Beiträge

Lieber Nehammer als PRW – Die grüne Angst vor Rot-Schwarz

/
„Wir sind Vizekanzler!“ sagen sich die Grünen. Deshalb wollen sie keine Neuwahlen, auch wenn das heißt, dass Nehammer statt Rendi-Wagner Kanzler ist.

Dreschflegel als Kanzler: St. Pölten statt Budapest

/
Zum Schluss ging es schnell. Plötzlich steht der Führer nicht mehr in der Auslage. Aber das Geschäft geht weiter. Nach dem Kurzschluss versucht das ÖVP-Regime, ohne seinen verglühten Stern weiterzumachen. Unter Nehammer und Mikl-Leitner wird Wien nicht Budapest, sondern St. Pölten.

Schallenberg tritt als Kanzler zurück

/
Kein Stein bleibt auf dem anderen in der ÖVP: Nach Kurz-Rücktritt folgt Schallenberg: Er bleibt nicht Kanzler. Wahrscheinlichster Nachfolgekandidat ist Innenminister Nehammer.

Regierung feiert mitten im Lockdown Party

/
Am Mittwoch tanzte ein großer Teil der Regierung bei der „Licht ins Dunkel“-Gala an. Danach feierte man auch noch eine Aftershowparty. Unter den Feiernden: Bundeskanzler Schallenberg.

Vergessene Helden – Terroranschlag in Wien

/
Ein Jahr ist es her, dass Recep Gültekin, Mikail Özen und Osama Abu El Hosna in der Terrornacht von Wien zu Helden wurden. Auf ein offizielles „Danke“ der Republik warten alle drei bis heute vergeblich.

SPÖ fordert Nehammer-Rücktritt – Ein Jahr nach Anschlag

/
Die SPÖ forderte bei einer Pressekonferenz am Dienstag, exakt ein Jahr nach dem Anschlag in der Wiener Innenstadt, den Rücktritt des Innenministers Karl Nehammer (ÖVP).

Coronakrise: Regierung will sich Bunker bauen

/
Die türksigrüne Regierung kündigte an, ein unterirdisches "Bundeslagezentrum" errichten zu wollen, um Krisen besser bewältigen zu können.

4.000 Euro für Taxi in Luxemburg – ÖVP-Minister sind Spesen-Kaiser

/
Wie aus einer SPÖ-Anfrage hervorgeht, sparten einige ÖVP-Ministerien bei ihren Spesen ganz und gar nicht. Egal ob Pressekonferenzen, Dienstreisen oder Inserate - die Arbeit von Edtstadler, Köstinger und Co. kommt dem Steuerzahler teuer.

Prozess-Eklat: SPÖ fordert Aufklärung von Nehammer

/
Der BMI-Interventionsversuch bei einer Verhandlung des Wiener Verwaltungsgerichts hat ein Nachspiel. Julia Herr (SPÖ) will vom Innenminister wissen, welche Hintergründe die politischen Anordnungen in Richtung Polizeibeamte hatten.

BMI wollte Journalist aus Gerichtssaal werfen lassen – Eklat um Nehammer-Ministerium

/
Ein Gericht wollte mögliche Rechtsverletzungen von Polizisten im Zuge einer Hausdurchsuchung bei Ex-BVT-Mann Ott klären - eigentlich. Aus Angst vor Berichterstattung versuchte das BMI mehrmals bei der Richterin zu intervenieren. Den eigenen Beamten gab man einen Maulkorb.