Titel

Rede zur Militärparade:

Putin spinnt Bedrohungs-Szenario weiter

Russlands Präsident Wladimir Putin warnte am russischen „Tag des Sieges“ über Nazi-Deutschland vor einem neuen Weltkrieg. Er behauptete, der Westen plane eine Invasion in Russland.

Moskau/Kiew, 09. Mai 2022 | Der russische Präsident Wladimir Putin hat in seiner groß angekündigten Ansprache vor einem dritten Weltkrieg gewarnt. Seit Beginn des Angriffskriegs Russlands auf die Ukraine hatten Putin und sein Außenminister Sergeij Lawrow wiederholt mit diesem Szenario gedroht und auch immer wieder Atomwaffen ins Spiel gebracht. Die Argumentation sinngemäß: Russland wolle keine Eskalation, doch wenn es sich vom Westen bedroht fühle, müsse es sich verteidigen.

Putins Rede war mit Spannung erwartet worden. Am 8. Mai 1945 war der Zweite Weltkrieg in Europa mit der Kapitulation der deutschen Wehrmacht zu Ende gegangen, Russland feiert diesen Anlass traditionell am 9. Mai. Der “Tag des Sieges” über Nazi-Deutschland ist ein staatlicher Feiertag.

„Spezialoperation“ mit Kriegsverbrechen

In seiner Rede zum Sieges-Gedenken sagte Putin, es sei die Aufgabe, “wachsam zu sein und alles zu tun, damit sich die Schrecken eines globalen Krieges nicht wiederholen“. Er fand auch eine neue Erklärung für den Angriff auf die Ukraine: Der Westen bereite “die Invasion unseres Landes, einschließlich der Krim” vor. Die Ukraine habe sich aufgerüstet mit Waffen der NATO und so für das Land eine Gefahr dargestellt. Feinde Russlands nutzten Terroristen, um Russland zu schaden, behauptete Putin. Er sprach erneut von einer “Spezialoperation” im Nachbarland Ukraine.

Fakt ist: Während Russland davon spricht, vom Westen bedroht zu sein und Menschen schützen zu wollen, die von einem angeblichen Nazi-Regime ermordet werden, lässt Putin Schulen, Krankenhäuser und Wohngebiete bombardieren. Russische Soldaten foltern und ermorden seit Wochen ukrainische Zivilisten. Die Bilder aus Butscha gingen um die Welt. Inzwischen mehren sich auch Beweise: Die Menschenrechts-NGO Amnesty International dokumentiert die Kriegsverbrechen Russlands.

Konstruierte Nazi-Erzählung als Invasions-Vorwand

Der „Tag des Sieges“ hat in Russland generell eine große Bedeutung, bekommt aber vor dem Hintergrund des laufenden Angriffskriegs auf die Ukraine eine besondere Wichtigkeit. Denn Vorwand für den Angriff auf die Ukraine war von Anfang an die seit Jahren von Russland aufgebaute Erzählung, dort verfolge ein Nazi-Regime die russischsprachige Bevölkerung – bis hin zum Völkermord.

Der Versuch, das mit der Tatsache in Einklang zu bringen, dass der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj selbst Jude ist, gipfelte zuletzt in der absurden Behauptung des russischen Außenministers, Hitler selbst habe auch jüdisches Blut gehabt und Juden seien seit jeher die größten Antisemiten. Für diese Aussage Lawrows hatte sich Putin beim israelischen Ministerpräsidenten Naftali Bennett entschuldigt.

Im Vorfeld von Putins Rede veröffentlichte das ukrainische Außenministerium ein Video-Statement von Wolodymyr Selenkskyj. Darin verwehrte er sich dagegen, dass Russland sich den Sieg über den Nationalsozialismus aneigne. Die ukrainischen Verteidiger verglich er mit “unseren Vorfahren”, die schon die Nazis erfolgreich aus ukrainischen Städten vertrieben hatten. Den russischen Besatzer wiederum rückte er in die Nähe der Nazis. Am Tag des Sieges kämpfe die Ukraine für einen weiteren Sieg, so Selenskyj: “Kein Besatzer kann in unserem freien Land Wurzeln schlagen.”

Keine Einsatz-Ankündigung

Eine Generalmobilmachung oder den Einsatz neuer Waffensysteme kündigte Putin dagegen nicht an. Im Vorfeld der Rede war darüber spekuliert worden, dass der russische Präsident solche Schritte verkünden könnte. Stattdessen erwähnte er Hilfen für die Kinder und Familien gefallener Soldaten. Putin beendete seine Rede mit einem Schlachtruf an die Soldaten: „Für Russland! Für den Sieg! Hurra!“

Aktuelle Zahlen zu russischen Kriegstoten gibt es nicht. Im Ö1-Morgenjournal am Montag hieß es, das russische Verteidigungsministerium zähle 1.351 Kriegstote, wobei die Zahl sechs Wochen alt sei. Aufgrund von Zensurmaßnahmen dürfen keinerlei andere Angaben zu militärischen Verlusten gemacht werden. In Russland darf auch weiterhin nicht öffentlich von einem “Krieg” gesprochen werden.

G7-Staaten planen Öl-Embargo

Im Vorfeld von Russlands Sieges-Feier war am Sonntag bekannt geworden, dass die G7-Staaten sich auf einen Ausstieg aus russischem Öl geeinigt haben. Alle G7-Staaten hätten sich dazu verpflichtet, die Einfuhr von russischem Öl auslaufen zu lassen oder zu verbieten – die USA selber haben bereits ein entsprechendes Importverbot verhängt. Weitere Mitglieder der Gruppe sind Kanada, Großbritannien und Japan.

Der Gruppe gehören mit Deutschland, Frankreich und Italien auch drei führende EU-Staaten an. In Brüssel verhandeln die EU-Länder aber noch über ein Öl-Embargo gegen Russland und weitere Strafmaßnahmen. Streit gab es zuletzt noch über Ausnahmeregeln von dem Importstopp für Länder wie Ungarn, Tschechien, die Slowakei und Bulgarien. Gespräche dazu sollen nächste Woche fortgesetzt werden.

(pma/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

Kommentare sind Geschlossen.

126 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Dissi Dent
10. 05. 2022 20:32

Die im Donbass vor Februar dieses Jahres begangenen Kriegsverbrechen werden dagegen ignoriert, Selenskyj hetzt schon fast im Stundentakt.und die EU will nun offenbar Schulden aufnehmen, um die Waffenlieferungen an Kiew zu finanzieren. Noch nie wurde ein Krieg durch Waffenlieferungen beendet.

plot_in
10. 05. 2022 0:19

Der rechte, (linke) und esoterische Hand:
Fest in Putins Hand.

Wenn jemand das Recht auf ein bestimmtes Fühlen postuliert, dann ist das eine Botschaft an Esoterische. Wenn jemand die Egalität des Kriegs lobt, weil im Angeicht des Todes alle gleich sind, dann ist es eine Botschaft an Linke. Wenn jemand Nazis herbeifantasiert (bei den anderen), dann ist es eine Botschaft an Linke. Wenn jemand Flüchtende desavouiert, dann ist es eine Botschaft an Rechte. Wenn jemand die Herrlichkeit eines Einzelnen postuliert, dann ist es eine Botschaft an Rechte. Wenn jemand die Herrlichkeit eines Unfehlbaren postuliert, ist es eine Botschaft an Esoterische. Und wenn jemand sagt, dass im Glauben alle gleich sind, dann ist es eine Botschaft an alle drei.

Was als Argumente formuliert wird, sind keine Argumente sondern Botschaften an verschiedene Bezugsgruppen. Mehr steckt da nicht dahinter. Hauptsache, jemand sagt, was einen persönlich anspricht. Es geht nicht um argumentative Auseinandersetzung.

hr.lehmann
10. 05. 2022 7:58
Antworte auf  plot_in

Putin und Kadyrov! Zwei glorreiche Halunken? Wohl kaum….Vielmehr sinds die rechte und die linke Hand des Teufels. Die zwei Kriegsmissionare befinden sich bei ihrer Militäroperation eh schon direkt auf dem Weg zur Hölle. Und von weitem vernehmen sie schon die Todesmelodie die sie begleiten wird, bis sie endlich ihre verdiente Rechnung präsentiert bekommen.

Summa summarum
10. 05. 2022 7:41
Antworte auf  plot_in

Ich warte (hoffe) immer auf Ihre Zusammenfassungen. Diesmal jedoch lassen Sie den Leser in eine ungewohnte Materie eintauchen. So hab ich dieses Thema noch nie betrachtet👌

plot_in
11. 05. 2022 1:26
Antworte auf  Summa summarum

Danke sehr! Ich bezog mich auf die Diskussionen hier. So viel wird versucht mit Argumenten zu handeln, während eine Seite nur daran interessiert war, Botschaften abzusondern. Wenn jemand nicht verhandeln will, dann kann man nicht verhandeln. Wir sehen es an Putin. Argumentativer Austausch ist eine Form von Verhandlung. Wenn jemand nur zurmüllen will, dann sind Argumente nur ein Anlass für ihn, seinen Sermon abzulassen.

plot_in
10. 05. 2022 0:27
Antworte auf  plot_in

Wo es um die Bezugsgruppe der Esoterischen geht, wird die Argumentation immer absurder. Wo es um die Bezugsgruppe der Rechten geht, wird die Argumentation stete aggressiver. Wo es um die Bezugsgruppe der Linken geht, wird die Argumentation schrittweise vereinnahmender.

Wer fortgeschrittene Kommunikator:in ist, wird die Schnittstellen suchen, die zwei Bezugsgruppen zugleich ansprechen: ‘Das Recht auf Wut zuzuschlagen’ zum Beispiel. Hier wird ein Amalgam zwischen Esoterischen und Rechten geschaffen. Es geht nicht einmal sytaktisch zusammen, aber das ist egal, denn beide fühlen sich angesprochen und müssen nur das Andere ausblenden. Das Ausblenden von Unterschieden wiederum ist erwünschte Wirkung der Propaganda.

Amberg
10. 05. 2022 0:34
Antworte auf  plot_in

Ich finde manchmal keine Schnittstellen mehr. Warum sollte ich Schnittstellen finden? Ich weiß um Sender und Empfänger.

plot_in
10. 05. 2022 0:43
Antworte auf  Amberg

Sie wollen sich ja auch auseinandersetzen und nicht “Bezugsgruppen adressieren”. 😉

Amberg
10. 05. 2022 0:24
Antworte auf  plot_in

Ich mag das ungefühlte Komplizierte, weil ich das Einfache dadurch entdecke.

plot_in
10. 05. 2022 0:33
Antworte auf  Amberg

Dann möchte ich versuchen aus den Kindergeschichten von Günther Anders zu memorieren:

Als der König sah, dass sein Sohn, der Prinz,
die gesicherten Straßen verlassend
querfeldein seiner Wege ging,
schenkte er ihm Wagen und Pferd.

“Jetzt brauchst du nicht mehr zu Fuß zu gehen”, waren seine Worte, “Jetzt sollst du nicht mehr zu Fuß gehen”, waren deren Sinn, “Jetzt kannst du nicht mehr zu Fuß gehen”, war dessen Wirkung.

Summa summarum
10. 05. 2022 7:42
Antworte auf  plot_in

👌

Amberg
10. 05. 2022 0:39
Antworte auf  plot_in

….und der Prinz machte den Wagen ab,
das Pferd ging querfeldein,
auf ungesicherten Wegen, im vertrauen,
den Prinzen nach….

Amberg
10. 05. 2022 0:43
Antworte auf  Amberg

…der König ist ausgezuckt,
und meinte,
er hat nie einen Prinzen gehabt,
um das Pferd war im leid…..

plot_in
10. 05. 2022 0:42
Antworte auf  Amberg

Die Wirkung ist leider eine andere. Der Komfort und das Prestige, die der Wagen mit sich bringt, entfalten ihre Wirkung. Siehe Autofetisch.

Zuletzt bearbeitet 16 Tage zuvor von plot_in
Amberg
10. 05. 2022 0:44
Antworte auf  plot_in

OK! Das heilige Kuh-Syndrom.

Zuletzt bearbeitet 16 Tage zuvor von Amberg
plot_in
10. 05. 2022 0:51
Antworte auf  Amberg

Aus Diktaturperspektive ist der demokratische Diskurs Lärm (das Gegenteil von Ordnung), wirres Zeug (die gepflegten Straßen verlassend), also gibt man ihnen (Wagen oder RT) eine Botschaft nach der anderen, um sie auf Gleis zu halten.

Und mal ehrlich: Wer glauben kann, dass er mit einer Impfung einen Chip implantiert bekommt, der ist auf ständigen Input von außen angewiesen um überhaupt eine Meinung haben zu können.

Amberg
10. 05. 2022 0:53
Antworte auf  plot_in

Das mit den “möglichen” implantierten Chips war doch schon vor zwanzig oder dreißig Jahren.
Mittlerweile sind wir alle auf Radar oder Gesichtserkennung. Deshalb ist mir die Demokratie eines der Wichtigsten.

Zuletzt bearbeitet 16 Tage zuvor von Amberg
plot_in
10. 05. 2022 0:55
Antworte auf  Amberg

Propaganda ist auf 1000 Jahre ausgerichtet. Sonst kann man gleich aufhören. 😀

Amberg
10. 05. 2022 1:09
Antworte auf  plot_in

Da hat dir jemand einen Bären, weiß ich nicht wo und wie….das ist eine Verschwörungstheorie 😀

Amberg
10. 05. 2022 1:00
Antworte auf  plot_in

Ha ha…Mann oh Mann, wenn Ideologie-Bedingt jetzt 1000….ha ha

plot_in
10. 05. 2022 1:13
Antworte auf  Amberg

Das 1000jährige Reich. So ist es avisiert. Und Putin spricht vom ewigen Russischen.

Pat
9. 05. 2022 23:16

Nicht nur Putin spinnt die Bedrohungsszenarien weiter. Das tun unsere genauso. Alle wollen sie den Krieg. Also werden sie ihn haben. Ich verteidige unser kaputtes System bestimmt nicht. Von mir aus kann Putin gerne kommen. Ob wir westlicher Propaganda ausgesetzt sind oder der von Osten, spielt jetzt wirklich keine Rolle. Verbrecher sind sie alle.

Amberg
9. 05. 2022 23:19
Antworte auf  Pat

Nur, ich denke, wenn wir nicht zum Krieg gehen werden wir sicher nicht mehr erschossen.
Soviel traue ich den Westen jetzt schon zu,.

Rasputin Rasputin
9. 05. 2022 22:19

Die USA hat sogar vor der UNO sagen lassen, Saddam Hussein habe in Kuwait die untergewichtigen Neugeborenen aus den Brutkästen rausgeworfen.

Amberg
9. 05. 2022 21:20

Putin ist sicher auch für Klo-Training bei alten Menschen.

NetureiKarta
9. 05. 2022 20:59

Schönen Abend

Darf ich in Bezug auf dieses Thema eine ernstgemeinte Frage stellen in der Hoffnung, dass sich niemand dadurch provoziert fühlt?

Ich wünsche mir darauf eine sachliche Antwort, weil ich denke, dass es dem Gesamtdialog gut tuen würde hier Klarheit zu schaffen.

War der jüdische Autor Karl Marx ein Antisemit?

“Suchen wir das Geheimnis des Juden nicht in seiner Religion, sondern suchen wir das Geheimnis der Religion im wirklichen Juden,
Welches ist der weltliche Grund des Judentums? Das praktische Bedürfnis, der Eigennutz.
Welches ist der weltliche Kultus des Juden? Der Schacher.
Welches ist sein weltlicher Gott? Das Geld.
Nun wohl! Die Emanzipation vom Schacher und vom Geld, also vom prak- tischen, realen Judentum wäre die Selbstemanzipation unsrer Zeit.”

Zitiert aus Karl Marx – Zur Judenfrage – Kapitel 2 – Seite 15
Quelle: https://archive.org/details/KarlMarxFrage/page/n13/mode/2up

Amberg
9. 05. 2022 21:29
Antworte auf  NetureiKarta

Marx war kein Antisemit, sondern, jede Form von kopieren war für die Dummies , wie Lenin, Stalin und das China-Exemplar recht, sowie die Rechtsextremen haben aus Marx einzelne Wort- Passagen geschöpft , das passende für Diktatoren halt.
Övp und Fpö steht dem nichts nach.

Amberg
9. 05. 2022 21:05
Antworte auf  NetureiKarta

Ja darfst…Putin der Massenmörder.

Expat
9. 05. 2022 19:56

Viel zu lange Headline, “Putin spinnt” hätte es bereits voll getroffen 😉

Toni
9. 05. 2022 19:40

Titel zum Bild oben: “Wladi P. und seine Grufties”.

Peer
9. 05. 2022 18:58

Genau wie der Ukraine beschert V. Putin nun auch Moldawien ein grosses Zusammengehörigkeitsgefühl, wenn er das Land bedroht oder gar angreift. So wie er die NATO und den gesamten Westen gestärkt hat, wird er auch den proeuropäischen Kräften in Moldawien zum Durchbruch verhelfen.
Nebenbei könnte Moldawien doch Land für einen oder mehrere US- oder NATO-Stützpunkt für z. B. 50 Jahre verpachten.
Mit den USA auf der unverdächtigen Karibikinsel Guantanamo hat Russland ja bisher auch kein Problem.
Irgendwie sollte da nun die Rote Linie gezogen weren bevor Moldawien unter Beschuss gerät.

Herbstzeitlose
9. 05. 2022 19:54
Antworte auf  Peer

Guantanamo ist ein Stück Kuba mit US-amerikanischen Konzentrationslagern. “The land of the freeeeee…”

Amberg
9. 05. 2022 23:48
Antworte auf  Herbstzeitlose

hing, in mehrere Sprachen übersetzt, die Direktive des damaligen Präsidenten Barack Obama, das Gefängnis bis zum 22. Jänner 2010 aufzulösen.

Tja, jedes Bundesland hat seine eigenen Häupl! Wie in Österreich.

OÖ ist sozial echt beschissen . Da wir die meisten Rechten und Rechtsextremen hier haben.

Zuletzt bearbeitet 16 Tage zuvor von Amberg
Toni
9. 05. 2022 19:29
Antworte auf  Peer

Guantanamo ist keine Karibikinsel.

Amberg
9. 05. 2022 18:31

This is the end for Russland. Viele Grüße Jim Morrison.

Amberg
9. 05. 2022 18:13

Ich bin im Frieden geboren und wünsche mir jeden Tag mehr, das diese Art von Menschen auf dieser Erde nichts, also wirklich nichts, zu suchen oder verloren haben, sondern ob die solchen wirklich Zombies sind.
Wie kann man nur die Schwester, den Bruder, Mama und Papa, Enkel, wie Zutin ermorden lassen. Nichts von der Geschichte gelernt, einfach ein Massenmörder.

Sig
9. 05. 2022 17:56

Ich finde mehr Beweise könnts nicht geben und hoff, dass der Internationale Gerichtshof erstmalig Dampf macht BEVOR es zu spät ist.
Man muss den hinter Gitter bringen.

Amberg
9. 05. 2022 17:20

Er ist ein Empathie loser Schwanz ohne Weib.

Toni
9. 05. 2022 19:29
Antworte auf  Amberg

Weib? Sagt man so bei dir daheim?

Amberg
9. 05. 2022 20:12
Antworte auf  Toni

Weib ist doch in der hoffentlich bald endenden monotheistischen Bibel gestanden.
Ich bin mir sicher nur zwei Einzelne sind aus dem Sternenstaub geboren, nachdem die vier Elemente sich manifestiert haben.

Peer
9. 05. 2022 15:47

Was will V. Putin mit den eroberten Gebieten, Stahlwerken, Kohlegruben und Häfen in der Ukraine, ist alles zerstört. Wohngebiete, Lebensraum und Infrastruktur in einem Masse zerstört, das von Russland allein wegen der schwindenden Wirtschaftskraft in 10 Jahren nicht aufgebaut werden kann. Danach benötigt kaum jemand Kohle und Stahl aus dem Donbas und ukrainischer Weizen hat bis dahin andere Wege in die Welt gefunden. Belarus, vom Krieg ausgezerrt hängt an V. Putis Versorgung und dazu noch der völlig zerstörte Donbas. Was will V. Putin damit?

plot_in
10. 05. 2022 0:40
Antworte auf  Peer

Was will der Sexualmörder von einer Leiche? Nichts. Putin will nichts “mit dem Gebiet”, er will “das Gebiet”. Putin will nichts “von der Ukraine”, er will “die Ukraine”.

Ein Eifersuchtsmörder sagt: “Wenn ich dich nicht kriegen kann, dann soll dich niemand haben.” Mehr ist da nicht dran. Antisoziale Persönlichkeiten zerstören, weil sie meinen, dass sie ein Recht haben, ihren Gefühlen freien Lauf zu lassen. Und wenn sie in Gewaltexzesse münden.

Pflichtfeld
9. 05. 2022 18:13
Antworte auf  Peer

Putin will eine Pufferzone zwischen dem Aufmarschgebiet der NATO und dem “echten” Russland.
Zu groß sind die Begehrlichkeiten des Westens die russischen Ressourcen den “richtigen” Eigentümern zukommen zu lassen.
Zweifel? Dann schauen Sie einmal wem seit mehreren Jahren das irakische und libysche Öl gehört?

Die Regierung in Kiew hat sich leider von Washington kaufen lassen, daher wird sich Putin den Osten der Ukraine einverleiben und “Volksrepubliken” errichten.
Das einzige was bei diesen geopolitischen Spielchen weder Washington noch Brüssel und auch nicht Kiew interessiert _ ist das Wohlergehen des ukrainischen Volkes.

idefix2
9. 05. 2022 20:41
Antworte auf  Pflichtfeld

Unter normalen Umständen könnte man Ihre Wortmeldung als skurril abhaken. Angesichts dieses brutalen Angriffskriegs Putins in der Ukraine muss man sie allerdings als widerwärtig einstufen.

hr.lehmann
9. 05. 2022 21:25
Antworte auf  idefix2

👍

Herbstzeitlose
9. 05. 2022 19:56
Antworte auf  Pflichtfeld

So ist es. Aber den Impfgeschädigten erzählen Sie das umsonst.

hr.lehmann
9. 05. 2022 20:22
Antworte auf  Herbstzeitlose

Also was das nun wieder mit Geimpfte oder Ungeimpfte zu tun hat solltens mal erklären, d.h. wenns sie’s überhaupt können. Vielmehr belegen sie mit dieser dämlichen Bemerkung dass ihr Verschwörungsschwurbler nahtlos von einem Spin in den nächsten überwechselt, in der Überzeugung dass es sich bei Wissenschaft und Verstand um verzichtbare Größenordnungen handelt. Hauptsache man schwimmt (von allen guten Geistern verlassen) gegen den Strom, obs nun der Logik entspricht oder nicht.

Samui
9. 05. 2022 23:11
Antworte auf  hr.lehmann

Das Volksbegehren gegen die Impfpflicht hat eh gezeigt, daß es nur ein paar Hanseln von denen in Österreich gibt.
Also gar ned beachten.

Amberg
9. 05. 2022 23:16
Antworte auf  Samui

Fragt man nach unter diesen Verantwortungslosen, kann man sich sicher sein, bevor sie das Mutter-Kind-Pass-“Geld” nicht gekriegt hätten
haben sie ihre Kinder bedenkenlos impfen lassen.

Herbstzeitlose
9. 05. 2022 22:06
Antworte auf  hr.lehmann

Ich verweise hier auf die Schnittmenge der Impfschafe und der NATO- Fetischisten. Und was den Verstand anbelangt: Sollte er mir wider Erwarten abhanden kommen, dann komme ich mit der Bitte um Ersatz natürlich zu Ihnen und Ihresgleichen, denn ebendort findet er sich wie Sand am Meer. Und um der Ironie untreu zu werden : Nur tote ( oder geimpfte ) Fische schwimmen mit dem Strom…

hr.lehmann
9. 05. 2022 22:47
Antworte auf  Herbstzeitlose

Würden sie wirklich über Verstand verfügen, tätens net unreflektiert jeden Schwachsinn glauben und weiterverzapfen, was besessene Verschwörungsschwurbler ihnen im Facebook, YouTube und Telegram erfolgreich eindokrinieren. Sie halten sich also für einen noch lebendigen Fisch? Na dann tauchens doch ab mit ihrem Sardinengehirn in die nächste städtische Kanalisation, wo ihr verschwörerischen Geheimbündler eure Rituale zelebriert. Vielleicht grabt ihr in dieser Kloake sogar noch den Stein der Weisen aus.

Amberg
9. 05. 2022 20:30
Antworte auf  hr.lehmann

Ist ja eigentlich voll wurscht, es sind ja immer die Selben die aus einer Notlage ihren Nutzen ziehen. Sowas zum Kotzen mit Nichts-Kapieren einen Frieden zu schließen.
Jede Bildung ist Verschwendung an Nazis und ihrer Brut.

Herbstzeitlose
9. 05. 2022 22:10
Antworte auf  Amberg

Es lehnt am Berg die Nacht. Auf ewig. Und die Sterne, die ihr leuchten, nennt sie finster.

Amberg
9. 05. 2022 22:25
Antworte auf  Herbstzeitlose

Bei deinen Kindern war dir doch die fünffach Impfungen auch egal, genauso hast du deine Kinder taufen lassen. Hör auf dich selbst zu belügen.

Samui
9. 05. 2022 18:21
Antworte auf  Pflichtfeld

Wird Dir diese Russland Propaganda nicht langweilig?

Pflichtfeld
9. 05. 2022 19:06
Antworte auf  Samui

Im Gegensatz zu Ihnen arbeite ich lösungsorientiert.

Samui
9. 05. 2022 23:12
Antworte auf  Pflichtfeld

Aha

Rasputin Rasputin
9. 05. 2022 22:34
Antworte auf  Pflichtfeld

Es geht aber noch um mehr als die Ukraine und dem Puffer zur NATO. USA und EU, Japan, Australien hat sich entschieden eine 2-Teilung der Welt anzustreben um der anderen Hälfte den USD, oder was davon noch übrig ist, aufs Auge zu drücken.
Das Land zu sein, das die Weltleitwährung beliebig drucken kann, ist langfristig viel mehr als das Armenhaus Ukraine jemals abwerfen kann.
Deshalb macht auch die Schweiz ungebremst mit beim Russland (und in Zukunft China-) Bashing. EU will zB chinesischen Hightech Waren durch japanische ersetzen.
Ich sehe aber auch eine US-innenpolitische Dimension. Vom USD Drucken haben nicht nur die US-Reichen profitiert, sondern auch die US-Armen (und derer gibt es Dank der ungleichen Vermögensverteilung sehr viele. Die Finanzierung billiger Nahrungsmittel ist unbedingt notwendig um des Status Quo in den USA aufrechtzuerhalten. Etc.

Amberg
9. 05. 2022 22:47
Antworte auf  Rasputin Rasputin

Nö…für das Gemeinsame wurde viel gekämpft. Gorbatschow war der einzige Gute für Russland.
Russland hat die kalte Mauer gebaut nach dem zweiten Weltkrieg. Natürlich fanden manche Nazis einige Lücken um ihr Ding weiter zu hetzen.
Chinas-Mauer war schon etwas älter. Sozusagen könnten die Russen sich nicht mal auf China raus reden.

Amberg
9. 05. 2022 18:00
Antworte auf  Peer

Wie dumm sind sie eigentlich ohne das ich mich frage ob sie sich ein Tonne Weizen vorstellen können. Nur, hier geht es nicht um eine Tonne, sondern wie indigene Völker es ausdrücken “eins, zwei und um viele”!

Toni
9. 05. 2022 19:33
Antworte auf  Amberg

Ein Kenner indigener Völker. Meinst du die Burgenländer oder die Wiener?

Amberg
9. 05. 2022 20:32
Antworte auf  Toni

Klar du stehst über den Burgenländern und Wienern. Hast du eine Meise?

soschautsaus
9. 05. 2022 22:42
Antworte auf  Amberg

Ja hat er, wobei ich immer sage, er und Hubsi sind wie die Schachtel Praline, wo man nie weiß das drinnen ist.

Ich bin kein Toni Verteidiger, das kann er selber sehr gut, aber hie und da ist echt was dabei, wo man sagen kann, da hat er recht, aber leider eben nur hie und da.

Also ich sehe ihn und den Hubsi einfach nur wie ein Ü-Ei, man weiß nie was heraus kommt.

Amberg
9. 05. 2022 22:50
Antworte auf  soschautsaus

kleine Meiseneier?

soschautsaus
9. 05. 2022 23:20
Antworte auf  Amberg

Ja, ich denke so kann man es sagen 🙂

Amberg
9. 05. 2022 23:23
Antworte auf  soschautsaus
PeterA78
9. 05. 2022 15:57
Antworte auf  Peer

Die Zerstörungen stammen von der NATO.

Amberg
9. 05. 2022 17:40
Antworte auf  PeterA78

Nein

Pflichtfeld
9. 05. 2022 18:18
Antworte auf  Amberg

Indirekt doch.
Hätte die NATO nicht seit mindestens 2014 versucht in der Ukraine Fuss zu fassen,
dann wäre heute kein einziger russischer Soldat auf ukrainischem Boden unterwegs.
Und die Krim wäre mit großer Wahrscheinlichkeit noch immer ein Teil der Ukraine.

Amberg
9. 05. 2022 21:04
Antworte auf  Pflichtfeld

Klar, ihr Rechtsextremen freut euch, wenn andere so richtig weggeschossen werden oder im Mittelmeer ertrinken. Euch sind halt Menschen egal, dafür verändert ihr auch eure politische Ansicht.

Rasputin Rasputin
9. 05. 2022 22:36
Antworte auf  Amberg

Nein, es waren vermutlich rechtsextreme Nationalisten, die von oben auf den Maidan geschossen haben. (Es gilt die Unschuldsvermutung.)

Amberg
9. 05. 2022 23:01
Antworte auf  Rasputin Rasputin

In Syrien waren es sicher auch die Rechtsextremen die sich von diesen Arschloch von Diktator Baschar al-Assad befreien wollten und der gleiche Massenmörder-Diktator Putin seinen Freund-Diktator gleich mit Waffen gegen die Rechtsextremen im Kampf geholfen hat.
Nein, waren eh nicht die Rechtsextremen die Putin von der Luft aus in Syrien ermordet hat.
Nein, die Ideologie von Rechtsextremen, Diktatoren und Autokraten ist die Gleiche.

Demokraten sind anders.

Die Wahrheit ist trocken…es gibt nur eine Mitte, zwei Seiten, ein Oben und ein Unten…und irgendwann sollte sich jeder bewusst sein bevor der Tod vor der Tür steht.

Zuletzt bearbeitet 16 Tage zuvor von Amberg
Amberg
9. 05. 2022 22:52
Antworte auf  Rasputin Rasputin

Wagner-Kämpfer?

Amberg
9. 05. 2022 20:59
Antworte auf  Pflichtfeld

Die deine Putin-Russen sind einfach nur Dreck. Nö, wir haben ja nichts gewusst! Wie die Nazis!
Na ja, außer Gorbatschow sind eh nur gleiche Hitlers an der Macht in Russland.

Herbstzeitlose
9. 05. 2022 22:16
Antworte auf  Amberg

Hast du dich schon bei den anonymen Alkoholikern angemeldet? Nein? Dann spute dich! Take the lead out!

Amberg
9. 05. 2022 22:20
Antworte auf  Herbstzeitlose

Indirekt? Direkt? Wieviel weniger Alkoholiker bist du nachdem du nicht mal die einfache Aussage verstehst?
Bierzelttrinker?

Amberg
9. 05. 2022 18:22
Antworte auf  Pflichtfeld

Hätte Russland im Jahre 1979 Afghanistan nicht besetzt, und zehn Jahre den Schwanz eingezogen, weil sie wieder Scheisse gebaut haben, wie ähnlich im zweiten Weltkrieg.
D-Day hat Europa befreit, nicht der Massenmörder von Stalin.

Herbstzeitlose
9. 05. 2022 22:11
Antworte auf  Amberg

“D-Day”. Dollar Day?

Amberg
9. 05. 2022 22:30
Antworte auf  Herbstzeitlose

Gorbatschow war das Gute!

Pflichtfeld
9. 05. 2022 19:16
Antworte auf  Amberg

Die USA haben die Mudschahidin ausgebildet und ausgerüstet um an der Grenze zur UdSSR Streß zu machen und russische Ressourcen zu binden.
Das von der CIA erweiterte legendäre Höhlensystem Tora Bora kann heute noch “bewundert” werden.
Cineastischer Beweis: Rambo 3 / John Rambo kämpft Seite an Seite mit den überaus heldenhaft dargestellten Gotteskriegern.

Damals wie heute:Die Atommacht Russland ist nicht direkt angreifbar. Daher versuchen die USA seit Jahrzehnten Unruhe in deren Grenzregionen zu bringen. In der Hoffnung auf einen Flächenbrand der Moskau erreicht.

Rasputin Rasputin
9. 05. 2022 22:40
Antworte auf  Pflichtfeld

Ich frage mich die ganze Zeit, wie es heute – trotz Matura – möglich ist, durch die von den Mainstream-Zeitungen geschürten Emotionen so blind zu werden, dass man freiwillig mit geschwollener Brust in den Krieg zu zieht.Und nicht sieht, dass man benutzt wird!

Amberg
9. 05. 2022 21:51
Antworte auf  Pflichtfeld

Nö, die Russen haben sich viel eingebildet. Warum sind die Russen gegen Frieden? A ja, der Frieden ist nicht den Russen eingefallen sondern “Frieden ist der Weg” halt Gandhi.
Klar, die Russen haben den zweiten Weltkrieg beendet und waren sauer, weil ihr Stalin den Hitler-Stalin-Parkt nie den Russen gesagt wurde und nicht die Russen sich als Befreier eincremen können sondern D-Day der Anfang war und es die Russen waren, die eine Mauer gebaut haben. Heutzutage sind die Russen noch immer im Mittelalter.

Samui
9. 05. 2022 18:22
Antworte auf  Pflichtfeld

Aha

Herbstzeitlose
9. 05. 2022 19:57
Antworte auf  Samui

Du hast es begriffen? Ja ist denn das die Möglichkeit?

Amberg
9. 05. 2022 20:53
Antworte auf  Herbstzeitlose

Mei was bist du nur lose. Hast einen Scherz gemacht oder wolltest du nur besonders witzig sein?
Schade, du bist halt dumm oder ein Schappel bis an dein Lebensende.

Herbstzeitlose
9. 05. 2022 22:12
Antworte auf  Amberg

Sagt der Dümmste…

Amberg
9. 05. 2022 22:36
Antworte auf  Herbstzeitlose
Amberg
9. 05. 2022 22:35
Antworte auf  Herbstzeitlose

…freust du dich schon, wenn du in keiner Demokratie mehr lebst?
Zeit lose im Herbst ..lauft den Führer nach. Wurscht…Herbstzeitlose kann jetzt noch auf Demonstrationen gehen, weil es weniger Dummies gibt als Herbstzeitlose.

PeterA78
9. 05. 2022 15:26

Russland fühlt sich ZU RECHT bedroht: In der Ukraine findet ein NATO-ANGRIFFSKRIEG gegen Russland statt. Es ist bezeichnend, dass die NATO-Propagandamedien immer fälschlicherweise von einem Krieg Russlands gegen die Ukraine sprechen. Aber der gehirngewaschenen Masse der Verblödeten kann man ja unwidersprochen den größten Mist erzählen.

Wenn ich in meine “Kristallkugel” blicke, dann sehe ich einen False-Flag NATO-Nuklear-Anschlag in der Ukraine – sozusagen der folgerichtig zweite Schritt nach dem False-Flag Anschlag am 11.9.2001 in den USA.

plot_in
10. 05. 2022 0:06
Antworte auf  PeterA78

ZU RECHT bedroht FÜHLEN. ZU RECHT verliebt FÜHLEN. ZU RECHT geliebt FÜHLEN. ZU RECHT Knieschmerzen FÜHLEN. ZU RECHT eine Gallenkolik FÜHLEN. ZU RECHT einen Verlust FÜHLEN.

Es gibt kein Recht auf Fühlen. Ich habe noch kein Recht gesehen, das ein Recht ein Fühlen formluiert. Ich halte Ihren Zugang für bezeichnend. Sie vermischen hier unter Zuhilfenahme von Behauptungen alle Sphären dieser Erde und meinen, die Wahrheit auszusprechen.

Mein FußPILZ hat den AtomPILZ verursacht. Ist doch logisch!

Sig
9. 05. 2022 17:58
Antworte auf  PeterA78

Bitte lass uns in Ruhe mit dem Schmarrn. Das ist einfach zu grauslich, was du da daher schreibst…. Als würde es um nichts gehen…

Kritiker123
9. 05. 2022 17:50
Antworte auf  PeterA78

Oh mein Gott, wie kann man so …… argumentieren.

hr.lehmann
9. 05. 2022 17:26
Antworte auf  PeterA78

Heißt ihre “Kristalkugel” zufällig Telegram messenger?

Amberg
9. 05. 2022 17:31
Antworte auf  hr.lehmann

Kinder von reichen Eltern sind ziemlich durchgeknallt.

Zuletzt bearbeitet 16 Tage zuvor von Amberg
dieWahrheitistvielmehr..
9. 05. 2022 14:18

Wenn man sich die Statistik der globalen Militärbudgets vor Augen hält – das US-Militärbudget ist laut Statista etwa 12x so hoch (ohne Natopartner) wie das Russische – liegt es wohl auf der Hand, wer sich wohl vor wem fürchten muss.

Die Idiotie der Russen liegt darin, dass sie sich provozieren liessen. Die Patt-Stellung der Grenzen, vor Krim, hätte man trotz der US/Nato-Übermacht mit der gegenseitigen atomaren Abschreckung noch Jahrzehnte aufrecherhalten können. Jetzt wird sich aber Russland in diesem Krieg aufreiben – und die USA werden ob der neu gewonnenen Stärke aufgrund der erfolgreich erzwungenen westlichen Zustimmung bald weitere lohnende Ziele anvisieren, soweit sich diese nicht direkt oder indirekt atomar schützen können. Die Liste ist lang, aber ich tippe vorerst auf Venezuela.

PeterA78
9. 05. 2022 15:30

“die USA werden ob der neu gewonnenen Stärke”: Die USA werden so wie die “EU” IMPLODIEREN, an ihren inneren Gegensätzen zugrundegehen. Als einzige globale Machtblöcke werden Russland und China übrig bleiben.

Expat
9. 05. 2022 20:04
Antworte auf  PeterA78

Aber klar, alle Länder die autokratisch geführt sind werden überleben… aber halt auch nur die Systeme, nicht die Menschen, die werden mittelfristig daran zugrunde gehen.

Samui
9. 05. 2022 13:37

Ich glaube er wollte nicht zu viel zur Ukraine sagen. Da würde seine Bevölkerung wohl doch einige Fragen haben….und vielleicht auch misstrauisch auf seine Propaganda sehen.
Da sind doch viele Mütter die nichts mehr von ihren Söhnen hören.

baer
9. 05. 2022 13:32

Putin ist ein Psychopath. Er weiß wie die Menschen ticken und das macht er sich zu Nutze, eiskalt und berechnend.

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von baer
Samui
9. 05. 2022 13:46
Antworte auf  baer

Wie alle Diktatoren.

Herbstzeitlose
9. 05. 2022 19:59
Antworte auf  Samui

Wie dein Ludowig?

Kritiker123
9. 05. 2022 13:30

Die größte Gefahr für einen neuen Weltkrieg ist der Herr Putin selbst!!!

Dieser Extrempolitiker ist nicht mehr einzuschätzen. Der Mann kann durch seine völlig verquerere Sicht der Dinge Europa in das größtmögliche Unglück stürzen.

Expat
9. 05. 2022 20:09
Antworte auf  Kritiker123

Nicht vergessen, unter Trump bzw. den Reublikanern hätten wir Europäer jetzt von West und mit Putin von Ost, absolut nichts mehr zu Lachen. Nunmehr macht Putin halt alleine weiter, bis die GOP bei den nächsten Wahlen wieder am Hebel der Macht sitzt.

Amberg
9. 05. 2022 17:49
Antworte auf  Kritiker123

Ja, und wir sind mitten drin. Solange es nicht in das Bewusstsein der Menschen dringt das es Ideologie bedingte dumme Führer und Autokraten, Diktatoren und Herrschaftsmenschen gibt, wird sich auf dieser Welt nichts ändern.,
..

Pflichtfeld
9. 05. 2022 13:29

” … Konstruierte Nazi-Erzählung … ”
Dann zeigt der Typ in der beigen Jacke sicher nur wie hoch sein deutscher Schäferhund springen kann. —> https://worldbeyondwar.org/wp-content/uploads/2022/01/ukraine-1.jpg

Aber nachdem der Feind meines Feindes ja mein Freund ist, sehen wir großzügig darüber hinweg.
Status heute: Unsere Linken und Grünen unterstützen Hardcore-Nazis politisch, finanziell und logistisch. Hardcore-Nazis, von denen sogar ein Küssel noch etwas “lernen” könnte.

Pflichtfeld
9. 05. 2022 13:33
Antworte auf  Pflichtfeld

Ein Beitrag aus grauer Vorzeit (vor 7 Monaten). Da fiel die Wahrheit noch nicht unters Kriegsrecht.
https://www.occrp.org/en/the-pandora-papers/pandora-papers-reveal-offshore-holdings-of-ukrainian-president-and-his-inner-circle

Samui
9. 05. 2022 13:38
Antworte auf  Pflichtfeld

Und?

baer
9. 05. 2022 13:37
Antworte auf  Pflichtfeld

Und? Schauen wir deshalb seelenruhig zu wie Putin die Zivilbevölkerung abschlachtet und ein friedliches Land besetzt? Relativiert das in ihren Augen die Gräueltaten der russischen Soldaten? Nein!!! Und wenn sie diesen Mist hier noch so oft verlinken. Die Ukraine hat unsere Unterstützung verdient auf welche Art auch immer.

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von baer
Pflichtfeld
9. 05. 2022 13:54
Antworte auf  baer

Knapp 3 Monate Krieg.
Laut UNO etwas über 3000 tote “Zivilisten” (zu Beginn des Krieges wurden vollautomatische Waffen an Zivilisten ausgegeben. Daher die Gänsefüßchen).
Das ist der menschenfreundlichste Krieg seit ewigen Zeiten*.
An einem langweiligen Wochenende im Jemen sterben mehr Zivilisten.

*Die USA hätten beim belagerten Stahlwerk schon lange Aerosol-Bomben eingesetzt.
Diese Bomben verbrennen den Sauerstoff in der Umgebung. Durch den Unterdruck platzen die Lungen. Auch wenn sie in perfekter Deckung liegen. So geht Krieg.

Expat
9. 05. 2022 20:11
Antworte auf  Pflichtfeld

Aerosolbomben? Wat issn dat?… Haarspray?

Pflichtfeld
9. 05. 2022 21:21
Antworte auf  Expat

Extraservice für Menschen mit viel Meinung und wenig Ahnung: https://de.wikipedia.org/wiki/Aerosolbombe#Wirkung

Falls Sie zu Gott, Welt, Ackerbau und Viehzucht noch Fragen haben
dürfen Sie sich gerne vertrauensvoll an mich wenden.

dieWahrheitistvielmehr..
9. 05. 2022 16:29
Antworte auf  Pflichtfeld

Ich verstehe die Russen auch nicht. Gut, ich hätte den Krieg einmal gar nicht erst begonnen, sondern auf wirtschaftliche Abwehrmassnahmen gesetzt, Asien etc. Aber wenn, dann hätte ich in Kiew höflich angefragt, die sanfte oder die harte Tour?, und hätte beim ersten Widerstand die komplette Infrastruktur, vor allem im Osten die Nachschubwege, lahmgelegt. Die relativ humane Kriegsführung von Putin – relativ zu sonstigen Kriegen, vor allem der USA, bringen ihm keine Anerkennung, ganz im Gegenteil, und verzögern nur unnötig den Krieg und fordern damit noch mehr Opfer. Auch ich, obwohl absoluter Kriegsgegner, hätte nach der wiederholten Ablehnung der Übergabe, das Stahlwerk ausgeräuchert.und keine eigenen Soldaten riskiert..Putin sollte ob der verfahrenen Situation sofort aufhören – und ich denke das würde er auch bei einer gesichtswahrenden Möglichkeit, aber ich vermute stark, die US/Nato hat jetzt Blut geleckt und will ihn jetzt aufreiben, Auch wenn das für die Ukraine und für Europa noch lange schwere Monate werden. Die US-Wirtschaft brummt indes.

Samui
9. 05. 2022 18:24

Humane Kriegsführung von Putin?
Sind Sie krank im Kopf?

dieWahrheitistvielmehr..
9. 05. 2022 18:53
Antworte auf  Samui

relativ – schaue Sie sich einmal an, was die Amis so aufführen, wenn sie angreifen. Aber human – nein! Das ist Krieg nie. Ich will Frieden – und nicht unbedingt recht haben.

baer
9. 05. 2022 16:06
Antworte auf  Pflichtfeld

Ja genau und gleich wieder ein Seitenhieb auf die USA, wie immer. Die USA sind nicht in der Ukraine einmarschiert sondern Putin. Noch immer nicht begriffen. Und was die bewaffneten Zivilisten in der Ukraine angeht. Hätte man denen keine Waffen gegeben wären sie vermutlich mit Knüppeln auf die Russen losgegangen. Die Ukrainer kämpfen für ihre Freiheit sie wollen nicht unter Putins Zepta. Auch das haben sie immer noch nicht begriffen.

Toni
9. 05. 2022 19:38
Antworte auf  baer

Wie romantisch deine Phantasien doch sind. Wohl zu oft BRAVEHEART angeschaut.

Herbstzeitlose
9. 05. 2022 20:03
Antworte auf  Toni

Ich tippe auf “Star Wars”.

plot_in
9. 05. 2022 13:22

Ein Krieg zur Kompensation psychischer Defizite eines Einzelnen. Das meint nicht, dass Putin verrückt ist oder nicht zurechnungsfähig. Ich glaub ihm aber seine paranoiden Züge, dass er wirklich Angst hat vor der Demokratisierung seiner Nachbarländer. Er hat Angst. Und er hat nicht gelernt mit seinen Ängsten anders umzugehen als zuzuschlagen. Auch wenn er dafür trainiert worden ist, zuzuschlagen, wenn er Angst verspürt, so hat er bis ins hohe Alter keine andere Möglichkeit gefunden, mit seinen Ängsten umzugehen.

Dass ein politisches System keine Balances hat, um einem psychisch defizitären Mann Einhalt zu gebieten ist angesichts atomarer Waffen eine erschreckende Katastrophe. Das ist die Bankrotterklärung des politischen Systems Russlands.

Dass irgendwer in RU glaubt, dass eine Invasion von Seiten der NATO in RU bevorstand, das glaubt nichtmal einer der Generäle, die am roten Platz hinter Putin standen. Das Minenspiel ist schaurig bezeichnend.

JesusChristIsKing
9. 05. 2022 12:53

“In Russland darf auch weiterhin nicht öffentlich von einem “Krieg” gesprochen werden.”
– Gibt es eine Quelle für diese Aussage?

Wenn man auf die Internetseite von RT DE geht steht dort “Liveticker zum Ukrainekrieg”. Lesen darf man RT mit VPN ja, nur teilen nicht, oder?

Wie auch immer, ich bin gegen Russlands Krieg. Nur habe ich das Gefühl, dass uns auch nur die halbe Wahrheit erzählt wird.

Kriegsverbrechen werden ohnehin nicht bestraft, also wird die Empörung kaum etwas nutzen, leider.
https://de.wikipedia.org/wiki/Phosphorbombe#Phosphorbombeneinsatz_Israels

plot_in
9. 05. 2022 13:00
Antworte auf  JesusChristIsKing

Ja. Da gibt es viele Quellen. Und es gibt viele Fernsehbilder, die zeigen, dass Menschen von der Polizei abgeführt werden, wenn sie auf der Straße ein weißes A4-Blatt tragen. Wenn irgenwas von Krieg steht, dann kommen gleich Knüppel. Kann man alles googeln.

Was RT betrifft, kenn ich mich nicht so aus. Aber RT DE ist in Berlin und die Moskauer Erlässe haben dort keine Gültigkeit. Und es wäre für die russische Propaganda doch wohl fahrlässig, nicht von Krieg zu sprechen, wo jeder täglich sieht, dass es Krieg ist. In RU höchst selbst sieht diese Bilder ja kaum jemand. Aber die Menschen denken sich schon ihren Teil.

Samui
9. 05. 2022 13:11
Antworte auf  plot_in

Putin hat die Spezialoperation kurz angesprochen, sogar versprochen die Kinder der russischen Opfer zu versorgen.
Ich hatte den Eindruck seine Rede war mehr als schaumgebremst.
Natürlich ist die Nato schuld, daß er überhaupt die Ukraine überfallen musste.
Da is er sich sicher .

Herbstzeitlose
9. 05. 2022 20:09
Antworte auf  Samui

Ich mir auch!

plot_in
9. 05. 2022 13:23
Antworte auf  Samui

Den Eindruck hatte ich auch. Putin wirkte auch ziemlich geknickt auf mich.

Samui
9. 05. 2022 13:34
Antworte auf  plot_in

Die Flugzeuge wurden auch abgesagt…Wg dem Wetter sagt man….in Moskau.
Fehlen welche?
Ich habe den Eindruck , dass Putin ganz zart versucht aus der Geschichte irgendwie rauszukommen.

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von Samui
dieWahrheitistvielmehr..
9. 05. 2022 18:56
Antworte auf  Samui

Sollen wir ihn herauslassen, oder wollen wir uns an dem sinnlosen Gemetzel weiterhin ergötzen? ich denke Macron hat den richtigen Mittelweg im Blick.

soschautsaus
9. 05. 2022 17:59
Antworte auf  Samui

Ich habe das Gefühl, da ist nichts mehr da, was fliegen hätte können, denn am Wetter lag es sicher nicht.

Den Eindruck, daß er irgendwie versucht aus der Sache irgendwie versucht raus zu kommen hatte ich auch, hoffen wir, auf ein baldiges Ende, von diesem sinnlosen Blutvergießen.