, wird geboostert beträgt die Wirksamkeit fast 60% und fällt nach einem Monat auf etwas über 40% und ist nach drei Monaten wieder im negativen Bereich.

      Also bei diesen Zahlen ist eine mRNA Therapie nicht gerade sinnvoll.

      Omicron ist laut allen Studien zwar infektiöser aber milder. Nachdem aber nicht einmal erwähnt ist, um welche Variante von Omicron es sich handeln soll, ist eine Bewertung schwer. Allerdings zeigen statistische Daten, dass bei allen Omicron Subvarianten weniger Hospitalisierungen und Todesfälle zu verzeichnen sind. Risikopersonen mit mehreren Vorerkrankungen werden gefährdet sein, aber das gilt für den Großteil der Bevölkerung nicht.

    • Hier werden einfach Fachleute zitiert, die eine Studie gemacht haben. Das ist halt Materie für normal entwickelte Erwachsene.

  19. Der Schlüsselsatz “es will keiner mehr hören” stimmt leider.
    Dazu feuern die politisch gesteuerten Corona Leugner und die Klangschalen Fraktion das Thema immer weiter mit abstrusen Meinungen und Links an.
    Keiner muss sich impfen lassen! Jeder kann sich impfen lassen! ( Ausgenommen Personen wo es medizinisch nicht möglich ist).
    Man muss sich nur einmal die Homepage der MFG ansehen. Da wird weiter gegen die Impfung polarisiert. MFG weiß genau über die Unsicherheit in der Bevölkerung Bescheid, aber die Bevölkerung zu beruhigen ist nicht deren Aufgabe. Die wollen an den Trog, mehr is da nicht…und hoffen mit ein paar Deppen in der Bevölkerung dahin zu kommen.

    • Bei aller berechtigten Kritik an der MFG. Die Fehler der aktuellen Regierung aufzuzeigen inklusive des sorglosen Umgangs mit der Gesundheit der Bevölkerung ist Kernaufgabe jeder Oppositionspartei. Daran ändert auch nichts, das 2 der Oppositionsparteien ihren Aufgaben nicht nachkommen.

  20. Wenn er etwas hat und zurückhält, dann vertraue ich auf einen guten Grund. Z.B. auf den nächsten Wahlkampf warten; Ist ja viel gescheiter.

    • Ja, kann eh sein… Aber es ist eine Riesensauerei, dass er uns diesen Grund vorenthält, in Anbetracht der katastrophalen Gesamtlage.

  21. Man manövriert Österreich bewusst in ein Szenario des erneuten Kontrollverlustes in der Pandemie!

    Wozu soll das gut sein?

    Um erneut Gelder für “die Familie” freimachen zu können.

    Es sind in der Pandemie gut und gerne 50 Milliarden Euro an “Hilfsgeldern” geflossen.

    Preisdeckel für 5 Milliarden Euro sind der Regierung die Sache nicht Wert. Kommt zu teuer, da lass ma lieber 2/3 der Einwohner im Land VERARMEN!

    GIBT ES DA NOCH IRGENDETWAS, WAS MAN NICHT VERSTEHEN KANN? ICH GLAUB, ES KÖNNTE KLARER NICHT SEIN, WIE DER HASE LÄUFT!

    Es wird Zeit, dass wir lernen, die Augen nicht länger davor zu verschließen, was Korruption eigentlich für konkrete Auswirkungen hat. Wie sie aussieht und welche gigantische Zerstörungskraft sie hat. Wenn wir wissen, dass jemand korrupt ist und uns dann immer noch, und immerimmerwieder ein staatsmännisches, vernünftiges Verhalten von ihm wünschen….. Dann stimmt ja auch etwas mit uns selber nicht.

    • Gelder für die Familie werden gerade frei gemacht…die Teuerung beutelt schließlich auch la famiglia….

      • Würd ich nicht sagen. Wer Geld hat, entkommt der Inflation. Wer Geld hat, investiert in Aktien fossiler Energieträger, bringen zw. 50 und 100 % Zuwachs p. a., das Portfolio wird erweitert mit Investments in Lebensmittel, etwa Nestle, Cargill etc. Schon hat man nicht nur die Inflation abgegolten, sondern sogar davon profitiert. Es gab in jeder historischen Krise neben den vielen Verlierern auch Gewinner, das ist jetzt nicht anders. Dazu kommt noch, dass die familia-Mitglieder schöne Posten innehaben und auch jederzeit schöne noch bessere Posten in der Privatwirtschaft kriegen (Hr. Kurz bei Palantir, Hr. Gusenbauer in diversen Aufsichtsräten).

        • War auch ironisch gemeint mein Post. Ein bisschen Extrageld hat noch keiner ausgeschlagen und schon gar nicht die Leute, die eh nicht mehr wissen wo sie es hinstecken sollen…..Die Unterstützungen in der Pandemie für Konzerne z.B. haben dazu geführt, dass die teilweise das beste Ergebnis in ihrer Geschichte hatten….

    • Um zu “verstehen” wozu das gut ist, hilft es sich mit unserem Geld- und Finanzsystem zu beschäftigen. Ohne neue Schulden kollabiert es. Da sich aber weder Firmen noch Privatpersonen im erforderlichen Umfang verschulden wollen springt aktuell wieder mal der Staat ein. Dafür werden dann COVID oder die Ukraine als Krise hochgespielt um das verpulverte Volksvermögen zumindest scheinbar zu legitimieren.
      An der Gesamtsituation wird sich erst dann etwas ändern, wenn wir aus dem Zinseszinssystem aussteigen.

    • Schön und gut. Aber was mich schon lange interessieren würde: Sind Sie eigentlich eher nicht so sehr für Neuwahlen oder könnten Sie sich das unter Umständen vorstellen?
      Sie können mir gerne als Friede antworten, wenn der Accountwechsel zu umständlich ist.
      Entschuldigen Sie bitte die Kleinbuchstaben. Ich hoffe, es ist trotzdem gut lesbar fü Sie.

  22. Nachdem wir nun die Zeit der Lock downs und strengen Maßnahmen (rechtlich einwandfrei oder auch nicht) hinter uns gebracht haben und eine gewisse Immunität in der Bevölkerung besteht, werden wir doch wohl die letzten Meter auch noch schaffen. Covid 19 ist momentan noch immer eine latente Bedrohung für Menschen die empfänglich dafür sind. Das muss man beherzigen und dafür sorgen, dass diese Menschen den bestmöglichen Schutz genießen und das ohne das dadurch unser Alltagsleben weiterhin gravierend gestört wird. Das wird Aufgabe der Politik sein, die dabei selbstverständlich auf die Empfehlungen von Leuten zu hören hat, die sich mit so etwas auskennen (wie in anderen Dingen auch). Ich persönlich war auch überrascht, dass eine 52 jährige top fitte Freundin bei Delta “nur” unter Geruchsverlust gelitten hat aber bei Omicron doch ordentlich krank wurde. Irgendwie traue ich dem Virus deshalb nicht…ist aber nur eine subjektive Einschätzung von mir.

    • …. die letzten Meter … die nächsten 2 Wochen werden entscheiden sein ….

      • Ja eh, ich sehe auch schon das Licht am Ende des Tunnels vom Zug der gerade wieder Fahrt aufzunehmen scheint….

        • Das Virus kommt aber schon mit dem Auto, hat uns der vorvorvorvorige ÖVP-Kanzler erklärt. Nicht mit dem Zug.

    • Die Rechtfertigung die sie suchen besteht darin, dass die Regierungen ein Problem das bis dahin niemanden interessiert hat, einen neuen Frame verpasst haben. In diesem neuen Frame war eine bis dahin bereits teilweise tödliche Erkrankung plötzlich so aufgeblasen, das damit schwer zu argumentierende gesetzliche Änderungen durchgedrückt wurden. Möglich wird das alles im Rahmen einer ignoranten gespaltenen breiten Masse, die unfähig ist die eigenen Ansichten zu reflektieren. Mittlerweile wurden weltweit einige der absurdesten Maßnahmen wieder zurückgefahren. Was bleibt ist das was ursprünglich gewollt wurde.

      Nur Österreich und Deutschland hat so gewaltige demokratiepolitische Defizite, dass sich unsere Gesellschaft schwer tut das böse Spiel zu durchschauen, aufzudecken und zu beenden.

  23. Der Hutter ist halt so ein Wald- und Wiesenforscher, den man nicht ernst nehmen kann. Wer erinnert sich noch an seine Werbung für einen gesundheitsfördernden Wandanstrich (IONIT), eine Wandcreme, die die geistige Leistungsfähigkeit erhöhen sollte und das Immunsystem stärken sollte? Er war damals das Gespött der Fakultät. Damals hatte er eine Studie mit 20 Personen durchgeführt, die 2 Stunden mit der Wandcreme verbringen müssen. Zum Schieflachen.

    • Hier geht es um Sachargumente, die überprüfbar sind und keine nette Leit-Show mit Hausverstandskasperln.

    • Was sind dann ihrer Meinung nach manche Experten, auf die sich die vielen VT wie Coronaleugner berufen und von Servus TV immer wieder an Land gezogen werden, da profundere Wissenschafter mit ihren Thesen nicht ihr Konzept passen? Sind dies dann die wahren Koryphäen? Warum soll man denen nicht mit Skepsis begegnen oder ihnen unterstellen dass sie auch nur rein auf ihren Vorteil bedacht sind? Da sind dann wohl auch viele auf einem Auge blind.

      • Wissenschaft ist nie frei von Irrtümern. Was haben uns Experten schon alles erzählt.
        Auch Sie dürfen zur Kenntnis nehmen, daß Irren wissenschaftlich ist.

        • Die Wissenschaft behauptet aber auch nicht, frei von Irrtümern zu sein. Das ist gar nicht das Wesen der Wissenschaft. Das Wesen der Wissenschaft ist es, immer neue Erkenntnisse zu erlangen, da gehts nicht um Rechthaberei. Leider versuchen bestimmte Leute das als Versagen der Wissenschaft hinzustellen, als absichtliches Belügen und Betrügen ……ich hoffe doch, dass sie nicht zu diesen Leuten gehören? Das ist nämlich der Grund für die Wissenschaftsfeindlichkeit in unserem Lande die uns mit Sicherheit nicht weiterkommen lässt sondern im Gegenteil in den letzten zwei Jahren extrem geschadet hat.

          • Hab vorher deinen Kommentar ubersehen und hätte mir meinen somit verkneifen können.. Doch freut mich dass sich unsere Ansichten oft so gut ergänzen. 😉

          • 😁 Bin ja gespannt, wann einer hier behauptet, dass es sich bei uns um ein und die selbe Person handelt…

          • Bin ganz bei Ihnen. Aber diese Ausführungen sollten Sie Hr.Lehmann schreiben.Der glaubt anscheinend die einzige Wahrheit zu kennen.

          • Wie kommens denn darauf? Nur weil ich meine Meinung vertrete? Können ja gerne versuchen gegen mich Stimmung zu machen, doch glaubt ihnen dann wohl keiner mehr dass sie hier neu sind, wenn sie mich schon so “gut beurteilen” können.

          • Ich lese schon sehr lange die Kommentare hier. Sie und die KarinLindorfer? Linhofer? waren immer einer Meinung. Genauso wie Samui einen Zwilling hat.

          • Ich hab einen Zwilling? Schade dass meine Eltern schon verstorben sind, ich würde die jetzt sofort anrufen.

          • Den Eindruck habe ich hier allerdings noch nie gewonnen. Vielmehr habe ich den Eindruck, dass sich Herr lehmann was die Wissenschaft betrifft auf seriöse Quellen beruft im Gegensatz zu so manch anderen. Ich schätze so etwas im Meinungsaustausch sehr.

          • Danke baer für die Blumen, doch muss ich zugeben dass du mir bezüglich wissenschaftlicher Bildung um einiges vorraus bist und ich in dieser Hinsicht viel weniger recherchiere um meine Meinung hier fundiert belegen zu können. Doch gebe ich gerne zu dass ich von deinen Bemühungen ( und der von vielen anderen) profitiere. Man lernt eben täglich dazu, auch hier im Forum.

          • Ich denke, es geht nicht nur um Irrtum oder Wahrheit. Es geht auch um Einfluss. Erinnern Sie sich an die Werbekampagne “Die meisten Ärzte rauchen Camel”, nein, so alt sind Sie vermutlich nicht, oder die Wissenschaftler, die für Asbestanwendung aufriefen, gar nicht zu reden von den Medizinern, die Heroin zum Opiumentzug propagierten. Da waren nicht Irrtümer der Grund, sondern fürstliche Honorare.

          • Ich denke nicht, dass solche Dinge in der Form heute noch möglich wären. Immerhin ist die Wissenschaft mittlerweile ein sehr breites Spektrum. Die Dinge die sie schildern, sind gut 50 Jahre her, die Wissenschaft war in den Kinderschuhen und Experten rar. Ich denke sie sollten sich mehr an der Gegenwart orientieren und nicht an der Vergangenheit. Und Beispiele für Käuflichkeit gibt es auch unter den Impfskeptikern genug. Ich erinnere da nur an Dr. Andrew Wakefield einem in die USA emigrierten Arzt der dort immer noch als Impfgegner sehr aktiv ist. Er behauptete die 3fach Impfung Mumps-Masern-Röteln würde zu Autismus führen. Was er seinen Anhängern verschwiegen hatte, er wollte seine eigenen Impfstoffe an den Mann bringen….Befassen sie sich einmal mit diesem Dr. Wakefield der auch als Vater aller Impfgegner bezeichnet wird. Sie werden Augen machen….

          • Dann wissen sie wovon ich schreibe. Das alles fällt auf fruchtbaren Boden weil viele Menschen nicht mehr wissen wie gefährlich Infektionskrankheiten sind. Ich habe vor kurzem eine Zeitung gefunden 1975 ein Artikel über einen Choleraausbruch im Burgenland! Heute undenkbar. Was die Schweinegrippe betrifft, so kann ich nur sagen, dass Leute wie Wodarg damit versuchen politisch wieder auf die Beine zu kommen. Dass sie dafür dann auch eine ernstzunehmende Gesundheitsbedrohung benutzen, disqualifiziert diese Leute von selber. Was Haditsch betrifft, leider hat er uns in der Servus TV Doku verheimlicht, dass etwas was in der Petrischale funktioniert nicht am Menschen funktionieren muss (Stichwort Ivermectin das in tödlichen Dosen gegeben werden muss um eine Wirkung gegen das Virus zu erzielen…) Ich kenne das alles zu genüge, glauben sie mir und es ist so ziemlich alles Schrott……

          • Stimmt…zum Teil. Den Schutz vor einem schweren Verlauf haben Sie einfach weggelassen..oder?😉
            Diesen Schutz bietet die Impfung noch immer….auch bei Omikron.
            Ich gebe Ihnen recht, alle haben sich eine Vollimmunisierung erhofft. Sie doch auch hoffe ich?
            Noch nie wurde eine Impfung, die hilft, so schnell entwickelt. Das sollte uns doch hoffen lassen. Oder passt das nicht in Ihr Weltbild?

          • Ob die Impfung vor einem schweren Verlauf schützt, weiß ich nicht, weil es da an der Erfahrung fehlt. Vielleicht wäre eine Infektion auch ohne Impfung leicht verlaufen. Wir werden nie wissenm was wäre wenn gewesen.

          • Auch wenn Sie es sofort bestreiten werden…. in den Krankenhäusern Österreichs lagen mehr ungeimpfte als geimpfte Personen. Sie werden jetzt mit irgendwelchen Zahlen daher kommen, die das bestreiten, das ist mir klar. Das gehört bei politisch gelenkten Skeptikern dazu.
            Horchen Sie mal rein in diverse Spitäler….. fragen Sie die Menschen die da arbeiten. Hören Sie sich deren Frust an, wenn immer wieder Ungeimpfe auf der Station liegen.

          • Ich bestreite nicht und komme auch nicht mit irgendwelchen Zahlen. Ich beobachte nur und da sind anfangs auch Menschen an den Behandlungsmethoden gestorben. Beim Intubieren z.B. Mit Medikamenten hat man anscheinend erst gar nicht versucht (Dr. Kellermayr ausgenommen) zu helfen. Dann ist mir aufgefallen, daß die Menschen, die an der Infektion sterben meist über 80 waren. In dem Alter kann auch ein Beinbruch tödlich sein. Umso mehr eine Infektion.

          • Intubieren birgt immer ein gewisses Risiko. Leider.Die vulnerablen Gruppen gibt es. Natürlich. Das bestreitet auch niemand . Es sind aber auch viele Menschen weit unter 80 an dem Virus verstorben oder hatten sehr schwere Verläufe.
            Bis heute( Long Covid ). Es mag auch Fälle geben, wo die Impfung geschadet hat. Diese Zahlen sind aber so niedrig und nicht immer einwandfrei nachzuweisen, diese gibt es übrigens bei allen Impfungen.
            Aber vielleicht können Sie mir erklären, warum es ausgerechnet rechte politische Kräfte sind, die gegen die Impfung Stimmung machen? Warum eine rechte Nationalratsabgeordnete bei einer Demo von hunderten Geimpften auf den Intesivstationen schreit, um dann beim Zib2 Interview, darauf angesprochen, meint: Naja Das war halt ein bissi überspitzt ausgedrückt.
            Schönen Nachmittag wünsche ich Ihnen.

          • Gut gebrüllt Samui! Und gar nicht mehr so rational wie sonst 😉. Finds auch voll spannend ob sich Grete nun outet oder nicht, denn der fühlst ja auf den Zahn – mit den Zahlen und so 🙂?. Aber wenns sie es ist dann hält sie sich gut. Obwohl es sich für mich ganz so anfühlt beim Kommunizieren.

          • Manche haben so ihren eigenen Stil, alter Freund😉daran erkennt man sie, auch wenn sie sich noch so wehren😃

          • Pfui Teufel, was für eine zynische Aussage. Wenn sie nicht von der MFG sind, dann fresse ich einen Besen.

          • Ach, ja was zum lachen, wissen sie schon das neueste. Man hat die Ursache für die Verbreitung der Affenpocken gefunden (zumindest auf TKP) sie werden es nicht glauben……die Corona Impfung ist angeblich schuld daran.

          • Ja ich weiß, O. hat auch ein ziemlich ungustiöses Video auf you tube gestellt wo er mit seinem früheren Brötchengeber abrechnet. Das spricht Bände….

          • Griss’n hats mich als ich von der ausgewiesenen Energieexpertin K.Kneissl las. Hab ich da was verpasst? Habens das Groupie von Putin tatsächlich ausgewiesen? Zackzack muss das wohl entgangen sein.

          • Weiß ich schon seit die hier wieder aufgetaucht ist. Es gibt nur eine die den Leuten den Spin auf die Art und Weise reindrückt. Macht sie gut.

          • Keine Ahnung wer ihr das beigebracht hat, ich wills auch gar nicht wissen, ich muss ja nicht in jeden Abgrund schauen…

          • Und die Experten die den offiziellen wissenschaftlichen Thesen über die Pandemiebekämpfung entgegensteuern, mit gegensätzlichen Ansichten und gänzlich alternativen Ansatzpunkten, sind dann vollkommen frei von eigener Interessensbefriedigung, oder wie. Sind die dann bloße Idealisten und ja, sogar Märthyrer, wie manche zu meinen glauben? Die schreiben dann vollkommen selbstlos Bücher und rücken sich ganz ohne Selbstüberschätzung in den Fokus der Öffentlichkeit, damit sie auch mal bekannt werden was sie ja eigentlich gar nicht wollen, da sie ja in eigenen Spähren des Erdballs beheimat sind und mit irdischer Realität nur wenig zu tun haben wollen.

        • In jeder Wissenschaft wird dem Irrtum Platz eingeräumt. Durch Fehler und Irrtümer lernt die Wissenschaft dazu. Doch Wissenschaftsfeindlichkeit und rückwärtsgewandtes Denken hilft keiner Entwicklung. Bei der Wissenschaft stets auch niedere menschliche Schwächen wie Ignoranz und Habgier vorrauszusetzen, auch nicht. Gerade die katholische Kirche ist zB. Vorreiter bezüglich Anfeindung der Wissenschaft und man achte darauf welch niedere Instinkte diesbezügliche Vertreter oft antreibt.

      • Begriffe wie VT oder Coronaleugner benutze ich nicht, das ist herabwürdigend und spalterisch. Weil es sich im jArtikel hier um Epidemiologie handelt, würde ich an allererster Stelle den J. Ioannidis nennen, der wohl meistzitierte und weltweit meist beachtete Epidemiologe. Und weil Sie Servus TV nennen, die haben übrigens mal ein langes Interview mit Ioannidis gebracht, auch mit H. Streeck, da schätze ich schon die dort ausgestrahlten Dokumentationen von Martin Hadditsch.

      • Die sind alle noch ( wieder) hier. Wo sollten ( dürften) die den sonst schreiben. Die Nicks werden halt immer skuriller.

        • Luis Trenker würds auch skurill finden wenn wer unter seinem Namen versucht sich als (nicht ganz neutraler 😉) Forumsmediator bei zackzack aufzuspielen – lehnt Begriffe ab die Gesellschaftsspaltend sind, macht sich Sorgen wegen der linken Hater etc.) . Dass überhaupt wer auf die Idee kommt sich einen Namensgeber für seinen Nick auszudenken, der Mitglied der NSDAP war und emsig mit den Nazis kollaborierte, gibt mir auch zu denken.

          • Wie kommt man auf so einen Nick?
            Gute Frage……..ich habs auch thematisiert. Antwort: irgendwas was mit einer Wurst😃

    • Wenn es so schlimm ist, hilft wohl nur wieder das Schliessen der Schulen, der Sportvereine und der Theater oder nicht ? Nicht zu vergessen die besonders Gefährdeten, die Seniorinnen und Senioren wieder in ihren Zimmern im Heim einsperren, a bissl Valium macht es erträglicher, auch für die Pflegerinnen, die nehmen das auch schon selber. Und für die sensiblen Kinder gibts halt einen Gutschein zur Psychologin, wenn es die Omi nicht mehr besuchen darf und die einsam verstirbt. Die Krebs- und Herzpatienten werden im Nachgang behandelt.
      Aber halt doch, ganz vergessen, es gibt ja die Lösung: mehrmals impfen, mehrmals boostern, Maske rauf und Teststäbchen hineinschieben. Das nützt. Fragen Sie Joe Biden.

      • Gerade das ist es was wir vermeiden wollen. Ob es da sehr nützlich ist, die Quarantänepflicht aufzuheben? Ich weis nicht…..Fragen sie Rauch….

        • Selbstverantwortung. Man muss die Leute nicht einsperren, weil sie krank sind. Gilt ja auch für Grippe etc.. Die Arbeitgeber dürfen den Angestellten keine Probleme machen, wenn die sich mit ärztlichem Attest krank melden. Dann entscheidet der Patient in Übereinkunft mit seiner Ärztin, ob er noch daheim bleiben soll. Wir sind doch auch nicht blöder als die Schweden oder Dänen oder Schweizer.

          • Nein blöder sind wir hoffentlich nicht aber wir haben wir im Gegensatz z.B. zu den Schweden beschlossen, auf die Impfung zu pfeifen. Und nach allem was man hört, war die Situation in der Schweiz nicht so rosig wie sie hier immer geschildert wird. Und was die Selbstverantwortung betrifft, das die beim Thema Corona nicht funktioniert hat, haben uns zwei schmerzliche Jahre gezeigt. Und funktionieren tut sie auch deshalb nicht, weil einige beschlossen haben, aus der Pandemie politisches Kleingeld zu lukrieren, ob dabei Menschen zu Schaden kommen oder nicht. Vor allem rechte und rechtsgerichtete Parteien und sonstige “Organisationen” aber auch Leute wie ein Sebastian Kurz und die ÖVP……..

          • wir haben wir im Gegensatz z.B. zu den Schweden beschlossen, auf die Impfung zu pfeifen……

            Schweden hat nicht mehr Geimpfte als Ö…

          • Ja, aber die Schweden waren schneller dabei und haben sich während der Deltawelle damit einiges erspart.

      • Sind Sie mit neuem Nick vom Berg gekommen? Sie posten ja sehr viel ( Blödsinn) derzeit.
        Warum feuern Sie die Corona Debatte so an. Auftrag?

    • Gibts da auch ne Unterscheidung zwischen geimpft/ungeimpft? …. Frage für einen Freund 😉

      (Durchaus ernst gemeinte Frage!)

    • Total Vaccine Doses Administered – 12.002.709.320
      es müsste, laut ihrer Aussage, ebensoviele Leichen geben – Wo sind die?
      bis jetzt sind heuer erst ~37,3 Mio. Menschen gestorben, da gibt es eine Differenz von 11,95 Milliarden Verstorbenen, kann die nicht finden, können Sie es!?
      Wie belegen Sie diesen Unterschied zu Ihrer Aussage??

        • Der war sogar schon vorher da, SO schnell also xD

          …. Erstaunt mich immer noch wie unreflektiert und beissreflexartig jeglicher narrativ-Kritik mit heruntermachen und denunzieren begegnet wird, aber nicht vom „Pöbel“ (dem man ja genau das unterstellt, oft aber auch zu recht)
          sondern von den so genannten Intellektuellen. Propaganda, Ausgrenzung… und sie merken es nicht einmal

          • Das ist auch ziemlich polarisierend da vereinfacht und übertrieben dargestellt. Der Kritik am “Narrativ” hat sich bereits das Aufdeckermedium schlechthin verschrieben und viele Poster die anderer Meinung sind als sie, üben ebenso ständig in der Einen oder Anderen Form Kritik an unserem auferlegten Gesellschaftsnarrativen. Mit denen müssen sie sich halt auch dann auseinandersetzen. Und wenn sie dem nicht bestehen können ist auch keine Verschwörung hier dran schuld,
            sondern sie selber.

          • Lieber Forumsuser: Viele die hier posten haben mittlerweile die Schnauze voll. In den letzten 2 Jahren wurde das Forum hier geflutet von Leuten die Schwachsinn zum Quadrat verbreitet haben. Gelöscht wurde hier nichts. Nein im Gegenteil viele Leute haben sehr viel Zeit damit verbracht diesen Mist zu lesen und darauf zu antworten und darüber (so weit das überhaupt möglich war) zu diskutieren. Packen sie ihre Überheblichkeit und ihr verdammtes “Narrativ” (das Wort kann ich mittlerweile auch nicht mehr hören) ein und posten sie woanders wenn sie keinen Gegenwind vertragen! Dieses Gejammere nervt. Hier wird diskutiert und nicht geheiratet….

        • Sie bezeichnen andere Menschen als dumm und manipuliert, als Leugner, sogar pauschal eine ganze Gruppe betreffend. Das nenne ich Hass im Netz verbreiten, Menschen gezielt herabwürdigen. Ein dafür geläufiger neudeutscher Ausdruck ist Hater. Damit schaden Sie nicht nur anderen, sondern auch sich selber.

          • Ich bezeichne Menschen als dumm, die sich von politischen Gruppen instrumentalisieren lassen. Von Politikern, denen dieses Virus sch…egal ist, dient es ihnen doch nur zur Stimmenmaximierung. Wenn Sie das als Hass im Netz bezeichnen, manipulieren Sie ebenfalls. In diesem Fall halt einige User hier im Forum , die zu dumm sind um Sie nicht zu durchschauen.

      • Wenn eine wissenschaftliche Studie ein beunruhigendes Ergebnis incl. gesundheitsprophylaktische Empfehlungen verlautbart, muss dies publiziert werden, egal ob es allen gefällt oder nicht. Dürfte wohl zu erwarten sein in einem freien Staat mit Medien, die noch frei agieren können. Dies als Angstmache und korrumpierte Handlung zu werten weist auf die Neigung hin alles madig zu machen, was einem nicht in den persönlichen Kram passt. Und kann man seiner Ignoranz zu wenig Gehör verschaffen, springt man gleich mal auf den Zug der Verschwörungstheorethiker auf. Trump ist hier wohl der globale Oberguru.

    • Vermutlich schreibt man hier so wie anderswo halt das, was die meisten Leser und Leserinnen hören wollen. Davon lebt man.

      • Jetzt muss ich aber lachen, wenn das so wäre würde Z.Z. tagtäglich berichten, dass das Coronavirus ein harmloser Schnupfen ist, der aus dem Labor entfleucht ist um den “great reset ” zu ermöglichen…..sie haben scheints keine Ahnung wer sich hier im Forum in über zwei Jahren Pandemie aller herumgetrieben hat, ich kenne mittlerweile jede noch so absurde Theorie zum Coronavirus. Mich wunderts, dass Z.Z. überhaupt noch was über das Thema schreibt…….

      • Zackzack kann wohl kaum annehmen dass Solches die meisten Leser lesen oder hören wollen. Die aktuellen Angriffe vieler Poster und auch die aus der Vergangenheit, müsste sie eigentlich vom Gegenteil überzeugen. Nur wollen sie sich halt ihre Linie und ihren Themenkatalog nicht von der Forumsgemeinde vorgeben lassen. Und das ist gut so. Wo kämens denn sonst hin?

        • ….du lieber Himmel was hier alles geschrieben wurde….das war echt “Inside Austria” tiefere Einblicke findet man wohl nicht mehr so schnell…..

      • Ja, hier werden die Impfbefürworter sehr gut bedient. Wer im Forum die Echokammer stört, wird gnadenlos ausgepfiffen.

        • Die Frage ist halt, wer stört wem?
          Es gibt einige Minderheiten die glauben, weils der Fernseher so sagt, Sie sind die Mehrheit
          An den Likes sieht man dann eh wo die echte Mehrheit steht.
          Erinnert mich an den Vergleich des mächtigen ruhigen Silberrücken Gorilla und dem hysterischen Kapuzineräffchen.

          • Artikel mit Studienergebnissen nehmen Sie also als Angstmache wahr und in Feststellungen wie obigen spüren Sie Hass.
            Die Welt durch Ihren Filter zu betrachten muss verstörend und frustrierend sein. Sie sollten im eigenen Interesse etwas dagegen unternehmen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt: der Pilnacek Laptop!

Denn: ZackZack bist auch DU!