Samstag, Mai 18, 2024

Wegen Erdbeben: Wiener Bürgermeister sagt Türkei-Reise ab

Aufgrund der schrecklichen Erdbeben in der Türkei hat der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig seine geplante Reise in die Türkei abgesagt.

Wien | Die geplante Delegationsreise der Stadt Wien und der Wirtschaftskammer nach Istanbul wurde nach der tragischen Erdbebenkatastrophe in der Türkei und in Syrien abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben. Erst kürzlich hatte Ludwig im ZackZack-Interview noch seine Pläne erläutert, wie er die Reise anlegen werde. Unter anderem war ein Treffen mit dem Istanbuler Bürgermeister geplant, dem aufgrund eines politisch motivierten Verfahrens ein Politikverbot droht.

Hilfe aus Wien für die Türkei

Die Absage, heißt es von einem Rathaus-Sprecher, sei bereits am Montag “aufgrund der aktuellen Ereignisse” erfolgt, “in Abstimmung mit den Partnern in der Türkei”. Man habe der betroffenen Region außerdem bereits am Montag “unmittelbare Hilfe angeboten”. So seien schon zu Wochenbeginn Mitarbeiterinnen der Stadt, laut Angaben Hundeführer der Rettungshundestaffel der Feuerwehr, in das Erdbebengebiet aufgebrochen. Wien werde sich zudem an nationalen und internationalen Hilfsleistungen beteiligen. Man sei in enger Koordination mit den Stellen in der Türkei.

Gabriel Hartmann
Gabriel Hartmann
Reporter für türkisch-österreichische Gschichten. Beobachtet die Entwicklungen und den Wahlkampf in der Türkei. Dil kılıçtan keskindir.
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

3 Kommentare

  1. Aha, der fährt jetzt also jährlich zum Erdogan.
    Scheint ihm dort zu gefallen…
    Wir haben einen Haufen überbezahlte Diplomaten u. Wirtschaftsvertreter.
    Sollen die bitteschön ihre Arbeit machen und Ludwig seine.

  2. Na geh, die Wiener waren schon vor dem BH dort?
    Ich dachte eigentlich (an Hand der der ORF-Berichte), dass nur das BH und das RK hilfswillig seien.
    *manistempört*

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt: der Pilnacek Laptop!

Denn: ZackZack bist auch DU!