Samstag, Mai 18, 2024

Zehn Jahre jünger: Brainfood, oder die Nahrung fürs Gehirn

Das Gehirn verbraucht 20 Prozent unserer Energie obwohl es nur zwei Prozent unseres Gewichtes ausmacht. Grund genug, um über die beste Nahrung für unser Denkorgan zu sprechen.

Brainfood n° 1:  mehrfach ungesättigte Fettsäuren, vor allem Omega-3 Fettsäuren

Enthalten in Fisch (wilder Lachs), Leinsamen, Chiasamen, Walnüsse, Sojabohnen

Brainfood n° 2: Phosphatidylserine

Enthalten in Rinderhirn (Brainfood, nona!) und in tierischen Produkten (Innereien, Leber, Hirn); auch in Fischen: Makrelen, Thunfisch. In Pflanzen finden sich Phosphatdylserine eher selten, mit Ausnahme von weißen Bohnen und Kraut, in Sauerkraut und anderen fermentierten Produkten.

Brainfood n° 3: Cholin

Enthalten im Eigelb, Fisch, Erdnüsse, Brokkoli, Pilzen, Weizenkeimöl, Sesamöl, vor allem in tierischen Produkten.

Brainfood n° 4: Kreatin

In Fischen (Hering, Lachs, Thunfisch) vorhanden, für die Versorgung der Muskeln und des Gehirns mit Energie wichtig.

Brainfood n° 5: Anthocyane

Ein Flavonoid, ein Radikalfänger (habe ich letztes Mal erzählt) um unser Gehirn vor dem oxidativen Stress zu schützen. Enthalten in Rotkraut, Heidelbeeren, Aroniabeeren, in buntem Obst und Gemüse.

No go: Alkohol! Täglicher Alkoholkonsum, bereits 1/8 Wein, ist echt schlecht fürs Gehirn; Nervengift, Demenz, kann das Leben verkürzen (um 10 bis 28 Jahre)

Renée Schroeder
Renée Schroeder
Renée Schroeder ist eine der führenden Biochemikerinnen Europas. Als Wittgenstein-Preisträgerin lehrte sie an der Universität Wien. Heute lebt sie auf dem Salzburger Leierhof und beschäftigt sich mit wilden Kräutern, die sie verarbeitet. Für ZackZack beschreibt sie die ebenso folgenreichen wie weitgehend unbekannten Entwicklungen der technischen Eingriffe in die Grundlagen unseres Lebens - bis hin zur Abschaffung des Alterns.
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

13 Kommentare

  1. 😀 Nona, Pilze sind “Brain Food”!……… Keine neue Nachricht, Saufen macht blöd😐……….. Gegen Rinderhirn habe ich so meine Bedenken🤢 …….. gegen Fisch auch wg. der darin enthaltenen Plastikbestandteile. 😬

  2. Liebe Frau Schröder!
    Bitte enschuldigen Sie den von mir hier sehr unpassenden Eintrag…
    Vielen Dank für diese wichtige Info, gerade im Zeitalter der immer stärker werdenden Demenz!

  3. Michael Nikbakhsh und u.a. auch Fritz Hausjell sind mEn in gewisser Weise auch so etwas wie “Brainfood” 😉

    Aktuell im Nikbakhsh Podcast “Dunkelkammer” gemeinsam zu “konsumieren”:
    https://dunkelkammer.simplecast.com/episodes/74-bedrohte-pressefreiheit-mit-fritz-hausjell-von-reporter-ohne-grenzen

    @2 Phosphatidylserine: Ich persönlich “schwöre” auf die Oyster Souce als zusätzlich fermentierte würzige Speisenzugabe. (Kannst fast alle Soucen damit pimpen, ausgenommen süßspeisige. Der olfaktorisch eher streng “fischelnde Eindruck” mengt sich richtig dosiert geschmacklich dann aber dezent abrundend ins Gemenge.) Fermentierte Nahrungsbestandteile erhöhen die Darmbakterienflora, den Umfang im Mikrogenom des Gedärms, was u.a. eine effektivere Verdauung (Spaltung in die Bestandteile) ermöglicht und damit auch die Wahrscheinlichkeit punktueller Unverträglichkeiten vermindert. Erhöht aber auch das Geschmackserlebnis im Mund mit der Umami-Geschmacksnote. Achtet dabei aber auf die Qualität, die sich selbstredend preislich äussert. Teurere (bessere) Produkte im Thai-Shop eures Vertrauens zB korrespondieren lieblicher mit den Geschmacksknopsen. Gebt diese Würze immer zum Schluss erst beim Abschmecken dazu und nicht schon mit in die bratheisse Pfanne… Guten, gesunden Appetit!

    • Ja ja ihre Freunde im Journalismus…
      https://www.tabularasamagazin.de/johannes-schuetz-wie-klenk-in-deutschland-manipulierte/

      Aber nicht nur Herr Klenk wie hier im Beispiel, auch Herr Hausjell haben nur beispieslweise die Berichte von Herrn Dozent Schütz in der früheren Huffingten Post, oder auf Tabula Rasa, oder auch auf Salto und weiteren Medien bisher einfach mehr oder weniger ignoriert…
      Normalerweise, wenn die Presse in Österreich wirklich funktionieren würde, wie sie müsste, würde es schon lange keine Volksanwaltschaft in der aktuellen Form überhaupt noch geben können?

      Aber auch das Rating bezüglich Pressefreiheit müsste in Österreich, wenn allein nur diese aktuellen Fakten hier endlich berücksichtigt würden, noch viel tiefer angewertet werden… – aber hier herrscht durch dies Beweisfakten mindestens schon der schwere Verdacht der Befangenheit dafür…

      • Da sie das Thema “Erwachsenenvertreter” vormals “Sachwalter” offenbar schwer interessiert, Justizministerin Zadic hat 2018 ein neues Erwachsenenschutzgesetz geschaffen. https://www.bmj.gv.at/themen/Zivilrecht/Erwachsenenschutz/Das-neue-Erwachsenenschutzrecht-im-%C3%9Cberblick.html
        Zum verlinkten Artikel:
        Dieser Herr Schütz erhebt jede Menge schwerste Anschuldigungen gegen eine sehr große Zahl von Personen darunter auch Klenk, den er für direkt verantwortlich hält an den mutmaßlichen Missständen die er schildert. Beweise dafür präsentiert er allerdings keine.

        • Danke für dieses für mich so wichtige Feedback!

          Nein, das stimmt nicht, Herrn Schütz hat zahlreiche Beweise und die meisten auch noch von der Volksanwaltschaft bestens dokumentiert, welche aber hier vor allem was auch die strafrechtlichen Vergehen anbelangt, bisher einfach untätig blieb. (Und die gesamten Medien dazu bisher einfach auch geschwiegen haben, aber auch die gesamte Politik – es gäbe hier ja auch sogar einen blauen Volksanwalt nur beispielsweise, welcher sogar schon einmal BP werden wollte…)
          Aber auch an andere Stellen hat dieser das alles bestens dokumentiert herangetragen, wie auch beispielsweise an den Bundespräsidenten und aktuell nun auch noch an die Frau Van der Leyen! (Aber eben auch an die Herrn Klenk oder Herrn Hausjell…)
          Es geht hier um tausende Fälle und um Milliardenbeträge… – berühmtester Fall die Erbschaft von FALCO…
          Aber auch wie die welhtweit tätige Huffingtonpost im deutschsprachigen Raum eliminiert wurde, ist eine sehr beachtliche Geschichte, wo auch immerhin solche Größen wie Herr Constantin Wecker ständig publizierte…

          • Schütz hat Beweise und Dokumente vorgelegt, jetzt muss er um sein Leben fürchten und ist aus Österreich geflohen. Es interessiert einfach niemanden von den Verantwortlichen.
            Es sind viele Fälle, wenn auch nicht tausende, wie Sie schreiben, aber jeder Fall ist einer zuviel.

          • @Kritiker 22:04
            Danke für ihr klaren Worte
            Jetzt bin und fühle ich mich wenigstens nicht mehr ganz allein in diesem Forum mit meiner Sicht auf diesen unfassbaren Skandal.
            Ja Herr Schütz musste sogar flüchten und seine wertvollen Rechercheunterlagen in seiner Wohnung zurücklassen, usw. – Was wurde aus diesen Unterlagen? Wir ist nun im Besitz dieser?

            Für mich aber allein schon auf Grund dieses Vorgangs ein schwerer Fall von Grund- und Menschenrechtsverletzung, aber noch mehr von einer unfassbaren Pressefreiheitsverletzung, welche aber noch immer in der österr aktuellen Berurteilung von Reporter ohne Grenzen fehlt (wohl auch weil ein dortiger Chef auch noch involviert ist???)
            Aber auch weitere hochrangige Personen in diesem Land, welche hier involviert sind und waren, bleiben ohne irgend einem medialem Kratzer…???

  4. Punkt 6: Überraschung, Überraschung 😁

    Jössas, 1/8 Wien🤔⁉️ ist echt schlecht fürs Gehirn; Nervengift, Demenz, kann das Leben verkürzen (um bis zu 10 bis 28 Jahren!!!)

  5. Diese Ratschläge für Brainfood sollten sie in die Kantine des Nationalrats weiterleiten, Frau Schroeder.

    Vielleicht hilfts.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt: der Pilnacek Laptop!

Denn: ZackZack bist auch DU!