Einmal Türkis, immer Türkis

Kommentar

Nehammer erwartet Orban – trotz dessen jüngster rassistischer Entgleisungen – in Wien. Dahinter stecken Boshaftigkeit und Planlosigkeit, denn die Antwort der ÖVP auf Teuerung, Energiekrise & Co. scheint wie immer: Grenzen dicht, Ausländer raus.

Benjamin Weiser

Wien 25. Juli 2022 | Es ist ein Treffen der Schande. Wenn Kanzler Karl Nehammer am Donnerstag auf Ungarns Regierungschef Viktor Orban trifft, wird eine bekannte Themen-Verknüpfung aus der Mottenkiste geholt: Irgendwo herrscht Krieg, Menschen fliehen, wir wollen sie hier nicht.

Orban untermauert indes mit seinen jüngsten Aussagen, dass er ein Gegner Europas und ein Gegner unserer Werte ist. Er will ein reinrassiges Ungarn. Statt sich in Brüssel für Konsequenzen stark zu machen, bittet Nehammer den Kurz-Vertrauten aus Budapest zu Tisch.

Politik gegen den gesellschaftlichen Frieden

Wie der Putin-Besuch ist auch der Orban-Termin am Donnerstag ein PR-Desaster, bevor er überhaupt stattgefunden hat. In Kai Diekmanns teurem Maschinenraum der Geschichten stottert der Motor. Der Ex-BILD-Chef soll den Kanzler schon rund um den Moskau-Trip beraten haben, verantwortlich für politische Entscheidungen ist aber letzterer selbst.

Nehammer zeigt damit, dass er allen gegenteiligen Versuchen zum Trotz ein Türkiser geblieben ist. Er ist mit Alt-Kanzler Sebastian Kurz aufgestiegen und wird, etwas zeitversetzt, wohl auch mit ihm in der Versenkung verschwinden. Bis dahin wird das ganze Land unter seiner Politik leiden. Politik an der Seite von Orban, Politik gegen die Schwächsten, Politik gegen den gesellschaftlichen Frieden.

Ob es Nehammer gelingt, die Aufmerksamkeit der Massen von den wichtigen Themen wegzulenken, ist fraglich. Diesmal ist der Krieg zu nah, die Bomben schlagen im Herzen Europas ein, die wirtschaftlichen Auswirkungen auch. Jeder weiß, dass Wladimir Putins Krieg auch ein Energiekrieg ist. Das Gas ist nicht deshalb knapp, weil eine unsichtbare Markt-Hand fuhrwerkt, sondern politische Erpressung dominiert. Hinzu kommt: Alles wird teurer, die Europäische Zentralbank, deren Kernaufgabe es wäre, stabile Preise zu gewährleisten, stößt an ihre Grenzen.

Die Regierung prüft

Was macht die Regierung? Sie prüft. Die Zeit rennt, doch Finanzminister Magnus Brunner erklärt lieber, was es nicht braucht. Jüngst betonte er, eine Mehrwertsteuersenkung sei die klassische Gießkanne, Eingriffe in den Markt mit Hilfe von Preisdeckelungen seien wenig treffsicher. Österreichs Bevölkerung würde gerne wissen, was stattdessen so geplant ist. Bald wird’s nämlich kalt und noch teurer.

Klar ist: Die Regierung findet keine Antworten auf die drängenden Probleme. Das zeigen Umfragen, wonach der SPÖ beim Thema Teuerung mit Abstand am meisten Kompetenz zugeschrieben wird. Darauf mit rigider Grenzpolitik (Karner) oder Orban-Schunkelei (Nehammer) zu reagieren, ist dümmer als die Polizei erlaubt. Und es ist türkiser, als die ÖVP uns seit dem Kurz-Abgang verkaufen will.

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

125 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
nikita
26. 07. 2022 0:10

Die gesamte EVP wird nichts gegen Orban tun, sonst würden sie die Mehrheit verlieren. Die EVP braucht die ungarischen Stimmen. Thats it!

plot_in
26. 07. 2022 0:18
Antworte auf  nikita

Die sind nicht mehr bei der EVP. Fidesz ist ausgetreten, kurz bevor die EVP den Ausschluss bekanntgab. 2021. Und seither versuchen sie mit den anderen rechten putinverliebten Parteien im EU-Parlament eine Fraktion zu gründen.

nikita
26. 07. 2022 1:19
Antworte auf  plot_in

Oh jegerle, das ist, jetzt wo Sie es sagen, wieder aus den Tiefen meines Gedächtnises aufgetaucht. Danke für die Korr. 🙈

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von nikita
plot_in
26. 07. 2022 1:22
Antworte auf  nikita

😀 Wem passiert das nicht ab und zu mal 🙂 Gerne!

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von plot_in
plot_in
25. 07. 2022 23:58

Einmal türkis, immer hörig. Genau so ist es. Und weil die Rolle Diekmanns hier angesprochen wird. Das gehört alles noch gründlich durchleuchtet. Vor allem von den geheimen Diensten, die dann Anklagen erheben müssen.

Es gibt mehr putintreue Journalist:innen bei uns in Europa als wir wahrhaben wollen. Die Verbindungen sind auch auf persönlicher Ebene gegeben. Dass nach der Anexion der Krim kaum ein journalistischer Aufschrei war, der nachhaltig ein korrektes Bild des Kremls wiedergegeben hätte, nämlich das einer faschistischen Diktatur, der einen Nachbarstaat einfach so überfällt, ist das Verdienst dieser Journalist:innen. Sie werden teils mit “vertraulichem” aber präparierten Material bedient und dürfen damit glänzen, sie sind teils bezahlt und teils erpresst. Das alles gehört zum Repertoire der rus Auslandspropaganda. Sie haben VIELE, sagte ein FSB Offizier, im Westen.

Damit ist ein weiterer Aspekt – neben dem ökonomischen – des Untergangs der 4. Macht im Staat genannt.

plot_in
26. 07. 2022 0:16
Antworte auf  plot_in

Und dann habe ich mir heute die ZiB 1 angetan. Wenn man sich das alles in Ruhe an sich vorüberziehen ziehen lässt, dann fragt man sich, ob die Redaktion dort den Gong noch nicht gehört hat. Von Orbans Besuch wird mal gar nichts erwähnt, der wird dann vom Himmel gefallen sein. Man bringt ein Statement des D Wirtschaftsminister, der keinen technischen Grund für geringe Gaslieferungen erkennt. Sofort danach wird von der Moderatorin in einem Nebensatz relativiert: … so die Ansicht des deutschen Wirtschaftsminister Habeks. Rechtfertigen werden sie sich wie Schulbuben. “Wir haben verlernt mit dreisten Lügen umzugehen.” Der hauseigene journalistische Kommentator der zur geopolitischen Situation Stellung bezieht, wirft hernach eine Nebelgranate nach der anderen, man kennt sich nicht aus, was jetzt stimmt, welcher Seite zuzustimmen ist. Das ist, mit Verlaub, das, was bereits die Abteilung D der Stasi ihren Leuten im Westen vorschlug, wenn nichts Positives berichtet werden kann. D stand für Desinformation (im Ausland). Eine ZiB1, die keine Fakten vermittelt, sondern irgendwas dahinschwanert und rus kritische Bemerkungen eines D Politikers relativiert.

Die ZiB2 hab ich mir dann auch noch angetan. Die Aussage Habeks wurde diesmal nicht relativiert. Frau Gewessler befragt. Und dann ist mir schon wieder schlecht geworden. 3/4 der Zeit werden in einem Interview dafür verschwendet, der Ministerin die Inhalte es Notfallplans herunterbeten zu lassen, als ob das ihre Aufgabe wäre, diesen im Detail zu kennen. Es waren Prüfungsfragen. Was genau steht da drin? Wann tritt was ein? Herrschaftszeiten! Den habt ihr in den Redaktionen aufliegen. Machts einen Infoblock und sagt den Leuten, worum es wann geht. Fragts die Ministerin die politische Komponente. Ja, zum Schluss, für 2 Minuten wurde sie für das befragt, wofür sie Ö dienen soll.

All das zusammen macht ratlos. Sind die dumm in den Redaktionen? Ebenso ausgehöhlt wie die ÖVP-Politiker:innen? Geht da nichts mehr? Oder gehören die eigentlich einer anderen Macht an und versuchen uns für dum zu verkaufen?

Leute wie Diekmann sind keine guten Menschen. Sie arbeiten für den Feind. Und wer sich solche “Berater” ins Boot holt, weiß, was er tut und warum er es tut. Beim ORF darf es nicht so offensichtlich sein. Darum die Nebelmaschine anwerfen.

nikita
26. 07. 2022 1:35
Antworte auf  plot_in

Zib1 + 2 das ist Brutalität!
Sie müssen bei guter Gesundheit sein! 🥂

der Beobachter
25. 07. 2022 22:04

“Es ist ein Treffen der Schande.” Bin ganz Ihrer Meinung Herr Weiser. Wie allerdings würden Sie das Treffen von VdB mit Lukaschenko bezeichnen?
Gute Nacht Österreich!

plot_in
26. 07. 2022 0:41
Antworte auf  der Beobachter

Unmöglich. Auch vom Zeitpunkt her. Ja, ein Schandfleck.

Aber: Und das möchte ich an dieser Stelle anmerken. “Auch ich habe mich täuschen lassen.”, sagte er kürzlich. Er ist der erste Politiker Österreichs, der Putin als das bezeichnete, was er ist: ein erbärmlicher Diktator. Bis heute der EINZIGE, der es aussprach.

Wir werden sehen, was da noch rauskommt. Unter dem Familienaspekt hat VdB eine Kehrtwende vollzogen. Das Theater ist noch nicht zu Ende. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

der Beobachter
26. 07. 2022 1:01
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, lassen Sie sich nicht von dieser Wahlkampfrede täuschen. Der Inhalt selbiger lässt sich auf Politsprech und zwei codierte Mitteilungen an die schwarze Borgata zusammenfassen.
Code 1, …”viele wollen Neuwahlen, aber ich bin für Stabilität”…- von mir werden keinerlei Maßnahmen gesetzt, diese inkompetente, handlungsunfähige und korrupte Hasskoalition in Frage zu stellen.
Code 2,… “die Energiepreise steigen und es wird im Herbst und Winter schlimmer werden, aber das mit der Preisgestaltung ist sehr kompliziert, wir müssen solidarisch sein”…- ihr dürft die Pöbelianer weiter ausnehmen und die Gewinne der Unternehmen (die eigentlich dem Pöbel gehören) privatisieren.
Wie Sie ja sicherlich bemerkt haben lieber plot_in, scheint es in anderen europäischen Ländern mit notwendigen Preisdeckelungen nicht so kompliziert zu sein, wie bei uns. Und bedenken Sie auch den Zeitfaktor dieser bigotten Wahlkampfrede-2,5 Jahre wurde zu allen Skandalen und Korruptionsfällen geschwiegen. Bis heute ist dem Familienmitglied VdB nicht das Wort organisierte Korruption zu entlocken. Auf die Schönheit der Verfassung hinzuweisen, welche täglich durch die handelnden Akteure und seinem Zutun beschmutzt wird, reicht leider nicht…
Es muss dringend heller werden!

plot_in
26. 07. 2022 1:21
Antworte auf  der Beobachter

Vielleicht lasse ich mich täuschen. Ja, diese Codes waren dabei. Und ich habe sie nicht überhört. Gerade so viel, wie reinging, sagte er. Unter dem Familienaspekt und angenommenen Verwobenheit der Familie mit den Familien im Osten halte ich diese klare Botschaft schon für eine Abkehr, möglicherweise eine Drohung, die Familienagenda platzen zu lassen.

In manchen Ländern Europas gibt es Preisdeckel. Ob sie wirken, weiß ich nicht. Sie helfen nicht denen am meisten, die sie am meisten brauchen. Aber ist zumindest etwas.

Korruption gehört als Korruption benannt, auch wenn kein Direktgeld im Spiel ist. Das steht eindeutig aus.

TU-Student
26. 07. 2022 1:26
Antworte auf  plot_in

Für mich ist Korruption JEDES bewusste Handeln das dem optimalen Gemeinwohl, Wählerwillen und der Staatsräson (= Wozu der Staat überhaupt existiert bzw. weshalb er existieren darf) zuwiderläuft.

Jede Art von Postenschacher, wenn es sich nicht um gleich qualifizierte Bewerber handelt fällt da genauso drunter – denn der Steuerzahler (= Arbeitgeber) wird um die Arbeitsleistung betrogen.

Jede Art von Eingehen auf die Forderung von Lobbyisten, ohne diese Kontakte transparent zu machen fällt für mich genauso drunter.

der Beobachter
26. 07. 2022 1:04
Antworte auf  der Beobachter

Zusatz: Und auf die Wortmeldung über Putin wäre zu antworten- No na…
Es muss dringend heller werden!

plot_in
26. 07. 2022 1:22
Antworte auf  der Beobachter

Nunja. Was hindert Nehammer, Kickl, PRW dies auszusprechen? Die wollen mit ihm reden.

26. 07. 2022 4:19
Antworte auf  plot_in

Nehammer wurde ein Schwenk aufoktroyiert, seither ist er P-Versteher/Relativierer. Ob es damit zu tun hat, dass ehemalige Bildredakteure auf P-Kurs sind, dass Kurz mit Schütz eine Firma gründete, dessen Frau das Kurz’sche Propagandamedium gehört, dessen Chefredakteur seit kurzem das Sprachrohr für ru Propaganda ist… ich ahne unappetitliche Zusammenhänge.

Leo Brunz
26. 07. 2022 17:10
Antworte auf 

Kurz Arbeitgeber Thiel sollte in dem Zusammenhang auch erwähnt werden.
Wen unterstützt Thiel finanziell?

der Beobachter
26. 07. 2022 1:33
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, ich würde meinen miteinander zu reden ist immer eine gute Sache. Das die große Politik immer eine schmutzige Sache ist, war schon vor Jahrtausenden unter Intellektuellen kein Geheimnis. Josef Cap, den man schwerlich in das Nazischubladerl stecken kann, ist rein vom realpolitisch pragmatischen Ansatz auch dieser Meinung. Sollte es nicht gelingen Putin verschwinden zu lassen (wer sollte dies ermöglichen…) wird man sich nach Beendigung dieses Krieges wohl oder übel mit ihm an einen Tisch setzen müssen, um zu verhandeln. Im Übrigen wird das schon die Vorbedingung für einen notwendigen Frieden sein. Ich darf hier die Vita von Gaddafi in Erinnerung rufen. Ein Schulbeispiel wie selbiger vom geschätzten Wirtschaftspartner zum Terroristen mutierte und wieder retour. Erst als selbiger als Anführer eines Nordafrikabündnisses zur realpolitischen Bedrohung mutierte, wurde er zum Abschuss freigegeben. Weltpolitik kurz umrissen…
Es muss immer heller werden!

plot_in
26. 07. 2022 1:41
Antworte auf  der Beobachter

Es ist einfach nur weltfremd, Gespräche führen zu wollen mit jemandem, der keine Gespräche führen will. Macron und Scholz telefonieren ja ab und zu mit ihm. Und was Lawrow ablässt, ist kein Gesprächsangebot.

Alle Vergleiche der letzten 40 Jahre Weltpolitik hinken m.E. Das ist jetzt eine ganz andere Dimension. Niemand wird sich Gesprächen verweigern in der EU. No na net 😉 Aber dass Putin ein Gespräch mit einem europäischen Politiker für substanziell betrachtet, das bezweifle ich stark. Im Gegenteil hat er doch allen, inklusive Biden, doch bereits vor einem Jahr diktiert, was zu geschehen hat. Es war unannehmbar.

Nein, ich halte dieses Gesprächs-Gerede für eine weitere Beschwichtigungsrhetorik, die einfach nicht eingelöst werden kann. Ich schätze: Nicht die die nächsten 30 Jahre.

26. 07. 2022 4:09
Antworte auf  plot_in

Man darf nie aufhören Gesprächsbereitschaft zu signalisieren. Ob es dann wirklich zu Gesprächen kommt, ist eine andere Sache, ebenso ob diese von Erfolg gekrönt sind. Die Empirie sagt uns leider etwas anderes. Dennoch: Die Bereitschaft zu einer verbalen Lösung muss in jedem Konflikt vorhanden bleiben.

der Beobachter
26. 07. 2022 1:43
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, dann teilen Sie mir bitte mit, wie diese Situation Ihrer Meinung nach gelöst werden kann…
Es muss immer heller werden!

der Beobachter
26. 07. 2022 2:22
Antworte auf  der Beobachter

Lieber plot_in, Sie wissen ich schätze Sie als klugen und faktenorientierten Gesprächspartner. Ich hoffe Sie mit meiner letzten Frage zu einer Erkenntnis “genötigt” zu haben.
Nicht mehr zu reden, ja a priori nicht mehr reden zu wollen, ist der Anfang vom Ende…
Es muss aber heller werden!

Amberg
25. 07. 2022 20:26

“Putin spielt ein perfides Spiel”, so Habeck. Seine Strategie sei durchsichtig. “Er versucht, die große Unterstützung für die Ukraine zu schwächen und einen Keil in unsere Gesellschaft zu treiben. Dafür schürt er Unsicherheit und treibt die Preise. Dem setzen wir Geschlossenheit und konzentriertes Handeln entgegen. Wir treffen Vorsorge, damit wir durch den Winter kommen”. Standard.

Orban und die Övp spielt mit. So sind sie die Herrschaften.

Amberg
25. 07. 2022 20:52
Antworte auf  Amberg

Austrofaschismus pur?

Amberg
25. 07. 2022 19:42

Die Anbiederung an ein autokratisches System ist der Övp wohl in die Wiege gelegt worden. Dafür wurde in mancher Darstellung von Mei-Pochtler der Kant auch geistig ziemlich vergewaltigt.

Amberg
25. 07. 2022 20:22
Antworte auf  Amberg

…oder ein perfides Spiel?

joefein
25. 07. 2022 19:15

Und was das Wasser für den Neusiedlersee anbelangt: lieber ein eigenes Röhrl von der Donau nach Neusiedl als sich von Menschen wie Orban abhängig machen!
Dem hat die EU eh das Geld für sein Projekt abgedreht.
Dass wir allerdings Projektmanagern reiche Gewinne an unseren Ufern verschaffen, stinkt zum Himmel wie der Klärschlamm!

joefein
25. 07. 2022 19:12

Borschtenvieh und Schweinespeck,
das ist mein einz’ger Lebenszweck!
(Gräfin Mariza)

Gewinndeckelung für den Verbund, und Entbindung der Energiepreise vom Gaspreis!
es kann nicht sein, dass Strom aus Wasserkraft und Windkraft nur deswegen teurer wird, weil Gas teurer wird!!!! Und da erwarte ich, wahrscheinlich hoffnungslos, Lösungen von der EU!!!

amour
25. 07. 2022 21:57
Antworte auf  joefein

Sorry, kleine Korrektur:
Das singt der Schweinezüchter Zsupán im Zigeunerbaron, nicht die Gräfin. (Für Genießer nachzuhören in der 3. Szene😉☺️)

PS „…idealer Lebenszweck“

Ich liebe diese Operette🥰

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von amour
Friede
25. 07. 2022 19:11

Wir brauchen Neuwahlen!!!
Auf der Stelle!!!

Amberg
25. 07. 2022 19:16
Antworte auf  Friede

…sorry, “Wir” bekommen mit Durchhaltevermögen auch ihre Manko-Behaftete Stelle im Griff.

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von Amberg
25. 07. 2022 18:45

Herr Nehammer, Gazprom hat laut NYT soeben verkündet, die Lieferung nach Deutschland weiter zu reduzieren, und zwar auf 20 Prozent. Als Grund geben sie Probleme mit einer Turbine von Siemens Energy an. Werden Sie dieses Thema dann mit Orban besprechen oder mit den vielen Menschen auf Ihrer Sommertour? Oder hilft hier nur noch ein Parlamentsgebet? Was sagt Kathi?

Buntspecht
25. 07. 2022 18:24

Warum mauern die Schwarzen die hohen Preise der Mineralöler ein? Ist leicht zu durchschauen. Diese Produkte mit der doppelten Besteuerung (Mineralölsteuer zuzüglich noch die MWST), sind optimal geeignet, um ausnahmslos alle Klein- und Mittelverdiener abzustieren. Die reichlich sprudelten Gelder fließen dann eh unauffällig, zu den Freunden und Günstlingen zurück. Die Freunde und Günstlinge kichern und die Kleinen röcheln. Die Partie wundert sich auch noch, dass dzt. nur mehr 20% schwarz wählen.

Sig
25. 07. 2022 16:41

“PETER PILZ SOLL ENDLICH DAMIT HERAUSRÜCKEN WAS ER ÜBER SOBOTKA IM U-AUSSCHUSS AUSGESAGT HAT!!!”

“JETZT!!!”

Dealer
26. 07. 2022 11:04
Antworte auf  Sig

Leider kann ich das auch nicht verstehen.
ZZ entweckelt sich mehr und mehr von einem Aufdeckermedium hin zu einem Dokumentatiionszentrum, ähnlich wie es dem Markus Wilhelm schon ergangen ist.
Wahrscheinlich wird das zwangsweise in einem Wahldemokratiesystem so passieren, denn sonst hätten diese unfasslichen Skandale das System ja schon lange in die Luft gesprengt?

Samui
25. 07. 2022 17:15
Antworte auf  Sig

Heiss heute….oder?

Samui
25. 07. 2022 19:46
Antworte auf  Samui

Bist Du das Sprachrohr von Sig, oder ihre Betreuerin?
Ich hab mir doch nur Sorgen um Sig gemacht wegen der Hitze. Hab sie weder beschimpft oder schlecht gemacht. Was soll die Hysterie?

soschautsaus
25. 07. 2022 19:17
Antworte auf  Samui

Kolibri? Und einfach ein en dazu geschwindelt, tztztztztzt

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von soschautsaus
Samui
25. 07. 2022 19:43
Antworte auf  soschautsaus

2 komische Existenzen…….kreischen hier hysterisch herum.

Amberg
25. 07. 2022 19:28
Antworte auf  soschautsaus

Lieber soschautsaus..ich lache, weil ich bevor du es geschrieben hast das Selbe dachte…

soschautsaus
25. 07. 2022 22:02
Antworte auf  Amberg

Darf ich bitte eine kleine Korrektur anbringen? Ich bin eine sie :).

Aber ansonsten, muß ich sagen, 2 Menschen ein Gedanke :), aber das Vögelchen war wie ein Elfer, mit Tor ohne Tormann, denn mussten wir aufnehmen und verwandeln 🙂

Amberg
25. 07. 2022 19:19
Antworte auf  soschautsaus

Ja…ha ha…da Kolibrie!

Amberg
25. 07. 2022 19:12
Antworte auf  Samui

…und du bist sein Wau Wau?

Amberg
25. 07. 2022 19:11
Antworte auf  Samui

…ein Hundstag halt…

ManFromEarth
25. 07. 2022 17:17
Antworte auf  Samui

hatte 38°C am Parkplatz in Schatten unter Bäumen, ziemlich heiß würde ich sagen…

Amberg
25. 07. 2022 18:32
Antworte auf  ManFromEarth

Ich habe Fliegerohren bekommen seit ich die Maske durchgehend ca. 9 Stunden tragen muss. Das ist wirklich ein Problem(-:

ManFromEarth
25. 07. 2022 21:07
Antworte auf  Amberg

… wenn die Bänder zu eng sind ist das echt schmerzhaft, mit einer Klammer kann man das umgehen…., heute, bei obiger Temperatur, hab ich die Maske freiwillig getragen, nicht wegen Corona, sondern wegen dem “Zeugs” in der Luft was ich bei der Arbeit produziert haben…. 😉

Amberg
25. 07. 2022 21:25
Antworte auf  ManFromEarth

…die Klammer ist ein Irrtum. Ich kann mich zwischen vorsorglich in die Länge gezogenen Bändern entscheiden oder mittels Klammer die Maske nach Bedarf zu wechseln…nur der entscheidende Augenblick liegt an meinen feinen Haar wo jede Klammer wegflutscht…
Ich finde chemische Prozesse auch voll spannend..

ManFromEarth
25. 07. 2022 21:35
Antworte auf  Amberg

habe lange Haare, macht soweit kein ernstes Problem.
Chemische Prozesse sind mitunter wirklich spannend, richtig inspirierend wird es aber wenn die mit einer mechanischen Anwendung zusammen fallen… 💥

Amberg
25. 07. 2022 21:45
Antworte auf  ManFromEarth

Ok, jetzt weiß ich es! Du hast rein technisch bei deinen Traktor am Auspuff mit Maske gelauert ob die Mechanik noch funktioniert nachdem der chemische Vorgang im Inneren noch in Arbeit war…

ManFromEarth
25. 07. 2022 21:59
Antworte auf  Amberg

😂 fast, war nur etwas Polymerchemie mit erheblicher Aerosolbildung im Spiel….😉

Amberg
25. 07. 2022 21:49
Antworte auf  Amberg

Nix für ungut…you’re welcome

Kritiker123
25. 07. 2022 15:28

Österreich ist EU.
Und das ist gut so.

Aber was macht Nehammer?

Es biedert sich an einen Mann wie Orban an, dessen Hauptfeindbilder die westlichen großen EU Staaten sind. Das Geld aus der EU nimmt der kleine ungarische Selbstdarsteller aber schon ganz gern. Was wäre Ungarn denn ohne EU? Das Armenviertel Europas.

Aber unser Kanzlerdarsteller schleimt sich bei Orban ein!

Wozu denn bitte? Will er bekräftigen, dass Österreich den Kurs dieses EU Gegners mitunterstützt? Genau das braucht Österreich, um noch isolierter in der EU dazustehen!

Amberg
25. 07. 2022 18:30
Antworte auf  Kritiker123

Wozu denn bitte? Weil die Övp zu ihrer Existenz die Fpö braucht mit sämtlichen gleichgesinnten Wählern?

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von Amberg
Peshmerga_X_Jagdkommando
25. 07. 2022 14:32

Die türkise ÖVP mutiert wöchentlich immer mehr zur türkis(ch)en AKP.
Gemma bald AktivistInnen und JournalistInnen inhaftieren, jo jo? ✌️😎

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von Peshmerga_X_Jagdkommando
TU-Student
26. 07. 2022 1:22

Seither hat die ÖVP auch viel für unsere Sicherheit getan:

– Der Zugriff auf eigentlich nicht datenschutzkonform vorratsgespeicherte biometrische Passfotos für Verwaltungsübertretungen (= weniger als ein Ladendiebstahl) ist ganz wichtig für unsere Sicherheit.

– Ebenso ist es ganz wichtig, dass sämtliche Kommunikationsmittel (Handys) in Österreich vorab registriert sein müssen, denn ein Terrorist und Dealer wird es sich überlegen, ob er nach Tschechien fährt und sich mit nur 3 GB Datenvolumen im EU-Roaming zufriedengibt.

– Auch die Registrierung per Ausweis in solchen Foren wie diesen wollte ein gewisser Mann, dessen Laptops gerne Spaziergänge machen oder nicht vorhanden sind durchbringen… – “Chilling Effects”

– Aktuell basteln die an der ID Austria und wollen daraus eine digitale Ausweisplattform machen, denn laut Mei-Pochtler werden die Menschen es super finden, wenn online wie offline nichts mehr anonym möglich ist. Je einfacher eine Identitätsfeststellung, desto besser doch für den Bürger. Oder etwa nicht? Ausserdem bietet diese Ausweisplattform auch die Möglichkeit, bestehende biometrische Vorratsdaten gegen lästige juristische Angriffe von Datenschützern abzusichern.

Und wer hat nicht gerne eine bequeme Zukunft, wo der Polizist ihn schon mit Namen begrüsst weil die Gesichtserkennung gut funktioniert?

plot_in
26. 07. 2022 1:25
Antworte auf  TU-Student

Well said!

Unbekannt
25. 07. 2022 14:40

Hat nicht der Graf letztens erklärt, dass das Verbot von Opposition keinen Widerspruch zu den “europäischen Werten” darstellt? In Deutschland heisst das “Deligitimierung der Demokratie”.

Unbekannt
25. 07. 2022 13:41

“… die Europäische Zentralbank, deren Kernaufgabe es wäre, stabile Preise zu gewährleisten, stößt an ihre Grenzen”
Wer jahrelang massiv Geld druckt, um Anleihen maroder Staaten zu kaufen, kann aber auch keine stabilen Preise gewährleisten. Da gibt es nur zwei Optionen, entweder ist man dort komplett inkompetent oder es steckt Absicht dahinter. Nachdem man das aber bereits einem Volksschüler verständlich erklären kann, muss es wohl letzteres sein.

RLoecker
25. 07. 2022 14:07
Antworte auf  Unbekannt

Mit dem wirtschaftspolitischen Wissen aus Krone und Österreich kann man manche Probleme halt nicht verstehen.

accurate_pineapple
25. 07. 2022 17:43
Antworte auf  RLoecker

Inflation ist in erster Linie der exzessiven Geldpolitik der EZB geschuldet + Niedrigzinsen auf 0 oder darunter. Wenn 10 J. nur Geld gedruckt wird und der Markt damit geflutet wird, war es absehbar. Die Spekulationen an der Börse tragen auch einen erklecklichen Teil dazu bei .
Der ganze Mittelstand wird geschröpft und darf den Großteil der Krisen finanzieren.
So kann man auch noch umverteilen von unten nach oben.

baer
25. 07. 2022 14:11
Antworte auf  RLoecker

In der Krone liest man genau das was Unbekannt in seinem post schreibt. Ich wette er liest regelmäßig die Kolumne vom Tassilo Wallentin.

hr.lehmann
25. 07. 2022 14:22
Antworte auf  baer

Und damit nicht auch wir in diesen zweifelhaften Genuss kommen hilft nur seine Kommentare überfliegen.

baer
25. 07. 2022 14:28
Antworte auf  hr.lehmann

Na ja ich versuche halt immer zu ergründen was die Leute antreibt so einen Stuss zu schreiben. Obwohl im Endeffekt eh immer alles am rechten Rand endet. Vielleicht sollte ich mir die Zeit wirklich sparen.

Samui
25. 07. 2022 14:21
Antworte auf  baer

Es ist einfacher wenn man die Posts von Unbekannt gar nicht beachtet.
Der lebt in seiner eigenen Welt ( Keller ).

baer
25. 07. 2022 14:41
Antworte auf  Samui

Gott sei dank wissen wir das nicht. Das lässt uns ruhiger schlafen, wenn der im echten Leben etwas ist dann ist das wirklich eine Bankrotterklärung an dieses Land.

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von baer
Samui
25. 07. 2022 14:33
Antworte auf  Samui

Ich habe Ihnen schon einmal erklärt….Sie haben keine Ahnung wer ICH bin.
Abseits davon: Wollen Sie hier blöd drohen?
Was müsste ich einstecken?
Niemand hat Angst vor ein paar rechten Recken die hier in der Anonymität drohen. Weder hier noch im ” echten” Leben.

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von Samui
John Wick
25. 07. 2022 14:06
Antworte auf  Unbekannt

Ursprunglich dachte ich auch die sind Inkompetent. Habe inzwischen eine andere Meinung.
https://m.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/ezb-bosse-lagarde-und-schnabel-machen-uns-arm-und-sich-selbst-reich-79670968.bildMobile.html###wt_ref=https:/www.google.com/
Während Sie den EURIBOR erhöhen, kaufen und verkaufen diese Herrschaften fleißig, wie im Lehrbuch, die Aktien zu den besten Kursen.

Antiagingwoman
25. 07. 2022 13:39

Wo bleiben die sozialpartner die Gewerkschaften, wann gibt es endlich einen Spaziergang mit hunderttausenden buergern, mein Plakat ist startklar!!!

John Wick
25. 07. 2022 14:08
Antworte auf  Antiagingwoman

Den Sozialpartnern und der AK kratzt dass ned wirklich.
Gewerkschaft ist da etwas unruhiger.

Es wären definitiv viele dabei.

Oarscherkoarl
25. 07. 2022 12:58

Schaut so aus als muss sich der Promille-Karl mitsamt seiner GS absichtlich so verhalten, weil die Strippenzieher(in) es so will. Damit ja noch aufgezeigt wird, wir sind rechts! Ihr könnt euch auf uns mitsamt unserer faschistischen Vergangenheit und Gegenwart verlassen. Wir hetzen, bei anstehenden Wahlterminen auch ordentlich, damit wir euch Rechten gut bedienen!

Franz Monz II
25. 07. 2022 12:42

Im Fall sollte endlich publik gemacht werden, wem in Ö wir es zu “verdanken” haben, dass das Gas nur aus Russland kommt. Wer hat daran verdient? Welche (Ex)-Politiker haben denn den Kragen nicht voll genug bekommen??

nikita
25. 07. 2022 17:14
Antworte auf 

Merci 👍

Samui
25. 07. 2022 13:53
Antworte auf 

Danke 👍

baer
25. 07. 2022 12:59
Antworte auf  Franz Monz II

Ich finde auch man sollte öffentlich drüber sprechen, wie es dazu kommen konnte. Schließlich muss jemand dafür die Verantwortung übernehmen. Immerhin sind Putins Spielchen mit der Gasabhängigkeit Europas nicht neu. In Österreich scheint man davon aber nichts mitbekommen zu haben obwohl es schon lange Zeit Warnungen aus den USA gibt, dass diese Abhängigkeit von Putin fatal sein könnte.

Unbekannt
25. 07. 2022 13:36
Antworte auf  baer

Inwiefern “spielt” Putin mit der Gasabhängigkeit. 3 von 5 Pipelines nach Europa fahren im Normalbetrieb, eine kann das nicht, weil aufgrund der Sanktionen 3 von 5 Turbinen nicht laufen und eine wurde auf Anweisung der USA nicht in Betrieb genommen.

plot_in
26. 07. 2022 0:27
Antworte auf  Unbekannt

So, das mit der Gaserpressung spielt der Kreml schon sehr lange. Oftmals in der Ukraine mit drastischen Preiserhöhungen, wenn die nicht gespurt haben, mit Georgien, Weißrussland (die spuren, drum hört man nix), Moldawien. Gegen Europa geht es jetzt zum ersten mal.

Nein, auch nach Ö fließt weniger Gas als vereinbart, zirka die Hälfte dessen, was vertraglich festgelegt wurde. Bitte bei der E-Control nachfragen. Die geben die täglichen Liefermengen bekannt.

Kasachstan kündigte an, Europa bei Entfall des rus Erdöls zu helfen. 2 Tage später wurde eine Pipeline für kasachisches Öl nach Europa von RU gesperrt. Ein Gericht hatte “plötzlich” Sicherheitsmängel festgestellt (ohne Untersuchung). Telefonjustiz nannte man das zu Sowjetzeiten. Der Kreml rief an und bestellte beim Richter ein Urteil.

Leo Brunz
25. 07. 2022 14:46
Antworte auf  Unbekannt

Ich lege Ihnen dieses Interview ans Herz.
Und überlegen Sie für sich persönlich, Ihre Familie und Freunde: von wem wollen Sie gerettet werden, wenn es ernst auf ernst kommt?
Lieber von den USA oder von Russland? In welcher Welt wollen Sie leben?

Unbekannt
25. 07. 2022 15:30
Antworte auf  Leo Brunz

Da ziehe ich eine Situation vor, in der ich nicht gerettet werden muss. Die moralische Überlegenheit der USA besteht bestenfalls auf dem Papier unserer Mediendirnen.

Leo Brunz
26. 07. 2022 17:28
Antworte auf  Unbekannt

Auch ich finde vieles an der “Friedenspolitik” der USA moralisch verwerflich, trotzdem fühle ich mich den westlichen Werten verpflichtet.
Wir können nicht zusehen, wie bestimmte (und noch größere unbestimmte) Kreise versuchen, speziell in Europa ein System zu errichten, das in vielen Punkten nicht mit meinem Verständnis von Demokratie übereinstimmt.
Die Frage ist immer die gleiche: in welcher Welt wollen wir leben?

plot_in
25. 07. 2022 23:16
Antworte auf  Leo Brunz

Das ist eine der wirklich guten Faktensammlungen. Vorsicht beim Lesen: Es wird einem schwindlig. Unmöglich sich alle Namen zu merken, die da vorkommen, macht aber nix.

nikita
25. 07. 2022 17:24
Antworte auf  Leo Brunz

THX💪

Samui
25. 07. 2022 15:35
Antworte auf  Leo Brunz
Samui
25. 07. 2022 15:10
Antworte auf  Leo Brunz

Vielen Dank für diesen Link.

Leo Brunz
26. 07. 2022 17:36
Antworte auf  Samui

Danke, ebenfalls.
Werde beide Bücher kaufen und zu Weihnachten an Verwandte schenken, die sich noch schwer tun, Putin als das zu sehen, was er ist.

Habe mit den Büchern von Pilz (Kurz ein Regime) und Mitterlehner (Haltung) gute Erfahrungen gemacht, andere dazu zu bringen, eine weitere Sicht auf die Dinge zu bekommen, ohne dabei das Gesicht zu verlieren.

baer
25. 07. 2022 13:49
Antworte auf  Unbekannt

Angebliche “Wartungsarbeiten” die niemand nachvollziehen kann und plötzliche unerklärliche Schwankungen der Gasliefermengen sind schon seit 2014 an der Tagesordnung unter dem Motto “Kommt mir nicht in die Quere bei meinen Aktivitäten”. Von “Normalbetrieb” ist schon lange keine Rede mehr. Und daran sind auch keine Turbinen schuld die angeblich von der EU sanktioniert werden.

plot_in
26. 07. 2022 0:29
Antworte auf  baer

Ach, in den ZiB-Redaktionen sind sie sich auch ganz unschlüssig, wem sie “glauben” sollen, drum relativieren sie solche Angaben. 😉 Was will man erwarten? Wenn die, die bezahlt werden, die journalistische Aufklärungsarbeit nicht mehr leisten, müssen wir das nun tun, unbezahlt. Es ist eigentlich schon ziemlich irre, was in unserem Land abgeht.

Unbekannt
25. 07. 2022 14:08
Antworte auf  baer

Die Wartungsarbeiten finden jährlich statt, war heuer zum ersten Mal eine echte Überraschung.

baer
25. 07. 2022 14:18
Antworte auf  Unbekannt

Soso, heuer zum ersten Mal eine echte Überraschung, dann haben sie aber in den letzten Jahren nichts mitbekommen was die Gaslieferungen betrifft.

Samui
25. 07. 2022 13:55
Antworte auf  baer

Die Turbine liegt abreisebereit in Deutschland bzw.jetzt schon in Helsinki.. Russland ” vermisst” laut Putin noch einige Papiere bevor er die Turbine ins Land lässt.
Durchsichtig……

baer
25. 07. 2022 14:24
Antworte auf  Samui

Es ist schwer einen Psychopathen zu durchschauen, deshalb sind diese Leute so erfolgreich. Wenn ihn halb Europa nicht durchschaut hat, wie sollte das dann einer wie Unbekannt können? Wenn ihnen einmal fad ist, befassen sie sich doch einmal mit diesem Phänomen der Psychopathie. Es ist unglaublich spannend und es gibt jede Menge gute Videos z.B. von Lydia Benecke darüber.

Samui
25. 07. 2022 12:30

Nehammer ist ein Kurz Mann von ML Gnaden.

Richtig analysiert.
Nachdem was Orban in Rumänien abgelassen hat, sollte sich jeder EU Politiker schämen ihn zu empfangen.
Ich befürchte Orban wird sich noch steigern , weiss er doch dass er und sein verbrecherischer Familienclan in der EU Führung durchschaut wurden.
Arm ist die ungarische Bevölkerung die scheinbar noch immer nicht richtig begriffen hat , welch Typ da an ihrer Spitze steht.
Gut ausgebildete Ungarn verlassen zu 1000den das Land. Übrig bleibt eine Gesellschaft die einem leid tut.

25. 07. 2022 12:13

Treffen der Schande! Exzellent zusammengefasst, Herr Weiser!
Und ein deutliches Signal an die EU hinsichtlich erneuter Spaltungsbestrebungen durch Österreich.
Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo es mir vor der ÖVP-Kurz-Nehammer-Sobotka-Connection nur noch ekelt. Worte können es nicht mehr beschreiben.

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von Summa summarum
Sig
25. 07. 2022 12:10

Naja…. Wieviel Gründe brauchen wir denn noch?

“NEUWAHLEN!!!”

Bastelfan
25. 07. 2022 12:08

Die VP biedert sich an die Diktatoren an.

Republikaner
25. 07. 2022 13:52
Antworte auf  Bastelfan

Wer im Westen der EU wird den Kurz vergessen haben niemand. Alle Erinnern sich an Flüchtlingsaufnahme Visigrad. Wenn die Ukraine hinter dem Ural liegen würde und Russland von der EU ebenfalls mit Sanktionen belegt würde hätten wir folgende Situation:
Gegen Sanktionen: Lettland Estland Litauen Polen Slowakei Tschechien Rumänien Ungarn Bulgarien usw.
Ein Glück das sie die Hosen voll haben den die Solidarität endet mit der Angst.

Sessa40
25. 07. 2022 12:06

Das Gas ist nicht deshalb knapp, weil eine unsichtbare Markt-Hand fuhrwerkt, sondern weil die größten Deppen Europas Sanktionen erlassen welche jeden einzelnen Staat der EU mehr schadet als den Russen.

John Wick
25. 07. 2022 14:22
Antworte auf  Sessa40

In Übersee machen sich die anderen Länder bzw. Kontinente über ganz Europa und Ihre unfähigen Politiker lustig. Economic Suicide and Self-Defeating Sanctions sind die Schlagwörter.

Schade dass sich die Standard Leute so schlecht und einseitig informieren. Da hätten die bösartigen Politiker nicht so ein einfaches Spiel.

baer
25. 07. 2022 12:49
Antworte auf  Sessa40

Kapieren sie immer noch nicht? Putin ist ein Diktator der ganz Europa in Geiselhaft hält weil unsere Politiker zu dumm waren um ihn früher zu durchschauen. Wollen sie wirklich bis ans Ende ihrer Tage die Geisel eines russischen Diktators sein? Eine EU die tun muss was Putin will und nach seiner Pfeife tanzen? Das ganze ist ein Machtkampf und Putin darf ihn nicht gewinnen weil Europa sonst seine Eigenständigkeit verliert und zur Marionette Putins verkommt.

RLoecker
25. 07. 2022 14:09
Antworte auf  baer

Im Standard-Forum kriegst für solche Meldungen mindestens hundert grüne Stricherl.

Mr.Punch
25. 07. 2022 14:22
Antworte auf  RLoecker

???
Mir wurde wegen eines Kommentars in diese Richtung mein Standard Account (angemeldet seit 2011, ABO seit 2016) gesperrt.

baer
25. 07. 2022 14:34
Antworte auf  Mr.Punch

Vielleicht weil man einen Diktator nicht als Psychopathen bezeichnen darf? Viele Leute die Putin und sein Handeln analysiert haben, sind sich darüber einig, dass es so ist. Psychopath ist ja nicht per se ein Schimpfwort sondern einfach eine Psychiatrische Diagnose aufgrund eines bestimmten Verhaltens und bestimmter Aussagen. Seltsames Forum beim Standard. Scheint verzichtbar zu sein.

baer
25. 07. 2022 14:14
Antworte auf  RLoecker

Ihre Tastatur scheint defekt zu sein, sie schreibt ein du statt einem sie.

Samui
25. 07. 2022 12:32
Antworte auf  Sessa40

Vielleicht werden Sie es eines Tages auch verstehen. Putin ist ein Verbrecher, der gestoppt werden muss.

Republikaner
25. 07. 2022 12:30
Antworte auf  Sessa40

Und Sie sind einer der Putin versteht und vermutlich schon die Flagge vorbereitet hat.
Sie sind für mich ein Teil der 5ten Kolonne wandern sie aus und werden glücklich bei Putin.

Sessa40
25. 07. 2022 12:03

Seit wann ist ist die Ukraine das Herz Europas?

Oarscherkoarl
25. 07. 2022 13:00
Antworte auf  Sessa40

Wir ALLE sind das Herz Europas!

Samui
25. 07. 2022 12:36
Antworte auf  Sessa40

Seit wann überfällt man ein souveränes Land und spricht ganz offen ( Lawrow) vom Sturz des ukrainischen ” Regime”.?
Seit wann plündert, vergewaltigt und ermordet man die Bevölkerung eines freien Landes?
Sie tun mir leid mit Ihrem Schwenken der russischen Fahne hier in der Anonymität.

Sinclai
25. 07. 2022 11:54

Österreich, das erste Land mit einem Staats-Kabarett auf der Regierungsbank…

Bastelfan
25. 07. 2022 12:09
Antworte auf  Sinclai

Schön langsam ist das nicht mehr zum lachen.

WernersSaufkumpel
25. 07. 2022 11:54

Der versucht garantiert so an Putin bzw. Gas ranzukommen.

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von WernersSaufkumpel
baer
25. 07. 2022 13:12
Antworte auf  WernersSaufkumpel

Das traue ich ihm sofort zu. Nur damit macht er Österreich zu einer russischen Enklave. Davon abgesehen kann er über Orban vorbei am österreichischen Parlament keinen Kuhhandel mit Putin abschließen. Putin ist ein Psychopath, er kennt kein Mitleid. Er tut nur Dinge die ihm nutzen und wenn er andere dafür missbrauchen, belügen, betrügen oder töten muss dann tut er das ohne schlechtes Gewissen, weil er so etwas wie Gewissen nicht kennt. Sollte Nehammer wirklich so dumm sein und sich mit so einem Menschen auf einen Kuhhandel einlassen, dann hoffe ich inständig, dass irgendjemand Nehammer vorher aus dem Verkehr zieht.

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von baer
baer
25. 07. 2022 11:45

Um es einmal in Soldatenjargon auszudrücken….Die Industrie hat Nehammer die Pistole auf die Brust gesetzt und von den Ländern ist er vermutlich auch schon zum Abschuss freigegeben. Einzig die Tatsache, dass man mit dem Abgang von Nehammer bereits den dritten ÖVP Kanzler in einer Legislaturperiode verschlissen hätte, scheint ihn noch in Amt und Würden zu halten. Aber bald werden auch diese Hemmungen fallen und dann heißts “Nehammer raus”. Und spätestens dann kann niemand mehr Neuwahlen verhindern.

Samui
25. 07. 2022 12:37
Antworte auf  baer

Karli ist Geschichte….er weiß es nur nicht. Vielleicht wirds ihm die Kathi bald sagen.

baer
25. 07. 2022 13:03
Antworte auf  Samui

Ich glaube eher, die Kathi redet ihm ein, dass er weiter am Sessel kleben soll. Die will ja auch nicht ein Niemand sein…..und die Burschen von der Cobra sind ja auch so nett….

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von baer
Samui
25. 07. 2022 13:57
Antworte auf  baer

😃😃uiii…..pöse

FSOL9
25. 07. 2022 19:28
Antworte auf  Samui

Rechtschreibung Herr Samui, Böse

Amberg
25. 07. 2022 19:31
Antworte auf  FSOL9

…ich, der ich ein philosophisch denkender Mensch bin, kann ihnen nur schreiben, sie haben ein Problem ihren Verstand sinngemäß der Aussage anzupassen oder einzuordnen.

Zuletzt bearbeitet 4 Monate zuvor von Amberg
ManFromEarth
25. 07. 2022 21:10
Antworte auf  Amberg

interpolieren und implizieren, nicht immer verfügbar…. 😂

baer
25. 07. 2022 14:37
Antworte auf  Samui

Warum pöse? Jeder Mensch möchte doch etwas besonderes sein.

Samui
25. 07. 2022 14:41
Antworte auf  baer

😉