Montag, Februar 6, 2023
StartNewsNepp will Klima-Kleber anpinkeln

Nepp will Klima-Kleber anpinkeln

Das ist eine Unterüberschrift

Ist das Urinieren auf am Boden sitzende Aktivisten gerechtfertigt? Für den Wiener FPÖ-Chef offenbar schon. Für eine unterirdische Grafik auf Facebook kassierte er prompt einen Shitstorm.

Wien, 12. Jänner 2023 | Auf Twitter ist Dominik Nepp (FPÖ) wegen Hass schürenden Verhaltens bereits auf Lebenszeit gesperrt. Seitdem ist er verstärkt auf Facebook aktiv und macht sich dort nicht weniger unbeliebt.

“Zeit für ein neues Verkehrszeichen?”

Am Mittwoch postete der Wiener FPÖ-Chef eine Piktogramm-artige Grafik, die zwei Männchen zeigt. Eines sitzt mit den Händen auf der Straße angeklebt auf dem Boden, während das andere davor steht und auf den Kopf des Sitzenden uriniert. Ein grüner Daumen hoch ergänzt das alles andere als schön gestaltete Sujet. “Zeit für ein neues Verkehrszeichen?”, schrieb Nepp mit einem Zwinker-Emoji darüber.

Nepp, der damit offenbar das Anpinkeln von Klimaaktivisten gutheißt, wollte mit seinem Facebook-Post wohl lustig sein. Das ging jedoch nach hinten los, wie zahlreiche Kommentare unter dem Bild zeigen.

Von “Fremdscham” bis “primitiv”

Ein regelrechter Shitstorm prasselte auf Nepp ein. “Wie tief kann man als Politiker sinken?”, fragt sich ein User, während ein anderer schreibt: “Nichts gegen Ihre persönlichen Vorlieben, Herr Nepp, aber auf einem Verkehrszeichen hat das echt nichts verloren.” Die Liste an negativen Kommentaren geht noch lange weiter. Von “Gehts’s noch primitiver?” bis “Fremdscham” geigt ein Facebook-User nach dem anderen dem Politiker die Meinung.

Während Nepp den Humor von vielen aber auch getroffen zu haben scheint, erhielt er auch von jenen Usern Kritik, die die Aktionen der Klebe-Aktivisten alles andere als gutheißen. “Keine Frage, das es nervt. Aber als Politiker sollte man dann doch ein wenig Niveau an den Tag legen“, befindet einer. Auch auf Twitter, wo man Nepp nicht sonderlich zu vermissen scheint, machte die Pinkel-Grafik die Runde. Auch dort zeigten sich User “angewidert” vom Posting.

Krauss und Vilimsky mit gleichem Humor

Angesichts der diese Woche täglich vorkommenden Straßenblockaden der “Letzten Generation”, forderte Nepp zuletzt gar eine Beugehaft für Aktivisten. Auch seine Parteikollegen Maximilian Krauss und Harald Vilimsky teilten das Bild auf ihren Facebook-Seiten. Bleibt zu hoffen, dass nicht noch mehr FPÖ-Politiker ihre Fantasien im Internet teilen.

(mst)

Titelbild: EVA MANHART / APA / picturedesk.com, Facebook, Montage: ZackZack

Mehr zu den Themen

Markus Steurer
Markus Steurer
Hat eine Leidenschaft für Reportagen. Mit der Kamera ist er meistens dort, wo die spannendsten Geschichten geschrieben werden – draußen bei den Menschen.
LESEN SIE AUCH

48 Kommentare

48 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
FritziBerry.Finn
13. 01. 2023 12:02

Nach oben buckeln
nach unten treten
ins Weihwasser pissen
hinterher beten
Auch nach nem schlechten Scherz
darf ich lachen
schleimen, kriechen
Karriere machen.

So sind sie, unsere “Volksvertreter”.
Wobei, nicht alle-es gibt Ausnahmen.

baer
13. 01. 2023 6:26

Was haben wir nur für großartige Politiker in Österreich. Jetzt rufen sie sogar schon dazu auf andere anzupinkeln. Wirklich super Lösungsansatz für den Klimawandel, pinkelt jene an die dazu auffordern was dagegen zu tun.

plot_in
13. 01. 2023 3:08

Das sind die, die sich über die “aggressiven Aktionisten” aufregen. Ja, natürlich ist das wahre Aggressive genau hier, bei ihnen: Ego und Aggro sind Geschwister.

Exxon hatte 1977 bereits die Prognosen des weltweiten Temperaturanstiegs bei weiterer Verballerung fossiler Brennstoffe. Exakter als der Club of Rome. https://science.orf.at/stories/3217020/

Was machte Exxon damit? Viel Geld aufwenden, um die Ergebnisse zu kaschieren, viel Geld für Lobbyisten, Klimawandelleugner. Man wusste es und entschied sich dafür, die Menschheit in eine Katastrophe schlittern zu lassen. Aggro wurde gegen Klimaaktivisten vorgegangen, denen man Weltuntergangshiaflerei vorwarf. Bis heute.

Nicht nur aus Nepps Sicht sind Aktivist:innen Menschen, die man Anpissen kann, wies einem passt. Die “Freiheit” will man sich nicht nehmen lassen. Und wenn die Freiheit für Aggro in Frage gestellt wird, lernt man Aggro eben kennen.

Supergirl
12. 01. 2023 20:05

Bei den Nepps daheim ist angeblichen jedes Wochenende Natursektparty. Der Dominik steht auf sowas.

Bastelfan
12. 01. 2023 18:58

primitiver oberprolet

FritziBerry.Finn
13. 01. 2023 11:23
Antworte auf  Bastelfan

Wenn der wenigstens Prolet wäre könnt ich mit der Bezeichnung für dieses Subjekt, welches nie gearbeitet hat leben.
SOZIALSCHMAROTZER wäre die bessere Benennung aus meiner Sicht.

Loonix
12. 01. 2023 18:46

Da geht ihm sicher einer ab, bei seinen perversen Fantasien.
Die FPÖ hat es ja sehr stark mit Urin. Ob beim anpinkeln im Abschiebeflugzeug oder beim Urinamulett des Ex BK.

Bastelfan
12. 01. 2023 18:58
Antworte auf  Loonix

ev bukakifan

Gerda
12. 01. 2023 17:48

Man könnte auch “Bukkake” dazu sagen.

Supergirl
12. 01. 2023 17:47

Kein Wunder, das die FPÖ in Wien nur knapp über der Wahrnehmungsgrenze liegt, bei solchen Idioten in ihrer Partei.

hr.lehmann
13. 01. 2023 8:08
Antworte auf  Supergirl

👍

siegmund.berghammer
12. 01. 2023 19:22
Antworte auf  Supergirl

Wahrnehmungsgrenze als zweitstärkste Partei in Wien?
https://zackzack.at/2022/12/01/umfrage-fpoe-legt-auch-in-wien-zu

baer
13. 01. 2023 6:29
Antworte auf  siegmund.berghammer

Mit 19% und riesen Abstand zur SPÖ die bei der letzten Wahl 42% Zustimmung erreichte. Sie belügen sich ja selber.

siegmund.berghammer
13. 01. 2023 6:36
Antworte auf  baer
12. 01. 2023 19:20
Antworte auf  Supergirl

Atta girl! 😉

Samui
12. 01. 2023 17:45

Ein von uns bezahlter
Stadtpolitiker ohne Arbeit, hat Zeit für Piktogramme.
FPÖ………

Zuletzt bearbeitet 24 Tage zuvor von Samui
Bastelfan
12. 01. 2023 18:58
Antworte auf  Samui

was anderes versteht er ja nicht

Cartman
12. 01. 2023 16:56

Die Natursektfraktion verwehrt sich vermutlich auf das Deutlichste gegen diesen blauen Urinierer. Er ist wohl nirgends willkommen.

Dealer
12. 01. 2023 16:56

Das könne wohl auch als ein Art sexistische Ansage gewertet werden?

Republikaner
12. 01. 2023 15:23

30% wählen diese Partei. Mehr braucht man nicht zu wissen.

12. 01. 2023 19:22
Antworte auf  Republikaner

Schon Nestroy soll einmal launig behaupten haben:
“Neinz’g Prozent da Leit san bled.”

Case closed.

13. 01. 2023 0:51
Antworte auf 

Behauptet*
Merda de teclado!

nikita
12. 01. 2023 18:14
Antworte auf  Republikaner

👍

ZackZack-Leser
12. 01. 2023 14:47

Wer direkt oder indirekt dazu aufruft andere Menschen anzupinkeln ist einfach ein Lulu.

Zuletzt bearbeitet 25 Tage zuvor von ZackZack-Leser
Bastelfan
12. 01. 2023 18:59
Antworte auf  ZackZack-Leser

um nicht zu sagen, ein oberlulu

ZackZack-Leser
13. 01. 2023 8:10
Antworte auf  Bastelfan

und wahrscheinlich sogar auch ein Sitzpinkler.

Zuletzt bearbeitet 24 Tage zuvor von ZackZack-Leser
Fredi04
12. 01. 2023 14:37

Das ankleben scheint einen Großteil der Bevölkerung anzusprechen, obwohl ja kaum jemand direkt davon betroffen ist. Gute Aktion von den Aktivisten.

FritziBerry.Finn
12. 01. 2023 14:20

Das ist also die Antwort eines “Volksvertreters” auf die durchaus berechtigten Aktionen einer verzweifelten Jugend. Der Typ kann froh sein, das meine Wenigkeit nicht in Mordor aka Wien lebt, denn dann würde ich mit ziemlicher Sicherheit bei der ein oder anderen Aktion dabei sein. da seit gefühlt einem halben Jahrhundert NICHTS unternommen wird um der immer deutlicher werdenden Katastrophe, in welche uns der ungezügelte Kapitalismus führt zumindest abzufedern. Soll er ruhig pinkeln, wenn er mich treffen sollte wird die Reaktion auch sehr rustikal sein, dicke Mandeln hätte er dann mit Sicherheit und das wäre noch die harmloseste Form.

FritziBerry.Finn
12. 01. 2023 21:00
Antworte auf  FritziBerry.Finn

Für rgwien und Rasputin Rasputin sowie jeden/jede, der/die es interessiert:
https://www.youtube.com/watch?v=ZJfNM4diG80
Die Nummer ist ziemlich genau 40 Jahre alt, ist aber aktueller denn je.

rgwien
12. 01. 2023 17:16
Antworte auf  FritziBerry.Finn

“die durchaus berechtigten Aktionen” sind Gesetzesbruch und wirkungslos.

“seit gefühlt einem halben Jahrhundert NICHTS unternommen wird” stimmt nicht. Die Realisten unter uns wissen, warum es nicht schneller geht.

In NÖ und Bgld stehen mehr als 1000 Windräder. PV-Anlagen, Wärrmepumpen und Energiesparmaßnahmen werden mit viel Geld gefördert. Klimaticket und Öffi Ausbau ist nicht zu übersehen.

Wer will, darf max. 100 km/h auf der Autobahn fahren. Es werden immer mehr, die das tun.

FritziBerry.Finn
12. 01. 2023 21:01
Antworte auf  rgwien

Spontandemos sind in diesem Land verboten? Wieder was gelernt.

Bastelfan
12. 01. 2023 19:00
Antworte auf  rgwien

jo eh, demos sind halt gesetzesbruch
oder so

Rasputin Rasputin
12. 01. 2023 16:24
Antworte auf  FritziBerry.Finn

Klima ist wohl eine berechtigtes Anliegen der Jugend aber nicht diese engstirnigen Forderungen. Wenn das unsere Jugend ist na dann dankeschön!
CO2 Ausstoß in Ö auf dem Niveau von 1958 gesunken, mit Abstand größten unverarbeiteter-Plastikmüll-Verursacher sitzen in Indonesien und Philippinen (pro Kopf alles). Wenn sie ihr Plastiksackerl verrottbar machen, so hat das leider einen vernachlässigbaren Effekt auf das zukünftige Klima. Daher ist das Verhalten der Demonstranten völlig überzogen mit ungeeigneten Forderungen. Überhaupt wenn sie mit der Bundesregierung sprechen wollen. Dort könnte man relevantere internationale Themen ansprechen.

Wolpertinger
12. 01. 2023 19:38
Antworte auf  Rasputin Rasputin

Indonesien und die Philippinen sind doch Importeure von europäischen Plastikmüll oder hat sich das geändert?

Die Forderungen sind überhaupt nicht überzogen und vor allem wirklich leicht umzusetzen, aber wahrscheinlich würde wieder kein Spender daran verdienen.

Bastelfan
12. 01. 2023 19:01
Antworte auf  Rasputin Rasputin

erzählen sie uns, was sie so machen zur klimarettung

Rasputin Rasputin
12. 01. 2023 22:41
Antworte auf  Bastelfan

ZB wird meine Wohnung mit CO2 neutralen Pellets geheizt. (Braucht leider auch etwas Strom.)

12. 01. 2023 14:08

Man sollte ihm den Superkleber zeigen, dann läuft er die 100 m unter 9,5 Sekunden.
Und Nepp sollte kein öffentliches Amt mehr bekleiden dürfen.

hr.lehmann
12. 01. 2023 14:05

So schaut sie also aus die blaue Antwort auf die öffentlichkeitswirksamen Peinlichkeiten der ÖVP. Wertfrei betrachtet ein wahrlich gelungener Schachzug 💪

Alexx
12. 01. 2023 12:48

Ui, da hat wohl einer den Rat des Herrn Bundeskanzlers zu genau befolgt: Psychopharmaka und Alkohol?

Friede
12. 01. 2023 12:35

Mir macht das Angst, dass so kaputte Typen in so hohen Positionen sind…. Die Aktion liefert Nepp wohlgemerkt einen Tag, nachdem ein Wahnsinniger auf einen Klimaschützer eintritt.

plot_in
13. 01. 2023 3:09
Antworte auf  Friede

Mir machen die auch Angst.

hr.lehmann
12. 01. 2023 14:06
Antworte auf  Friede

Nepp würde ihnen damit kontern dass es sich dabei um “gewaltfreien” Widerstand handelt.

12. 01. 2023 14:23
Antworte auf  hr.lehmann

Im Artikel 2 der Verfassung steht: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Eigentlich ein Fall für das Verfassungsgericht.

DaSchauHer
12. 01. 2023 12:34

… solche verhaltensauffällig kreativen Inputs zur aktuellen Themen-Gemengelage kannst dir nur aus deinem ideologischen Synapsen-Fasching saugen, wenn du selbst immer wieder von der eigenen (Partei)Spitze in deren korrupten Volks-Verantwortungslosigkeiten angepisst wirst… (was mit Knittelfeld-Gate einstens umjubelt begann, im Ibiza-Gate dann würdig prolongiert)

Und so kannst du mit einfachsten, leicht verständlich herabwürdigenden Piktogrammen primitiv aggressiv darauf hinweisen, dass du selbst lieber auf Schwächere (weil defensiv agierend) pisst, anstatt es stets von der eigenen “Führung” “empfangen” zu müssen!?

Zuletzt bearbeitet 25 Tage zuvor von DaSchauHer
Bastelfan
12. 01. 2023 19:02
Antworte auf  DaSchauHer

typischer radlfahrer halt

Samui
12. 01. 2023 12:00

Einfach primitiv. FPÖ.
Der ehemalige Redenschreiber, Pferdeflüsterer und Feigling ( traut sich nicht zu Armin Wolf) baut derzeit an der Festung Österreich.
Gut das VDB wieder gewählt wurde und einen Kanzler Herpferd verhindern wird.
Sollte er das nicht tun, wird die Straße sich melden. Da geh auch ich auf meinen alten Tagen demonstrieren.
Versprochen.

Bastelfan
12. 01. 2023 19:02
Antworte auf  Samui

me too

veltliner
12. 01. 2023 11:50

neppen kommt von nepp

LETZTE MELDUNGEN

Die Regierung kann uns nicht totschweigen.
Aber aushungern.

WIR BRAUCHEN DICH!

KARIKATUR ZUM TAG

MEISTGELESEN